Forum zum Thema Orthopäden

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Orthopäden verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (15)

Scheibenmeniskus und starke schmerzen

Hallo! ICH HABE LETZTES JAHR FEBRUAR EINEN KLEINEN SNOWBOARD UNFALL GEHABT UND SEITDEM TAT MIT MEIN KNIE WEH NACH SPORT ETC.! LE... weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von Carola

Wie kann man muskuläre Dysbalancen feststellen?

Ich habe öfters unangenehme Verspannungen im Nacken und Rückenbereich. Man sagte mir, das könnten auch muskuläre Dysbalancen sein. Wie kann m... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von weinkaufen

Spondylodese

Hallo Ich wollte ma fragen wie es ist nach einer versteifung habe ich 30.1.und 2.5 .2013 bekommen .wieder mit dem arbeiten ich bin op schwest... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Nadeshda

Stehen mit durchgestreckten Beinen

Hallo! Ich hoffe, Sie können mir meine Frage beantworten.... Mich würde mal interessieren, ob es ungesund ist, wenn man IMMER mi... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Kessi

Mit 26 Jahren bereits Arthrose !?

Hallo ! Ich habe derzeit ganz schöne Sorgen zu gewältigen . Angeblich leide ich unter Arthrose an der Halswirbelsäule. Ich war erst vor... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Kossy

Kreuzband OP, aber wo?

Hallo, wohne im Raum Ingolstadt und brauche eine Kreuzbandoperation (vorderes Kreuzband). Welche Klinik und welcher Arzt ist der beste im Umk... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Bäßler,Thomsa

Unzureichend beantwortete Fragen (11)

Lena
Gast
Lena

Kann man auch als Orthopädin Mutter werden?

Hallo
Ich wollte fragen, ob es zeitlich irgendwie möglich ist als Orthopädin Mutter zu sein, auch während der Ausbildung nach dem Studium?

Mitglied Nurse ist offline - zuletzt online am 06.08.18 um 22:29 Uhr
Nurse
  • 23 Beiträge
  • 25 Punkte
Kommt drauf an

Hallo Lena,
es kommt drauf an, was du machen willst und wieviel Unterstützung Du bekommst. Als Ärztin studierst du erst einmal 6 Jahre. Dann kommen nochmal 6 Jahre Facharztausbildung dazu. Teilweise musst du die Zeit im Krankenhaus z.B. in der Unfallchierurgie verbringen. Das heisst lange Schichten. In vielen Krankenhäusern noch 24h Schichten. Ich hab mich als meine Tochter unterwegs war dafür entschieden, Krankenschwester statt Ärztin zu werden. Als Single-Mom hab ichen einfach nicht gesehen wie das funktioniert hätte. Trotz grosser Unterstützung meiner Eltern. Die brauche ich auch immer noch um meinen Schichtdienst machen zu können. Das sind aber zum Glück nur immer 8 h. Und jch habe auch grosses Glück, dass ich in einer rel. kleinen Klinik arbeite. In grossen Krankenhäusern ist der Stress viel mehr. Du brauchst also einen super Vater und eine super Familie, die das lange mitmachen und selbst einiges Stehvermögen. Und sag nicgt, es hätte dir niemand gesagt 😁

Matthias
Gast
Matthias

Langjährige Gehprobleme - Untersuchung? Operation?

Hallo,

seit einem bandscheibenvorfalls, der nie operiert wurde, habe ich massive probleme beim gehen, laufen und stehen.
es ist mittlerweile so schlimm dass ich nicht mehr alleine mein haus verlassen kann und auf hilfe (verwandte) angewiesen bin.
meine letzten MRT ergebnisse, als ich mich noch halbwegs außerhalb bewegen konnte, zeigten arthroseanzeichen in der hüfte.
auf die frage allerdings was wir dagegen unternehmen zuckt mein hausarzt nur mit den schultern. einen orthopäden kann ich nicht mehr selbstständig aufsuchen, nur mein hausarzt macht hausbesuche aber immer wenn ich einen krankenhausaufentalt für untersuchungen, operation etc. anspreche bekomm ich ein "da kann man nichts machen" und das thema ist erledigt.

was soll ich machen?
ich vegetier hier vor mich her, mein arzt macht nichts und ich kann nicht.
kann man da wirklich nichts mehr machen?

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online am 19.07.19 um 21:16 Uhr
Rice
  • 1174 Beiträge
  • 1176 Punkte

Hallo Matthias,

Deinem Arzt gehört die Zulassung entzogen.

Ich kann dir nur raten mit der Symptomatik augenblicklich den Rettungsdienst zu verständigen und dich ins Krankenhaus bringen zu lassen. Die dürfen dich nicht abweisen und dort kannst du anständig untersucht und behandelt werden.

Auch würde ich dir ans Herz legen den Arzt zu wechseln.

Mitglied Seth ist offline - zuletzt online am 29.06.18 um 00:54 Uhr
Seth
  • 6 Beiträge
  • 6 Punkte

Zitat:
"
was soll ich machen?
ich vegetier hier vor mich her, mein arzt macht nichts und ich kann nicht.
kann man da wirklich nichts mehr machen?"

Naja. Das der Arzt nichts macht kann ich mir nicht vorstellen. Wie kommst du denn zur Arbeit? Wer kauft füt dich ein, kochen, Haushalt?

Mitglied Redmolch ist offline - zuletzt online am 03.10.15 um 13:56 Uhr
Redmolch
  • 47 Beiträge
  • 59 Punkte

Ist ein Orthopäde gut, wenn er möglichst viele Behandlungen anbietet?

Ich habe in der letzten Zeit oft Rückenprobleme und bin jetzt auf der Suche nach einem Orthopäden der wirklich gut ist.
Was macht einen guten Orthopäden aus...wenn ich möglichst schnell einen Termin bekomme, oder wenn dieser Arzt viele verschiedene Behandlungsmethoden anbietet?
Auf was sollte ich achten?

Check25
Gast
Check25
Guten Orthopäden finden

Hör dich am besten mal im Bekanntenkreis um oder guck, ob der Orthopäde im Internet bewertet wird. Es ist ja nicht alles Schmuh, was da steht. Von manchen Bewertungen der Patienten hat man schon was ,wenn man einen Arzt sucht.

Neele
Gast
Neele

Besser sofort zum Orthopäden?

Ich hatte schon einen Bandscheibenvorfall und war da gut bei meinem Orthopäden aufgehoben. Jetzt habe ich es wieder am Rücken und möchte keine Zeit verschwänden. Daher will ich nicht wegen der Überweisung zum Hausarzt, der macht eh nichts.
Wie ist das, kann ich einfach zum Facharzt gehen, ohne Überweisung?

Mitglied mary35 ist offline - zuletzt online am 28.07.17 um 16:48 Uhr
mary35
  • 230 Beiträge
  • 318 Punkte

Zum Orthopäden kann man auch ohne Überweisung vom Hausarzt gehen. Das ist kein Problem.

Mitglied MissStuff ist offline - zuletzt online am 18.03.16 um 20:47 Uhr
MissStuff
  • 173 Beiträge
  • 213 Punkte

Da die Praxisgebühr abgeschafft wurde, kann man auch ohne Überweisung zu einem Facharzt gehen.

Mitglied 199994 ist offline - zuletzt online am 12.01.16 um 19:04 Uhr
199994
  • 68 Beiträge
  • 160 Punkte

Gar nicht lange rumwarten, sondern einfach handeln und zum Facharzt gehen. Ist sowieso schwierig, da auch gleich einen Termin zu bekommen.

sunnypunkie
Gast
sunnypunkie

Ist ein Orthopädenbesuch von Vorteil bei auffälligem abgelaufenem Schuhmuster?

Hallöchen. Meine Frage zu diesem Thema ist, ob es bei mir evtl. nötig sein könnte zum Orthopäden zu gehen. Und zwar habe ich so keine Beschwerden im Sinne von Schmerzen. Was mir allerdings schon häufiger aufgefallen ist ist, dass ich meine Schuhe alle samt undgleichmäßig ablaufe! Auf der einen Seite ist hinten in der Ecke alles wie abgefressen, auf der andern Seite mehr mittig. Sieht komisch aus. Sollte man das mal anschauen lassen?

Mitglied amicus79 ist offline - zuletzt online am 15.02.16 um 11:46 Uhr
amicus79
  • 222 Beiträge
  • 306 Punkte

Bei einer Fehlstellung des Beckens oder bei extremen Spreiz-Senk-Plattfüssen ist der Besuch bei einem Orthopäden schon sinnvoll. In der Regel wird ein Abdruck der Füsse genommen und man kann sich orthopädische Sohlen anfertigen lassen. Für das eigen Laufgefühl ist das bestimmt besser und eine Vorsorge gegen eventuelle Rückenschmerzen oder Kniegelenkbeschwerden ist es außerdem.

Inja1o9
Gast
Inja1o9

Sollte man einen Ortophäden aufsuchen, wenn Bein länger ist als das andere?

Hallo! Ich habe seit einigen Jahren starke Rückenschmerzen. Anhand einer Jeans habe ich festgestellt, daß mein rechtes Bein kürzer ist als das linke. Es ist vielleicht nur 2cm kürzer, aber immerhin. Könnte dieser Unterschied meine Schmerzen auslösen? Falls ja, ist das ein Fall für den Orthopäden? Was meint ihr? LG Inja1o9

Mitglied KKH ist offline - zuletzt online am 11.04.14 um 06:21 Uhr
KKH
  • 350 Beiträge
  • 350 Punkte
....

Ja, ich würde auf jedemfall einen Ortophäden aufsuchen.
Sollte das Bein wirklich kürzer sein wie das andere, kommt es zu Haltungsschäden, dadurch können Rückenschmerzen entstehn.
Normalerweise hätter man das schon viel früher feststellen müssen, zB. bei den U-Untersuchungen im Babyalter, bzw. bei der Einschulungsuntersuchung.

zampano
Gast
zampano

Stechender Schmerz in LWS

Hallo zusammen,

ich bin 25 und ärgere mich schon seit ein paar Monaten mit plötzlich auftretenden Schmerzen in der Lendenwirbelsäule herum. Es fing alles mit einem Ausflugswochenende an, an dem ich praktisch nur im Bus saß, was mit über 1,90 nicht angenehm ist. Nach diesem Ausflug bemerkte ich, dass meine Lendenwirbelsäule stark schmerzte, wenn ich zu lange tief (wie im Auto) saß oder stand. Vor allem nach langen Autofahrten benötigte ich ein paar Minuten, um wieder aufrecht stehen und in großen Schritten gehen zu können, ohne Schmerzen zu haben.

Nach ein paar Wochen verlor sich jedoch dieses Problem. Jedoch trat nun immer, wenn ich lange stand oder ohne konstante Geschwindigkeit ging (also stehen bleiben, weitergehen, wieder stehen bleiben --> Einkaufen etc.), ein plötzlicher stechender Schmerz in der LWS auf. Nur Sitzen oder Liegen vermag es, dass dieser Schmerz wieder verschwindet. Der Schmerz ist sehr punktuell.

Zudem fällt mir auf, dass ich mein linkes Bein deutlich weniger "hoch-"strecken kann als mein rechtes. So als wären die Muskeln im Oberschenkel verkürzt. Zudem Kribbelt es oft in meinem linken Bein.

Sind diese Anzeichen noch tollerierbar oder droht mir Ungemach? ich würde gerne nächste Woche regelmäßig schwimmen gehen (Brustschwimmen) - wäre dies eine brauchbare "Therapie"

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 01:08 Uhr
Tom92
  • 8038 Beiträge
  • 9066 Punkte
@ zampano

Hmmm .., da solltest du besser mal zum Dok gehen, am Besten zu einem Orthopäden. Ich glaube nicht, das diese Anzeichen noch tollerierbar sind.

Thomas
Gast
Thomas

Wer hat Erfahrungen mit einem Tens-Gerät?

Wegen meiner Nacken-und Schulterschmerzen war ich gestern beim Ortophäden.Da die regelmässigen Spritzen nichts gebracht haben,hat er mir ein sogenanntes Tens-Gerät ausgeliehen.Wer hat Erfahrungen mit diesem Gerät und kann mir sagen,ob es gegen die Schmerzen hilft und wie lange es dauert,bis ich Linderung verspüre.Für Antworten schon einmal herzlichen Dank!Gruß Thomas

hanno42
Gast
hanno42
Erfahrung mit TENS Gerät

Hallo Thomas
Habe die gleichen Probleme, Nacken Schulterbereich. Seit 2 Wochen benutze ich das TENS Gerät 2 mal täglich mindestens 60 min. Zuerst wurden die Schmerzen intensiever (evtl Muskelkater), Aber jetzt eine erhebliche
Schmerzlinderung.
Viel erfolg mitdem Gerät
Gruss hanno42

Fleur
Gast
Fleur

Wie kann ich prüfen, ob mein Orthopäde für eine epidurale Injektion geeignet ist?

Guten Tag!Ich habe schon seit zehn Jahren einen Bandscheibenvorfall,und keine Krankengymnastik konnte meine Beschwerden lindern.Gestern schlug mir mein Orthopäde vor eine epidurale Injektion zu machen. Er erklärte mir,daß bei dieser Injektion ein schmerzlinderndes Mittel in den Wirbelkanal des betroffenen Wirbels gespritzt wird.Ich müsse dann etwa eine halbe Stunde liegenbleiben,weil meine Beine eventuell etwas taub wären. Wir haben einen Termin ausgemacht.Ich erzählte meiner Freundin davon. Sie war aber erschrocken,als ich ihr erzählte,daß ich eine Spritze in die Wirbelsäule bekommen soll. Sie sagte,daß ein normaler Orthopäde sicher nicht geeignet ist,um so eine Spritze zu setzen.Sie würde lieber zu einem Neurochirurgen gehen. Wie kann ich nun prüfen,ob mein Orthopäde qualifiziert genug ist. Ich möchte ihn ungern fragen.Was soll ich tun? Es wäre praktisch,wenn es einer von euch wüßte und es mir mitteilt. Recht herzlichen Dank! Gruß Fleur

Mitglied GodsAnonymus ist offline - zuletzt online am 14.01.12 um 17:55 Uhr
GodsAnonymus
  • 97 Beiträge
  • 99 Punkte
.

Frag ihn doch einfach, inwiefern er dafür qualifiziert ist.

tobias
Gast
tobias

Leichten Sport nach der Op

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Freundin wurde vor vier Wochen am vorderen Kreuzband operiert. Zur Rehabilitation ist sie regelmäßig in der Krankengymnastik aber ich habe gehöhrt das man bestimmte Sportarten, so wie das Radfahren, schon nach kürzester Zeit wieder betreiben kann. Ist es förderlich für den Heilungsprozess baldmöglichst nach der Pp wieder leichten Sport, wie Radfahren oder Walken auszuüben?

Lea
Gast
Lea

ich selbst habe vor fünf wochen das kreuzband und die menisken operiert; bereits zum zweiten mal! es ist sogar sehr förderlich, wieder leichten sport zu betreiben, sofern natürlich keine schmerzen entstehen,ansonsten sofort abbrechen!!
ich habe nach vier wochen wieder angefangen, auf dem hometrainer leicht radzufahren. so wird das kniegelenk "durchgespült", was gut ist. ich würde leicht anfangen, vielleicht zuerst noch ohne grossen wiederstand und dann langsam steigern!ich hoffe, diese antwort bringt dir was... und deiner freundin alles gute!!!!

Marc
Gast
Marc

Nach erfolgreicher Miniskus- und Kreuzbandoperation Bandage tragen?

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich hatte vor 5 Monaten eine Miniskus- und Kreuzbandoperation bei der Teile des Kreuzbandes entfernt und der Miniskus angetackert wurde. Es ist auch alles so weit gut gelaufen, keine Schmerzen mehr bei Belastung und leichtem Fitnesstraining, nur will ich wieder anfangen Tennis zu spielen, und habe meinen Arzt gefragt ob ich nicht eine Bandage verschrieben bekomme, er sagte das wäre nicht nötig, und das er von Bandagen nichts hält. Ist das wahr, brauche ich keine? Wenn ja warum gibt es dann die Dinger?

Kohles Karin
Gast
Kohles Karin
Kreuzband postoperativ

Hallo Marc !
Habe ebenfalls am 17.8.05 eine vordere-
Kreuzbandoperation hinter mich gebracht.
Wurde ohne Gehstöcke und ohne Verordnung
einer Bandage nach 6 Tagen aus dem KH entlassen.
Einwandfrei - klappt doch klasse !
Trage derzeit nur noch als reine Vorsichtsmaßnahme eine elastische Binde
bei Vollbelastung.
Ich denke schon, dass das okay ist !
Trau Dich ruhig - der Arzt wird doch sicherlich sein Ergebnis nicht in Frage stellen oder ein unnötiges Risiko provozieren ! Gruß KK

Unbeantwortete Fragen (44)

Annette
Gast
Annette

Spezialisten für Achillessehnenschmerzen

Hallo zusammen, habe seit fast 2 Jahren immer wieder Schmerzen in der Achillessehne. Stoßwellenbehandlung, Bestrahlung, Physiotherapie... alles nur für eine gewisse Zeit geholfen. Hat jemand einen Rat oder Adresse für Spezialisten? Ich wohne in Frankfurt am Main.

Gast
Gast
Gast

Keine OP bei Meniskusriss sondern gerätegestützte Krankengymnastk - hilft das?

Hallo, ich brauche dringend einen Rat. Bei mir wurde ein Meniskusriss festgestellt. Mein Orthopäde sagt, dass er sonst eigentlich nicht so schnell zu einer OP rät, aber er in meinem Fall doch zu einer OP rät. Er hat mir zunächst gerätegestützte Krankengymnastk aufgeschrieben zum Muskelaufbau. Ich habe aber nicht das Gefühl, dass es hilft. Ich habe aber auch furchtbare Angst vor der OP, weil schon öfter gehört habe, dass viele nach der OP noch schlimmere Beschwerden habe. Kann mir jamand helfen?

Ivan
Gast
Ivan

Größe/Wirbelsäule

Ja, wunderschönen guten Tag!

Ich habe seit einiger Zeit Probleme wegen meinte Größe.
Bin 194cm und recht unzufrieden,weswegen ich Sie fragen wollte, ob sie Möglichkeiten sehen, wie Medikamente,Hormone,Wirbelsäule oder Beine kürzen, um daran was zu verändern.

Besten Gruß

DerRegal
Gast
DerRegal

Knochen am Handgelenk verkleinern/entfernen lassen

An meinen Handgelenken habe ich große Knochen-Huckel. Bekannte von (Dünner als ich) haben deutlich kleinere bzw. nicht sichtbare Huckel an ihren Handgelenken. Gibt es eine Möglichkeit diese Huckel verkleinern oder entfernen zu lassen ?

Shiva
Gast
Shiva

Wie schlimm ist das wirklich?

Technik: Siemens Magnetom Espree 1,5 Tesla; Untersuchungsparameter: axiale und sagittale T1- undT2-gewichtete TSE-Sequenzen; MR-Myelographie;

Zuweisungsdiagnose: linksbetonte Lumboischialgie; Prolaps? Ergebnis:

1. Geringfügige Osteochondrose L5/S1 mit einer mäßiggradigen, dorsomedian betonten Discusprotrusion.

2. Deutliche, diffuse, hyperintense Signalalteration des Wirbelkörpers L5 (der leuchtet so extrem am MRT Bild das, dass sogar ich sehe aus Leihe) in der T1- und in der T2-gewichteten Sequenz. In der fettunterdrückten Sequenz imponiert der Wirbelkörper annähernd isointens zu den übrigen Wirbelkörpern. Die Veränderungen sind in erster Linie einem Hämangiomwirbel (Ich weiß das, dass ein Blutschwamm ist) zuzuordnen. Kleines Hämangiom auch in den Wirbelkörpern L3, L2, L1 sowie Th12.

3. Im Übrigen unauffälliger Befund. Reguläre Darstellung von Conus medullaris und Cauda equina, keine Spinalkanal- oder Neuroforameneinengung. Kein Discusprolaps. Die paravertebralen Weichteile sind unauffällig.

Und damit nicht genug habe ich auch noch erhöhte Osteoporose genau in den Wirbeln L1 - L4 (T-Wert -3,3) ?? Hat das irgendwelche Auswirkungen oder Spielt das keine Rolle

Ich wäre euch sehr Dankbar für ein paar Worte dazu, oder der in der gleichen Situation ist mir weiter Helfen kann. LG

Emil
Gast
Emil

Sonographisch massive Venektasie mit Klappeninsufizienz

Hallo ich war gerade beim Orthopäden, welcher als ich ihm gesagt habe ich hätte knieschmerzen bei mir eine sonographisch massive venektasie mit klappeninsufizienz festgestellt hat!er hat mich im Anschluss einem angiologen überwiesen und ich wollte fragen ob das etwas schlimmes ist und ob ich trotzdem noch Sport machen kann?

Zawatzki
Gast
Zawatzki

Reizung im Bein - Gibt es etwas günstigeres als Spritzen?

Hallo!
Ich habe eine Reizung links im Bein.Der Orthopäde sagte mir es ist ein "PRT LS/S1".
Beim Fahradfahren oder Spaziergange tut das Bein weh,Hüfte,Knie und Fuß.
Ich bin 64 Jahre alt,bin Rentner und habe einen 50% Schwerbehindertenausweis.Nun soll ich aber Spritzen bekommen,die kosten 95€.
Gibt es da nichts besseres,günstigeres.
Mfg

Mitglied wuerzi123 ist offline - zuletzt online am 21.06.13 um 16:58 Uhr
wuerzi123
  • 4 Beiträge
  • 10 Punkte

Triple Osteotomie

Hallo!

Mein Orthopäde hat bei mir eine Hüftdysplasie festgestellt und mir zu einer Triple Osteotomie geraten. Hat jemand Erfahrung mit deiser Operation und kann mir eine gute Klinik empfehlen?

Schiefline
Gast
Schiefline

Bin schief gewachsen, was kann man tun?

Hallo,

ich bin w, 29 und hab einen schiefen Körperbau, will heißen ein schiefes Becken, zwei unterschiedlich lange Beine, schiefe Schultern und sogar ein hängendes Kiefergelenk. Interessanterweise habe ich dennoch keine Beschwerden, von gelegentlichen Lendenwirbelschmerzen abgesehen.

Sollte ich dennoch etwas unternehmen, bei welchem Arzt wäre ich gut aufgehoben und was genau könnte überhaupt gemacht werden?

Danke schon mal
Schiefline

ChristianeWED
Gast
ChristianeWED

Reicht ein BfA-Gutachter bei drei verschiedenen Krankheiten?

Wegen Erwerbsminderungsrente muß ich jetzt zu einem Gutachter der BfA. Dieser ist aber Rheumatologe. Ich bin aber auch bei einem Orthopöden und einer Psychologin (wg. Depressionen) in Behandlung. Muß ich beim Rheumatolgen auch meine anderen Krankheiten erwähnen oder reicht dieser eine Gutachtertermin für eine ausreichende Beurteilung meiner Krankheiten? Wer hat da Erfahrung sammeln können und könnte mir Tipps geben? Danke. Gruß, ChristianeWED

marievselvis
Gast
marievselvis

Tibia und fibula fraktur 6 Wochen Post-op

Hallo....

Ich habe mir vor 6 wochen eine Tibiaschaft und Fibulafraktur zugezogen...die Tibiafraktur wurde mit einem Verriegelungsnagel versorgt...Jetzt habe ich seit 1 Woche starke Knieschmerzen sowie schmerzen an der Tibiabruchstelle....desweiteren kann ich nachts nicht schlafen, da mein Sprunggelenk mich wach hält, dass ist so ein komischer nicht zu beschreibender Schmerz fühlt sich so steif an....Ich muss ehrlich sagen, dass mich die Gute Laune bald verlässt, da diese ganse "Beinsache" ziemlich an mir nagt...ich mache mir große Sorgen nicht wieder 100%ig einsatzfähig zu sein nach der Heilung....ich bin Krankenschwester in einer Notaufnahme d.h. 8 Stunden stehen und "rennen"....werde ich meinen Beruf wieder so ausführen können wie zuvor?? Und wie lange kann es dauern,bis ich wieder arbeiten darf....wie bereits gesagt,es sind jetzt 6 Wochen und im Moment kann ich mir nicht vorstellen in 4 Wochen wieder zu arbeiten....ich bin sehr unbelastbar geworden.....1 Stunde unterwegs (20kg Belastung) und ich bin am Ende und habe wieder starke Schmerzen.....Ich wäre unsagbar dankbar von irgendwem hier etwas zu hören.....
liebste Grüße und nen schönen Tag gewünscht...

Marcel
Gast
Marcel

Adduktoren und oberschenkel muskelansatz

Ich habe seit ca 2 1/2 Jahren !!!!!!! große probleme mit meinen re adduktoren und oberschenkel muskelansatz ! Ich bin fußballer war jetzt mitlerweile bei ca 7 verschiedenen ärzten und bei einer PT ! wenn ich trainiere oder ein match spiele brauche ich min 3tage das ich wieder normal gehen kann ! ich kann meinen re oberschenkel nicht mehr heben, beim anziehen einer hose muss ich mich setzen oder beim autofahren kann ich nicht ohne schmerz vom gas pedal auf die bremse wechseln ! mein kreuzdarmgelenk bleibt auch immer hängen ! bauchmuskeln und rückenmuskulatur hab ich schon trainiert und dehnen min 3x die woche ! Ich weiß echt nicht mehr was ich tun soll ! hab zwischenzeitlich mal 9wochen pausiert hat nix geholfen ! ich nehme auch schon wobenzym tabletten das sich der muskel schneller regeneriert ! Ich weiß nicht mehr was ich tun soll kann mir bitte jemand helfen ?!?!?!

Coco
Gast
Coco

Halluxvalgus OP

Ist es Rechtens, dass der Orthopäde vor der OP, trotz Kassenübernahme ein Honorar von 300,- bis 500,-€ verlangen kann?

Caesar559
Gast
Caesar559

Hodenschutz beim Orthopäden

Hallo, ich war gestern beim Orhopäden und da wurde ich auch geröntgt. Dafür musste ich einen Hodenschutz tragen. Dieser, so stellte sich hinterher heraus, verrutscht aber. Die Hoden waren nicht richtig in dieser Art Becher drin, sondern hingen halb heraus. Es war keine Bleischürze, sondern ein Becher mit Hygienebeutel.
Ich mache mir jetzt große Sorgen, was alles passsiert sein könnte.
Hab ich zu viel Strahlung abbekommen?
Unfruchtbarkeitsgefahr, Krebsgefahr?
Bitte um ernstgemeinte Antworten!
Danke

Zero
Gast
Zero

Brustkorbverengung - Atemprobleme

Hallo,
ich habe eine "Brustkorbverengung" und leide seit ein paar Tagen unter Atemprobleme, Stechen in der Brust, Kreislaufprobleme...kurz vor der Ohnmacht.

Ich habe jetzt angefangen abends ein wenig Sport zu treiben, kann aber noch keine Besserung feststelllen.

Was kann man dagegen tun?
Viele Grüße,

m th.
Gast
m th.

Skoliose bei einem 5 jährigen

Muß ich mir große gedanken machen ,ist so etwas schlimm?

Pinguinfan
Gast
Pinguinfan

Sind diese Krankheiteiten heilbar?

Laut meines Orthopäden lautet die Röngtenbefunde:
HWS:
Hyperlordose
Neuroforamensenosen C 4/5 bds

LWS


Spondylosis def
Baastrup Phänomens

sind diese Krankheit heilbar? Oder leidet man dann immer über diese Krankheiten

melsta
Gast
melsta

Adduktoren - Schmerzen im Adduktorenbereich

Hallo,

spiele selbst fussball und habe mir vor 2 Monaten schmerzen im Adduktorenbereich zugezogen war darauf beim Orthopäden in Trier der mich weiter zum MRT überwiesen hat dabei kam raus :

**- Adduktorentendopathie**

**- Ansatzreizung rectus femoris**

habe dann Medikamente und 6 Quermassage verschrieben bekommen haben aber trotzdem noch schmerzen und wollte mal nachfragen wie man weiter vorgehen kann z.b. durch dehnen ???

würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könntet

MFG melsta

Jake84
Gast
Jake84

Stechender Schmerz nach VKB-OP

Hallo und guten Tag, vor ca 4 Wochen wurde ich am vorderen Kreuzband operiert (Semitendinosus Sehne) und alles verlief ohne Komplikationen. Nach nur 3Tagen konnte ich das Bein vollständig strecken, nach einer Woche 70° und nach zwei Wochen 90° beugen. Drei Wochen nach der OP tritt ein stechender Schmerz im Knie, direkt unter der Kniescheibe auf, wenn ich das Knie leicht verdrehe. Seitdem bin ich im Beugen des Knies sehr stark eingeschränkt (max 70°). Der Verlauf macht mir große Sorgen, da ich nach der OP so schnelle und große Fortschritte gemacht habe. Wodran könnte es liegen? Hab ich das Knie vielleicht sogar überlastet? Danke für die Antwort

polly
Gast
polly

Suche guten orthopäden im raum köln

Bitte um weiterempfehlungen!

sydney
Gast
sydney

Trampolin springen

Hallo! Ist das Springen auf einem großen Garten-Trapolin schädlich für die Muskulatur und evtl. auch der Gelenke oder ähnliches? VG, Sandra

Arme Sau
Gast
Arme Sau

Wirbelschmerzen?!

Hallo Zusammen!
Ich bin eigenlich kein Freund von Fernratschlägen, aber da mich der Schmerz jetzt seit beinahe 5 Monaten quält und ich etliche Arztbesuche hinter mir habe, erhoffe ich mir auf diesem Wege vielleicht neue Ratschläge denen ich nachgehen könnte.
Alles fing vor 5 Monaten damit an, dass ich von "Heute auf Morgen" ein Druckgefühl in der Brustbeingegend mit Ausstrahlung in die linke Schulter hatte (genauer: Die Sehne unterhalb der Schulter schmerzte). Darauf hin bin ich zum Arzt, der dann sogleich ein EKG schrieb und mich mit verdacht auf ein Herzproblem ins Krankenhaus überwies (aufgrund von Herzrhythmusstörungen, die ich allerdings schon seit mind. 15 Jahren habe und die von einem anderen Arzt als nichtbehandlungsbedürftig eingestuft wurden). Kardiologisch wurden die üblichen Tests gemacht und es gab keine Anzeichen auf ein Herzproblem. Orthopädisch wurde ich nicht untersucht, sondern wieder an meinen Hausarzt zurücküberwiesen.
Der gab mir daraufhin Tabletten, die allerdings nichts brachten. Dann ab zum Orthopäden, der nichts feststellte.
Zur Verdeutlichung muss ich sagen, dass der Schmerz bis hier hin nicht wirklich stark war, sondern sich eher als Druckgefühl äußerte. Mit der Zeit kam ein weiteres Symptom hinzu: Leichte Schmerzen in der Höhe des linken Schulterblattes.
Ab zum zweiten Orthopäden (für die zweite Meinung), der mir dann im Brustwirbelbereich etwas eingerenkt hat. Das Einrenken geschah im liegen (Bäuchlinks auf der Liege). Als er zudrückte durchstach meinen Körper ein Schmerz, der von vorne nach hinten ging (ähnlich, so stell ich es mir vor, als ob ein Messer von hinten nach vorne durchgestoßen wird) und die Rippe vore links fühlte sich an, als würde etwas deftiges mit ihr passiert sein. Während des Aktes machte ich zum aller ersten Mal ein Geräusch des Schmerzes bei einem Arzt, was mich sehr stutzig machte. Danach hatte ich starke Schmerzen beim Atmen (Höhe Brustbein), konnte nicht mehr auf dem Bauch und auf der linken Seite liegen (selbst auf dem Rücken liegend traten Schmerzen auf), und meine Rippen schmerzten sehr.
Er meinte das wäre normal und mit der Spritze und bei der Krankengymnastik würde sich das geben. Zwei Tage später war ich denn bei der besagten Gymnastik zur Manuellen Therapie. Jede Bewegung die ich ausführte und jeder Druck auf die Rippen war extrem schmerzhaft, sodass die Behandlung nach dem zweiten Male abgebrochen wurde. Auf dem Rückweg bin ich auf einer Eisplatte ausgerutscht (nicht gestürzt). In dem Augenblick des rutschens, durchdrang wieder ein extrem starker Schmerz meine linke Brustseite (als ob da drinne etwas zerreißen würde).
Die Schmerzen hielten 4 Wochen an, dann wurden sie langsam weniger (konnte mich dann wieder auf die linke Seite legen, ohne das es zu sehr schmerzte).
Seitdem Tage des einrenkens sind mir weitere Veränderungen aufgefallen. 1. Ich habe seither sehr oft glucksernde Geräusche unter den Rippen.
2. Nach gabe der Spritze (nach dem einreken) und nach Einnahme des Medikaments Diclo hatte ich am Abend im Nacken einen stark juckenden Ausschlag. Auch war mein Gesicht sehr gerötet und empfindlich.
3.Was mir aber noch viel mehr Sorge bereitet sind die Schmerzen in der Herzgegend. Diese sind für mich neu. Auch haben die Herzrhythmusstörungen seither zugenommen.
Und jetzt, seitdem ich wieder mit der Krankengymnastik angefangen habe und auch wieder ein wenig jogge, sind die "alten" Schmerzen wieder stärker. Teilweise tut mir jetzt sogar die Wirbelsäule leicht weh.
Das ganze macht mich echt fertig (vor allem weil auch noch teilweise Schwindel hinzukommt (selten)) und ich hoffe der/die ein odere andere kann mir weiterhelfen.
Ach ja, letzte Blutuntersuchung Mitte April war ok, auch ein weiters Langzeit EKG war ok (allerdings war es auch für mich "gefühlt" an diesem Tage besser). Habe natürlich auch einen weiteren Orthopäden aufgesucht, der allerdings wieder nichts gemacht hat außer Rippen abtasten und einen erneuten einrekversuch (ohne das was geknackt hat). Bei Übungen Bauchlinks sind weiterhin Schmerzen vorhanden. Beim Joggen komischerweise nicht.
Mit besten Grüßen
Die Sau ;)

P.Schmerse
Gast
P.Schmerse

HILFE.Mein Knöchel

Hallo zusammen,
Ich bin vor ca. 3 Wochen umgeknickt (ungewohnt nach innen).Vor einigen Tagen war ich bei einem Orthopäden,der eine "Infraktur dist. Fibula" also in anderen Worten "einen Riss im Wadenbein" durch eine Röntgenaufnahme feststellte,trotzdem empfahl er mir eine Kernspintomographie durchzuführen,da er sich nicht 100% sicher sei.In den 3 Wochen Pause hat sich nicht viel verändert.Der Knöchel tut immer noch beim Laufen (Gehen schmerzfrei) maßlos weh und ist weiterhin leicht dick. Nun meine Fragen,ob ich die Kernspintomographie überhaupt machen muss,denn ändern würde es an der Behandlung nichts,oder? 6 Wochen Pause mit Ruhestellung.Bitte,bitte antworten Sie mir.Gruß Patrick

Heidi
Gast
Heidi

Rückenschmerzen mit Blockierung der Brust und Halswirbelsäule

Habe seid einiger zeit verspannungen in Brust und Halswirbelsäule.Diagnose vom Ortopäden Hals und Brustwirbelsäule Syndrom mit Blockierung.Beschwerden ,also schmerzen im Rücken und ein drücken oberhalb der Brust.Dafür wurde mir Fango mit manueller Therapie verordnet.Habe aber das gefühl das es nicht wirkich was bringt,zusätzlich solle ich zuhause übungen mit dem Theraband machen .Was für Übungen bringen mir was?Habe gelesen das das Medikament Keltican N auch gegen diese beschwerden helfen,stimmt das?Was kann ich tun damit ich meine beschwerden wieder los werde?

Donner
Gast
Donner

Beidseitig künstliche Hüftgelenke

Seit 2002 und 2003 habe ich künstliche Hüftgelenke. Bisher ging es mir gut. Seit drei Wochen habe ich reibende Schmerzen in der Leiste, diese ziehen bis zu den Knien, vor allem im Sitzen. Auch im oberen Teil des hinteren Oberschenkels schmerzt es, besonders Treppen steigen. Kann ich von einer Entzündung ausgehen und wie würde sie behandelt werden.

michael
Gast
michael

Empfohlene kliniken(kreuzbandriss) raum köln

Hallo,
kennt einer renomierte klinken in der umgebung köln, die sich für eine kreuzband-op empfehlen würden?

Martha
Gast
Martha

Was tun gegen x-Beine?

Hallo, ich bin 14 Jahre alt, habe eine normale Figur aber x-Beine. Meine Frage ist jetzt, was ich tun kann, ohne mich einer OP unterziehen zu müssen!!!

Melanie
Gast
Melanie

Herzstolpern

Hallo,

habe mal eine Frage, kann man von Problemen mit der Brustwirbelsäule sogenanntes Herzstolpern oder Herzprobleme bekommen oder man meint Herzprobleme zu haben?
Bitte um dringende Antwort da ich mir ziemliche Sorgen mache.

Liebe Grüße Melanie

Fichtner Gabriele
Gast
Fichtner Gabriele

Leichter Bandscheibenvorfall, Spondylarthrose links

Sehr geehrter Herr Doktor,

ich habe vor 8 Tagen eine Facetteninfiltration LWK5/SWK1 links und Wurzelumflutung S 1 link erhalten. Danach Taubheitsgefühl im linken Bein. Die Schmerzen waren kurz besser. Danach haben sich die Schmerzen in der Lendenwirbelsäule von Tag zu Tag verstärkt. Inzwischen habe ich Dauerschmerzen Tag und Nacht. Es ist also auf die Infiltration schlechter geworden.
Meine Frage: Habe ich Aussicht, dass sich alles wieder beruhigt und es sich momentan nur um eine Reizung der Nerven handelt. Ich wäre jetzt schon froh, wenn sich der Zustand wie vor der Facetteninfiltration wieder herstellen würde, da hatte ich nämlich untertags zum Teil ganze Schmerzfreiheit. Danke für Ihre Antwort.

Silke
Gast
Silke

Kreuzbandriss - was erwartet mich?

Hallo,

vor inzwischen fast vier Wochen habe ich mir beim Wandern das Kreuzband gerissen. Schmerzen habe ich derzeit keine, auch ist das Knie nur noch minimal geschwollen, aber in ein paar Tagen muss ich mich in der Klinik (St. Elisabeth, Heidelberg) vorstellen. Der Kreuzbandriss muss ja operiert werden.

Wahrscheinlich wird dabei Quadrizeps-Sehne zur Rekonstruktion verwendet. Hat jemand damit Erfahrungen?

Was mich im Moment am meisten beschäftigt, ist der Gedanke an die Schmerzen nach der OP - und so lächerlich das klingen mag, vor dem Moment, in dem die Drainage gezogen wird. Bis jetzt habe ich darüber nur Horrorstories gehört. Geht sowas auch einigermaßen schmerzfrei? (und wenn ja, wie)

Am 6. Oktober habe ich zudem eine Reise geplant (dabei wird recht viel Bus gefahren); die müsste ich wirklich antreten, weil ich sonst beruflich bedingt finanzielle Einbußen habe. Wenn ich - angenommen - nächste oder übernächste Woche operiert werde - bin ich dann bis dahin wieder einigermaßen fit? Die Reise würde 2 Wochen dauern, in denen ich dann also nur selbstständig Übungen für mein Knie machen könnte, keine ambulante Reha.

Wie lange dauert die überhaupt? Und wie oft sollte man in der Woche hingehen, wie lange dauert eine Sitzung so im Schnitt?

So, das waren wohl erstmal genug Fragen. Danke für eure Antworten!

Hannes
Gast
Hannes

Urlaub nach Kreuzband-OP

Hallo zusammen
alos ich hab schon vor ner ganzen Weile mein vorderes Kreuzband (ab)gerissen. jetzt hab ich demnächst meinen operationstermin.
Dummerweise habe ich 10 Tage danach meinen Urlaub gebucht.
Ich hätte kein Problem, diesen mit Krücken zu verbringen würde aber gern wissen ob das generell realistisch ist oder nicht?!
Danke für die Information
Hannes

Cornelia
Gast
Cornelia

Weiss nicht mehr weiter

Hoffe Sie koennen mir weiterhelfen. habe seit exakt 3 Jahren Probleme beim Laufen. Beine sind extrem angespannt/verspannt und fuesse geben teilweise nach beim Laufen. Hinzu kam permanenter Schwindel (besonders im Sitzen) und Schmerzen im unteren Lendenwirbelbereich sowie Nervenschmerzen (Ischiasnerv). Habe MRI und Roentgen sowie Neurologe hinter mir. Leider alles ohne Erfolg. Ging zum Physio, danach fuer ein Tag ok. Habe diese Beschwerden den ganzen Tag seit 3 Jahren.
Koennen Sie mir sagen, was es sein kann. Bin absoult ratlos.

käthe friedrich
Gast
käthe friedrich

Wie kann ich meine Schmerzen überbrücken?

Ich habe einen Miniskusschaden, und bekomme erst am 16.4.07 einen mrt termin. Ein Urlaubtermin steht auch noch an. Welche Medikamente helfen bis zum Untersuchungstermin die Schmerzen im Griff zu kriegen?
Für eine Loesung wäre ich unheimlich dankbar.

mohnblume
Gast
mohnblume

Nicht gefederte Kinderwagen

Hallo!

Ich habe eine altes foldmobil (aus 2003) der firma tfk (trend for kids) ersteigert.
Leider habe ich erst nach dem kauf festgestellt, dass der wagen (ein jogger) keine federung hat. tfk hat mir erklärt, dass die grossen luftreifen (16'') und die spezielle aufhängung die federung unnötig macht.
Nun mache ich mir allerdings doch sorgen, dass meine 10 monate alte tochter dadurch geschädigt wird.

Können sie mir weiterhelfen?

merci

Edin
Gast
Edin

Gebrochener Finger

Ich hab zwei Schrauben im meinen linken Zeigefinger nach dem ich ihn mir gebrochen habe.. wie lange dürfen diese Schrauben max. im Knochen bleiben.. der Knochenbruch liegt schon fast 2 Jahre zurück..bitte antworten

nici77
Gast
nici77

Rückenschmerzen - Verspannung?

ich habe schon länger probleme mit verspannungen im oberen rücken. wenn ich mich mal zu schnell bewege oder nachts falsch liege, kann ich meinen kopf danach nur noch mit schmerzen bewegen.

nun ist es so, dass ich meinen kopf vor etwa 8 wochen wohl zu heftig nach vorn beugte und seitdem (durchgehend) habe ich wieder eine art verspannung und zwar zwischen den schulterblättern. ich war schon beim arzt, aber der will mich nur zu jemandem schicken, der mir übungen zum muskelaufbau zeigt und den ich selber bezahlen muss.

am meisten schmerzt es, wenn ich den kopf in den nacken lege oder nach links oder rechts drehe. seit etwa 2 wochen ist es so, dass ich auch zwischendurch ein brennen spüre, das zwischen den schulterblättern anfängt und nach beiden seiten (rechts häufiger) bis zu den ellenbogen ausstrahlt. was kann das sein? und vorallem, warum verschwindet die verspannung auch nach 8 wochen nicht?

falls das wichtig ist: ich bin 28 jahre alt, 1,60 m groß und wiege 54 kg.

danke

nici

Sonja Mohrhagen
Gast
Sonja Mohrhagen

Patellaluxation

Hallo,
meine Tochter hat eine Fehlstellung beider Kniescheiben nach aussen.Die Kniescheibenlager weisen nicht die normalerweise gegebene Furche auf,in die sich die Kniescheiben einfügen. der Orthopäde meint nun, dass ein lateral release mit medialer Straffung beidseits nötig ist. Meine Tochter ist 8 Jahre alt.Ich weiss jetzt nicht, ob ich es (jetzt schon) machen lassen soll.

Christine
Gast
Christine

X-Beine

Mein Sohn ist 12 Jahre alt und bekam die letzten 2 Jahre zunehmend x-Beine. Außerdem geht er mit dem linken Fuß nach innen.
Meine Frage ist nun, ob es möglich ist, da er sich ja noch im Wachstum befindet, z.B mit Einlagen dagegen anzugehen.
Vielen Dank für eine Antwort

Rudolf Ott
Gast
Rudolf Ott

Urlaub nach Hüft Tep

Meine Frau wurde am 29.06.2006 an der Hüfte operiert, nach 3 wöchiger ahb hatte sie am 06.08.06 eine Luxation die erfolgreich eingerenkt wurde. Wir haben für Ende Oktober einen Kururlaub in Polen angemeldet, mit 1 stündigem Flug bis Berlin und 3 stündiger Fahrt mit einem Kleinbus. Können wir das wagen ?

Evi Streicher
Gast
Evi Streicher

Hüftoperation

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe vor 6 Wochen eine neue Hüfte bekommen. Heute hat der Arzt festgestellt, dass sich bei mir ein Muskel nach oben verschoben hat. Können Sie mit das genau erklären und was kann man dagegen machen?

Mit freundlichen Grüßen

Evi Streicher

frank nielen
Gast
frank nielen

Schmerzende Sehne am rechten Daumen

Hallo, ich habe jetzt seit gut 2 Monaten Probleme mit der unteren Sehne meines rechten Daumen. Beim Drehen des Handgelenkes fängt diese an zu schmerzen und nach lägerer Ruhezeit bleibt die Sehne hängen, durch vorsitiges hin und her bewegen des Daumens läßt sie sich wieder unter starken Schmerzen lösen. Bei diesem Vorgang läßt sich beobachten das die untere Sehne hakt und springt. Wer kann mir helfen?

Schneider Bert
Gast
Schneider  Bert

Meniskusverletzung

Ich habe mir beim Laufen eine Meniskusverletzung zugezogen.
Nun suche ich eine schnelle und schonende Methode, um den Meniskusriss zu therapieren.
Ich habe von der Möglichkeit erfahren, den Meniskus fest schießen zu können.
Es werden 100% resorbierbare Stifte eingesetzt. Mann soll das Knie unmittelbar nach der OP normal belasten können.
Wer hat Erfahrung oder Informationen zu diesem Verfahren?

Pia
Gast
Pia

Blockierender Wirbel im Brustbereich

Hallo!
Ich bin 21 und leide seit einigen Monaten an einem blockierenden Brustwirbel. Anfangs waren die Schmerzen noch nicht allzu groß, sodass ich sie aushalten konnte bis es wieder okay war. Mittlerweile kann ich die Schmerzen nicht mehr aushalten, kann nachts kaum noch schlafen, weil jede Bewegung einen stechenden Schmerz hervorruft. Das Sitzen fällt mir ebenfalls schwer, weil sich mein Rücken verspannt. Dabei ist es egal, ob ich mich gerade hinsetze oder etwas nach vorne gebeugt.
Auch habe ich in dieser Zeit starke Kopf- und Ohrenschmerzen bekommen, die nach Aussage der Ärzte durch Verspannungen der Hals-, Nacken- und Rückenmuskulatur zurückzuführen sind. Es ist schon erstaunlich, was so ein kleiner Wirbel entstehen lassen kann!
Ich mache keinen Sport oder eher sehr selten. Daher ist meine Rückenmuskulatur eher schwach, was ja häufig Grundlage für Verspannungen ist. Ich war auch ebenfalls einige Male bei einem Osteopathen, der mir den blockierenden Wirbel wieder "eingerenkt" hat, doch kurze Zeit später hatte ich wieder das selbe Problem - einen blockierenden Wirbel und auf Dauer waren mir die Besuche zu teuer.
Können Sie mir evtl. helfen, wie ich dieses Problem dauerhaft lösen kann, sodass ich hoffentlich keine Rückenleiden (Kopf, Ohren) habe. Ich wäre Ihnen sehr dankbar!

Mit freundlichen Grüßen

Pia

Steven
Gast
Steven

Kreuzband und Miniskus Operation

Ich muss in 2 bis 3 Wochen noch mal ins Krankenhaus da werde ich am Kreuzband und am Miniskus operiert. Was erwartet mich bei dieser OP?

Neues Thema in der Kategorie Orthopäden erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.