Sojaöl - Gesundheitswert und Verwendungsmöglichkeiten

Sojaöl zählt zu den Speiseölen. Während Sojaöl bei uns eher zu den exotischen Speiseölen gehört, ist es das beliebteste Öl in den USA. Man verwendet es vor allen Dingen in der Küche; der hohe Rauchpunkt macht das Braten und sogar Frittieren mit diesem Öl möglich. Es kann aber auch im kosmetischen Bereich zur Anwendung kommen. Informieren Sie sich über die Wirkungsweise und Anwendung von Sojaöl.

Wirkungsweise und Anwendung von Sojaöl

Was ist Sojaöl und wo kann man es kaufen?

Sojaöl stammt von den Sojabohnen. Das Öl ist meist nicht als kaltgepresstes Öl erhältlich, da Sojabohnen einen nur sehr geringen Fettanteil haben und somit sehr viele Bohnen benötigt würden, um kaltgepresstes Sojaöl herstellen zu können.

Daher findet man in der Regel raffiniertes Sojaöl, das jedoch ebenfalls sehr gesund ist. Man bekommt Sojaöl in einem gut aufgestellten Supermarkt.

Zudem findet man es mit Sicherheit in Asialäden. Kaltgepresstes Sojaöl ist deutlich teurer. Man kann sein Glück im Naturkosthandel, Bioladen oder Reformhaus versuchen.

Inhaltsstoffe und Gesundheitswert von Sojaöl

Über 60 Prozent in diesem Speiseöl sind ungesättigte Fettsäuen. Das Öl ist hellgelb und schmeckt leicht nussig.

Durch die ungesättigten Fettsäuren wird Sojaöl zum "guten Fett". Es hat einen positiven Einfluss auf den Fettstoffwechsel sowie den Cholesterinspiegel.

Des Weiteren stärkt es das Immunsystem und kann der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen dienen. Sojaöl hat zudem eine zellschützende und entzündungshemmende Wirkung.

Die Blutgerinnung wird positiv beeinflusst. Außerdem unterstützt das Öl die Festigkeit der Knochen. Zudem können die Zellen und Nervenzellen mit Energie versorgt werden.

Neben den erwähnten ungesättigten Fettsäuren sind auch

enthalten.

Sojaöl wird wegen des geringen Ölanteils der Bohne nur raffiniert
Sojaöl wird wegen des geringen Ölanteils der Bohne nur raffiniert

Wirkung der Isoflavone, z.B. bei Wechseljahresbeschwerden

Besonderes Augenmerk ist auf die enthaltenen Isoflavone zu legen. Diese pflanzlichen Botenstoffe und Hormone sorgen beispielsweise dafür, dass sich keine Ablagerungen von Cholesterin an den Arterienwänden bilden.

Des Weiteren legen Studien nahe, dass durch die Isoflavone hormonelle Beschwerden, wie etwa in den Wechseljahren, gemindert werden können. Dies ist darauf zurückzuführen, dass diese Hormone dem menschlichen Östrogen ähnlich sind.

Verwendung von Sojaöl in der Küche - Kann man es zum Braten verwenden?

Das Öl verträgt hohe Temperaturen, sodass man es bedenkenlos zum Kochen und Backen verwenden kann. Auch zum Braten und Frittieren ist Sojaöl sehr gut geeignet. Man kann es beispielsweise auch in Margarine finden.

Es kann aber auch zur Zubereitung von Salatdressings verwendet werden. Des Weiteren nutzt man es gerne zum Anrühren von Dips.

Kaltgepresstes Sojaöl sollte nur für die kalte Küche verwendet werden. Es schadet jedoch nicht, Gemüse, welches gegart werden soll, zuvor mit einer kleinen Menge des kaltgepressten Öls zu versehen.

Einnahme von Sojaöl - Vorsicht bei Allergien

Bei bestimmten Nahrungsmittelunverträglichkeiten sollte man mit Sojaöl vorsichtig sein. So sollte bei Allergien gegen Hülsenfrüchte auf den Verzehr von Sojaöl verzichtet werden. Auch wer Nüsse schlecht verträgt, meidet das Öl besser.

Lagerung und Haltbarkeit von Sojaöl

Sojaöl sollte kühl und dunkel gelagert werden. Es kann ungeöffnet bis zu einem Jahr, angebrochen bis zu drei Monate aufbewahrt werden. Die geöffnete Flasche sollte man somit möglichst schnell verbrauchen.

Verwendung von Sojaöl in der Kosmetik

Sojaöl wird in der Kosmetik häufig als Glycerin bezeichnet und findet sich in vielen verschiedenen Produkten wie z.B.

etc. Das Sojaöl reichert die Haut mit Feuchtigkeit an und macht sie geschmeidig. Außerdem wirkt Sojaöl hautglättend.

Es eignet sich für alle Hauttypen. Das Öl strafft die Haut und zieht schnell ein.

Man kann Sojaöl beispielsweise in der Gesichtspflege anwenden und dafür seine Gesichtscreme mit zwei Tropfen des Öls vermischen. Im Bereich der Körperpflege empfiehlt sich die Kombination mit Bodylotion.

Ölpackung mit Sojaöl

Vor allem im Winter, wenn die Haut durch Wetter und Wind zum Austrocknen neigt, empfiehlt sich die Anwendung einer Ölpackung.

Dabei wird das Öl großzügig auf der Haut aufgetragen. Anschließend wickelt man sich in ein Bettlaken und deckt sich für eine halbe Stunde zu. Die Reste des Öls kann man anschließend mit einem feuchten Tuch abnehmen oder aber in die Haut einmassieren.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Fall Harvest: Soybeans © jam4travel - www.fotolia.de
  • soy bean © siriwachara - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema