Weniger Herzkrankheiten durch den Verzehr von Rooibos

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Wie eine Studie der Technischen Universität Cape Peninsula in Belleville/Südafrika jetzt herausgefunden hat, ist der Verzehr von Rooibos-Tee noch gesünder, als bisher angenommen.

Nur sechs Tassen täglich sorgen für ein gesundes Herz und können vorbeugend gegen Arteriosklerose und einen Herzinfarkt oder Schlaganfall helfen.

Polyphenole machen den Hauptbestandteil des Tees aus. Diese gelangen durch das Trinken ins Blut und schützen den menschlichen Organismus vor Entzündungen und bewahren die Gefäße vor Schäden. In einer Studie konnte bei 40 Probanden ein Anstieg der Polyphenole im Blut nachgewisen werden. "Die Parameter für Blutlipide und oxidativen Stress, letzterer beeinflusst maßgeblich die Lipid-Peroxidation und den Thiol-Redox-Status, sind durch den Genuss von Rooibos-Tee deutlich gesunken", so Studienleiter Professor Jeanine L. Marnewick. Diese Konstanten werden mit verantwortlich für die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen gemacht.

Um weitere positive Wirkungen des Heißgetränks herauszufinden, werden in Zukunft noch weitere Untersuchungen stattfinden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 133 Bewertungen
  • 2260 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=35391

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema