Geringer Absatz bei deutschem Wein

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Im Vergleich zum Vorjahr sank der Absatz von deutschem Wein zwar um 2,8 Prozent, die deutschen Erzeuger allerdings konnten einen Umsatzwachstum von 2,1 Prozent verzeichnen.

Obwohl der Absatz sank, stieg der Umsatz um 0,6 Prozent. Vor allem bei Rot- und Roséweinen ist ein Absatzrückgang zu bemängeln. Erzeuger und Fachhändler sind dabei die Verlierer im Gegensatz zu den Discountern. Bei den Discountern wird der meiste Wein gekauft und sie machten mit 48,2 Prozent des Weinabsatzes einen großen Teil des Absatzes aus.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema

Wein

Wein in neuen Verpackungen

Ende des Jahres 2007 wurde eine EU-weite Weinmarkt-Ordnung vereinbart. Nun ist jetzt auch der zweite Teil in Kraft getreten, so dass in den Re...