Neues Gesetz in Russland erklärt Bier zu Alkohol

Russische Regierung reagiert auf verändertes Trinkverhalten und erklärt Bier zu Alkohol

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Nahaufnahme Bier mit Schaum und Kohlensäure

Am 20. Juli 2011 hat Präsident Dmitri Medwedew in Russland Bier zu Alkohol erklärt. Bis dato galt es dort als ein herkömmliches Nahrungsmittel, weil sein Promillewert die 10 Prozentmarke nicht übersteigt. Alle darüber liegenden Tropfen wie Wodka zählten schon vorher zu den alkoholische Getränken.

Der Grund für das neue Gesetz ist das veränderte Trinkverhalten der Russen. Insgesamt ging der Wodka-Konsum stark zurück und gleichzeitig gewann das Bier in der Gunst der Trinker. Eben auch weil es als normales Nahrungsmittel rund um die Uhr ohne irgendwelche Beschränkungen zu kaufen war. Selbst die 200prozentige Steuererhöhung für die Brauereien hat nichts daran geändert, dass Bier in Russland wie Limonade getrunken wird.

Regierung will mit der Gesetzesänderung der Trunksucht entgegenwirken

Das ändert sich jetzt, denn mit dem Siegel Alkohol kann das Getränk nicht mehr in Kiosken verkaufen werden, sondern nur noch in speziellen Geschäften. Darüber hinaus darf für Bier nicht mehr geworben werden.

Die Regierung will damit dem Problem der Trunksucht entgegenwirken und hat daneben auch das trinken von Alkohol in öffentlichen Parkanlangen gesetzlich verboten und die Null-Promille-Grenze für Autofahrer eingeführt.

Mehr zum Thema auf paradisi.de

Zu dieser News

Einsortiert in die Kategorien

Quellenangaben

  • Bildnachweis: beer bubbles © Nik Frey - www.fotolia.de

Weitere News zum Thema

Biergärten

Der größte Biergarten Deutschlands

Bei sommerlichen Temperaturen zieht es viele Menschen in den Biergarten. Gerade im Süden unseres Landes gibt es besonders viele Gartenwirtscha...

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu dieser News.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren