Großbritannien: Spezielle Kaffeebohnen bringen hohen Erlös ein

Im Rahmen einer Verkaufsaktion wird im Londoner Kaufhaus Peter Jones derzeit ein ganz besonderer Espresso verkauft.

Die Bohnen dieses Kaffees werden von der indonesischen Civet-Katze gefressen und anschließend wieder leicht verdaut ausgeschieden. Landarbeiter sammeln diese auf und reinigen sie. "Die Kaffeebohnen werden dann nur 12 Minuten langsam von Hand geröstet, um das Potenzial dieser seltenen Sorte zu maximieren", so Kaffee-Experte David Cooper.

Rund 65 Euro müssen die Kunden für eine Tasse bezahlen, das Geld soll dem Macmillan Cancer Support zur Unterstützung Krebskranker gespendet werden.

News-Kategorien

News teilen und bewerten

Kommentare (1)

Tuuli
Tuuli
  • Gast oder ehemaliges Mitglied

Diese Schleichkatzen werden auch in Käfigen gehalten und nur mit diesen Kaffeebohnen gefüttert.Sie sterben an Mangelernährung.Viel perverser g...

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren