Aufgaben, Ausbildung und Weiterbildung von Ärzten

Ärzte sind für die Gesundheit der Menschen zuständig. Sie können sowohl selbstständig als auch als angestellte Ärzte arbeiten. Der Beruf des Arztes setzt ein Hochschulstudium voraus. Für Ärzte gibt es viele unterschiedliche Weiterbildungsmöglichkeiten.

In welchen Bereichen Ärzte/Ärztinnen arbeiten und was sie machen

Tätigkeitsgebiete

Die Tätigkeit eines Arztes ist vielseitig und umfangreich. Je nachdem, wo ein Arzt arbeitet, unterscheidet sich auch seine Tätigkeit. Generell ist er für die Patientenversorgung zuständig. Zu den Bereichen, in denen ein Arzt arbeitet, gehören somit:

  • die Vorbeugung (Prävention)
  • die Erkennung (Diagnose)
  • die Behandlung (Therapie) und
  • die Nachsorge

von Erkrankungen und Verletzungen.

Arbeitsplatz

Ärzte arbeiten in vielen verschiedenen Bereichen. Häufig

Viele Ärzte

  • betreiben auch eine Gemeinschaftspraxis oder Praxisgemeinschaft mit einem oder mehreren Kollegen oder
  • sind in einer großen Arztpraxis angestellt.

Medizinische Fachangestellte (früher: Arzthelferinnen), Krankenschwestern und/oder Labormitarbeiter assistieren den Ärzten dann. Angestellte Ärzte arbeiten zum Beispiel auch

Aufgaben

Gesundheitsvorsorge

Ein Bereich des Aufgabengebietes eines Arztes oder Facharztes besteht in der Vorbeugung von Krankheiten, die so genannte Prävention. Je nach Fachgebiet des Arztes

um so schwerwiegende Krankheiten zu verhindern. Auch

werden von den Fachärzten durchgeführt.

Gesundheitsuntersuchung

Arzt untersucht Patienten
Untersuchung des Gesundheitszustandes vom Patienten

Bei der so genannten Gesundheitsuntersuchung, die meist vom Allgemeinarzt oder einem hausärztlich tätigen Internisten durchgeführt wird, wird der allgemeine Gesundheitszustand des Patienten untersucht.

Der Arzt

Krebsvorbeugeuntersuchungen

Bei Gynäkologen, Dermatologen, Internisten oder Urologen werden Krebsvorsorgeuntersuchungen durchgeführt. Je nach Fachgebiet untersuchen die Ärzte die Patienten zum Beispiel auf Darmkrebs, Gebärmutterkrebs, Hautkrebs, Brustkrebs, Prostatakrebs usw.

Die Fachärzte führen dazu verschiedene Untersuchungen durch wie zum Beispiel

Teilweise werden im Rahmen der Krebsvorsorge auch Abstriche entnommen und im Labor auf Krebszellen untersucht. Ärzte, die im Labor arbeiten, führen diese Untersuchungen dann unter einem Mikroskop aus.

U-Untersuchungen

Kinderärzte führen bei den Kindern regelmäßig die so genannten U-Untersuchungen durch. Die Kinder werden hier

  • gemessen
  • gewogen

und in ihrer allgemeinen Entwicklung wie zum Beispiel beim Krabbeln, Laufen, Sprechen, oder Verstehen beobachtet.

Organspezifische Untersuchungen

Ärzte führen eine Vielzahl verschiedener Untersuchungen durch. Dazu zählen zum Beispiel

Diagnose

Diagnose des Arztes
Arzt stellt eine Diagnose für das weitere Vorgehen und Behandlungen

Nach Abschluss aller Untersuchungen stellt der Arzt die Diagnose. Auch diese Diagnosestellung ist ein wichtiger Teil der täglichen Arbeit eines Arztes oder Facharztes. Die richtige Diagnose ist ausschlaggebend für die weitere Behandlung.

Haben die Untersuchungen eine lebensbedrohliche Erkrankung ergeben, ist es auch Aufgabe des Arztes, die Krankheit dem Patienten ausführlich zu erklären und gegebenenfalls auch die Angehörigen zu informieren. Der Arzt benötigt hier viel Einfühlungsvermögen.

Behandlung

Konnte der Arzt eine krankhafte Diagnose feststellen, so muss meist eine Behandlung eingeleitet werden. Je nachdem, um welche Krankheit es sich handelt, so kann diese oftmals

Der Arzt verabreicht die Medikamente durch eine Spritze oder Infusion, er trägt eine Salbe auf die Wunde auf oder verordnet die Medikamente auf einem Rezept.

Im Rahmen einer Behandlung

  • versorgt ein Arzt Wunden

und legt Verbände an,

Bei vielen ärztlichen Tätigkeiten assistieren Mitarbeiter. Teilweise führen diese die Behandlung auch selbstständig auf Anweisung des Arztes aus.

Nachsorge

Nach Abschluss der Behandlung einer Krankheit betreut der Arzt den Patienten weiter und betreibt so auch die Nachsorge. Besonders bei Patienten mit lebensbedrohlichen Erkrankungen ist die Nachsorge ein wichtiger Teil der Behandlung, um eine Verschlechterung der Krankheit oder eine neue Krankheit sofort zu erkennen.

Im Rahmen der Nachsorge

Haben die Nachsorgeuntersuchungen eine Verschlechterung der Krankheit bzw. einen behandlungsbedürftigen Befund ergeben, so muss der Arzt mit dem Patienten erneut die weitere Therapie besprechen.

Ausbildung

Studium der Medizin als Grundvoraussetzung eines Arztes
Grundlage ist ein Medizinstudium

Das

  • Medizinstudium

dauert 12 Semester und drei weitere Monate. Das Studium wird mit dem Staatsexamen abgeschlossen. Nach erfolgreicher Prüfung kann der Arzt seine Approbation erlangen und somit als Arzt zugelassen werden.

Die meisten Ärzte arbeiten anschließend als Assistenzarzt und bilden sich in einem Teilbereich der Medizin weiter. Hier kann der Arzt seinen Facharzt zum Beispiel im Bereich

machen. Dieses Studium zum Facharzt beträgt je nach Fachrichtung erneut mehrere Jahre. Die Facharztausbildung ist auch zwingend notwendig, wenn sich der Arzt selbstständig machen möchte.

Selbstständige Ärzte können gesetzlich Krankenversicherte nur dann behandeln, wenn sie von der Kassenärztlichen Vereinigung eine Zulassung erhalten haben. Anderenfalls dürfen nur Privatpatienten und Selbstzahler behandelt werden.

Weiterbildung

Neben dem Facharzt kann der Arzt im Rahmen von Weiterbildungen diverse Zusatzqualifikationen erwerben. Je nach Fachgebiet gibt es hier zum Beispiel Zusatzbezeichnungen wie

Viele Ärzte promovieren nach ihrem Staatsexamen und erhalten dadurch ihren Doktortitel.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Quellenangaben
  • Allgemeinmedizin © ISO K° - photography - www.fotolia.de
  • Arzt - Doktor - Medizin - Patient © Blue-Fox - www.fotolia.de
  • A caring profession © Yuri Arcurs - www.fotolia.de
  • doctor working on computer © Lisa Eastman - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema