Forum zum Thema Ärzte & Fachärzte

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Ärzte & Fachärzte verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (50)

Krankenbeförderungsschein - wer stellt ihn aus?

Mein Vater ist chronisch krank und benötigt drindend einen Krankenbeförderungsschein, um zum Beispiel zum Arzt, oder zur Krankengymnastik befö... weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von Gast

Müssen Rezepte immer persönlich abgeholt werden?

Ich habe zur Zeit keine Auto und komme deshalb schlecht zu meinem Hausarzt. Nun brauche ich aber dringend ein Rezept und möchte es gerne zuges... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von marc_870

Wartezeit trotz Termin

Hey Leute! Ich hatte heute morgen um 10h einen Termin bei meiner Frauenärztin und musste trotzdem wirklich bis 13h im Wartezimmer sitze... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Anylory

Wie umfangreich muss die Aufklärung vor einer OP sein?

Meine beste Freundin hat Magen-Darmprobleme und es steht wohl bald eine OP an. Noch fühlt sich meine Freundin von den Ärzten nicht vollständi... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Anja57

Wie oft muß man die Praxisgebühr im Quartal zahlen?

Ich muß gottseidank selten zum Arzt. Bei meinem Hausarzt hatte ich schon die Gebühr bezahlt, mußte aber dann am Ende des Quartals zu einem HNO... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von prigo

Thema Amtsärzte - Wann muss ich zu dem Amtsarzt?

Hallo! Mein Chef ist ein richtig mieser Kerl. Und das ist noch nett ausgedrückt. Meine Kollegin hat vor einigen Wochen ihr Kind verloren und i... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Vitali

Ab wann verjähren Rechnungen von Ärzten?

Hallo, mein Freund ist Selbstständiger und muß daher seine Arztrechnungen auch immer selbser bezahlen. Neulich hat er eine Rechnung bekommen v... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Louisa

Wie kann man Befundberichte übersetzen?

Ich habe vor einigen Monaten wegen Rückenschmerzen meine Wirbelsäule röntgen lassen. Den Befundbericht habe ich mittlerweile erhalten, aber ri... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von schwarzekoechin

Hat mein Vater einen Anspruch auf Kur?

Hallo miteinander! Mein Vater wird schon seit mehreren Jahren wegen gesundheitlichen und psychischen Problemen behandelt und war desweg... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von sondeel

Wie geht man mit negativen Wartezimmergesprächen um?

In letzter Zeit mußte ich doch öfters zu meinem Doc. Manchmal muß ich bis zu eine Stunde im Wartezimmer zubringen und die Gespräche der Patien... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von spaness

Arzt behandelt ohne Zulassung!!!

Wieder ist ein Arzt aufgeflogen der ohne gültige Approbation Patienten behandelt hat. Und wieder sind die Patienten die Dummen. Was ist eure M... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Lola

Ranking der besten Ärzte

Hallo zusammen! Ihr kennt das ja wahrscheinlich auch. Man geht Jahre lang zu den gleichen Ärzten, obwohl man vielleicht gar nicht so zu... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von l3w1n

Wie wird ein Luftröhrenschnitt durchgeführt?

Hallo! Gestern abend war ich im Kino und habe einen Film gesehen, in dem ein Luftröhrenschnitt durchgeführt wurde. Ich konnte nicht richtig hi... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von greta

Mein Hausarzt geht in den Ruhestand, was tun?

Leider geht mein Hausazt, bei dem ich (18) schon seit ein paar Jahren Patient war, jetzt in den Ruhestand. Nach langer Suche habe ich jetzt e... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von dasomen

Brauche einen Gesundheitspass vom Arzt...

Hallöchen. Ich habe mich für ein Praktikum im Gastronomiebereich beworben und auch gute Chancen diesen Platz zu bekommen. Da freue ich mich sc... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Rocky

Kann man als Patient seine Krankenakte lesen?

Mich würde schon immer mal interessieren,was mein Arzt in meine Krankenakte schreibt.Darf man ,wenn nötig,eine Kopie von den Eintragungen mach... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von matze91
  • 1
  • 2
Zeige Ärzte & Fachärzte Forenbeiträge 1-50 von 54

Unzureichend beantwortete Fragen (22)

n.ina
Gast
n.ina

Fachrichtung als Arzt

Stellt euch vor, ihr wollt Arzt werden. Dann müsst ihr euch für eine Fachrichtung (oder Allgemeinmedizin) entscheiden. Welche Faktoren spielen eine Rolle? Bisher habe ich sowas wie: Neigung+Interesse, Nachfrage, mit welchen Patienten (Kinder, alte Menschen,…) fühl ich mich wohl?, was fällt mir besonders leicht?

Mitglied Tom79 ist offline - zuletzt online am 13.08.19 um 19:54 Uhr
Tom79
  • 121 Beiträge
  • 121 Punkte
Wäre ich 15...20 Jahre jünger, dann...

Würde ich auch in diese Richtung tendieren. Die Medizin ist ein sehr vielfältiges und breites Fachgebiet. Man sollte schon ein Interesse an einer bestimmten Fachrichtung, oder Patientenzielgruppe haben. Oft kommt medizinischer Nachwuchs aus Familien mit bereits vorhandenen Hintergrund hervor, weil vllt schon eine Praxis vorhanden ist, die Sohn/Tochter gerne fortführen möchte.

Andererseits kommt oft das Interesse aus einer frühen Begeisterung für die Thematik gern anderen Menschen einfach nur helfen zu wollen. Vllt ist ein naher Mensch an einer bestimmten schweren Krankheit erkrankt, oder gar verstorben und man selber hätte sich gewünscht irgendwie helfen zu können.

Ich persönlich habe über ein spätes Studium der Landwirtschaft, in dem auch Teilbereiche veterinärer Grundlagen, Endokrinologie, Ernährungsphysiologie usw abgehandelt wurden, ein großes Interesse an diesen Erkenntnissen gefunden.
Im Nachhinein betrachtet, hätte es auch in die Richtung der Humanmedizin gehen können.

Als Faktoren stehen klar im Vordergrund:
-es zu wollen
-ein starkes Interesse an einer bestimmten Richtung bereits zu haben
-über Praktika oder Auslandserfahrungen (Hilfsorganisationenen beispielsweise) bereits in die Materie hineingeschnuppert zu haben
-dabei Freude zu entwickeln und zu wissen, das das was man tut und ggf mit einem Studium zum Abschluss bringen möchte, einmal etwas sehr wertvolles sein wird Menschen helfen zu können

Ich wünsche eine gute und sorgfältige Entscheidung:)

fee21
Gast
fee21

Was bedeuten die ganzen Abkürzungen?

Hallöchen Leute!

Wisst ihr vielleicht wo ich im Internet oder sonst wo eine Liste aller Abkürzungen der Ärzte mit den dazugehörigen Bedeutungen finden kann? Ich sehe nämlich ständig solche Türschilder und frage mich wirklich oft, was das jetzt wieder zu bedeuten hat. Das würde mich wirklich mal interessieren und kann ja auch nicht schaden, das mal zu wissen!

Mitglied Hufschmied ist offline - zuletzt online am 13.12.15 um 14:45 Uhr
Hufschmied
  • 63 Beiträge
  • 71 Punkte

Hallo! Es gibt medizinische-abkuerzungen.de, wo man sich schlau machen kann.

Mitglied Tim_mi ist offline - zuletzt online am 29.11.15 um 21:10 Uhr
Tim_mi
  • 59 Beiträge
  • 87 Punkte

Die meisten sind doch Dr. med.

Ephra
Gast
Ephra

Problem Ärztemangel

Ich habe gehört das es in den nächsten Jahren einen immer größeren Mangel an Allgemein- und Fachmedizinern geben wird. Besonders die ländlichen Gegenden haben da große Probleme, weil die Städte für junge Ärzte einfach reizvoller sind. Ich finde die sollten einfach mehr Geld bekommen, wenn sie aufs Land gehen, und man sollte den NC fürs Studium herabsetzen. Was habt ihr für Vorschläge?

Mitglied Tom20 ist offline - zuletzt online am 22.01.16 um 13:59 Uhr
Tom20
  • 116 Beiträge
  • 248 Punkte

Hallo, das mit dem Anreiz durch mehr Geld wird doch schon gemacht. Allerdings noch nicht sehr lange. Mal sehen, ob sich was ändert auf dem Lande.

Marieee
Gast
Marieee

Veränderung des Vertrauensverhältnis zwischen Doktor und Patient wegen IGeL-Angeboten?

Es gibt immer mehr IGel-Angebote, die der Arzt einen versucht ans Herz zu legen. Ich fühle mich in solchen Situationen sehr unwohl, weil ich nicht weiß, inwiefern diese Unterbreitung wirklich notwendig ist. Ich bin der Ansicht, dass das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient sich zum Negativen verändert, was meint ihr?

Mitglied gibgas ist offline - zuletzt online am 20.02.16 um 15:25 Uhr
gibgas
  • 137 Beiträge
  • 169 Punkte

Ein guter Hausarzt wird denke ich keine IGeL-Leistungen anbieten. Man muss da immer bei Fachärzten aufpassen. Leider werden da immer wieder IGeL-Leistungen angeboten. Das Vertrauensverhältnis wird damit negativ beeinflusst.

Merry
Gast
Merry

Konzentrationsdauer der Ärzte

Eine Freundin von mir ist Krankenschwester und hat mir erzählt, dass manche Oberärzte teilweise bis zu 30 Stunden am Stück arbeiten. Ich weiß von mir selbst, dass ich schon nach 6 oder 7 Stunden am PC Probleme habe mich zu konzentrieren und leicht Fehler mache. Bei Ärzten wäre das ja eine Katastrophe, da sie eine viel größere Verantwortung tragen müssen. Sollten die Schichten der Ärzte daher nicht verkürzt werden? Oder ist das nicht möglich, aufgrund des Personalmangels?

Mitglied sam211 ist offline - zuletzt online am 24.11.15 um 12:02 Uhr
sam211
  • 56 Beiträge
  • 76 Punkte

Übermüdungserscheinungen treten sicher auch bei Ärzten auf. Allerdings wenn Leben gerettet werden müssen, dann schüttet der Körper Stresshormone aus, die machen wieder wach. Aber auf Dauer ist das natürlich auch gesundheitsgefährdend für den Arzt. Die Patienten leiden darunter sicher auch.

Florian
Gast
Florian

Sind regelmäßige Fortbildungen für Ärzte Pflicht?

Hallo!
Wie ist das mit Ärzten und Fachärzten...sind sie verpflichtet sich in regelmässigen Abständen weiterzubilden und sich die neuesten Behandlunsmethoden anzueignen?
Oder besteht diese Pflicht nicht?
Danke
Gruß Florian

Mitglied phil2002 ist offline - zuletzt online am 04.08.15 um 09:25 Uhr
phil2002
  • 70 Beiträge
  • 100 Punkte
Verpflichtend

Das ist verpflichtend und wird durch das Sozialgesetzbuch geregelt.
LG

Kerstin79
Gast
Kerstin79
Fortbildungsnachweis für Kassenärzte

Damit die Ärzte mit der medizinischen Weiterentwicklung mithalten können, hat man 2004 für Kassenärzte eine Pflicht zur Fortbildung beschlossen. Dabei müssen innerhalb von fünf Jahren 250 sogenannte Fortbildungspunkte erreicht werden. Ich glaube pro Fortbildungstag gibt es maximal acht Punkte. Bei Nichterreichen kann es zu Honorar-Kürzungen durch die Kasse kommen.

Jenny
Gast
Jenny

Krieg zwischen Schulmedizin und Homöopathie?

Hi ihr!

Ich finde es sehr schade, dass sich die Schulmediziner und Homöopathen mehr oder weniger im Krieg gegenüber stehen. Es gibt doch bestimmt für jede Erkrankung die ein oder andere Methode oder Sichtweise, die sich besser eignet, weshalb die beiden Fronten lieber zusammen arbeiten und sich ergänzen sollten. Wie steht ihr zu dem Thema?

Mitglied Modecenter ist offline - zuletzt online am 12.02.16 um 14:02 Uhr
Modecenter
  • 136 Beiträge
  • 158 Punkte

Ich finde es gibt immer mehr Schulmediziner, die sich mit der Homöopathie beschäftigen und schon mal zu einem Schmerzmittel im herkömmlichen Sinne ein Globuli verschreiben oder schüssler salze empfehlen.

Mitglied Anylory ist offline - zuletzt online am 27.11.15 um 16:53 Uhr
Anylory
  • 137 Beiträge
  • 149 Punkte
Homöopathie und Schulmedizin

Bei nicht so tragischen Krankheiten, wie einer Erkältung ist es oft so, dass die Schulmediziner doch auch zu einem homöopathischen Mittel greifen und das empfehlen. Bei schweren Krankheiten, die wirklich die moderne Schulmedizin erfordern ist es doch völlig normal und okay, wenn ein Schulmediziner davon überzeugt ist und für seinen Patienten nur das allerbeste möchte.

yeyjo
Gast
yeyjo

Was genau ist eine chronische Krankheit

Wie oft man hört: Ich habe chronische "..." . Aber was genau bedeutet das? Also was ist denn eine chronische Krankheit und woran erkenne ich sie? Gibt es denn möglichkeiten der Behandlung? Mir scheint fast so als wenn es gar keine gibt da ja soviele Leute ständig meinen etwas chronisches zu haben. Oder wird in häufigen Fällen einfach nur der falsche Begriff benutzt?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9278 Beiträge
  • 9285 Punkte
@yeyjo

Eine chronische Krankheit ist eine langandauernde, schwer oder nicht heilbare Krankheit. Die Patienten müssen regelmäßig medizinisch behandelt werden, und der Krankheitsverlauf kann auch zu Pflegebedürftigkeit oder Behinderung führen. Chronische Krankheiten sind z.B. Diabetes, Asthma, Bluthochdruck und viele mehr.

Mitglied kittycat001 ist offline - zuletzt online am 21.01.16 um 08:29 Uhr
kittycat001
  • 122 Beiträge
  • 176 Punkte
Chronisch = geht nicht mehr weg

Wenn du chronisch krank bist, heißt das, dass diese Krankheit nicht mehr heilt, sondern für den Rest deines Lebens bleibt. Man kann chronische Krankheiten also nicht heilen, aber zumindest lindern oder wenigstens ihr weiteres Voranschreiten aufhalten oder stoppen. Das muss aber nicht in jedem Fall etwas sehr Schlimmes sein. Wenn du zum Beispiel gegen Nickel allergisch bist oder Milchzucker nicht verträgst, bist du in gewisser Weise auch chronisch krank, ohne dass dich das in deiner Lebensqualität sonderlich einschränkt.

angel7009
Gast
angel7009

Wie kann man die Angst vor ärztlicher Behandlung überwinden?

Ich bin 29 Jahre und mein letzter Arztbesuch liegt glaube ich schon fast 10 Jahre zurück, weil ich panische Angst vor so einen Gang habe. Da ich mich relativ gesund fühle, habe ich irgendwie panische Angst was Negatives vom Doc zu hören. Allein der Gedanke an ein Wartezimmer ist für mich ein Horror. Aber irgendwann ist bestimmt mal ein Arztbesuch erforderlich. Wie kann ich diese Angst überwinden. Sollte ich professionelle Hilfe in Anspruch nehmen? Danke für jeden Beitrag. Gruß, Angel

Mitglied Mausi137 ist offline - zuletzt online am 26.02.16 um 19:10 Uhr
Mausi137
  • 196 Beiträge
  • 238 Punkte
Angst vor Weißkitteln

Kenn ich! Ich hatte immer Angst vorm Zahnarzt. Dann hat mir jemand empfohlen, zu einem ganz bestimmten hinzugehen, denn der sei ein "Zahnarzt für Feiglinge"! Und der Mann ist wirklich speziell dafür ausgebildet, Leuten wie mir die Angst zu nehmen.
Frag doch mal in deiner Bekanntschaft nach, ob es auch einen praktischen Arzt für "Schisshasen" gibt. Oder frage mal deine Krankenkasse oder Google.

engel27
Gast
engel27

Darf im Wartezimmer eines Arztes für eine bestimmte Partei Werbung ausgelegt werden?

Das würde mich einfach mal interessieren: Darf ein Arzt in seinem Wartezimmer Werbebroschüren für eine bestimmte Partei auslegen? Zeitschriften und gesundheitsbezogene Informationen finde ich in Ordnung aber politische Parolen nicht. Was meint ihr dazu? Bin auf euere Beiträge sehr gespannt. Gruß, Engel

Paola
Gast
Paola
Wahlwerbung im wartezimmer

Da es in Deutschland die Meinungsfreiheit gibt, darf auch ein Arzt im Wartezimmer Wahlwerbung einer bestimmten Partei auslegen. Aber ob es gut ist, ist eine andere frage. ;-)

Mitglied floppy04 ist offline - zuletzt online am 12.12.15 um 19:57 Uhr
floppy04
  • 39 Beiträge
  • 51 Punkte

Muss ein Arzt dem Patienten jeden Wunsch erfüllen?

Falls man eine bestimmte Behandlung wünscht, oder ein besonderes Medikament...hat man eine Recht darauf, dass ein Arzt die Wünsche erfüllt, oder kann er auch ablehnen?
Ein Freund braucht ein Medikament, welches eigentlich abhängig macht. Er braucht dieses Medikament aber nur in bestimmten Situationen und möchte auf keinen Fall davon süchtig werden...
Muss der Arzt das Mittel verschreiben, oder nicht?

Mitglied peterku9 ist offline - zuletzt online am 26.11.15 um 15:28 Uhr
peterku9
  • 63 Beiträge
  • 91 Punkte
Arzt ist frei in seiner Entscheidung

Nein, natürlich kann der Patient seinem Arzt nicht vorschreiben, welche Medikamente der ihm verordnen soll. Wo kämen wir denn da hin? Wenn dein Freund das Medikament so dringend braucht, das aber Suchtpotential hat, sollte er mit dem Arzt darüber reden. Vielleicht kennt der ja eine Alternative, die nicht süchtig macht.

Mitglied Hej ist offline - zuletzt online am 01.02.16 um 13:59 Uhr
Hej
  • 80 Beiträge
  • 98 Punkte
Anderen Arzt suchen

Wenn der Arzt sich quer stellt, bleibt dir ja immer noch die Möglichkeit, dir einen anderen zu suchen....

Mitglied sharokan ist offline - zuletzt online am 08.02.16 um 09:56 Uhr
sharokan
  • 66 Beiträge
  • 86 Punkte

Ist ein Überweisungsschein zum Facharzt immer noch notwendig?

Ich habe vor, nächste Woche zu einem Orthopäden zu gehen.
Muss ich mir vorher bei meinem Hausarzt eine Überweisung geben lassen, oder kann ich einfach so hingehen?
Früher war eine Überweisung immer notwendig, aber es hat sich viel geändert...

pantera
Gast
pantera
Ja, aber es nützt nicht immer

Eine Bekannte wollte auch zu einem Orthopäden, aber sie meinte zu mir, dass sie voher zu einem Hausarzt gegangen ist, um sich die Überweisung zu holen. Man kann schon (im Notfall), glaube ich, aber es wird nicht gern gesehen...Der Facharzt hat die Möglichkeit, einen Patienten ohne Überweisungschein abzulehnen!

Nicki34
Gast
Nicki34

Termine per Internet

Ich habe neulich von einer Freundin gehört, dass ihr Frauenarzt jetzt auch Termine per Internet vergibt. Ich finde die Idee eigentlich ganz gut, aber ist das nicht unübersichtlich oder auch etwas unzuverlässig? Bieten eure Ärzte auch so einen Service an? Was haltet ihr davon, und würdet ihr eure Termine dann auch online machen?

Mitglied piaelena ist offline - zuletzt online am 02.10.15 um 12:48 Uhr
piaelena
  • 137 Beiträge
  • 213 Punkte

Wieso sollte das denn unübersichtlich sein? Man kann sich einfach online den Termin aussuchen, der einem am besten passt, anstatt von der Arzthelferin nur 1 oder 2 Termine vorgeschlagen zu bekommen.

Mitglied Keimfrei ist offline - zuletzt online am 07.03.16 um 16:15 Uhr
Keimfrei
  • 184 Beiträge
  • 226 Punkte

Find die Idee nicht schlecht. Bei etwas Ernstem würde ich aber doch lieber anrufen oder hinfahren um einen Termin zu machen.

Aleks79
Gast
Aleks79

Suchen sich Chefärzte ihre Patienten selber aus?

Hallo! Mich interessiert, ob ein Chefarzt auch Kassenpatienten operiert. Oder sind Chefärzte nur für Privat-Patienten da?
Schönen Dank und herzliche Grüße Aleks79

Mitglied Luipo ist offline - zuletzt online am 13.08.15 um 16:43 Uhr
Luipo
  • 32 Beiträge
  • 40 Punkte

Ich glaube manchmal entscheiden die Chefärzte selbst, ob sie jemanden operieren möchten oder nicht.
und es kommt auch auf die Art der operation an, denke ich. ;)

Mitglied poison2012 ist offline - zuletzt online am 26.01.13 um 23:33 Uhr
poison2012
  • 817 Beiträge
  • 1007 Punkte
Chefärzte suchen sich selber Patienten aus

In der heutigen Zeit , gibt es einmal einen Chefarzt für Privatpartienten und einen Oberfarzt für die Kassenpatienten- (Opfer). Egal wo du dich hinwendest , es sei denn die Klinik ist von Anfang an eine Privatklinik. Willst du vom Chefarzt operiert werden, musst du vorher gut verdient haben. Mit gutmütigkeit der lieben Ärzte hat das nichts zu tun. Wenn du den besten haben willst, dann musst du zahlen !!! LG Poison

Mitglied BlinderEngel73 ist offline - zuletzt online am 22.10.12 um 22:10 Uhr
BlinderEngel73
  • 2 Beiträge
  • 6 Punkte

Die Krankenkasse bezeichnet Medikament als "outlabel use" - wie bekommt man ein Kassenrezept ?

Wie kann man Medikamente von einem Arzt auf Kassenrezept bekommen (also von der Krankenkasse bezahlt), die fuer den Arzt als "outlabel use" bezeichnet werden? Eine Bekannte von mir benoetigt Medikamente, die der Arzt** NICHT auf einem Kassenrezept** verschreiben will. Nur mit einem Schreiben der Krankenkasse, dass die die Kosten uebernehmen, will der Arzt ein Privatrezept ausstellen. Die Krankenkasse hat dazu nur den Vermerk: Arzt wechseln. Doch das Medikament ist von der Krankenkasse gekennzeichnet als sogenanntes "outlabel use".

Sie weiss nicht, an wen sie sich wenden soll oder welche weiteren Schritte sie machen soll ?

(Vorgeschichte bei Fragen die aufkommen können) Ein Medikament wird nicht von der Krankenkasse bezahlt, weil sie keine Chemo oder Bestrahlung bekommt bzw.bekommen kann/ darf, doch das Medikament hilft auch bei anderen Erkrankungen. Es sind andere Alternativen als Medikament verfuegbar, die jedoch negative Nebenwirkungen haben. Der Arzt will trotzdem nicht helfen. Ein Schreiben, dass das Medikament nicht hilft und sie nur dieses eine vertraegt wuerde vielleicht helfen, doch das macht der Arzt nicht. Was kann sie da machen? Danke fuer hilfreiche Antworten.

Mitglied enemenemu ist offline - zuletzt online am 26.06.15 um 17:52 Uhr
enemenemu
  • 49 Beiträge
  • 61 Punkte

Das ist Deutschland.
Terror machen bei der Krankenkasse, ansonsten solange einen Arzt suchen, bis dieser nachgibt?

MoinMoinDa
Gast
MoinMoinDa

Muss der Arzt mir ein zuzahlungsfreies Medikament geben wenn ich ihm einen Hinweis darauf gebe?

Guten Morgen ihr Lieben. Ich habe eine Frage zum Thema Medikamente welche die Ärzte verschreiben dürfen und auch müssen. Und zwar habe ich gesehen, dass es ein Medikament gibt, das zuzahlungsfrei ist und die gleiche Wirkung hat wie das, was ich letzte Woche von meinem Hausarzt verschrieben bekommen habe. Muss er mir nicht das eigentlich verschreiben, wenn ich ihn darauf hinweise/ hingewiesen habe?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9278 Beiträge
  • 9285 Punkte
@MoinMoin

Nein, das muss er nicht, wenn er das andere für besser hält. Aber wenn du ihm vorher gesagt hast, dass du ein zuzahlungsfreies Medikament haben willst, dann sollte er da schon darauf eigenen. Das Problem wird wohl auch sein, dass der Arzt selbst den Überblick verloren hat, denn jede Krankenkasse hat da ihre eigenen Rabbattverträge, soviel ich weiß.

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Zicke501
Gast
Zicke501

Wann ist Telemedizin zu empfehlen?

Wir wohnen auf dem Lande und die ärztliche Versorgung ist dort nicht optimal. Besonders Fachärzte trifft man dort nicht an. Vor kurzem habe ich von der Möglichkeit der Telemedizin gehört, die bei relativ gering besiedelten Gegenden zum Einsatz kommt. Auch um eine ärztliche Zweitmeinung einzuholen könne dieses System verwendet werden. Wer hat schon mit diesem System Erfahrungen sammeln können und könnte mir Tipps dazu geben? Danke. Gruß, Zicke

Mitglied Flint_Boyle ist offline - zuletzt online am 10.09.11 um 04:13 Uhr
Flint_Boyle
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte
RE:

Die Frage ist wohl eher, wo man die Telemedizin überall flächendeckend nutzen kann, denn sie wurde ja jetzt gerade erst einmal für Brandenburg als flächendeckend angekündigt...
In der Telemedizin passiert vieles, aber es entwickelt sich eben auch noch vieles.

mikagirl
Gast
mikagirl

Was sind Durchgangsärzte?

Hallo!Am Wochende war ich bei einem Durchgangsarzt.Kann mir jemand erklären,was das bedeuten soll? Vielen dank!gruß mikagirl(10Jahre)

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9278 Beiträge
  • 9285 Punkte
@mikagirl

Die Antwort findest du bei folgendem Link:

www.gidf.de/Durchgangsarzt

Sarahno
Gast
Sarahno

Wann muss man keine Praxisgebühr zahlen?

Hallöchen!
Wer zum Arzt in die Praxis will muss einmal im Quartal 10 Euro abdrücken. Das find ich nicht sonderlich toll, aber das muss man halt hinnehmen.
Allerdings habe ich neulich gehört dass es auch Sonderfälle gibt bei denen man keine Praxisgebühr zahlen muss.
Weiss jemand ob das stimmt? Wie sehen diese Sonderfälle aus?

Viele Grüße, sarahno

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9278 Beiträge
  • 9285 Punkte
@Sahrano

Http://www.gidf.de/praxisgebühr

Dort nur auf 'Suche' klicken und spätestens der zweite Link räumt alle deine Fragen aus.

Frederike
Gast
Frederike

Persönliche Betreuung beim Arzt

Findet ihr nicht auch das die Betreuung bei Ärzten sehr nachgelassen hat? Sie nehmen sich gar keine Zeit mehr für ein persönliches Gespräch, oder geht es nur mir so und ich habe den falschen Arzt?

Mina
Gast
Mina
Du hast Recht

Das habe ich ebenfalls wahrgenommen.....war neulich beim Internisten........war kurz vor der Magenspiegelung und er hat mir das Gefühl gegeben, ich bin ein Verbrecher, weil ich frage, was da auf mich zukommt. Habe vorhin mit meiner Krankenkasse telefoniert.........Resüme: es gibt keine Instanz, die einen unterstützt. Die Krankenkasse, die ja die Leistungen bezahlt, hat jedenfalls keinerlei Möglichkeit. Wirklich traurig das ganze.........werde nun dem Arzt eine mail schreiben, indem ich konkret sage, was ich unmöglich fand, gebe also Feedback. Ich glaube das sollten wir öfters machen. Es geht um Menschen und nicht um Bierflaschen. Auch Ärzte brauchen Feedback, damit sie von ihrem hohen Ross mal runter kommen. Ich höre dieses Problem von anderen übrigens auch öfters.........
Wünsche dir alles gute und ich hoffe dass es sich immer mehr Menschen wert sind, auch mal Ärzte zu kritisieren. Ich denke wirklich, Ärzte haben keinen leichten Job, aber Feedback gehört zu jedem Sozialberuf. Liebe Grüsse Mina

LebenAtmenLieben_irg
  • 14 Beiträge
  • 20 Punkte

Telefonische Beratung

Ein „Hallo!“ in die Gemeinschaft.


Eine Frage an die Ärzte, Arzthelferinnen und Sachbearbeiter bei der Krankenkasse:

Können Ärzte auch ein geringes Honorar verlangen, wenn Sie einem Patienten telefonische Beratung bieten?

Wenn nein, akzeptieren Arztpraxen solche telefonischen Nachfragen an den Arzt trotzdem?

Und wenn sie solche Anrufe akzeptieren, dann nur, wenn man vorher wegen der Behandlung schon mal vor Ort in der Praxis war oder auch, wenn der Arzt einen zwar irgendwann schon mal wegen etwas Anderem untersucht hat, diese Untersuchung aber nichts mit der aktuellen Frage zu tun hat?


In unserer Welt wird leider alles mit Geld geregelt. Daher habe ich mir schon mal Gedanken gemacht wie "Ich rufe wegen einer Frage nicht beim Arzt an. Das kriegt er bestimmt nicht bezahlt". Ich möchte die Leute also vermutlich nicht ausbeuten, etwas bekommen (eine Antwort z. B.), aber nichts dafür geben.

Auch in einer Apotheke sagte ich mal "Okay, dann danke ich Ihnen für Ihre Hilfe, und tut mir leid, dass Sie daher an mich jetzt nichts verkaufen konnten", als ich ihn fragte, ob bei einer bestimmten Wunde eine Desinfektion von Zeit zu Zeit notwendig wäre. Dieses Desinfektionsmittel hätte ich in dieser Apotheke gekauft, doch der Apotheker sagte, dass eine zusätzliche Desinfektion bei meiner normalen Wundheilung nicht notwendig wäre. Irgendwie habe ich mich schon etwas komisch gefühlt die direkte Hilfe am Menschen in Anspruch zu nehmen, aber nichts dafür zu geben - bis auf ein freundliches "Danke".


Vielen Dank!

Mitglied Colleen ist offline - zuletzt online am 26.12.09 um 01:00 Uhr
Colleen
  • 192 Beiträge
  • 194 Punkte
Hi!

Jede ärztliche Beratung, Auskunft etc. ist eine sog. Dienstleistung, welche immer kostenpflichtig ist.
Ich bin z. B. als Privatpatientin stets Empfängerin der Rechnung und weiß es daher ganz genau.

Zumindest bei den Ärzten, die ich aufsuche, bin ich zunächst mal bekannt und erhalte dann später postalisch die Rechnung, in welcher ganz klar nach der sog. GOÄ, der "Gebührenordnung für Ärzte" jede Leistung, einschließlich "Begrüßung durch den Arzt" einzeln aufgeschlüsselt und kostenpflichtig exakt nachvollziehbar ist. Ärzte, die mich nicht kennen, fordern mich stets auf, in ihre Praxis zu kommen, mit der Begründung, dass "eine Ferndiagnose nicht möglich sei" und schon gar nicht telefonisch. Im Geiste sehe ich dann anstelle ihrer Augen immer glänzende Euro- oder Dollarmünzen blitzen.

Als sog. Kassenpatient wirst Du garantiert keine tel. Auskunft erhalten und musst ja zur Mündlichen ohnehin persönlich erscheinen. ;-))

Howdy & L. G. by Colleen

Greta
Gast
Greta

Immer mehr ausländische Ärzte in Grenzgebieten

Ich merke das immer mehr ausländische Ärzte im Grenzgebiet arbeiten und keine deutschen mehr. Ich mein mir ist das egal woher mein Arzt kommt, aber ich denke das das echt ein Armutszeugniss für unser land ist das wir es nichtmal mehr schaffen genügend Ärzte auszubilden.

Rolf Schmidt
Gast
Rolf Schmidt
Zum Arzt nach Holland

Hi, ich wohne in der nähe von aachen, da ist Belgien und Holland in der Nähe. Wie viel spart man bei einer Zahnbehandlung, wenn man sich 2 Vollkronen machen lassen will in den beiden anderen Ländern`? Rolf Schmidt

Unbeantwortete Fragen (40)

Daniel
Gast
Daniel

Praxissoftware auf Linux? Welcher Arzt nutzt sowas?

Möchte mich informieren. Das Arztgeheimnis ist nicht mehr gegeben, wenn Ärzte Windows 10 einsetzen und alles mögliche zu MS geschickt wird (Telemetriedaten und sonstiges).
Daher fragte ich mich, gibt es hier (Augen)ärzte, die ohne Windows auskommen und eine gut funktionierende digitale Patientenakte und ein Terminbuchungssystem betreiben?
Wenn ja, welche Software wird empfohlen?

Vielmals danke!

medi
Gast
medi

Welches Stethoskop? Littmann cardio 3 oder STC?

Fange demnächst in der Klinik an (Arzt)...frage mich jetzt welches Stethoskop ich mir kaufen soll...littmann cardio 3 und stc stehen in der näheren Auswahl...akustisch sind die praktisch identisch...welches findet ihr praktischer..hauptsächlich erwachsene Patienten und notarztdienste..

Mitglied Tom97 ist offline - zuletzt online am 12.01.16 um 10:02 Uhr
Tom97
  • 45 Beiträge
  • 83 Punkte

Darf ein Arzt, der an psychischen Störungen leidet, eine Notoperation durchführen?

Was darf ein Arzt noch, wenn er wegen depressionen oder anderen psychischen störungen seinen beruf nicht mehr ausüben kann?
darf er, wenn ein mensch in not ist, hilfe leisten und sogar kleine operationen(z. B. luftröhrenschnitt)durchführen?
oder dürfen frühere ärzte mit bipolaren störungen garnicht mehr eingreifen...auch nicht wenn jemand in Not ist?

Bine61
Gast
Bine61

Lange Wartezeit trotz Termin - kann man dann einfach die Praxis verlassen?

Meine Arbeitskollegin ist gestern Mittag wutentbrannt wieder von ihrem Arztbesuch zurückgekommen.
Sie hatte sich extra eine halben Tag freigenommen, um den Termin wahrzunehmen, aber nach fast zwei Stunden Wartezeit ist sie dann einfach gegangen.
Jetzt befürchtet sie, dass der Arzt ihr eventuell den Termin in Rechnung stellen könnte.
Wie ist das geregelt?

Mitglied chrisb95 ist offline - zuletzt online am 13.12.15 um 13:16 Uhr
chrisb95
  • 82 Beiträge
  • 182 Punkte

Worin besteht der Unterschied zwischen einem Mediziner und einem Arzt?

Falls ich ein vernünftiges Abitur schaffe, würde ich gerne Arzt werden. Nun wird immer mal vom Arzt und dann wieder vom Mediziner gesprochen. Gibt es dabei Unterschiede (Ausbildung,...) oder ist das beides das gleiche?

ChristianeWED
Gast
ChristianeWED

Praxisgebühr bei Facharzt noch mal bezahlt - kriege ich die bei Vorlage der Überweisung zurück?

Gestern bin ich wegen heftiger Ohrenschmerzen gleich zum HNO-Arzt gegangen und da ich keine Überweisung von Hausarzt hatte, durfte ich die Praxisgebühr nochmal bezahlen. Würde ich die wieder zurückbekommen, wenn ich eine Überweisung des Hausarztes vorlegen würde, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge dazu. Gruß, ChristianeWED

Kathi08
Gast
Kathi08

Kann der Glaube an den Behandlungserfolg wirklich hilfreich sein?

Meine Mutter hat fast chronische Schmerzen und es wurde ihr mal wieder eine neue Schmerztherapie angeboten. Sie ist leider ein negativ denkender Mensch und hat dann auch immer "recht" gehabt, wenn eine Therapie mal wieder nichts gebracht hat. Ich denke, daß der Erfolg auch von der inneren Einstellung abhängt. Sollte sie deshalb nicht besser positiver an diese Therapie herangehen, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, Kathi

Terry
Gast
Terry

Gibt es für die Wartezeit beim Ärzten eine rechtliche Grundlage?

Da ich chronisch krank bin, muß ich einmal in der Woche zu meinem Hausarzt. Ich bekomme dann immer einen Termin, muß aber trotzdem meistens bis zu einer Stunde warten. Wie kann ich mich dagegen wehren? Was würdet ihr tun? Vielen Dank! LG Terry

SirRobin
Gast
SirRobin

Was muß ich beachten, wenn ich meinen Hausarzt wechsl?

Ich bin umgezogen und muß mir einen neuen Hausarzt suchen. Was muß ich bei dem Wechsel beachten? Da ich meine Patientenakte dringend brauche, möchte ich schon im Vorraus wissen, ob das ein Problem ist, sie zu bekommen, oder muß mein früherer Arzt sie herausgeben? Wäre nett, wenn ihr mir weiter Tipps zum Arztwechsel geben könntet. Vielen Dank für die Hilfe! LG SirRobin

Malwina
Gast
Malwina

Glaubt ihr, was in den Arzt-Bewertungen im Internet steht?

Hallo! Ich suche einen neuen Hausarzt und habe glaube ich schon einen gefunden. Jedenfalls hatt er eine Bewertung im Internet von 1, 0. Ich habe mir die Bewertungen einmal durchgelesen. Wenn das alles stimmt, was da steht, ist das der beste Arzt Deutschlands. Jetzt würde ich gerne wissen, was ihr von den Internet-Bewertungen haltet und ob sie wohl ehrlich gemeint sind? Wäre nett, wenn ihr mir antworten würdet, vielen Dank! Gruß Malwina

RaulPeni
Gast
RaulPeni

Darf ein Arzt die Herausgabe von Röntgenbildern verweigern?

Hallo! Letzte Woche hat man meine LWS geröntgt. Heute habe ich mich aber entschieden einen anderen Facharzt für Orthopädie aufzusuchen. Vor einer Stunde habe ich meinen Hausarzt angerufen, weil ich die Röntgenbilder für den Facharzt benötige. Doch dieser verweigert mir die Herausgabe der Bilder. Wie sind meine Rechte? Kann mir jemand von Ihnen da weiterhelfen? Recht herzlichen Dank! Gruß RaulPeni

MaxHose
Gast
MaxHose

Fallen Kosten für einen Kurzarztbrief für Patienten an?

Ein weiterbehandelnder Arzt möchte gerne durch einen Kurzarztbrief (oder so ähnlich) über die bisherigen Untersuchungsergebnisse von meinem Doc informiert werden. Für ein Attest habe ich schon mal Gebühren zahlen müssen, fallen für so einen Brief wieder Kosten für mich an? Wer kennt sich da aus und könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, MaxHose

Mitglied esmee ist offline - zuletzt online am 11.02.12 um 05:03 Uhr
esmee
  • 4 Beiträge
  • 9 Punkte

Feigwarzen/Übersetzung!

Hello an alle oder besser gesagt an Doktoren!
ich bitte um folgende Übersetzung;

Polypöse Gewebstücke zeigen papillär verbreitetes Plattenepithel, oberflächliche Zellschichten vakuoläre Umwandlung des Zytoplasma mit homogen rötlich Zytoplasmaeinschlüssen. begrenzung gegen Bindegewebe glatt...
in stroma gelegentliche lymphozytäre Infiltrate:

Stopselchen
Gast
Stopselchen

Dürfen Medikamente die Leben erhalten abgelehnt werden, weil der Preis nicht stimmt?

Hallo. Meine Freundin hat vor wenigen Monaten eine Transplantation hinter sich gebracht und ist nun andauernd am Medikamente einnehmen. Es ist schon soweit alles gut gegangen, das muss man sagen, aber sie braucht das Medikament damit es ihr auch weiterhin gut geht. Jetzt ist momentan eine andere Ärztin da, die ihr ihr Medikament nicht geben will, weil es zu teuer ist. Darf sie das einfach verweigern?

annettbat
Gast
annettbat

Ist der Doktortitel entscheidend für Patienten bei der Arztwahl?

Ich suche einen vertrauenswürdigen Arzt, der sich auch um seine Patienten kümmert. Ein Bekannter empfahl mir dazu Einen, der allerdings keinen Doktortitel hat. Mir ist das anfürsich egal, aber wie sähe euere Entscheidung aus, muß ein Doktortitel vorhanden sein oder ist das nicht so wichtig? Bin auf euere Meinungen sehr gespannt. Gruß, Annettbat

maggi29
Gast
maggi29

Habe ich ein Anrecht auf eine Patientenquittung?

Hallo! Ich möchte darüber informiert sein, welche Leistungen von meienm Arzt für mich abgerechnet wurden. Deshalb hätte ich gerne eine Patientenquittung. Habe ich ein Anrecht darauf und kann ich sie ohne ein schlechtes Gewissen, wegen dem Arbeitsaufwand, anfordern? Was meint ihr? LG maggi29

wolfgangDD
Gast
wolfgangDD

Arzt verweigert Klinik-Wechsel,wie kann ich dagegen angehen?

Hallo! Mein Vater ist 82Jahre alt und wurde am Herzen operiert. Für die OP mußten wir ihn in eine Klinik bringen die 150km von unserem Heimatort entfernt liegt. Jetzt geht es meinem Vater aber etwas besser, und er möchte die letzten drei Wochen in einer Klinik in der Nähe unseres Wohnorts verbringen. Da er nicht mehr gut sehen und hören kann, wäre es doch gut, wenn er in meiner Nähe wäre. Ich habe den behandelnden Arzt gebeten, meinen Vater in die nahegelegende Klinik zu überweisen, doch er weigert sich. Nun meine Frage:Darf er das und wie kann ich dagegen vorgehen? Ich wäre sehr dankbar für jeden Hinweis. Herzliche Grüße wolfgangDD

TinaA
Gast
TinaA

Gibt es Rhytmen zu denen man zum Arzt sollte?

Hallo. Ich habe mich schon immer gefragt wie das mit den Ärzten so ist. Gibt es Empfehlungen die Aussprechen wann und wie oft man zu einem Arzt gehen sollte? Gerade das was den HNO Arzt angeht, habe ich mir gedacht sollte man doch besser mal öfter hin oder? Gerade wenn man älter ist/wird? Oder erst ab dann in regelmäßigen Abständen? Wie handhabt ihr das? Gruß Tina

astrid41
Gast
astrid41

Muß mein Hausarzt mir eine Kopie einer wichtigen Untersuchung aushändigen?

Hallo! Ich habe seit Monaten Probleme mit der Speiseröhre und dem Magen. Es wurde auch schon eine Magenspiegelung gemacht. Aber leider geht es mir immer noch nicht besser und ich möchte eine Zweitmeinung einholen. Dafür habe ich meinen Hausarzt am Montag um eine Kopie der Magenspiegelung gebeten. Heute ist Freitag und die Kopie ist noch nicht fertig. Nun möchte ich gern wissen, ob mir mein Hausart eine Kopie aushändigen muß, oder habe ich kein Anrecht darauf? Vielen Dank!

Sandy76
Gast
Sandy76

Wie reagieren Ärzte, wenn man sich bei der kassenärztlichen Vereinigung über sie beschwert?

Hallo! Gestern hatte ich eine Auseinandersetzung mit meinem Hausarzt. Ich fühle mich im Recht und habe vorhin die unabhängige Patientenberatung angerufen, um zu fragen, wo ich mich über meinen Arzt beschweren kann. Man riet mir, mich nicht bei der kassenärzlichen Vereinigung zu beschweren, weil es sich herausgestellt hat, daß die Ärzte dann jede weitere Behandlung ablehnen würden. Nun möchte ich euch fragen: Ist diese Aussage richtig? Das würde heißen, daß man sich alles gefallen lassen muß, wenn man bei dem Arzt weiter in Behandlung bleiben möchte? Was haltet ihr davon? Hat sich schon jemand von euch über einen Arzt beschwert? Wie hat er reagiert? Es würde mich sehr interessieren, was ihr erlebt habt? Gruß Sandy76

Meike1976
Gast
Meike1976

Ist der Hausarzt verpflichtet mich bei Problemen an einen Facharzt zu überweisen?

Hallo,am Freitag war ich bei meinem Hausarzt,weil ich Schmerzen in der linken Niere habe.Er machte ein Ultraschall und fand auch eine auffällige Stelle.Er meinte,daß würde er schon in den Griff kriegen.Ich möchte aber gerne zu einem Urologen gehen,weil ich regelmässig Probleme mit der Niere habe.Kann ich darauf bestehen,daß mein Hausarzt mich zu einem Urologen überweist?Wer kennt sich da aus?Vielen Dank!Herzliche Grüße Meike1976

Schnubbel
Gast
Schnubbel

Wie soll ich das Verhalten des Arztes bewerten?

Hallöchen. Ich habe einen neuen Hausarzt der mir erstmal sympathisch ist. Ich kann nichts schlechtes von ihm sagen, bin aber trotzdem nicht so0 ganz sicher, ob das was er so sagt und macht das Gelbe vom Ei ist. Jedenfalls scheint er sehr übereifrig zu sein. Er wollte mit mir direkt Bluttests und alles mögliche machen, nur weil ich nen grippalen Infekt habe. ist doch komisch oder?

Casanova
Gast
Casanova

Mein Zahnarzt ist in Urlaub: Muss ich bei der Vetretung noch einmal Praxisgebühr zahlen?

Hallo!Ich habe seit heute morgen Zahnschmerzen,aber mein Zahnarzt ist im Urlaub.Wenn die Schmerzen übers Wochenende nicht weggehen,muß ich am Montag zu der Urlaubsvertretung gehen.Wie ist das mit der Praxisgebühr,muß ich sie bei der Vertretung noch einmal bezahlen?Wer kann mir einen Tipp geben?Vielen Dank!

Thomas55
Gast
Thomas55

Gibt es eine Stelle wo man sich über einen Arzt beschweren kann?

Hallo!Ich hatte eine Auseinandersetzung mit meinem Arzt.Es ging dabei um eine IGEL-Leistung.Der Versuch mit meinem Arzt über diese Leistung zu sprechen scheiterte,und er wurde sehr persönlich.Er zeigte keinerlei Entgegenkommen.Nun möchte ich die Sache von anderer Seite regeln lassen,und meine Meinung zu meinem Arzt gern äußern.An wen muß ich mich wenden?Gibt es eine Beschwerdestelle für Patienten?Wäre für jeden Tipp sehr dankbar!Gruß Thomas55

Simone
Gast
Simone

Werden MRT´s auch gefaked?

Ich habe schon länger Probleme mit meinem rechten Fuß und war damit schon oft beim Arzt. Erst auf mein Drängen, hat mich der Arzt zum MRT überwiesen, da hat man allerdings auch nichts gefunden.
Der Arzt hielt es auch für völlig unnötig. Jetzt hat mir ein Bekannter erzählt, Ärzte täuschen auch schonmal MRT´s vor. Gibt´s das wirklich, ich kann das einfach nicht glauben?! Wenn ja, da werden die das mit Sicherheit auch bei mir getan haben, denn der Fuß macht mir immer noch Sorgen!

Liebe Grüße

Simone

gogo21
Gast
gogo21

Was bedeutet SIAD in Verbindung mit Nierenproblemen?

Meine Mutter liegt mit Nierenproblemen im Krankenhaus. Vor einigen Tagen durfte ich bei der Visite dabei sein. Wie immer ging alles im Eiltempo und ich habe kaum was verstanden. Von den ganzen Fachwörtern ist mir nur der Begriff "SIAD" in Erinnerung geblieben. Auf meine Nachfrage, was dieser Begriff mit den Nierenproblemen zu tun hätte, konnte oder wollte der Arzt nicht antworten. Wer von euch kann mit diesem Begriff was anfangen und könnte mir weiterhelfen? Danke. Gruß, Gogo

Milly1971
Gast
Milly1971

Ist die Aufklärungspflicht eines Arztes uneingeschränkt?

Hallo!Ich wechsele menen Hausarzt,weil ich das Gefühl habe,daß er mir etwas verschweigt.Ich finde es wichtig,daß mein Arzt mich richtig auklärt,oder hat er das Recht mir etwas zu verschweigen?Kennt sich jemand damit aus?Wäre dankbar für jede Antwort.Vielen Dank!

Kluntje
Gast
Kluntje

Patient will keine Chemo - darf Arzt die OP deshalb verweigern?

Mein Vater mußte wegen eines aggressiven Krebses einen Teil des Darmes entfernen lassen. Die anschließende Chemo hat mein Vater überhaupt nicht vertragen. Das will er sich nicht noch mal antun, dann lieber sterben! Nach der Reha geht es meinem Vater wieder besser und der Arzt möchte noch eine OP machen. Allerdings wieder mit anschließender Chemo. Die verweigert mein Vater auf jeden Fall. Daraufhin will der Arzt auch nicht die OP durchführen. Darf ein Arzt so handeln oder sollte er den Arzt wechseln? Was meint ihr? Danke für euere Hilfe. Gruß, Kluntje

Mitglied dominik1975 ist offline - zuletzt online am 17.06.11 um 19:09 Uhr
dominik1975
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Bei welchen Ärzten Ihr schon mal?

Hallo,
mich würde mal interessieren, bei welchen Ärzten Ihr schon mal ward und welche Untersuchungen dort gemacht wurden.
Bei mir sind es die:
1xJahr Hausarzt (Vorsorge, Blutabnahme) + bei Bedarf
1xJahr Zahnarzt (außer ich habe Pech)
1xJahr Hautarzt (Muttermahlkontrolle ect.)
Alle 2 Jahre Augenarzt (Kontrolle der Sehschärfe, Augendruck ect.)
1xJahr Orthopäde (Kontrolle der Hüften, (Beckenschiefstand) Füße und der Einlagen (Knick/Senk/Spreizfüße)
Von Zeit zu Zeit mal Urologe (früher öfter) und bei akuten Beschwerden
Ich glaube das war´s...reicht mir auch
Liebe Grüße!

Karina
Gast
Karina

Dürfen Ärzte schriftliche Behandlungsempfehlungen verweigern?

Mein Sohn ist von der Schule zum Schulpsychologen geschickt worden. Dieser teilte mir dann aber mit, das mein Sohn keine Therapie benötigt. Da ich dies der Schule mitteilen muss, habe ich den Arzt gebeten, dies mir schriftlich zu attestieren. Dies verweigerte der Arzt aber.
Dürfen Ärzte das, ich brauche die Bescheinigung doch für meinen Sohn?!
Liebe Grüße

Friedchen
Gast
Friedchen

Muß zum Röntgen der Magen-Darm-Passage und zur PH Metrie, welcher Arzt darf mich überweisen?

Hallo!Seit einigen Jahren habe ich ein starkes Sodbrennen und Problem mit der Magen-Darm-Passage.Mein Hausartz sagt,ich soll mich röntgen lassen und eine Ph-Metrie machen lassen.Er schickt ich deshalb zu einem Gastroenterologen,der mir die Überweisungen schreiben soll.Ist das so richtig?Kann mir jemand weiterhelfen?Vielen Dank und viele Grüße Friedchen

Sabrina26
Gast
Sabrina26

Wie oft kommen Fehlbehandlungen vor?

Immer mehr Leute können den Ärzten heutzutage einfach nicht mehr blind vertrauen. Viele haben einfach das Gefühl dass nur gewisse Symptome mehr behandelt werden, und nicht auf tieferliegende Gründe für die Krankheiten eingegangen wird. Andererseits berichten andere davon, dass viele Ärzte sofort Medikamentös behandeln und schon bei einer kleinen Erkältung Antibiotika verschreiben.
Ich selbst habe zb auch manchmal ein mulmiges Gefühl bei meinem Hausarzt.
Habt ihr schonmal solche Fehlbehandlungen erlebt? Wovon könnt ihr erzählen?

Liebe Grüße, sabrina

lena24
Gast
lena24

Patienten als Wirtschaftsfaktor

Der Autor Dr. med. Werner Bartens behauptet in seinen Buch das Patienten für ihre Ärzte zumeist nur einen bloßen Wirtschaftsfaktor darstellen, und emotionslos behandelt werden. Auf bestimmte Beschwerden wird demzufolge nicht richtig eingegangen, oder sie werden sogar ignoriert. Außerdem sollen Privatpatienten ganz anders behandelt werden als Kassenpatienten. Was habt ihr da für Erfahrungen gemacht?

Mitglied beate100 ist offline - zuletzt online am 17.04.10 um 18:47 Uhr
beate100
  • 13 Beiträge
  • 39 Punkte

Unseriöse Ärzte

Manche Ärzte hätten nach Angaben eines Experten womöglich ihren Doktortitel im Ausland gekauft, oder Unterlagen bei Lehreren ausspioniert, weil das sei immer mehr schlimm mit ihnen. Dort gäbe es einiges auf dem Schwarzmarkt. Es fehle an vielem in den Behandlungen. Tatsache ist ja, dass die Ärzte jetzt mittlerweile ja selbst zugeben, dass sie töten. Wohlfahrtsverbände, wie die Kirche tun nichts gegen diese Formen von menschenunwürdigem Sterben.

nina
Gast
nina

Gibt es einen Onlinearzt der auch eine Praxis hat dem ich meine Probleme schildern kann?

Und danach zur Untersuchung zu ihm gehen kann? dringend

jasmin81
Gast
jasmin81

Ärzte sollten flächendeckend streiken!

Ich bin Krankenschwester und hab einen ganz guten Einblick in unser Gesundheitswesen. Ich finde, die Ärzte in ganz Deutschland sollten flächendeckend streiken! Was hier in unserem Land abgeht ist echt ein Witz! Ihr habt Angst vor einer Zweiklassenmedizin? Braucht ihr nicht, die gibt es nämlich schon. Den ärzten und auch den Patienten wird alles zusammengestrichen, damit Staat und Versicherungen sparen können.

Rike
Gast
Rike

Privat warten getrennt vom Kassenpatient

Warum werden bei manchen Ärzten die Privatpatienten in andere Warteräume gebracht, wenn sie überhaupt warten müssen, als die Kassenpatienten? Bei meinem Ortophäden ist es so, das die Kassenpatienten auf Plastikstühlen sitzen und die Privatpatienten können es sich auf dem Ledersessel bequem machen! Ich find das echt eine Sauerei und finde es dürfte keine Zweiklassengesellschaft beim Arzt geben! Wie seht ihr das?

Konny
Gast
Konny

Nephrologe

Was ist das für eine art Arzt? Hat der was mit den Nieren zu tun? Ich mein ich hätt das mal irgendwo gehört. Kann mir das einer genauer sagen?

Uta
Gast
Uta

Warum werden Privatpatienten bevorzugt?

Man hört das immer das Privatpatienten immer mehr bevorzugt werden. Ich als Kassenpatientein kann mir das gar nicht vorstellen. Wo und wie werden die Privaten den bevorzugt? Wie äussert sich das? Wie konnte es überhaupt dazu kommen? Bitte erklärs mir einer.

Orton
Gast
Orton

Schneller zum Facharzt gehen?

Letztens habe ich was gelesen das es effektiver für die Behandlung ist wenn man schneller zum Facharzt überwiesen wird und der sich intensiv und gezielt um die Erkrankung kümmern kann. Ich glaube es gibt irgendwie um die Privatversicherten, die meistens sehr schnell zu Fachärzten gehen, das ihre Krankheiten in der Regel schneller geheilt werden. Was meint ihr zu der Sache?

Neues Thema in der Kategorie Ärzte & Fachärzte erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.