Aloe vera in der Natur, Heilkunde, Küche und Kosmetik

Die Aloe vera wird oft mit Agaven oder Kakteen verwechselt, da ihr Erscheinungsbild diesen sehr ähnelt, sie gehört jedoch zu den Liliengewächsen. Wegen ihrer üppigen Pracht ist sie als Zimmerpflanze sehr beliebt, aber auch ein breites Wirkungsspektrum macht sie in vielen Bereichen lukrativ. Es gibt viele verschiedene Sorten und vermutlich über 300 Arten.

Merkmale, Standorte, Inhaltsstoffe und Verwendung der Aloe vera als Heilmittel in Speisen und Getränken oder  als Pflegemittel

Merkmale

Die aus Afrika stammende Pflanze aus der Familie der Liliengewächse, die heute hauptsächlich in Ländern der Karibik gezüchtet wird, erreicht eine Höhe von bis zu einem halben Meter. Aloe vera ist eine ganzjährige Sukkulentenpflanze - "sukkulent" bedeutet saftig, fleischig und üppig; botanisch heißt es Fettpflanze.

Die Aloe vera hat faserige und starke Wurzeln, sowie eine Vielzahl an fleischigen, schmalen Blättern, die spitz zulaufen und relativ lang sind. An den Kanten sitzen dornenähnliche Fortsätze; die rundum wachsenden Blätter sind zumeist stark verästelt. Die Blütezeit ist während des größeren Teil des Jahres, die beeindruckenden Blüten sind röhrenförmig. Alte Pflanzen können im Freiland über 10 Meter groß werden und einen Umfang von 3 Meter haben.

Standorte

Als Zimmerpflanze ist die Aloe anspruchslos, verträgt gut die trockene Heizungsluft und kann auch mal längere Zeit trocken stehen.

Die Aloe vera ist nicht winterhart, aber im Sommer freut sie sich über einen sonnigen Platz

Als dekorative Kübelpflanze macht sie sich genau so gut wie im Freiland.

Aloe Vera zum Anbau im Garten

Für den Anbau im heimischen Garten ist sie weniger geeignet, da sie doch sehr empfindlich auf Kälte reagiert und daher unbedingt in der warmen Stube überwintern muss.

Natürlich wächst Aloe vera in tropischen und subtropischen Gebieten, ursprünglich kommt sie aus Süd- und Ostafrika. Die Aloe vera ist seit jeher wegen ihrer markanten Schönheit beliebt, schon bei den alten Ägyptern und im antiken Griechenland war sie bekannt. Wegen ihrer großen Popularität und den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten wird die Aloe vera heutzutage auf großen Farmen angebaut.

Inhaltsstoffe

Die Aloe vera kam in den letzten Jahren zu großer Berühmtheit, sie gehört wohl zu den ältesten Arzneipflanzen der Welt und ihre heilkräftigen Eigenschaften macht man sich sowohl bei der innerlichen als auch bei der äußerlichen Anwendung zu Nutze.

Eine Aloe vera Pflanze soll über 150 verschiedene Inhaltsstoffe verfügen, unter anderem

Medizinische Verwendung

Man verwendet in der Naturheilkunde die Wurzeln, den frischen Saft und das Gel der Blätter, um die heilenden und gesundheitsfördernden Eigenschaften zu nutzen.

Anwendungsgebiete, Wirkung und Anwendungsart

Schon die Indianer wussten um die Heilkraft dieser Pflanze und einige Stämme nutzten erfolgreich ihre heilenden Fähigkeiten. Das gallertartige Mark wird aus den Blättern gedrückt und direkt auf die Haut aufgetragen. Dies soll bei

helfen. Eine stark

  • regenerative
  • antibakterielle
  • wundheilende und
  • entzündungshemmende
Aloe Vera Creme

Eigenschaft schreibt man dem Gel zu, welches aus den Blättern ausgedrückt wird.

Mittlerweile gibt es Methoden, das Mark zu konservieren, um es in

verwenden zu können. Viele Menschen allerdings haben eine Pflanze zu Hause und schneiden bei Bedarf ein kleines Stück von einem Blatt ab, um das Innere unmittelbar auf die Wunde aufzubringen. Die Schnittstelle des Blattes verklebt und verwächst schnell. Man sagt allerdings, dass eine Pflanze mindestens drei bis vier Jahre alt sein muss, um die volle Heilkraft zu entfalten.

Innere Anwendung

Bei der inneren Anwendung schreibt man der Aloe vera vor allen Dingen eine abführende Wirkung zu. Aloe soll

  • das Immunsystem stärken
  • die Durchblutung verbessern und
  • sich günstig auf das Allgemeinwohl auswirken.

In der Homöopathie nutzt man die Aloe und ihre abführende und reinigende Wirkung. Frauen einiger Indianerstämme benutzten die gallertartige Masse des Blattinneren als menstruationsförderndes Mittel.

Anwendungshinweise

Aber was Wirkungen hat, kann auch Nebenwirkungen haben und es kann zu Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten kommen. Deshalb sollte man die Einnahme und die Dosierung am besten mit einem erfahrenen Apotheker besprechen.

Aloe vera in der Küche

Aloe Vera zum Kochen
Die fleischigen Blätter der Aloe Vera können paniert und gebraten werden

Nicht nur in der Naturheilkunde, auch in der modernen und leichten Küche kommt die Aloe vera zum Einsatz. Sie ist reich an Vitaminen und wertvollen Inhaltsstoffen, welche ihr in der Küche zu einem wahren Aufschwung verholfen hat.

Zuereitungsart und Geschmack

Die dicken, fleischigen Blätter kann man

So gibt die Aloe vera auch in der vegetarischen Küche Alternativen. Der Geschmack ist nicht zu streng, eher leicht, mild und neutral; daher lässt sie sich gut mit anderen Zutaten kombinieren.

Das Aloeblatt sollte erst kurz vor der Verarbeitung filetiert werden, um die wertvollen Inhaltsstoffe zu sichern. Manche Asia-Läden bieten filetierte Aloe vera an, doch frisch verwendet ist und bleibt sie am besten und natürlich darf man auch hier auf Bio-Anbau achten.

Beliebte Beilage

Geschält und geschnitten werden die saftigen Fleischstücke der Blätter gerne zu

hinzugefügt. Auch als Beigabe zu

eignet sich die Aloe vera hervorragend. Mit

leicht gewürzt, ergeben die Aloe vera-Stücke ein hervorragendes Gemüse.

Aloe Vera als Getränk

Gerne wird die Aloe vera auch entsaftet, um den frischen Saft zu genießen; dieser gemischt mit Fruchtsaft ergibt ein wohlschmeckendes und gehaltvolles Getränk. Er kurbelt nicht nur das Immunsystem an, sondern stärkt auch die Abwehrkraft.

Aloe vera in der Kosmetik

Die außergewöhnliche Fähigkeit zur Feuchtigkeitsspeicherung hat der Aloe vera zu einem ungeahnten Aufschwung in der Kosmetikindustrie verholfen. Zahlreiche Kosmetika werden mit Aloe vera angereichert und ihre pflegende und feuchtigkeitspendende Eigenschaft wird hochgelobt.

Einsatzgebiete

Zahlreiche Kosmetika enthalten Aloe vera, um ihre hautberuhigende Wirkung zu nutzen. Sie findet also sowohl

als auch

  • in der dekorativen Kosmetik

Verwendung. Einen großen Anteil nehmen

ein, die Aloe vera enthalten. Hier vertraut man auf die heilenden und entzündungshemmenden Eigenschaften dieser Pflanze. Sie verfügt über regulierende und ausgleichende Eigenschaften.

Kosmetika und Pflegemittel, die Aloe vera enthalten

werden auf Aloe vera Basis hergestellt.

Bei der Gesichtspflege wird sie erfolgreich verwendet und scheint der Tausendsassa unter den Pflegeprodukten zu sein.

Vorzüge der Aloe vera-Kosmetik

Aloe vera ist ein Naturprodukt und sorgt damit für eine hochwertige Kosmetik. Der Rohstoff ist teuer und deshalb sind hochwertige Aloe vera Produkte nicht gerade preisgünstig, dafür garantieren sie in der Regel aber einen hohen Anteil an frischem Aloe Saft oder Gel. Von Allergiker wird Aloe vera gut vertragen.

Die außergewöhnliche Dichte von Inhaltsstoffen und ihre pflegenden Eigenschaften, die mehr als nur seidenweiche Haut bereiten, machen sie wirklich zu einer außergewöhnlichen Pflanze. Sie ist keine simple Zierpflanze, sondern ein wahres Wunderwerk an Einsatzmöglichkeiten.

In der Medizin und Kosmetikindustrie werden sich zwei Eigenschaften der Pflanze zu Nutze gemacht, zum Einen ihr im Fruchtfleisch der Blätter enthaltenes Gel und zum Anderen der enthaltene, relativ bitter schmeckende, Saft.

Aloe Vera Gel

Aloe Vera in Gels

Das Gel der Aloe Vera Pflanze sitzt im gesamten Fruchtfleisch der dicken und leicht stacheligen Blätter. Aufgrund seiner kühlenden, aber auch wundheilenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften, wird das Gel sowohl zu medizinischen (leichte Brandwunden, Juckreiz) als auch kosmetischen Zwecken (Lotionen, Cremes, Shampoos, Seifen) eingesetzt.

Aloe Vera Saft

Der Saft der Aloe Vera enthält Bitterstoffe, die für eine abführende Wirkung des Saftes verantwortlich sind. Er kommt daher vornehmlich bei einer Obstipation (Verstopfung) zum Einsatz. Arzneimittel mit Aloe Vera Saft sollten nicht über einen längeren Zeitraum eingenommen und sowohl während der Schwangerschaft als auch der Stillzeit gemieden werden.

Quellen:

  • Elke VanEick: Aloe Vera, Königsfurt, 2003, ISBN 3898750620
  • Karl-Heinz Mattern und Yrkia-Astrid Mattern: Aloe Vera, Das Kochbuch, Neuer Umschau Buchverlag, 2004, ISBN 3829564325
  • Alice Beringer: Aloe Vera, Königin der Heilpflanzen, Heyne, 1997, ISBN 3453136322
  • Ursula Rahn-Huber: Gesund und schön mit Aloe vera, Südwest-Verlag, 1999, ISBN 3517080500
  • Linda Waniorek und Axel Waniorek: Gesundheit und Schönheit durch Aloe vera, MVG, 1998, ISBN 3478085926
  • Marc Meintrup: Natürlich behandeln mit Aloe vera, Südwest-Verlag, 1997, ISBN 3517075264
  • Andrew Chevallier: Das große Lexikon der Heilpflanzen: 550 Pflanzen und ihre Anwendungen, Dorling Kindersley Verlag GmbH, 2017, ISBN 3831032327
  • Ingrid Schönfelder, Peter Schönfelder: Das neue Handbuch der Heilpflanzen: Botanik, Drogen, Wirkstoffe, Anwendungen, Kosmos, 2004, ISBN 3440093875
  • Mannfried Pahlow: Das große Buch der Heilpflanzen: Gesund durch die Heilkräfte der Natur, Nikol Verlagsgesellschaft, 2013, ISBN 3868201912
  • Karin Buchart, Miriam Wiegele, Andreas Leitner: Die Natur-Apotheke: Das überlieferte und neue Wissen über unsere Heilpflanzen, Servus, 2019, ISBN 9783710401718
  • Vital Experts: HEILPFLANZEN - Das Naturheilkunde Buch, 2019, ISBN 1713160064
  • Ursel Bühring: Alles über Heilpflanzen: Erkennen, anwenden und gesund bleiben Kindle Ausgabe, Verlag Eugen Ulmer, 2007, ISBN 3800149796
  • Ursel Bühring: Heilpflanzenrezepte: Die besten aus der Freiburger Heilpflanzenschule, Verlag Eugen Ulmer, 2014, ISBN 3800179962
  • Siegrid Hirsch: Kräuter-Rezeptbuch: Hausmittel & Salben, Säfte & Marmeladen, Kräuterwein & Liköre, Essig & Öl, Freya, 2014, ISBN 3902540001
  • Peter Emmrich: Kurzcharakteristik Die Kraft der Heilpflanzen, Weg zur Gesundheit, 2017, ISBN 3925207317
  • Bernhard Uehleke, Johannes Mayer, Kilian Saum: Handbuch der Klosterheilkunde: Neues Wissen über die Wirkung der Heilpflanzen. Vorbeugen, behandeln und heilen, Zabert Sandmann, 2008, ISBN 3898832260
  • Peter Spiegel: Das BLV Heilkräuter-Buch: Gesundheit aus der Natur, BLV, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH, 2013, ISBN 3835409751

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft. Wie wir arbeiten und unsere Artikel aktuell halten, beschreiben wir ausführlich auf dieser Seite.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Bildnachweise:
  • aloe vera-isoliert © Svenja98 - www.fotolia.de
  • Leaf of aloe © pressmaster - www.fotolia.de
  • aloe vera © pgm - www.fotolia.de
  • aloes extract © pgm - www.fotolia.de
  • aloe © Indigo Fish - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema