Krüge

Dazu zählen der Bierkrug, Porzellankrug, Steinkrug, Wasserkrug und Weinkrug

Krüge sind recht große konische oder zylindrische Trinkgefäße mit einem Henkel. Aus ihnen wird oft Bier, Wein und manchmal auch andere Getränke getrunken. Als Material findet in der Regel Keramik oder Porzellan, aber auch Metall und Glas Verwendung.

Junge lachende Frau hält Krug mit Bier nach oben
girl with beer © bilderbox - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Krüge

Als Krüge bezeichnet man spezielle Gefäße, mit denen man verschiedene Flüssigkeiten ausschenken kann. Krüge fanden sich schon zu Zeiten der alten Römer (und weit davor), die mit ihren Krügen Met oder Wein, sowie Wasser ausschenkten.

Varianten

Sie lassen sich hauptsächlich in die folgenden Variationen einteilen:

  • Bierkrüge
  • Glaskrüge
  • Karaffen
  • Keramikkrüge
  • Porzellankrüge
  • Steinkrüge
  • Wasserkrüge
  • Weinkrüge

Heutige Auswahl unterschiedlicher Krüge

Waren die ersten Krüge noch aus Keramik oder Metall, finden sich heute Krüge aus zahlreichen Materialien, Farben und Größen wieder. Was wäre ein Oktoberfest in München ohne den beliebten Maßkrug, der Äpelwoi in Hessen ohne seinen Bembel oder auch der Bierkrug mit Werbung als alljährliches Weihnachtsgeschenk vieler Brauereien. Neben Krügen, aus denen man direkt trinken kann, gibt es allerdings in großer Anzahl Krüge, die sich nur zum Ausschenken eignen.

Befüllen lassen sich Krüge mit allen flüssigen Getränken, sowie als Mischung mit Früchten, wie es bei Bowlen der Fall ist.

  • Gemustert
  • unifarben
  • mit oder ohne Deckel
  • in der leichten Form aus Kunststoff oder auch
  • sehr schwer aus Keramik, Blech oder Glas,

kann man sich ganz nach Geschmack für seinen Krug oder Krüge entscheiden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Krügen

Allgemeine Artikel zum Thema Krüge

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen