Bakteriologen

Analysieren Bakterien und helfen bei der Entwicklung von Impfstoffen

Bakteriologen befassen sich mit dem Aufbau, der Lebensweise und der Bestimmung von Bakterien und liefern wichtige Ergebnisse für die Medizin und Krankheitsbekämpfung.

Gestapelte Petrischalen, davor gelbe Petrischale mit grünen und rosanen Bakterienkulturen
Petri dishes for medical research © Julián Rovagnati - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Bakteriologen

Bakteriologen sind Ärzte, die sich mit dem medizinischen Fachgebiet der Bakteriologie beschäftigen. Als Bakteriologie wird die Wissenschaft bezeichnet, die sich mit

  • dem Bau
  • der Lebensweise
  • dem System und
  • der Identifizierung

von Bakterien beschäftigt. Ihren Namen hat sie aus dem Griechischen: "bakterion" bedeutet "Stäbchen" und bezeichnet eine der häufigsten Körperformen der Bakterie.

Die Bakteriologie ist ein Teilgebiet der Mikrobiologie. Sie befasst sich unter anderem auch mit pathologischen Bakterien und trägt damit einen wichtigen Teil zur Krankheitsbekämpfung und zur Weiterentwicklung der Medizin bei. Bakterien sind eigenständige Lebewesen mit eigener Zellstruktur, die die erforderliche Lebensenergie durch einen eigenen Stoffwechsel gewinnen.

Ausbildung und Aufgabengebiete

Der Bakteriologe muss über

  • ein abgeschlossenes Medizinstudium

verfügen, das in der Regelstudienzeit 12 Semester plus 3 Monate beträgt. Im Anschluss an das Studium kann er sich

und nach einigen Jahren

  • den Facharzttitel als Bakteriologe

erwerben. Bakteriologen arbeiten viel in großen Labors, wo sie für

  • die Konzeption
  • Planung
  • Durchführung und
  • Auswertung großer Testreihen

verantwortlich sind. Sie

um Erkrankungen besser definieren zu können. Auch

  • die geeigneten Gegenmittel werden unter Mithilfe der Bakteriologen entwickelt.

Ein weiteres wesentliches Einsatzgebiet der Bakteriologen liegt im epidemologischen Bereich. Hier werden Bakterienkulturen

  • angesetzt
  • gesteuert
  • beobachtet und
  • ausgewertet.

Mutierende Bakterien erzeugen immer neue Krankheitsbilder, oftmals auch von stark infektiösen und ansteckenden Krankheiten. Es obliegt den Bakteriologen, diese Gebiete zu erforschen und geeignete Therapieformen zu entwickeln.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Bakteriologen

Allgemeine Artikel zum Thema Bakteriologen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen