Neues alkoholfreies Bier soll würziger und auch noch gesund sein

Carlsberg bringt ab 1. April neues Bier auf den Markt - besonders für Sportler interessant

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Nahaufnahme von Bier mit feinen Sprudelbläschen
beer bubble © Zaichenko Olga - www.fotolia.de

Alkoholfreie Biere schmeckten bisher häufig schal und wenig nach richtigem Gerstensaft. An der TU Berlin haben Wissenschaftler nun nach eigenen Angaben ein Getränk entwickelt, das die typische Bitternote des Bieres aufweist und auch den entsprechenden Geruch hat, dabei aber maximal 0,4 Volumenprozent Alkohol.

Kürzere Gärungsdauer für weniger Alkohol

Ab 1. April soll das mit einer speziellen Kombination aus Hefepilzen und Milchsäurebakterien gebraute Bier von Carlsberg auf den Markt gebracht werden. Somit dauert die alkoholische Gärung statt bis zu sieben Tagen nur vier Tage, was den Alkoholgehalt entsprechend reduziert.

Gleichzeitig reicht die Zeit aber aus, um die biertypischen Aromen zu bilden. Laut den Entwicklern schmeckt der neue Gerstensaft nicht nur besser, er ist auch noch gesund.

Gesundheitswert

Das Bier ist demnach isotonisch und reich an lebensnotwendigen Vitaminen, Mineralien, Aminosäuren und Polyphenolen. Letztere stehen im Ruf, Entzündungen zu hemmen und auch gegen Krebs vorbeugend zu wirken.

Somit könnte das neue Bier speziell einen Markt bei Sportlern und als Konferenzgetränk finden.

Trotz der Milchsäurebakterien entspricht das Produkt übrigens dem deutschen Reinheitsgebot, wonach Bier nur mit Hopfen, Gerstenmalz und Hefe gebraut werden darf.

Quellenangaben

  • Bildnachweis: beer bubble © Zaichenko Olga - www.fotolia.de

News-Kategorien

Mehr zum Thema auf paradisi.de

News teilen und bewerten

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu dieser News.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren