Die Dame des Hauses entscheidet, welcher Wein auf den Tisch kommt

Studie ergibt: Frauen haben das (Wein-)Zepter in der Hand

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Nahaufnahme Rotwein in Rotweinglas vor weißem Hintergrund

Welcher Wein zum feierlichen Sonntagsessen serviert wird, welcher Tropfen für einen geselligen Abend mit Freunden geöffnet wird und was zum romantischen Dinner zu Zweit ausgeschenkt wird – das entscheiden die Damen.

Das schöne Geschlecht hat das Wort

Eine Studie ergab, dass 80 Prozent der Konsumentscheidungen von den Damen dieser Welt getroffen werden. Laut Studie trinken 36 Prozent der Befragten Frauen gern Weißwein, während etwa 20 Prozent eher dem roten Tropfen zugeneigt sind. Nur etwa 8 Prozent lieben einen Rosé. Ganze 36 Prozent aber legen sich gar nicht fest und wählen den Wein nach Lust und Anlass.

Frauen sind dabei sehr experimentierfreudig und lassen sich zudem gern von einem Weinhändler oder Winzer beraten. Mehr als die Hälfte der Befragten gaben an, diese professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen. Nur 34 Prozent kauften ihren Wein allein im Supermarkt.

Freunde dürfen mitbestimmen

Weiß- oder Rotwein, die Auswahl ist groß und entschieden wird sich spontan, gern auch auf den Rat von Freundinnen und Freunden hin. So antworteten 36 Prozent, dass sie sich auch oft an den Ratschlägen aus dem Freundeskreis orientieren. Manche Haushalte haben schon ihren eigenen kleinen Weinkeller für die verschiedenen Anlässe zusammengekauft. Für die Weinindustrie ist die Kaufbegeisterung der Frauen sicher Anlass zur Freude.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
Erstellt am 21.05.2010
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Bildnachweis: glass of red wine on white © robynmac - www.fotolia.de

Weitere News zum Thema