Darf man das Krankenhaus als Patient mal für einige Stunden verlassen?

Gast
DeniseDa

Meine Freundin hat vor einigen Tagen eine Ohr-OP gehabt. Knapp eine Woche soll sie zur Beobachtung dort bleiben. Sie hat keine Schmerzen und langweilt sich total und möchte gerne mal für ein oder zwei Stunden das Krankenhaus verlassen und mit mir in die Stadt gehen. Unter welchen Umständen wird sowas vom Krankenhaus genehmigt oder ist das generell nicht erlaubt? Was meint ihr? Danke für euere Beiträge. Gruß, DeniseDa

Mitglied kuschel ist offline - zuletzt online am 07.07.15 um 13:47 Uhr
kuschel
  • 49 Beiträge
  • 57 Punkte

Auch wenn man sich als Patient gut fühlt, sollte man auf keinen Fall auf eigene Faust das Krankenhausgelände verlassen. Wenn es zu einem Unfall kommt, kann es durchaus passieren, dass die Krankenkassen die Kosten nicht übernehmen.

Das Personal oder die Stationsärztin sollte man unbedingt um Erlaubnis fragen.

Gast
Rummpel

Das Krankenhausgelände sollte man ohne Rücksprache mit dem Personal auf der Station auf keinen Fall verlassen.

Mitglied Dune76 ist offline - zuletzt online am 28.10.14 um 15:50 Uhr
Dune76
  • 22 Beiträge
  • 22 Punkte

Das wäre absolut verantwortungslos von dir

Du als Mutter solltest dafür sorgen, dass sie schön im KH bleibt. Macht einen Spaziergang in der Klinik oder auf den Grünanlagen. Zeit kann man sich auch anders vertreiben. Schenk ihr ein Buch, ein paar Rätselhefte oder meinetwegen eine Flatrate für die Fernsehnutzung. Nicht umsonst muss sie eine Woche stationär bleiben, sie muss sich erholen und gesund werden.

Mitglied Marston ist offline - zuletzt online am 06.09.15 um 19:54 Uhr
Marston
  • 70 Beiträge
  • 98 Punkte

Nein, sollte man nicht. Das Personal auf Station sollte davon in Kenntnis gesetzt werden.

Gast
Lena

Abwesenheitsbescheinigung ausfüllen

Hallo,

Ich bin Krankenschwester und bei uns wird es so gehandhabt, dass der Patient in einem solchen Fall ein vorgedrucktes Schriftstück ausfüllt und unterschreibt. Dieses Schriftstück nimmt das KH für die Dauer der Abwesenheit aus der Verantwortung, der Patient handelt dann auf eigene Verantwortung, ist ja weder eine geschlossene Station noch ein Gefängnis.
Das zur rechtlichen Seite.

Gast
Wolfram

Leute, Alle die hier geantwortet haben, haben das sicher nie nachgelesen. Natürlich darf man das Krankenhau verlassen. Man ist ja ein freier Mensch. Auch eine Unterschrift abzuverlangen ist eine lächerliche Aktion. Es kann lediglich sein, dass man keine gesetzliche Unfallversicherung hat, über die man aber aber im sonstigen privaten Leben ohnehin auch nicht versichert ist.

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Krankenhäuser erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Interdisziplinäre Zentren in Kliniken

Ich muss nächste Woche ins Krankenhaus und habe vorhin erfahren, dass dieses Krankenhaus ein interdisziplinäres Zentrum hat. Worum handelt es... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Silikone

Kann man sich sein Krankenhaus aussuchen?

Hey! Im Internet kann man ja Bewertungen von allem möglichen lesen, viele Leute teilen ihre positiven und negativen Erfahrungen mit anderen.... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Moe12345

Nabelbruchoperation

Wer hat damit Erfahrung und kann mir eine Klinik in der Nähe von Ulm nennen, die diese Operation gut und häufig duchführt? weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Marika