Desinfektion der Hände schützt Patienten in Kliniken vor Infektionen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Am 5.Mai ist der internationale Tag der Handhygiene. Die Aktion Saubere Hände ruft daher auf, der Hygiene mehr Beachtung zu schenken und dies vor allem in Krankenhäusern. So sollten nicht nur Pfleger, Schwestern oder Ärzte stetig ihre Hände desinfizieren, sondern eben auch die Besucher.

Beim Betreten des Raumes befindet sich immer neben der Tür ein Spender, der verwendet werden kann. Wenn sich in den Krankenhäusern die Hände regelmäßig desinfiziert werden, dann sinke auch das Risiko unerwünschter Infektionen. Auch Besucher sollten dies nutzen und sich die Hände entsprechend desinfizieren, ehe man sich dem Patienten zuwendet.

Wer als Patient feststellt, dass sogar das Klinikpersonal weites gehend darauf verzichtet, so muss dieser Missstand gemeldet werden. Eine umfassende Handhygiene ist schließlich gerade in den Krankenhäusern unglaublich wichtig.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema