Das erste Mal beim Frauenarzt: Keine Angst vor der gynäkologischen Untersuchung

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Der erste Besuch beim Frauenarzt ist für viele junge Mädchen ein Horror. Besonders vor dem ersten Mal auf dem gynäkologischen Stuhl fürchten sich viele. Dabei muss es bei einem Arztbesuch gar nicht unbedingt zu einer Untersuchung kommen.

Häufig werden in einem Privatgespräch zunächst grundsätzliche Fragen zum Thema Verhütung und Menstruation geklärt. Viele fühlen sich in Begleitung ihrer Mutter oder einer Freundin sicherer. Andere können alleine freier sprechen. "Das Mädchen muss selbst entscheiden, ob es alleine kommt oder nicht", erklärt die Frauenärztin Inge Reckel-Botzem aus Hainburg.

Die meisten Mädchen gehen zwischen 12 und 17 Jahren zum ersten Mal zu einem Gynäkologen. Einige von ihnen wollen sich bereits die Pille verschreiben lassen, andere haben Probleme mit ihrer Regelblutung oder Fragen zu der Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV). Sollte eine Untersuchung nötig sein, wird der Gynäkologe diese vorher Schritt für Schritt erklären. Die Patientin kann die Prozedur zu jedem Zeitpunkt abbrechen.

News-Kategorien

News teilen und bewerten

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu dieser News.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren