Ist die Mariendistel ein alternatives Schmerzmittel?

Gast
Roxanie

Hallo! Vorhin las ich in der Aphotken-Umschau, daß die Heilpflanze Mariendistel hilfreich wäre, wenn man unter Krämpfen leidet. Wie sieht es aus, wenn man Krämpfe während der Monatsblutung hat? Und überhaupt-könnte es die starken Schmerzmittel ersetzen? Was meint ihr? LG Roxanie

Mitglied dornbusch ist offline - zuletzt online am 14.01.16 um 14:36 Uhr
dornbusch
  • 143 Beiträge
  • 145 Punkte

Ausprobieren

Liebe Roxanie, zwar kenne ich die Mariendistel nicht als Hilfsmittel bei Menstruationsbeschwerden, aber eigentlich hast du schon recht, wenn du das vermutest. Denn auch während der Regel leidet man unter Krämpfen, und warum sollte die Mariendistel da nicht eine natürliche Hilfe sein? Berichte uns doch mal, welche Erfahrungen du damit machst.

Mitglied Bella250 ist offline - zuletzt online am 26.01.16 um 16:41 Uhr
Bella250
  • 152 Beiträge
  • 156 Punkte

Mariendistel kann starke Schmerzmittel nicht ersetzen

All diese Naturheilmittel können sicher eine gewisse Linderung bringen, aber sie sind kein Ersatz für starke Schmerzmittel.
Die Frage ist nur, ob man bei so starken Schmerzen während der Blutung nicht ohnehin mal zum Frauenarzt gehen sollte. Es könnte ja sein, dass eine Endometriose vorliegt, die für die Krämpfe verantwortlich ist. Und dagegen kann man ja etwas tun. Das ist bestimmt besser, als ein halbes Frauenleben lang jeden Monat Schmerzmittel zu schlucken.

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Mariendistel erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Lebererkrankung "Budd-Chiari" - Mariendistel?

Vor 5 Jahren wurde bei mir die seltene und nicht heilbare Lebererkrankung "Budd-Chiari" (Thrompossen in der Leber) diagnostiesiert. Die Leber ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Rose Marie

Nebenwirkungen bei Mariendistel?

Meine Heilpraktikerin hat Mariendistel-Tee für meine leichten Leberprobleme empfohlen. Ich trinke diesen Tee jetzt auch seit zwei Wochen regel... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von FahrHubert

Giersch als Hausmittel gegen Gicht

Hallo zusammen ich hoffe mal das Ihr mir ein wenig helfen könnt. Also ich suche Giersch, frisch oder auch getrocknet. Ich habe ge... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von karla gründer

Wird Tee in jedem Fall mit heißem Wasser übergossen?

Ich möchte von Kaffee auf Tee umsteigen, weiss aber nicht, ob man ihn in jedem Fall mit kochendem Wasser übergiessen muss. Macht heisses Wass... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Sunshine88

Kann heisser Tee den Zahnschmelz schädigen?

Hallo! Ich trinke morgens vor der Schule immer Tee, am liebsten schwarz und ganz heiss. Jetzt hörte ich, daß der heisse Tee den Zahnschmelz sc... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Teatime

Gibt es auch teeinfreien Tee?

Das würde mich mal interessieren: Es gibt ja koffeeinfreien Kaffee, gibt es entsprechend auch teeinfreien Tee für Menschen, die kein Teein ver... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Avata7

Teein-freier Tee

Kennt ihr eine Teesorte, die Teein-frei ist? Falls ja - was ist das für eine Sorte und wo kann man ihn kaufen? Danke für jede Info. weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von monbri

Gibt es bei Heilpflanzen auch Nebenwirkungen?

Hallo zusammen! Ich lese momentan ein sehr interessantes Buch über Heilpflanzen und natürliche Heilmittel. Es ist wirklich spannend zu ... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Battle