Verdienst der Hebammen

Gast
Leo

Hallo ihr lieben!
Ich habe eine Frage an euch.
Zur zeit gehe ich noch zur Schule, aber bald geht es darum mir einen beruf auszusuchen, und ich habe im moment den der Hebamme im Visir. Allerdings wäre es mal wirklich interessant herauszufinden, wieviel eine Hebamme so verdienen kann? Denn des spielt ja leider auch eine große Rolle in der Heutigen Gesellschat *augenroll*

Naja ich hoffe, dass ihr mir da weiterhelfen könnt.
Liebe grüße
Leonie

Gast
Rebecka

Hallo Leonie! Eine examinierte Hebamme verdient als Angestellte im öffentlichen Dienst ca 2250 Euro brutto, das kann je nach Ortszuschlag, Schichtzulagen usw variieren (wird nach BAT bezahlt). Als Freiberufliche ist es wie bei anderen Selbstständigen sehr unterschiedlich.
Viel verdienen kannst Du in diesem Beruf nicht, dazu kommt der körperliche und der psychische Druck. Du mußt diesen Beruf also wirklich lieben um ihn auszuüben. Leider vergessen viele das es auch weniger schöne und glückliche Geburten gibt. Aber am besten ist es wenn Du versuchst ein kleines Schnupperpraktikum zu machen. Im Kreißsaal geht das meist nicht, aber frag mal bei einer freiberuflichen nach und dann wirst du sehen ob das was für dich ist. Ich finde es ist ein Traumberuf mit Zukunft :-)

Gast
Janina

Verdienst der Hebammen

Hey Leonie..
Der verdienst ist 2250€ Brutto einer Angestellten..Mfg Janina

Gast
justin bieber

:D

Auf jeden fall zu wenig dafür das sie diesen job tag und nacht machen müssen ich würde mir einen anderen job aussuchdn

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Hebammen erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Einstellungstest Hebamme

Hallo, ich habe aus der Hebammenschule in Magdeburg eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen mit einem kleinen Test davor! Könnte mir ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Mama22

Überraschungsparty mit Sketch über/mit Hebammen

Hallo zusammen meine schwester schließt im nächsten monat ihre ausbildung zur hebamme ab wir veranstalltenn eine überraschungsparty zu... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von jule

Chancen bei artfremder Vorbildung

Hallo, ich bin knapp 23 Jahre alt und habe ein abgeschlossenes Studium (Diplom-Rechtspfleger) und studiere derzeit im 1.Sem. Bwl. Doch ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Birgit

Alternative zur Hebammenausbildung

Hallöchen, also ich heiße Jenny und bin 17 Jahre alt. Ich wollte eig. dieses Jahr im Geburtshaus Erfurt ein fsj machen, wurde aber aus sozial... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Jenny

Hebammensuche in München für August

Hallo, ich (28) bin dringend auf der Suche einer Nachsorgehebamme im Münchner Westen. Habe jetzt schon sehr viele telefonisch kontaktiert, ab... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Claudia H

Dreadlocks als Hebamme?

Hallo! Ich bin jetzt in der 10. Klasse und wollte mir eigentlich demnächst Dreads machen lassen. Allerdings möchte ich nächstes Jahr mein 1 J... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von hallo

Alternative Bund Deutscher Hebammen

Könnt ihr mir sagen, ob es eine Alternative, bezgl. Versichrungen gibt, wie den (ehemals) BdH? lg Katja weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von rundum

Ausbildung zur Hebamme trotz Diabetes?!

Hallo, ich hab da mal eine Frage... Trotz eines Diabetes mellitus (Typ 1) würde ich gerne eine Ausbildung zur Hebamme beginnen. Kann mir... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Sofu

Hebammenausbildung trotz Kinder??

Ich bin 26 und habe zwei Kinder, fast drei und drei Monate. Kann ich in ca. zwei bis drei Jahren trotz meiner Kinder eine Ausbildung zur Hebam... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Yvonne Wilken