Das klassische Abendbrot und wie man es mit simplen Ideen etwas aufpeppen kann

Das klassische Abendbrot wird bei uns in Deutschland, in den frühen Abendstunden eingenommen. Der genaue Zeitpunkt und Umfang der Mahlzeit richtet sich nach den individuellen Gepflogenheiten. Bei dem Abendbrot handelt es sich meistens um eine kalte Mahlzeit und es ist im Durchschnitt eine kleinere Mahlzeit als das Mittagsessen.

Was hierzulande abends auf den Tisch kommt und wie man das klassische Abendessen ein bisschen variieren kann

Brot und -aufstriche, Wurst und Käse

Bei dem klassischen Abendbrot, wird in der Regel Brot, Wurst und Käse gereicht.

Das Brotangebot ist bei uns so reich sortiert, wie in kaum einem anderen Land und dementsprechend ist die Auswahl riesengroß. Auch eine Vielfalt an verschiedenen Wurst- und Käsesorten bereichern den Abendbrottisch. Je nach Vorlieben kann es auch vegetarische Brotaufstriche geben.

Butter oder Margarine werden gerne als Belag unter der Wurst und dem Käse genommen, je nach Gewohnheit. Senf, Mayonnaise und Ketchup dürfen auch beim Abendbrot benutzt werden.

Auch mal zu Frischkäse greifen

Wer in Sachen Aufstrich ein wenig Abwechslung auf den Tisch bringen möchte, der könnte statt Butter und Margarine auch mal zu Frischkäse greifen. Diesen gibt es pur oder auch in verschiedenen Geschmackssorten - von frischen Kräutern über Meerrettich bis hin zu Paprika und Peperoni. Je nachdem, welchen Belag man wählt, ob Fleisch, Fisch oder etwas Süßes wie Marmelade oder Honig, hat man somit eine große Variationsmöglichkeit.

Eingelegtes oder frisches Gemüse

Sauer Eingelegtes, wie Oliven, Cornichons, Peperoni und Paprika können als kleine Appetitanreger das Abendbrot ergänzen.

Auch frisches Gemüse kann in handliche Streifen oder Scheiben geschnitten werden um den Abendbrottisch zu bereichern: Tomaten, Salatgurke, Karotten oder Radieschen werden geschnitten und leicht gesalzen.

Ideen für warme Speisen

Wer lieber etwas Warmes mag, kann Wiener Würstchen im Wasser sieden oder Fleischkäse im Ofen backen.

Auch überbackene Brote und Toasts geben eine kleine warme Mahlzeit. So kann man Vollkorntoast mit Käse belegen, einer Scheibe Salami und Gürkchen oder einer Scheibe Ananas. Dies wird auf Backpapier auf dem Blech, bei ca. 200°C, auf mittlerer Schiene, ungefähr 10 Minuten überbacken.

Auch alle Eiergerichte passen zum Abendbrot: Rühreier, Spiegeleier oder hart gekochte Eier mit Senf.

Mediterrane Küche für ein leichteres Abendessen

Gerade in den Sommermonaten soll es vielleicht etwas Leichtes sein. Da hat auch die mediterrane Küche bei uns Einzug gehalten.

Hierfür werden Tomaten in Scheiben geschnitten, mit Balsamico und Olivenöl übergossen. Dann gesalzen und etwas Pfeffer, mit geschnittenen Mozzarellascheiben belegt und mit Basilikumblättern garniert. Dazu reicht man ein Ciabatta-Brot.

Sonstige Ideen

Wassermelone schmeckt sehr lecker zu Ziegenkäse und dazu ein Baguette. Wer noch Bratenreste oder Hähnchenfleisch vom Vortag oder Mittagessen hat, kann eine kleine Salatplatte anrichten und diese mit dem geschnittenen Fleisch garnieren.

Das Essen auch mal nach draußen verlegen

Klassischerweies wird das Essen in der Küche oder im Esszimmer am Esstisch gegessen. Im Sommer kann man das Abendbrot aber auch mal nach draußen verlegen, vorausgesetzt, man hat einen (ausreichend großen) Balkon oder Garten. Kombiniert mit der mediterranen Küche holt man sich somit ein bisschen Urlaub nach Hause.

Natürlich kann auch hin und wieder der Grill angeschmissen werden, schließlich gehört das Grillen bei den Deutschen zu einem schönen Sommer dazu. So lassen sich weitere Variationen in das Abendessen einbringen - von der klassischen Bratwurst über gegrilltes Gemüse bishin zum leckeren Fisch.

Gestaltung des Tisches

Auch der Abendbrottisch darf nett und ansprechend gedeckt sein. Neben einem schönen Blumenstrauß, einer Kerze und hübschen Servietten kommen die angebotenen Speisen besser zur Geltung.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • oberbayerische brotzeitplatte © Helmut Niklas - www.fotolia.de
  • Dinner © JackJack1965 - www.fotolia.de
  • delicious buffet © Skogas - www.fotolia.de
  • Young attractive female chef smelling delicious food © gajatz - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema