Kinderkrankenschwestern

Kinderkrankenpfleger betreuen und pflegen Säuglinge, Kleinkinder und Kinder

Kinderkrankenschwestern betreuen und pflegen Kinder auf den Säuglings- und Kinderstationen in den Krankenhäusern oder in der Hauskrankenpflege. Zum Beispiel betreuen sie gesunde Neugeborene auf der Wochenbettstation.

Gesundheitsvorsorge, ein Arzt und zwei Krankenschwestern behandeln kleinen Jungen, mit Stetoskop, lächelnd, heller Raum
Taking care of the young © Yuri Arcurs - www.fotolia.de

Die Ausbildung zur Kinderkrankenschwester oder zum Kinderkrankenpfleger erfordert einen mittleren Bildungsabschluss. Die meisten Auszubildenden sind nach wie vor weiblich.

Tätigkeitsfelder

Kinderkrankenschwestern

  • betreuen und pflegen chronisch kranke Kinder aller Altersstufen.

Hierbei ist es besonders wichtig, dass sie in der Lage sind, die Wünsche und Bedürfnisse des Kindes altersgerecht einzustufen, zu bewerten und eventuell zu erfüllen.

Es ist selbstverständlich, dass ein Säugling eine andere Pflege und Zuwendung benötigt als ein Schulkind oder Heranwachsender. Je nach Schwere der Erkrankung sind oftmals auch die Eltern im Krankenhaus untergebracht und können oder müssen in die Pflege und Betreuung des kranken Kindes mit einbezogen werden.

Zu den weiteren Aufgaben der Kinderkrankenschwester gehört

  • die Beobachtung des kleinen Patienten
  • das Erkennen seiner Bedürfnisse und
  • eine umfassende Dokumentation über den Krankheitsverlauf und unternommene Pflegeleistungen.

Je nach dem seelischen und körperlichen Zustand des Kindes

  • übernimmt die Kinderkrankenschwester die Pflege selbständig nach den Anweisungen des Arztes.
  • Sie unterstützt den Arzt bei Untersuchungen oder Behandlungseinheiten, und
  • stellt für das Kind ein wichtiges Bindeglied dar.

Sie ist auch dafür zuständig,

  • das Kind trotz der ungünstigen Umstände so selbstständig wie möglich zu halten.

Ausbildung

Die Ausbildung zur Kinderkrankenschwester erfolgt in der dreijährigen Berufsfachschule. Eingangsvoraussetzung ist die Mittlere Reife, der Beruf wird aber zunehmend auch von Abiturienten gewählt. Eine hohe Leistungsbereitschaft muss vorhanden sein, um die Ausbildung bewältigen zu können.

Seelische und körperliche Belastbarkeit sind hier ebenso gefragt wie umfassende Grundkenntnisse in den naturwissenschaftlichen Fächern, vor allem der Biologie. Theorie und Praxis wechseln sich ab. Am Ende der Ausbildung steht eine staatliche Abschlussprüfung.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Kinderkrankenschwestern

Allgemeine Artikel über den Beruf Kinderkrankenschwester

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen