Feuer in Psychiatrie nahe Moskau fordert 38 Menschenleben

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

In der Psychiatrischen Klinik Nr. 14 im Dorf Ramenski nahe Moskau ist in den frühen Morgenstunden ein Feuer ausgebrochen und hat 38 Menschen das Leben gekostet. Viele Patienten konnten auf das Flammeninferno nicht schnell genug reagieren, da sie unter dem Einfluss starker Medikamente standen.

Neben einer Krankenschwester konnten sich noch zwei Patienten in letzter Minute retten. Laut einem Mitarbeiter der Rettungskräfte versuchten einige zu entkommen, wurden jedoch von den Rauchgasen vergiftet oder gelangten nicht durch die vergitterten Fenster der Psychiatrie.

Bislang ist die Unglücksursache den Behörden zufolge noch völlig unklar. Juri Deschewych vom örtlichen Zivilschutz betonte jedoch, dass "alles den Vorschriften entsprach" und keine Fehler bei einer Überprüfung im August 2012 bemerkt wurden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema