Salz- und Säurehaltige Lebensmittel nicht in Alufolie einfrieren

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Manche Lebensmittel können zusammen mit Alufolie unliebsame Reaktionen hervorrufen, darüber informiert der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn.

So sei es möglich, dass sehr salzige oder säurehaltige Lebensmittel Löcher in die Alufolie fressen. Die Alufolie reagiert mit nicht pH-neutralen Nahrungsmitteln, indem sich Aluminium aus der Folie herauslöst und ins Essen übergeht.

Deshalb solle man Obstkuchen, salzigen Käse, Sauerbraten und ähnliche Nahrungsmittel besser nicht in Alufolie verpackt einfrieren. Nimmt man zuviel Aluminium mit der Nahrung auf, können ernsthafte Gesundheitsstörungen entstehen. Gefrierbeutel stellen in den meisten Fällen die bessere Alternative dar.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 80 Bewertungen
  • 2228 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=73142

Einsortiert in die Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Alu- & Frischhaltefolie

Vorsicht beim Kontakt mit Aluminium

Das österreichische Gesundheitsministerium hat jetzt eine Studie veröffentlicht, in der um es mögliche gesundheitliche Probleme beim Kontakt m...

Käse

Holzteller ungeeignet für Käse

Wer verschiedenen Käsesorten im Kühlschrank ihren geschmacklichen Charakter erhalten will, soll sie nicht auf einem Holzteller lagern, rät das...

Bier

Kein Bier übers Grillgut

„Lassen Sie die Unsitte, Bier über Fleisch oder Würstchen zu gießen“, mahnt Meisterkoch und Grillweltmeister Hans-Joachim Fuchs die grillende ...