Löffel-Arten - Esslöffel, Teelöffel, Kaffeelöffel und Co.

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Löffel über Teller mit Kartoffel Creme Suppe mit Fleischbällchen

Der Löffel gehört zu den ersten Esswerkzeugen und wurde aus Knochen oder Holz geschnitzt. Er hat einen Stiel und eine Höhlung in der er die Speisen aufnehmen kann.

Bis zum 19.Jahrhundert war der Löffel, neben dem Messer, dass einzige Esswerkzeug. Später entwickelte sich eine neue Esskultur und der Löffel wurde Teil des Essbestecks. Heutzutage sind Löffel meistens aus Edelstahl, man findet aber auch Silberlöffel oder Löffel aus Holz, beispielsweise bei dem Salatbesteck.

Um gekochte Eier oder Kaviar zu verzehren werden Löffel aus Perlmutt, Horn oder Kunststoff verwendet.

Es gibt viele verschiedene Löffelarten, die zu unterschiedlichen Zwecken genutzt werden. Die bekanntesten Löffel sind der Suppenlöffel und der Tee- oder Kaffeelöffel.

Ess- und Teelöffel sowie Sahnelöffel

Der erste hat einen langen Stiel und eine ovale Laffe, man nennt ihn auch Esslöffel. Dann gibt es noch einen ausgesprochenen Löffel für Suppentassen.

Der Tee- oder Kaffeelöffel ist kleiner und dient dazu den Zucker und die Milch im Tee oder Kaffee zu verrühren.

Ein Sahnelöffel ist speziell für Sahne und hat eine runde Laffe, er ist kleiner als ein Esslöffel.

Den Zuckerlöffel findet man oft als Muschel geformt, er hat eine flache Vorderkante, um den Zucker aufzunehmen.

Marmeladenlöffel und Honiglöffel

Der Marmeladenlöffel entspricht der Größe des Kaffeelöffels. Ein spezieller Honiglöffel ist meistens aus Holz, ohne Laffe mit einer gedrechselten Spitze, um den Honig aufnehmen zu können.

Eis- und Joghurtlöffel

Eis- oder Joghurtlöffel haben einen langen Stiel, damit man besser in die Gläser und Becher kommt.

Espresso- und Kaffeelöffel

Ein Espresso- oder Mokkalöffel ist kleiner und zierlicher als ein Kaffeelöffel.

Obstlöffel

Um Kiwis zu löffeln, benutzt man einen Löffel, der kurz ist und an der Seite scharfe Zacken hat.

Auch für Grapefruits gibt es einen Löffel mit Sägezähnen. Der Dessertlöffel ist kleiner als ein Esslöffel und wird für den Nachtisch oder als Kompottlöffel benutzt.

Kunststofflöffel und Gourmetlöffel

Für den Verzehr von gekochten Eiern und Kaviar werden Löffel aus Kunststoff, Horn oder Perlmutt verwendet. Der so genannte Gourmetlöffel dient dazu, die delikate Soße aus dem Teller zu löffeln.

Salatlöffel und Kartoffellöffel

Dann kennt man noch den Salatlöffel, der zum Salatbesteck gehört und verschiedene Löffel, die Teil des Vorlagenbestecks sind. Etwa der Kartoffellöffel zum vorlegen der Kartoffeln oder Klöße oder der Gemüselöffel.

Barlöffel und Schaum- sowie Soßenlöffel

Um Cocktails zu mixen gibt es einen speziellen Barlöffel. Im Küchenalltag kennt man noch den Schaumlöffel und den Soßenlöffel.

Grundinformationen und Hinweise zu Löffeln

Zu diesem Artikel

Einsortiert in die Kategorien

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Kartoffel-Krem-Suppe mit Fleischbällchen © Svenja98 - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren