Forum zum Thema Zytomegalie

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Zytomegalie verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (5)

Was ist Zytomegalie?

Ich habe noch nie von dieser Krankheit gehört und kann mir überhaupt nichts unter dem Begriff vorstellen. Könnt ihr mir vielleicht einige Frag... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Leonchen2006

Zytomegalie und Spätfolgen

Hallo, bei meiner maus wurde bei der u6 eine zu große milz festgestellt und zwar ist sie fast doppelt so groß wie normal.nach den blutuntersu... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Leonchen2006

Symptome bei Zytomelagie werden immer mehr

Hallo, Im Krankenhaus wurde bei meinen Bruder Zytomelagie festgestellt nun habe ich zwei Fragen: 1. Ist es normal das na... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Christine

Schwangerschaftabbruch wegen Zytomegalie?

Guten Abend allerseits, ich habe ein ernstes Anliegen. Und zwar hat sich bei meiner Frau herausgestellt, dass sie an Zytomegalie erkrankt ist,... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Gundula

Unzureichend beantwortete Fragen (6)

Wuschi
Gast
Wuschi

Wie hoch ist die Warscheinlichkeit an für ein Neugeborenes an Zytomegalie zu erkranken?

Hi,
ich hab vor kurzem über Zytomegalie gelesen, und was es für schreckliche auswirkungen auf das Kind haben kann.
Ausserdem sollen bis zu 60 Prozent der Bevölkerung das Virus in sich tragen.
Da drängt sich mir die Frage auf wie hoch die Warscheinlichkeit is,t ein an Zytomegalie erkranktes Kind zu bekommen, wenn man selbst das Virus in sich trägt.
Kann man sich beim Arzt auf dieses testen lassen?

Vielen dank für eure Hilfe, wuschi

Mitglied Schlumpfine1981 ist offline - zuletzt online am 25.05.16 um 13:09 Uhr
Schlumpfine1981
  • 5 Beiträge
  • 5 Punkte
Cytomegalie testen lassen

Bei mir hat meine Frauenärztin damals einen Bluttest gemacht und unbekannte Werte fest gestellt. Weil Sie selber leider damit nichts anfangen konnte oder sich nicht getraut hatte, mir eine Diagnose zu geben, überwies Sie mich an die Frauenklinik und dort stellte sich dann heraus, dass ich im 3. Monat schwanger eine CMV Infektion hatte. Und wahrscheinlich auf mein damals noch Ungeborenen Sohn übertragen habe.

Bademeister
Gast
Bademeister

Folgen der Cytomegalie?

Hallo
Mein arzt hat mir heute nach der untersuchung mitgeteilt dass ich eine cytomegalie habe. Angelbich eine infektion meiner zellen. Er meinte die zellen werden mein leben lang infeziert bleiben. Aber ich habe davon bisher noch nichts gemerkt. Irgendwie äussert sich diese krankheit gar nicht.
Was ist das also genau?

Mitglied Schlumpfine1981 ist offline - zuletzt online am 25.05.16 um 13:09 Uhr
Schlumpfine1981
  • 5 Beiträge
  • 5 Punkte
Cytomegalie merkt man als Erwachsener nicht weil man garnicht damit rechnet

Wenn man einmal die Cytomegalie hatte und sich infiziert hat, entwickelt man eine Immunität dagegen. Aber vorsicht: auch wenn Sie immun sind, kann das Virus jederzeit wieder aktiv werden und wenn dann noch schwanger ist, kann das Virus auf das Ungeborene übergehen und schwere Schäden verursachen. Ich hatte eine CMV Infektion und die Ärzte sagten mir, dass sich CMV bei uns Erwachsenen wie eine Grippe auswirkt und wir Sie deshalb garnicht bemerken. Wir denken es ist bloß eine Grippe und denken nicht weiter nach. Wenn ein Ungeborenes damit infiziert wird, kann es Entwicklungsverzögerungen haben wie kein Krabbeln oder nicht in dem Alter wie andere Kinder, das Sprechen kommt später, Hörstörungen können die Folge sein, Probleme mit dem Sehen sind auch möglich. Und das sind nur die harmlosesten. Im schlimmsten Fall können Organe geschädigt sein ( bei meinem Sohn war es die Leber - zum Glück nur das ). Frühgeburten und Fehlgeburten sind auch möglich.

Valentina
Gast
Valentina

Erhöhter Zytomegalietiter

Mein Sohn ist 14 Wochen alt und bei ihm wurde eine mgr- hgr Innenohrschwerhörigkeit diagnostiziert. Heute ist ein IgG zytomegalie Titer von 11 (Referenz 0- 6) getestet worden. Der IgM Wert ist normal. Wie hoch ist demnach die Wahrscheinlichkeit, dass sich mein Sohn während der Schwangerschaft mit dem zytomegalievirus infiziert hat. Falls es so wäre, wie ist dann seine Prognose? Momentan ist außer der hörschwäche nichts anderes aufgefallen und er ist normal entwickelt. Dies wird aber nicht so bleiben, wenn es zytomegalie wäre, oder? Bitte um Hilfe

Mitglied Schlumpfine1981 ist offline - zuletzt online am 25.05.16 um 13:09 Uhr
Schlumpfine1981
  • 5 Beiträge
  • 5 Punkte
Cytomegalie

