Sexualität beim ( männlichen )Frauenarzt

Gast
PFloyd1956

„Sexualität beim ( männlichen ) Frauenarzt ? „
Gerhard Amendt , emeritierter Professor am Institut für Geschlechter- und Generationenforschung der Universität Bremen in seiner Studie zum Berufsstand der Gynäkologen:“ Der Mann in Gynäkologengestalt nähert sich der Frau in einer Art und Weise, die ihm sonst nur in einer Liebes – und vertrauten Beziehung gestattet ist.“ Amendt sieht die Grenze zwischen gynäkologischer Untersuchung und sexueller Manipulation grundsätzlich fließend.

Was Frauen nicht glauben oder verdrängen und Männer schon immer befürchtet haben.
Es geht hier nicht um sexuelle Grenzverletzungen von Frauenärzten, gar im Bereich strafrechrechtlicher Verantwortung. Es geht um „ normale „ Untersuchungshandlungen von Frauenärzten an ihren Patientinnen, Abtasten der Brüste, Untersuchung von Vagina und Rektum mit dem Finger, intimes Patientinnengespräch u.ä..
Wird dadurch ein Frauenarzt sexuell stimuliert?
Ein Mann vom Fach:
Der Frauenarzt Prof. Dr. Hans Harald Bräutigam, Jahrzehnte lang Chefarzt einer Frauenklinik, in seinem autobiografischen Buch „Beruf Frauenarzt - Erfahrungen und Erkenntnisse eines Gynäkologen, S. 37 ff :
„Natürlich sind Ärzte … sexuell lebendige Wesen. Auch zu meiner Zeit sind einige wenige Kollegen mit der Nähe zum anderen… Geschlecht nicht fertig geworden. Der Ansturm der Gefühle, der nicht zu unterdrückenden Wünsche droht sie zu überwältigen…. Gut wenn sie das begreifen, ehe es zu dem kommt, was recht unscharf Übergriffigkeit genannt wird, aber besser mit dem juristischen Begriff als Verstoß gegen die sexuelle Selbstbestimmung von Patienten oder gar als Vergewaltigung bezeichnet werden sollte.
Wie häufig das vorkommt - und es kommt häufig vor, damals wie heute - und ob und wie viele Frauenärzte wie oft bei den Untersuchungen Erektionen haben oder danach masturbieren, das interessierte nicht.
Und völlig frei von erotischen Anwandlungen war auch ich nicht, obschon sie nie so weit gingen, dass ich darin eine Gefahr für meinen Beruf gesehen hätte...In der Zweisamkeit des Sprechzimmers, in dem keine Zeugin mehr erforderlich war,… stellten sich weit eher Sympathien bis hin zu erotischer Attraktion ein “. ( Ärztinnen sind der heutigen Zeit geschuldet. )

Prof. Dr. Bräutigam räumt auch mit der Mär der Frauen und mancher Männer auf, „ wenn man 30 weibliche Geschlechtsteile am Tag gesehen hat, vergeht einem die Sexualität“ u.ä.. Bräutigam: „Ich weiß, mancher meint, wie der Bäcker bald keinen Kuchen mehr sehen könne, verginge dem Gynäkologen rasch der erotische Appetit. Das stimmt weder hinsichtlich aller Bäcker und - noch viel weniger - für Gynäkologen. Der Bäcker kann zudem auf andere Speisen ausweichen...“
Die „ Zeit online „ berichtet in einem Artikel „ Machen Sie sich frei „ zur 25. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Geburtshilfe und Gynäkologie (DGPGG) in Bremen:“ … wollten die Teilnehmer wissen, wie sie mit ihren eigenen erotisch-sexuellen Problemen und denen ihrer Patientinnen umgehen sollen.
(Es ) … wurde vielmehr deutlich, daß Ärztinnen und Ärzte genau wie ihre Patientinnen Menschen sind. Eine Binsenweisheit, die oft verdrängt wird. Für die Hamburger Psychotherapeutin Viola Frick-Bruder haben "Ärzte sexuelle Wünsche, Phantasien und homo- und heteroerotische Abweichungen wie andere auch". Aus Unsicherheit gäben die Mediziner jedoch oftmals vor, erotische Empfindungen oder sexuelle Wünsche seien ihnen bei ihrer Berufsausübung fremd.
Das trifft nicht für alle Gynäkologen zu. In Bremen berichteten die Teilnehmer einer Selbsterfahrungsgruppe freimütig, daß ihre Berufswahl auch mit dem Vergnügen an erotischen Empfindungen in der Begegnung mit Patientinnen zu tun gehabt habe .“
Die Schweizer Journalistin Barbara Lukesch ( „ Die Gynäkologinnen kommen „ ) in einem Interview mit der Präsidentin des Dachverbands Schweizerischer Patientenstellen Ruth Dual:
Innerhalb der Gynäkologen-Szene kursiert offenbar der Witz, wonach jeder Mann, der Frauenarzt werden will, ein psychiatrisches Gutachten von sich erstellen lassen muss, um seine Unbedenklichkeit zu belegen. Wie bewerten Sie eine solche Aussage?
Dual: Der Spruch ist mit Sicherheit eine Reaktion auf die vielen Fälle von sexueller Gewalt in Gynäkologenpraxen, die eine Katastrophe für die männlichen Vertreter des Berufs darstellen. Wobei sich heute ganz abgesehen von diesen Fällen immer mehr Frauen die Frage stellen, was eigentlich die Motivation eines Mannes ist, der Frauenarzt werden will.
Spielt womöglich nicht allein das Interesse an medizinischen Fragen eine Rolle?
Dual: Dass die Lust an der Macht über Frauen bei einigen eine Rolle spielt und bei anderen auch eine gewisse sexuelle Motiviertheit, darf ja inzwischen offen ausgesprochen werden.

Noch zwei Ärzte vom Fach::
Dr. Bibiana Kalmar, Frauenärztin und Dr. Volker Korbei, Frauenarzt, stellten sich den Fragen der“ Standard at.“, Österreichs Online – Medium für Frauen
dieStandard.at: Was interessiert insbesonders so viele Männer an dem Fach?
Dr.Volker Korbei: Ich persönlich bin ja durch Zufall Frauenarzt geworden, aber ich glaube, es geht hier sehr viel um Macht über Frauen und um Sexualität. Viele Gynäkologen haben ein gestörtes Frauenbild.
dieStandard.at: Das hat dann aber doch wohl sehr viel mit Sexualität zu tun?!
Dr. Bibiana Kalmar: Natürlich! Jeder Arzt, der sagt, Gynäkologie habe nichts mit Sexualität zu tun, sagt damit in etwa: Brot hat nichts mit Ernährung zu tun.
Dr.Volker Korbei (lacht): Es gibt tatsächlich Ärzte, die das behaupten. Aber das sagt sehr viel über deren Persönlichkeitsstruktur aus.“

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9286 Beiträge
  • 9293 Punkte

@PFloyd1956

Und was willst du uns mit diesem Text sagen, warum ist das deiner Meinung nach ein neues Thema wert?

Mitglied Dark-Dreams ist offline - zuletzt online am 20.06.19 um 14:20 Uhr
Dark-Dreams
  • 1321 Beiträge
  • 1425 Punkte

Eine Warnung!

Für mich eine eindeutige Warnung ned einfach zu glauben: Das wäre Normal, sondern eher nach sehen, was die beide (Arzt und Frau) tun!

Sei misstrauisch!

Dark-Dreams

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3183 Beiträge
  • 3195 Punkte

...

Klar - männliche Frauenärzte sind sexgeil und männlicher Kinderärzte sind dann ja wohl Kinderficker, oder wohin soll dieser Schwachsinn gehen?

Gibt hier echt kein Thema das noch so bescheuert ist um getextet zu werden!

Beitrag geschlossen - Keine Antwort möglich
Neues Thema erstellen

Neues Thema in der Kategorie Frauenärzte erstellen

Achtung: Im Frauenarzt-Forum geht es ausschließlich um das Berufsbild des Gynäkologen. Es wird KEINE frauenärztliche Beratung angeboten. Bei Fragen zur Pille besuchen Sie bitte das Forum unter Arzneimittel -> Antibabypille.

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Starke blutung trotz pille bei antibiotika

Hallo, ich wurde im KH 8 Tage behandelt mit: Ceftriaxon 2g/Tag Metronidazol 1-1,5g/Tag nach wenigen Tagen stellte sich tro... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Gibnichtauf

1 h nach Pille erbrochen

Hallo ich habe letzte Nacht eine stunde nach der Pilleneinnahme erbrochen , befinde mich in der 3. woche (noch 4 mal nehmen). Mein Problem ich... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von bombe14

Schwanger werden mit Clomifen

Halo allerseits ich bin 43 und habe zwei kinder (15&12) möchte aber schwanger werden.mein Fa. hat gesagt dass ich clomifen nehmen soll .ich ha... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Steffi123

Was könnte das sein?

SHBG zu niedrig, alle anderen Hormone/Werte i.O., gut eingestellte Hashimoto-Erkrankung und extreme Zyklusprobleme (Amenorrhoe) Was könnte da... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Endyamon

Zyklusabhängiger Knoten in der Brust

Gibt es eine Art des Brustkrebses, der mit dem Zyklus einer Frau wächst und wieder kleiner wird? Genau gemeint ist ein Knoten, in der rechten ... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von gast

Schwanger trotz Periode?

Hallo, ich hatte vor 10 Tagen mein erstes Mal und habe nun meine Tage bekommen. Ich bin 18 und mein Zyklus ist nie richtig regelmäßig,... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von feliix

Das Erstemal hat weh getan

Hallo kann man was machen damit das erste mal nicht so sehr weh tut? mein freund hat 2 finger bei mir in die scheide gesteckt und das h... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von sockenfreak

OP an der Gebärmutter ohne Risiken?

Hallo allerseits. Meine Frau hat nach dem Geschlechtsverkehr immer wieder sowas wie Schmierblutungen und war deshalb jetzt auch mal beim Fraue... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von kathrinchen