Selbstbehandlung von Kranken nimmt immer weiter zu

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Nicht erst seit der Einführung der Praxisgebühr laufen Patienten in Deutschland bei leichteren Beschwerden nicht gleich zum Arzt. Dieser Trend hält bereits seit über einem Jahrzehnt an, berichtet das Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau unter Berufung auf Zahlen des Instituts für Demoskopie Allensbach.

Sagten noch 1992 dreißig Prozent der Befragten, sie gingen auch mit kleineren Beschwerden „generell zum Arzt“, so sank dieser Anteil bis heute auf 23 Prozent. Entsprechend stieg die Zahl derjenigen, die sich zunächst einmal selbst mit Medikamenten versorgen, im gleichen Zeitraum von 56 auf 66 Prozent. Dies belegen Umfragen, die im Abstand von drei Jahren erhoben wurden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Apotheken Umschau 11/2004 B

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Reisemedizin

Pillen sind kein Reise-Mitbringsel

Ferienzeit – die Deutschen schwärmen wieder in alle Welt aus. Doch auch im schönsten Urlaub können Einen Kopfschmerzen, Husten und Fieber heim...