Wenn es bei der Hörschwäche bleibt, würde ich sagen, dann habt Ihr wie ich damals riesen großes Glück gehabt. Ich hatte damals im Jahr 2009 eine Cytomegalieinfektion als ich schwanger war und die Ärzte sagten mir auch, dass eine CMV-Infektion noch Jahre danach ( 3 Jahre ) Folgen bei dem Kind haben kann auch wenn es schon auf der Welt ist. Heute ist mein Sohn 7 Jahre und als Baby konnte er wegen der Infektion nicht so krabbeln wie andere Kinder. Das kam erst mit Hilfe der Physiotherapeutin - Entwicklungsverzögerung ist die Ursache. Mein Sohn geht wahrscheinlich auch erst mit 8 Jahren zur Schule. Also es kann sein, dass es bei dir nur dabei bleibt mit der Hörschwäche - wir wollen es doch hoffen.Bei uns bzw. meinem Ungeborenen Sohn wurde auch eine Therapie gegen CMV angewendet und wenn ich die Befunde und meinen Sohn so anschaue heute, dann wohl doch mit Erfolg. Ich denke CMV ist gefährlich - bleibt gefährlich und sollte nie unterschätzt werden. Wahrscheinlich habe ich genau deshalb ein Ebook darüber geschrieben aus meiner Sicht heraus.

jayjo
Gast
jayjo

Zytomelagie Erreger und Naturheilkunde

Was kann man gegen den zytomelagie erreger tun . mein arzt nimmt mit blut ab und stellt den wert fest .. kann man da was mit natürlichen mitteln tun?

Sindy
Gast
Sindy
Cytomegalie

Soweit ich weiß nein. Bei mir wurde ein Medikament angewendet um die schlimmsten Folgen für mein Ungeborenes Kind zu vermeiden und zu verhindern. Es nennt sich Ganzyclovier bzw. Cytotect und wird von der Frauenärzten bzw. der Ärzten der Frauenklinik verordnet und erfolgt per Infusionen oder wer will über die Nabelschnur direkt zum Kind. In meinem Buch steht darüber alles und ausführlich. Wer es lesen will kann mich kontaktieren.

Paprika
Gast
Paprika

Was passiert bei einer Zytomegalie?

Ich habe gerade etwas über die zytomegalie gelesen und werde aus den symptomen nicht schlau muss es aber umbedingt für die nächste klausur verstehen. Bitte helft mir weiter. Könnt ihr mir irgendwie ansehnlich erklären was genau die Zytomegalie ist? Gerne auch mit links zu bildern und so :)

Sindy
Gast
Sindy
Cytomegalie

Hallo. Ich weiß einiges über Cytomegalie da ich in meiner 2. Schwangerschaft selber damit infiziert war. Leider. Die Cytomegalie wirkt sich bei uns Erwachsenen wie eine Grippe aus weshalb viele diese garnicht erkennen und nicht ernst nehmen. Das CMV Virus kann bei einem Ungeborenen schwere Schäden verursachen sowohl körperlich als auch geistig. Cytomegalie kann man sehr schwer erkennen und heilen kann man diese Krankheit leider nicht. Man kann diese Krankheit aber behandeln durch ein bestimmtes Medikament während der Schwangerschaft und danach. Ich habe auch ein ebook bzw. Buch über CMV geschrieben, wie Sie bei mir fest gestellt wurde und behandelt wurde und welche Folgen diese Krankheit auf ein Kind auch nach der Geburt haben kann. Ich lasse mal meine Emailadresse da wenn mich jemand anschreiben möchte und ich nicht hier im Forum bin. P.S. Cytomegalie kann noch die ersten Lebensjahre nach der Geburt Spätfolgen haben und bei meinem 2. Kind hat es das Sprach- und Denkvermögen bzw. Lernvermögen etwas verlangsamt und wird ein Jahr später eingeschult. Aber ich als betroffene Mutti mit einem CMV Kind muss sagen es hätte viel schlimmer kommen können.

ladyx
Gast
ladyx

Angst vor Ansteckung mit Zytomegalie

Hallo alle zusammen, ich bin auch eine werdende Mami und lese deshalb unheimlich viele Berichte und Artikel zu allen möglichen Themen, die mit der Schwangerschaft zu tun haben. Leider sind auch immer mal wieder Sachen dabei, die eben nicht so schön sind und mich beängstigen. So wie zur Krankheit Zytomegalie. Ich habe wirklich Sorge darum mich irgendwie anzustecken. Das passiert ja so schnell! Gibt es keine sichere Art und Weise, wie man sich schützen kann? Oder es wenigstens früher erkennt? Irgendwas? Wie hoch ist das Risiko sich anzustecken? Auch unterwegs?

Verena
Gast
Verena
Zytomegalie

Hallo - Ja, du kannst dich überall anstecken - an jedem Einkaufswagen...Viele Leute haben diese Krankheit und wissen es gar nicht. Vorallem ist man noch sehr lange Ausscheider... Eine Freundin von mir hat es in der Schwangerschaft und sie ist mit ihr kleinen jetzt immer in Leverkusen in der Klinik - die haben sich da spezialisiert...
Wenn du mehr wissen möchtest, guck bei Stdui.vz nach der Gruppe ZYTOMEGALIE

LG

Neues Thema in der Kategorie Zytomegalie erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.