Donnerstag 28.08.2014 00:59

Milch News

Vorsicht bei Milch direkt vom Bauern

Milchflasche schüttet Milch in ein Glas

Viele Menschen kaufen ihre Milch direkt vom Erzeuger, doch diese Roh- oder auch Vorzugsmilch birgt gewisse Risiken für die Gesundheit in sich, wie Professor Wolf-Rüdiger Stenzel, vom Institut für Lebensmittelhygiene der Freien Universität Berlin berichtet. Denn in dieser Milch können Bakterien vorhanden sein, die besonders bei Kleinkindern und älteren Menschen, deren Immunsystem geschwächt ist, zu Magen-Darm-Problemen mit Erbrechen sowie Durchfall mit Fieber führen.

Auch Kreislaufbeschwerden und in einigen schweren Fällen können sogar blutiger Durchfall und Nierenversagen auftreten.

Abkochen der Milch aufgrund möglicher bakterieller Verunreinigungen

Diese Bakterien, es handelt sich um die vom a Escherichia-coli-Stamm EHEC oder auch Campylobacter-Bakterien, können aufgrund von Verunreinigungen beim Melken in die Milch gelangen, denn in einem Stall sind nun einmal auch Keime vorhanden. Doch gesunde Menschen haben bei dem Verzehr keine Probleme. Im Prinzip ist die Milch von gesunden Kühen keimfrei und auch die Bauern achten auf nötige Sauberkeit beim Melken, doch sollte nach Vorschrift Rohmilch vor dem Verzehr abgekocht werden.

Bei der sogenannten Vorzugsmilch wird die Rohmilch nach dem Melken zuerst gefiltert, gekühlt und danach abgefüllt. Wenn ein Milchbauer seine Milch direkt vom Hof als Roh- oder Vorzugsmilch verkauft, so muss er dementsprechende Auflagen erfüllen und beachten. Auch werden diese Höfe regelmäßig vom Veterinäramt überprüft. Aber auch Käse aus Rohmilch kann Bakterien, die Listerien, enthalten, doch dies ist ebenfalls beim Käse aus pasteurisierter Milch möglich. Die Folge ist dann die Listeriose, die sich wie ein grippaler Infekt äußert.

Da die Listerien sich hauptsächlich in der Rinde befinden, sollte man vorsichtshalber diese abschneiden, wie Philipp Hammer aus Kiel, ein Milch-Experte, empfiehlt, auch wenn mancher Gourmet dies nicht verstehen kann oder will.

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Fresh milk © NiDerLander - www.fotolia.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen und bewerten Sie ihn bitte:


MEHR NEWS ZUM THEMA MILCH

Menschliche Muttermilch von einer Klon-Kuh

Einem geklonten Kalb haben Wissenschaftler aus Argentinien menschliche Gene eingefügt, die später dafür sorgen sollen, dass die Milch dem der ...

  • 14. Juni 2011
  • 670 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen

Mit natürlichem Melatonin Schlafstörungen wirksam bekämpfen

Schlafstörungen gehören zu den verbreitetsten Leiden der Deutschen. Um diese zu umgehen, wird oftmals auf Schlaftabletten und Co. gegriffen - ...

  • 10. Juni 2011
  • 904 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen

Das Eiweiß Albumin kann zu Nierenschäden führen

Bei der membranösen Glomerulonephritis handelt es sich um eine chronisch entzündliche Erkrankung der Nierenkörperchen, die durch Antikörper ge...

  • 8. Juni 2011
  • 2767 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen

Wer Eselsmilch trinkt, bleibt in Form

Einer aktuellen italienischen Studie zufolge ist Eselsmilch nicht nur im Badewasser gut für den Körper sondern auch, wenn man sie trinkt. Die ...

  • 31. Mai 2011
  • 1722 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen

Nestlé hat "Milchautomaten" für Babys erfunden

Die Eltern haben ihren Kaffee-Vollautomaten und Babys sollen nun auch ihre Milch aus einem Kapselautomaten bekommen. Der "BabyNes" von Nestlé ...

  • 26. Mai 2011
  • 2363 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen
Werbung

LESERMEINUNGEN (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu dieser News.

Lesermeinung schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community!
» Jetzt kostenlos registrieren
Regeln | AGB
Bitte den Code eingeben:

MEHR MILCH

Werbung

Community



Jetzt kostenlos registrieren und Mitglied der Community werden
Werbung
Kinderentwicklung: Gesundheit und Förderung des Kindes von Lebensbeginn an.

Kinderentwicklung

Gesundheit und Förderung des Kindes von Lebensbeginn an.

Folgen Sie uns

Gewinnspiel im Monat August