Zwangsgedanken im Kopf - Kennt das jemand?

Gast
Beeke84

Hallo an alle Leser,

Ich suche jemanden, der ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht habe oder immer noch darunter leidet. Mich beschäftigt seit einiger Zeit, eigentlich schon seit mehreren Jahren, folgendes Problem:

Meine Gedanken zwingen mich im alltäglichen Leben, Dinge ständig mehrmals anzufassen, sei es die Türklinke nachdem ich eine Tür geöffnet habe, das Treppengeländer oder ein Kulli den ich gerade weggelegt habe. Es reicht einfach nicht den Gegenstand einfach nur loszulassen. Ich muss es meist so oft nochma anfassen bis ich mir sicher bin, diesen Gegenstand zuletzt mit dem Zeigefinder berührt zu haben. Wenn ich denke dass ich den Gegenstand nicht zu allerletzt mit dem Zeigefinger berührt habe, kommt in mir eine unbezwingbare Unruhe auf und ich habe Angst, dass etwas passiert, weil ich den Mittelfinger, Daumen oder so zuletzt dran hatte.

Ich weiss, dass das etwas bescheuert klingt, aber es stellt wirklich ein ziemliches Problem in meinem Alltag dar. Ich weiß selbst dass es eigentlich bekloppt ist, aber diese Angstgedanken zwingen mich einfach zu sowas. Das obrige Beispiel mit dem loslassen von Gegenständen war jetzt nur eines von vielen solcher Sachen, die mir das Leben sag ich mal "zur Hölle" machen.

Wenn jemand ähnliches durchmacht oder mich auch nur ein kleines bisschen versteht, würde ich mich über eine Antwort echt super freuen.

Viele liebe Grüße,

Beeke84 @--

Gast
Senta64

Zwangskrank

Hallo, diese Symptome sind eindeutig Teilchen einer Zwangsstörung und kann sich unbehandelt massiv weiter ausbreiten und immer neue Themen und Lebensbereiche einbinden.
Ich bin selbst erkrankt und weiß, wovon ich spreche. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich behandeln zu lassen, am besten unterstützt von Serotoninwiederaufnahmehemmern. Die Krankheit ist in den Griff zu kriegen und man ist fern ab von "Verrückt sein" und wird es auch nicht. Setzen Sie sich mit der Gesellschaft für Zwangserkrankungen in Osnabrück in Verbindung und lassen Sie sich Adressen von Therapeuten geben, die sich in Ihrer Nähe mit diesem Krankheitsbild wirklich auskennen.

Gruß

Senta

Gast
Arifa

Zwangsstörungen

Hallo, liebe Beeke!
Ich wusste, dass es so etwas gibt wie Du es beschreibst. Und ich habe schon oft überlegt, ob es dem gleichkommt, was mich fast tagtäglich heimsucht. Ich beschreibe es mal kurz:
Bei mir bezieht es sich nicht immer auf die selbe Sache, wie bei Dir z.B. der Kuli. Bei mir ist es so, dass ich mir Dinge überlege, vor denen ich Angst habe und dann "nichts falsch machen will", weil diese sonst eintreten. Das ist ein irrer Teufelskreis, da es sich um die absurdesten Dinge handelt, die ich aufgrund dessen dann so anstelle. Ein Beispiel: Ich habe zeitweise ohne Grund Angst (und alleine das aufzuschreiben fällt mir jetzt schon schwer & ich "darf" es eigentlich nicht), dass meinem Geliebten Hund etwas zustößt. Diese Angst driftet in die unmöglichsten Verhaltensweise ab, die mit meinem Hund oft garnichts zu tun haben. Z.B. stelle ich abends das Glas rechts neben den Teller, wenn es links steht oder links hin, wenn es rechts steht (und da gibt es noch einiges mehr). Es ist echt crazy und mein Verstand sagt mir das auch, sogar in diesem Moment. Aber ich will es gleichzeitig nicht darauf ankommen lassen, und jegliche "Schuld" vermeiden, um das wovor ich Angst habe abzuwenden. Natürlich macht man sich so seine Gedanken, woher das kommt. Du sicher auch!? Das wiederum ist ein leidiges und langes Thema. Wenn Du magst schreib mir doch mal zurück, würde mich sehr freuen. Im Übrigen glaube ich, dass wir da keine "Einzelfälle" sind und sich dieses Zeitphänomen schon weit verbreitet hat. Leider. Bye, Arifa

Gast
Marion Schwarz

Ihr Schreiben wegen Zwangshandlungen vom 17.06.2005

Liebe Beeke84,

ich habe durch Zufall beim Durchstöbern von Seiten betrefflich Zwangshandlungen Ihr Schreiben von letztem Jahr entdeckt und ganz starke Parallelen zum dem Verhalten meiner 8jährigen Tochter entdeckt. Sie hat genau wie Sie diese Zwänge, Gegenstände zweimal anzufassen. Erst hat sie mir nur davon erzählt, dass sie diesen Zwang oft empfindet - es hat jedoch nie jemand von uns wirklich gesehen. Mittlerweile ist es ganz offensichtlich, wie sie in vielen Situationen im Alltag den Zwang hat, Dinge zweimal zu berühren. Sie sagt, wenn sie das nicht tut, bekommt sie ein komisches Gefühl im Bauch. Außerdem erscheint es uns als nicht mehr ganz normal, wie oft sie in der letzten Zeit das Bedürfnis hat, sich die Hände zu waschen und auch der Wunsch nach tägl. Duschen oder Baden ist stark. Ich hatte anfangs mit unserem Kinderarzt darüber gesprochen, doch da hatten wir es ja noch nicht selbst gesehen. Jetzt da es stärker und ersichtlicher ist, machte ich mir Gedanken um meine Tochter und suchte im Internet nach Informationen. Da ihre "Ticks" der unserer Tochter so ähnlich sind und seitdem 1 Jahr vergangen ist, würde ich gerne wissen, wie Sie in der Zwischenzeit damit fertig geworden sind, wie sich Ihre "Ticks" seitdem entwickelt haben und wie Sie vielleicht Hilfe erfahren haben. Für einen Bericht von Ihnen wäre ich wirklich sehr dankbar.
Liebe Grüße
Marion Schwarz

Gast
Beeke84

Wie geht es der Tochter

Sorry Marion, leider hatte ich in der Zwischenzeit nicht mehr hier reingeschaut. Wie geht es denn deiner Tochter mittlerweile? Hat sie immer noch diese Zwänge?

Bei mir haben sich die Zwänge zum Glück etwas gelegt, auch wenn sie nicht weg sind. Eine Therapie habe ich nicht gemacht.

Das spezielle Anfassen und Zurechtlegen von Gegenständen stört mich auch weiterhin. Am lästigsten ist aber immer noch mein Zählzwang, der im Alltag doch ziemlich nerven kann. Ich wäre die Zwänge gerne ganz los, aber weiß nicht wirklich, wie ich das jemals anstellen soll.

Vielleicht kann sich hier demnächst mal jemand äußern, der seine Zwänge irgendwann besiegt hat.

Gast
afi-queen

Zwangsstörung

Hallo Beeke,

du bist nicht alleine. Ich habe diese Störungen auch.
Es treibt mich in den Wahnsinn. Auch ich muss ständig alles berühren, oder 4 mal zählen und dann loslassen oder zurückgehen und dann richtig wieder nach vorne. Ich muss das dann so machen, dass ich mich sicher & wohl fühle, ansonsten gibt es mir keine Ruhe und ich fühle mich schlecht. :(

Ich habe auch schon hier ein Thema dazu gepostet, da ich echt Ratlos bin was ich tun soll. Ich erst 16 !!! Diese Zwänge haben angefangen als ich 8 oder 9 war.

Gibt es hier jemanden der vielleicht mal seine icq Nummer gibt, der das selbe Problem hat ? Du Beeke oder die Anderen ? Wäre echt toll.

Gast
Beeke84

Zwangsgedanken

Wow, hätte nicht gedacht, dass sich nochmal jemand meldet. Hatte jetzt längere Zeit nicht mehr hier reingeschaut, aber "schön", dass es noch ein paar Gleichgesinnte gibt.

@afi-queen
Bei mir liegen die ersten Zwangsgedanken auch schon viele viele Jahre zurück. Mittlerweile geht es mir gut, auch ohne Therapie. Auch wenn ich nach wie vor Dinge berühren muss und vieles zähle, komme ich gut durchs Leben. Das heißt aber nicht, dass es sich bei jedem so "gut" entwickelt. Bevor es bei dir schlimmer wird, würde ich mit den Zwangsgedanken mal zu einem Therapeuten gehen. Ich habe inzwischen mit vielen Betroffenen gesprochen, man ist wirklich nicht allein mit dieser Krankheit und es ist auch nichts, wofür man sich schämen müsste.

Gast
Mazinga777

Zwangsgedanken

Mir geht es genauso wie euch...ich habe schon sehr lange Zwangsgedanken..es sind sogar neue dazugekommen...das macht mich oft verrückt..aber mittlerweile habe ich eine methode gefunden einige Sachen nicht zu wiederholen,indem ich abends um eine bestimmte Uhrzeit z.b. (hört sich doof an) an die decke schaue und was bestimmtes sage..danach brauche ich nicht mehr alles doppelt zu machen usw ..hehe : )(ist mit der zeit einfach von alleine gekommen, weil es unerträglich wurde)...ich habe mal mit meinem Psychologen darüber geredet..er meinte aber das waere normal solange es nicht zu viele Zwangsgedanken sind.Mein Vater hat auch Zwangsgedanken...er stellt sich überall Linien vor die er nicht berühren darf.

Gast
bär123

Zwangsgedanken

Hallo!

tja jetzt schreibt man da 2 seiten.. und dann gibt man den falschen code..
egal..

also nochmal!
-Lasst euch nicht unterkriegen.
-Eure Zwänge sind in der kindlichen prägungsphase entstanden.

Leider auch bei mir, aber ich arbeite dran...

ach das Forum ist doch zum kotzn lol

Gast
Marine

Kopf hoch!!!!!!!

Hallo alle miteinander :)
ich hatte diese krankheit als kind kind auch.. damals fing alles an als ich 6 war.bestimmt 6 jahre lang wurde ich von meinen zwängen gezwungen jedes und wirklich alles was ich angefasst habe doppelt,dreifach und sogar hunderfach zu machen.. jedes mal wenn ich z.B. malen wollte musste ich den stift den ich gerade brauchte solange öffnen und wieder schließen bis ich nichts mehr "schlimmes" dabei dachte, sonst wäre nämlich etwas wahnsinniges schlimmes passiert und dann wäre es auch noch meine schuld gewesen..nachdem ich dann den stift wieder zurück legte fing das gleiche von vorne an, der stift musste mit dem gleichen zwang wieder ins etui gesteckt werden, bis ich nichts schlimmes mehr dachte.. so ging das den ganzen tag, egal was ich anfgefasst habe.. nur aus angst jemand anderes könnte was passieren.
naja genug vom vielen reden ;) irgendwann lag ich abends im bett, habe meine puppe bestimmt 4 stunden lang versucht ins puppenbett zu legen und es hat nicht geklappt, müde und erschöpft lies ich mich in mein bett fallen und sagte mir, wenn du nochmal irgendwann in deinem leben etwas doppelt macht wird wirklich etwas schlimmes passieren.. von da an hörte dieser alptraum auf. wenn heute solche gedanken kommen (ich bin jetzt 21) kann ich es einfach lassen und bin so erleichtert weil ich jetzt wirklich weiss das niemals etwas schlimmes passieren wird..
wünsche allen die darunter leiden alles gute! das wird wieder ;)
zwangststörungen sind im übrigen auch nur angewohnheiten die man sich selbst beigebracht hat und auch wieder verlernen kann!

Gast
Hase91

...

Auch ich habe diese Zwänge,ich bin 18 Jahre alt und habe dies Problem schon lange,ich kann mich zwar nicht genau erinnern seit wann ich dies habe,aber eins weiß ich noch,als ich ca. 8 Jahre alt war,sollte ich ins Bett und kurz danach kam rannte ich heulend zu meinen Eltern ins Wohnzimmer,ich habe sachen gemacht wie Wimpern rausziehen und so,ich dachte ,wenn ich das nicht mache,wird meinen Eltern irgend was schlimmes zustoßen und davor hatte ich so angst=(
Jetzt habe ich halt auch die Störungen,die schon beschrieben worden sind,wie tür öfters anfassen,nochmal zurück gehen etc.
Ich habe diese Strungen aber nur,wenn ich alleine bin,wenn jemand dabei ist ,freunde oder so,dann tue ich sowas nicht,auch wenn meine innere Stimme sagt tu es..=(
Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll,damit s weg geht=(
Meinen Eltern habe ich das noch nie erzählt,irgendwie ist mir das peinlich=(
Es gab eine Zit da habe ich es lange nicht mehr gemacht,aber dann find es wieder an,ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll.Ich fühl mich nicht "normal"=(

Gast
Hase91

..

Manchmal frage ich mich echt,wozu es sich noch lohnt zu leben
Ich habe soviele sachen,einmal habe ich ne Allergiee gegen Tierhaare (Hund,Katze,Pferd etc..)
Ich habe Asthma ,dann habe ich noch Neurodermitis und noch die scheiß Zwänge =(
Das Leben kann schon echt ungerecht sein,manche Menschen haben überhaupt nichts.Naja ich wünsche denen natürlich auch das die Gesund sind,aber ungerecht ist es oft schon=(

Mitglied Azzael ist offline - zuletzt online am 19.12.09 um 21:15 Uhr
Azzael
  • 304 Beiträge
  • 336 Punkte

Klingt so....

Als wärst du nicht richtig mit dem "Normalen" Weg.

Also eher so, als wäre alles zu viel für Dich.

Hmmm, hast ja viele "blöde" Krankheiten und sieht das Leben als "fies" an.

Ich weiss nicht was da helfen könnte um dagegen zu gehen.

Zwei Sachen fallen mir jetzt ein:

Ein "echter" Freundeskreis

Ein "echter" Glaube an Gott

Falls, das Dir fehlt, dann verstehe ich diesen "Teufelskreis".
Wenn man nix hat und nur an seine Krankheit denkt, dann engt das einen ein! Das gibt die Depprision, die kaum (auuser Tabletten) durchbrochen werden kann.

Ich hoffe Dir bleibt der Selbstmord erspart, denn das (denke bitte mal daran) stürzt Deine Familie und Freunde ins nix.

Ich hoffe Dir jetzt geholfen zu haben.

Azzael

Gast
julian

Julian

Hey ich habe das so ziemlich das gleiche problem ich wollte schon mal alles beenden weil es so ansträngend ist hat jemand xxxxxxx oder so? hab meine gerade net da!!! aber xxxxx habe ich xxxxxx fals jemand mit mir schreiben will evtl. können wir zusammen versuchen lösungen zu finden
auch nochmal meine email adresse xxxxxxx fals mir jemand schreiben möchte
DANKE DANKE DANKE julian

Gast
Sandra

Uhrzeit-Zwang

Hallo. Ich habe diesen Beitrag gefunden und hoffe auf ein paar Tipps. Ich schaue immer wieder zu bestimmten Zeiten auf die Uhr.
Und zwar gibt es da 3 Zeiten je Stunde:

z.b.

12:09
12:19
12:39

Natürlich nicht jede Stunde, aber über den Tag verteilt bestimmt an die 20 oder 30 mal. Gezählt habe ich es bisher noch nicht. Jedenfalls erwische ich immer genau diese Minuten... Angefangen hat das im März diesen Jahres und es lässt einfach nicht nach.

Dazu kommt noch, das ich mich von der Zahl 39 verfolgt fühle. Wohin ich auch schaue, überall steht diese Zahl. Sogar hier auf dieser Seite, während ich diesen Beitrag schreibe. 84639 is der Code, den ich eingeben muss...

Gast
julian

...

Krass ich habe das gleiche wie du und wie die anderen oben genanten ich habe so ziemlich alles...:( scheisse... naja aufjedenfall muss ich auch immer auf die uhr schauen ich muss immer bei 00, 04, 18, 19, 20, 22, 40, 44..... voll krass
hat denn noc keiner irgendeine lösung für unser scheiss problem???
hab mal gehört das es da tabletten gibt... aber wie die wirken oder wieso wir das alles so machen keine ahnung...
ach ich weis net wenn mal einer was gefunden hat dann lasst es mich bitte auch wissen... DANKE und hey Sandra 84639 steht bei mir auch^^ naja ich weis aufjeden fall was du meinst
ich echt ein schiess gefühl:((((((((((((

Gast
Isabell

Zwänge

Hallo Beeke,

ich bin 24 Jahre alt und habe genau das gleiche Problem seid meinem 12 Lebensjahr. Mal wird es besser mal schlimmer. Ich kann nichts dagegen machen und fass alles 2 mal an. Hast du mal mit einem Arzt drüber gesprochen? Würde mich sehr interessieren was er dazu gesagt hat.

Liebe Grüße Isabell

Gast
Katherine

Interview

Hallo,
Mein Name ist Katherine und ich bin 18 Jahre alt. Ich besuche momentan die Fachoberschule und muss für meinen Abschluss eine große Facharbeit schreiben. Für diese brauch ich auch einen praktischen Teil für den ich gerne jemanden mit einer Zwangsstörung interviewen wollte. Ich hab hier in meiner Umgebung schon sämtliche Praxen und Kliniken angesprochen nur leider kann mir keiner weiterhelfen. Nun wollte ich es mal auf diesem Weg probieren. Natürlich würden alle Daten sehr vertraulich behandelt wofür ich auch unterschreiben würde. Auf jedenfall wäre es echt toll wenn sich jemand bereiterklärt oder mir weiterhelfen kann. Achso nochwas ich komme aus Magdeburg bin zwar mobil aber es wäre schön wenn ich die Person kennenlernen würde (was, wie ich finde, auch mehr Vertraulichkeit hat) da ich nicht sooo weit fahren kann. Falls Interesse besteht bitte unter der E-Mail: xxxxx melden.

Mit freundlichen Grüßen

Katherine

Gast
Uli_77

Immer die gleiche Uhrzeit

An die Kollegen mit der wiederkehrenden Uhrzeit... Das hab ich auch. Bei mir hat es angefangen mit 11.09 Uhr. Anfangs fand ich das noch lustig, mittlerweile schaff ich es grundsätzlich um 9 Minuten nach der vollen Stunde auf die Uhr zu schauen, egal ob ich die vor der Nase hab oder mich zu einer Uhr umdrehen muß. Und langsam ist es überhaupt nicht mehr witzig. Ansonsten hab ich eigentlich keine Zwänge und der eine reicht mir auch eigentlich völlig aus. Hat jemand einen Tip, wie man dagegen angeht? Zukleben oder so bringt sicher nichts denk ich mir mal...
Würde mich freuen über ein paar gut gemeinte Ratschläge

Gast
mara

Tics

Bei mir ist das auch ganz schlimm, diese tics machen mich echt fertig und sind sooo peinlich!! wenn es jm genauso geht und darüber schreiben will
martinareiber@yahoo.de

ich habe mich noch nie mit jm darüber unterhalten aber ich würde es sehr gerne!

Gast
Dome1984

Ticks

Hallo,

ich leider auch schon seit sehr langer Zeit unter diesen Ticks.

Bei mir macht sich das in allen Alltagssituationen bemerkbar, zB. 5mal nachzuschauen ob ich die Tür richtig zu gemacht habe oder bei einem Film oder Lied an eine bestimmte Stelle zu spulen oder die Szene öfters abzuspielen.

Ich weiss nicht ob es einfach der Zwang ist öfters einer Tätigkeit nachzugehen oder ob ich nicht sicher bin, das diese Tätigkeit richtig durchgeführt wurde.

Jedoch hab ich bemerkt, das dies bei mir nicht in Stresssituationen oder in Situationen mit Adrenalinstoss der Fall ist.
Ich war 4 Jahre bei den Fallschirmspringern der Bundeswehr und dieser Zwang kam nie beim Anlegen der Ausrüstung zum Springen aus dem Flugzeug oder aus dem Übungsturm.

Bei Situationen jedoch, wo ich alle Zeit der Welt habe, kommen diese Tiks.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gruss Dominik

Gast
T9192

Doppelt anfassen

Ich bin froh, dass es noch andere mit den gleichen Problemen gibt. Ich habe auch das Problem alles doppelt anzufassen, dazu kommen noch 2-3 andere Zwänge, die aber im Grunde ähnlich sind. Bei mir hat es auch im Alter von 6-8 Jahren angefangen. Es stört schon sehr stark im Alltag, besonders wenn es jemand mitbekomm,t ist es eine sehr peinliche Situation, wobei ich mich auch unter Freunden zurückhalten kann. @Hase91: Ich kann das gut verstehen, ich bin auch sehr offt krank und habe sehr viel mit Allergien zu tun, daher denke ich offt ähnlich, jedoch hab ich die Hoffnung, dass es mir dafür später mal besser gehen wird :) Naja, wenn jemand darüber mal sprechen möchte gib ich ihm auch gerne meine icq-Nummer.

Gast
T9192

Link

Http://www.psychiatriegespraech.de/psychische_krankheiten/zwang/zwangserkrankung_ueberblick.php

Das sieht ganz interessant aus. Könnt ihr vielleicht eure "Gedanken" näher beschreiben?

Bei mir treffen wohl Symptome einer "obession" zu:

zwanghaftes Zweifeln (andauerndes und unkorrigierbares Gefühl, Handlungen nicht korrekt und vollständig ausgeführt zu haben)
zwanghaftes Denken (endlose Gedankenketten, in die Zukunft gerichtet, ohne aber ein Einlassen auf die wirkliche Zukunft zu ermöglichen)
Zwangs-Bilder (lebhafte "Visualisierungen" von Katastrophenvorstellungen)
Zwangsimpulse ("Drang zum Vollzug einer Handlung, die trivial, sozial beschämend, störend oder bedrohlich sein kann"

Ist das bei euch genauso?

Gast
Sunny

Ticks und Zwänge

Bin gestern auf diese Seite gestoßen und fühl mich endlich wider wie ein mensch und irgendwie unter seelenverwandten.ich weiß gar nich so genau wie alles bei mir begann ,nur das es irgenwie schon als kind los ging. schulsachen kontrollieren , angst das meinen Eltern was zustößt .Bin jetzt 38 und glaube ich hab jetzt so alles an zwänge, ticks die ich mir so denken kann. habe so gar den drang das mein Kollegen ,Kunden mir possitiv (am besten mit Ja )auf meine Fragen antworten. wie kommt ihr im Beruf mit euren Ticks klar? Mein mann schweigt dieses Tehma tot... Schreibt Vielleicht mal.. Lg Sunny

Mitglied amalie ist offline - zuletzt online am 04.10.10 um 13:27 Uhr
amalie
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte

Hallo,

Bei mir ist es so,das ich immer gegenstände berühren muss,
die davor auf dem kopf standen oder umgekehr herum lagen,es klingt verrückt,und es fällt mir schwer darüber zu schreiben,die störungen hab ich schon seit der kindheit!

Mitglied Fizzli-80 ist offline - zuletzt online am 11.10.10 um 21:48 Uhr
Fizzli-80
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte

Hallo

Hab mich mal bisl durch geesen...aber suche noch verzweifelt nach Leuten die Zwangshandlungen am eigene Leib ausleben....habe früher geritzt oder mir Haare am Kopf ausgerissen und seit ca 5 Jahren fissel ich ständig in meinem Gesicht rum. Nervosität und innere Unruhe aber ich muss mir mehr mals am Tag richtig die Haut abreißen. Bzw bastel mir immer so Stellen wo ich dann so ne Art Kruste krieg...jedes Kind weiß das das nur verheilt wenn man die Kruste dran lässt aber ich reiß sie ständig am das seit Jahren Tag für Tag immer an verschiedenen Stellen...wie mein Gesicht aussieht kann man sich ja wohl denken...aber kanns leider nicht aufhören. Lede sehr darunter hatte mal ein schönes Gesicht das auch ohne dickes Make up anzusehen war aber mittlerweile nicht mehr!

Gast
Florian

Es ist ganz ok

Ich habe auch so ein Problen seit jahren bloß bei mir war es noch schlimmer richtig heftig ich konnte nichts machen ohne dass und nach der zeit ging es ich habe es ein paar mal gelassen und wenn ich es gelassen habe ich mich schnell mit anderen dingen beschäftigt um nicht daran zu denken

Gast
Melanie

Hey

Ich habe auch solche Probleme . . . ich weiß nicht wann genau die Zwänge bei mir angefangen haben aber es dürfte so um mein 11 Lebensjahr rum gewesen sein . . . ich hatte ungefähr dasselbe Zwangmuster. Ich musste zb wenn ich in einen anderen Raum ging den Boden 4-mal mit dem rechten Fuß berühren oder meine Zwillingsschwester als letztes mit meinem rechten Zeigefinger angreifen (was idiotisch ist, da sie mich ja durch meine Berührung, berührt hat und das war mir damals durchaus bewusst) es war echt schlimm . . . meine Schwerster wollte das nicht was ich nur allzu gut verstehen kann. Das Schlimme ist nur, dass ich das vor Freunden nicht gemacht habe (oder sehr unauffällig und nicht so ausgeweitet) . . .oder wenn ich wo anders (bei meiner Oma oder so) war hab ich nichts machen müssen und wenn ich Krank war gab es auch „Ausnahmen“ deswegen habe ich mich (wenn ich bei irgendwem war oder Krank war) normal und gut gefühlt es war immer eine Erleichterung. Es haben sich immer neue Zwänge "gebildet" und andere sind "verschwunden" . . . jetzt bin ich 16 und was mir auffällt, ich habe zwar noch Zwänge aber keine die mein Leben sehr stark beeinträchtigen zb richte ich jeden Tag, wenn ich schlafen gehe auf die selbe weiße mein Bett (es ist auch ein Zwang und das weiß ich aber es ist nicht sehr schlimm, finde ich halt) Ich habe auch noch andere kleinere (also nicht so schlimme wie früher) Zwänge.
Was mir aufgefallen ist. Ich bekomme neue Zwänge oder führe die Alten extrem strikt durch, wenn ich überfordert bin, unglücklich bin oder wenn etwas passiert ist, dass mich sehr beschäftigt. (nicht das ich sie sonst nicht strikt durchführe aber ich muss sie öfters wiederholen, weil ich noch unzufrieden bin und noch ein schlechtes Gefühl habe)
Naja
Meine Familie hat mich für echt gestört gehalten . . . sie haben immer gesagt ich soll einfach aufhören und es lassen aber ich konnte NICHT! . . . sie haben es einfach nicht verstanden und ich bin ihnen nicht böse deswegen (früher war ich es jetzt nicht mehr) . . . ich glaube Grundsätzlich, dass das nur Leute richtig verstehen, die das durchlebt haben oder gerade durchleben.

Ich habe mir jetzt schon einige Sachen zu Zwängen durchgelesen und bin jetzt davon überzeugt, dass ich das irgendwann schaffen werde zu bezwingen.

Ich meine wir reden uns das ganze selber ein . . . irgendwie kann man sich das auch wieder ausreden genauso wie wir uns „ausnahmen“ ausdenken bei denen wir die Sachen nicht machen müssen.

Außerdem habe ich auch das Problem das ich in meinem Gesicht rumdrücke oder kratze obwohl ich nicht einmal Pickel habe und ich, wenn ich das nicht täte eine makellose Haut hätte . . . ich habe es schon geschafft einige Wochen damit aufzuhören aber ich bekomme immer Rückfälle . . . Ich habe KEINE Ahnung wie ich das los werde =( . . .

Naja ich wollte das nur teilen . . .

Lg
Melanie

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10040 Beiträge
  • 10047 Punkte

@Melanie

Ich denke du solltest dir professionelle Hilfe bei einem Psychologen suchen. Der weiß wie du das los wirst. Das lässt sich alles abstellen wenn die Therapie erfolgreich ist. Warst du deshalb schon einmal beim Arzt?

Gast
bert

Alles zweimal machen

Ich habe die selben Probleme mit diesen Zwängen. Bei mit äussert sich das ganze auch in der Form, dass ich alles doppelt machen muss. Bei mir sind es immer die geraden Anzahlen 2x, 4x, 8x etwas zu machen das eigentlich einmal reicht. Es ist manchmal richtig zu verzweifeln. Wenn ich das aber dann nicht durchführe bekomm ich auch Angstzustände (was passiert wenn ich das jetzt nicht mache...?) ich weiß das genau gar nichts passierten wird. Trotzdem muss ich es tun. Abends schaue ich oft bis zu 10x ob die Haustüre zugesperrt ist und drücke in regelmäßigen Abständen (2x,4x,8x) die Türschnalle ob eh zugesperrt ist. Echt mühsam. Mir fällt auch auf, dass ich gewisse doppelte Abläufe schon in den Alltag eingebaut habe. Z.b. wenn ich den Internetexplorer aufmache, mach ich Ihn wieder zu um ihn dann wieder zu öffnen. Da nur damit ich es zweimal gemacht habe. Da gibt es dann auch noch weitere Beispiele die jetzt zu weit ausufern würden. Auch kontrolliere ich den Lichtschalter 2x,4x,8x (Licht aus, Licht ein) - echter blödsinn, geht aber nicht anders! Besonders schlimm ist es wenn z.B. etwas grösseres geplant ist wie z.b. Urlaub oder so. Da muss alles 2x,4x,8x gemacht werden (sonst kann ja irgendjemanden von meiner Familie etwas passieren).
Hoffe das ganze irgendwann in den Griff zu bekommen...
Angefangen hat das bei mir mit ca. 10 Jahren. Da hab ich alles schon haargenau hinstellen müssen, ganz genau parallel, ganz genau übereinander... (ist oft heute noch so) echt mühsam!
Bin jetzt über 30 Jahre und will das ändern!

Gast
Mimi

Alles zweimal machen

Hallo,
ich bin durch Zufall auf das Forum gestoßen. Besonders als Kind und manchmal jetzt noch, hatte/habe ich auch das Bedürfnis alles mindestens zweimal oder halt in einer geraden Anzahl anzufassen, wie beim Beitrag über mir. Außerdem habe ich auch einen ziemlich dollen Kontrollzwang...ich gucke bevor ich das Haus verlasse mehrmals ob ich auch alles mithabe, ob der Herd aus ist, ob die Heizung aus ist (und das alles mehrmals in einer geraden Anzahl) und am schlimmsten-ich muss immer alle(!) Stecker ziehen, bevor ich rausgehe (sonst könnte ja das Haus abbrennen).
Ich selber betrachte es eigentlich (noch) nicht als Zwangsstörung, weil es mich nicht wirklich einschränkt aber ich bin mir durchaus Bewusst, dass es eventuell mal in einer solchen ausarten könnte.
Jedenfalls ist es "schön" zu wissen, dass es auch andere Leute gibt die so sind...ich dachte wirklich immer ich sei die Einzige, die alles doppelt anfassen müsse. Unter Zwangsstörung hatte ich mir immer nur zwanghaftes Händewaschen und Co. vorgestellt ohne daran zu denken, dass es sich ja noch anders äussern kann.

Gast
Micha

Ich kenne das auch..

Sowas wie Arifa geschrieben hat kenne ich auch. Ich denke das dann einem geliebten Menschen etwas passiert und muss alles wiederholen...zb wenn ich einen Stecker aus der Steckdosenleiste ziehe, muss der Stecker weit weg vom Kabel liegen usw.Ich weiß das sich das bekloppt anhört, aber ich kann nicht anders.Oder das Licht mehrmals an und ausschalten.ich möchte das nicht mehr...aber egal wie man es dreht und wendet, man macht es immer und immer wieder :-(((

Gast
Sabrina

Mein Leben wird auch davon gesteuert

Ich kenne das auch...... Es ist schlimm ich habe es schon viele Jahre, bis ich mich jetzt durchgerungen habe endlich einen Therapeuten aufzusuchen.....
Mein Mann hält zwar die ganze Zeit zu mir, aber es beeinträchtigt mich schon ziemlich auch körperlich, habe ständig Magenschmerzen und gelegentlich auch Durchfall, so das ich in der jetzigen Zeit immer denke das ich EHEC habe und mich dann erneut wieder bekloppt mache.... Habe deshalb auch immer sehr viel streit mit meinen Eltern die das nicht verstehen, hoffe das mir meine Therapeutin kann mir jetzt schnell helfen das es mir bald wieder besser geht, wünsche euch das auch vielleicht solltet ihr euch auch an einen Therapeuten weden, dann können wir vielleicht bald wieder unser Leben genießen........

Gast
Lila

Zwänge

Ich kenne das sehr gut. Bei mir kommen immer neue Zwänge dazu, manche verschwinden auch wieder, aber einige haben sich gnaz fest eingeprägt, z. B:
- Mein Vater ist 35, meine Mutter 40; also darf ich keine Zahl angucken wo eine 4, 5, 6, 9,0,1 drinist, weil eine Zahl davor heißt ich sterbe vor meinen Eltern ihr Alter sie sterben jetzt, und eine Zahl danach sie sterben bald

- Was ich mit der einen Hand mache muss ich auch mit der anderen tun(Finger müssen sich auf beiden Seiten gleich berühren) Ich spiel Klavier, man kann sich ja vorstellen wie nervig das dann ist

-Wenn ich irgendwas schlimmes höre oder sehe, muss ich meine Mundwinkel nach oben schieben

- Abends darf ich nicht auf meinem Kissen liegen, wenn ich nicht tausendmal daruntergeguckt habe oder meine Hand darunterliegt; Ich stelle mir dann vor wenn ich das nicht mache wird mein Bein amputiert; ich wil halt nichts riskieren

Ok, das reicht erstmal glaub ich. Früher( als ich ca. 4 war) war ich mal bei einem Psychater, dem ich erzählt habe das ich das mit den Fingern hab(Damals hat es sich auch nur auf das beschränkt). Ich weiß allerdings nicht mehr was er dazu gesagt hat.
Bitte schreibt zurück, wie man das alleine "bewäligen" kann, ich fühl mich so hilflos...

LG Lila

Gast
Claudia

Zwänge

Ich habe genau dasselbe Problem. ich bin 18 und habe die störungen schon seit einigen Jahren. Meine Zwanggsstörungen rauben mir so viel zeit vom Tag. Ich muss Dinge noch einmal berühren, noch einmal auf der Straße zurückgehen, weil ich etwas schlechtes gedacht habe und das irgendwie wiedergutmachen muss. (peinlich!)
Ich fühle mich schrecklich unnormal und würde gerne mit jemandem reden, der ähnliche Probleme hat. denn bisher habe ich niemanden getroffen, mit dem ich mich austauschen konnte.

ich würde mich also freuen wenn sich jmd bei mir melden würde!

LG, Claudia

Gast
Nick

Zwangsstörungen

Ich habe genau diese störungen wir ihr sie beschreibt , ich muss alles immer 3 5 7 10 11 mal anfassen nur weil meine dummen gedanken sagen das ich dann schölechte noten bekomme wenn ich das nicht tue oder meine eltern anders zu mir sind :-( sogar in der schule ist das so :-( ich bin 15 bei mir haben diese Störungen mit 13 angefangen :-D habe noch keinem darüber gererdet geschweige denn mit meinen eltern da ich glaube das sie mich verrückt haöten werden :-( ich muss wohl allein durch und werde es unterdrücken oder zu Gott beten das er mir in dieser schweren zeit hilft :-(
mfg Nick

Gast
Hallo

Zwangstics

Also ich habe das gleiche Problem wenn ich was anfasse und dann was schlimmes denke z.B dass einer stirbt dann muss ich das noch mal anfassen bis ich was gutes überlegt habe

Gast
Mara95

Zwangsstörungen

Hallo ich weiß nicht was ich noch dazu schreiben soll. Also ich habe die gleichen Probleme wie zB. Ich muss Sachen mehrmals berühren bis ich kein schlechtes Gefühl mehr habe oder Sachen nochmal tuen wenn ich etwas schlechtes dabei gedacht habe. Ich bin 16 und kann mich garnicht mehr genau erinnern wann das angefangen hat ich weiß nur noch dass ich ungefähr 11 war als mir aufgefallen ist, dass ich das mache. Ich konnte bis jetzt mit niemanden darüber reden, da ich Angst hab, dass man denken könnte ich sei verrückt. Ich würde mich freuen wenn sich jemand bei mir melden würde mit dem ich darüber reden könnte. 
PS: Ich werde regelmäßig diese Seite besuchen um zu gucken ob sich jemand gemeldet hat, da ich ja kein Mitglied bin.

Lg Mara 

Gast
Olii

Verzweifelt...

Hey, mein Name ist Oli, ich bin jetzt 20 Jahre alt und dachte mir ich schau mal hier ins Internet ob mir geholfen werden kann... Ich hab mir alles hier durchgelesen und habe das leider auch und ich weiß nicht mehr was ich machen soll, es hat alles harmlos angefangen indem ich nur 2 mal geschaut habe ob herd aus ist die tür zu ist und halt so Dinge. Heute ist es dann so das ich alles 2,4,8,16 mal machen muss bis ich zufreiden bin und wehe es läuft was falsch wie wenn ich blinzle oder so dann alles noch mal von anfang an das ist echt überall so:(
Beim Aufstehen muss ich mein Kissen zig mal umdreen bis ich zufreiden bin muss ein aar mal aufstehen udn mich wieder hinsetzten, muss die decke merhmals ricthen, dann wenn ich dusche das shampoo immer weggelegt haben wenn ich es dann nicht mehr benutze oder ich muss mehrmals aus der dusche raus und wieder rein, ich zieh mich ein paar mal an und wieder aus , ich probier es schon paar mal zu unterdrücken heute abend z.b und es gelingt mir aber draßen geht es ich gehe nur mal über die straße und da gefiel mir was nicht also wieder zurück, und noch einmal das ist schon echt peinlich für mich, ich weiß nicht wenn ich das alles nicht tue fürhle ich mich nicht gut :( oder wenn ich schlafen gehe ich muss immer in viedeotext schaun und dann schlafen das ist echt schon ein zwang und naja. Früher war das mal so das ich beizahlen wie 13,26,39,52,5 das noch einmal mache weil die 13 ja unglück brint, ich weiß nicht mehr weiter, vielleicht lässt mir mal jemand von euch eure icq nummer da wäre echt große klasse ich will das es aufhört ich versuch es noch mal aus eigner kraft, aber es ist so verdammt schwer ;(
Entschudligt bitte das Deutsch aber die Sache nimmt mich ganz schön mit :(
Vielleicht schafft man das ja mal zu 2 oder so zu bewältigen hmm ..

Liebe Grüße Olii

Gast
M.M

Zwangsstörungen

Hallo :)
Ich habe eine gute Idee. Wir alle wollen hier jemanden finden mit dem wir über über unsere Krankheit reden  können. Wir alle wollen anonym bleiben da es uns ja peinlich ist. Alle reden hier von icq und msn aber wie wärs mit Facebook? Ich mein wir könnten uns alle ein Account oder noch einen Account erstellen in dem wir nicht unseren richtigen sonder unsern Spitznamen oder so benutzen. Mit diesem Account sind wir dann nur untereinander befreundet und kein anderer wie ein Freund den wir wirklich kennen. Wir können Gruppenchats machen, uns so besser kennenlernen und uns somit gegenseitig helfen. Was hält ihr davon? ;)

Gast
Mara95

Zwangsstörungen

@Claudia
Ich bin mir nicht sicher ob du noch diese Seite besuchst, aber ich würde auch gerne mit jemandem darüber sprechen also falls  du noch Interesse hast,  dann melde dich doch bei mir.
Meine e-Mail Adresse: *****. Ich würde mich auch auf andere Kontakte sehr freuen 
Lg Mara 

Gast
Olii

Kontakt

*****

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 00:56 Uhr
Tom92
  • 8056 Beiträge
  • 9084 Punkte

@ Olii

Das Forum ist keine Kontaktbörse, das gehört hier nicht rein, das kannst du in den Forenregeln nachlesen!

Gast
Olii

Re

Dennoch finde ich es schade, dass man hier keine Möglichkeit zulässt sich darüber zu unterhalten, als Kontaktbörse habe ich es auch sicherlich nicht gesehen, aber als alternative Möglichkeit, schade wenn Ihr das anders seht!

Gast
Mara95

Ja

Find ich auch!

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 00:56 Uhr
Tom92
  • 8056 Beiträge
  • 9084 Punkte

@ Mara95 & Olii

So sind hier aber die Forenregeln, da kann man ganz einfach nachlesen, was hier erlaubt und was nicht erlaubt ist.
"2. Es ist ausdrücklich UNTERSAGT
....... Die Community dient grundsätzlich nicht der Kontaktsuche!"

Wenn ihr euch hier im Forum anmeldet, das ist kostenlos, dann gibt es doch die Möglichkeit, so einiges in das Profil zu schreiben. Dann dürfte das doch wohl kein Problem sein. Das ist doch dann wohl eine "alternative Möglichkeit".

Gast
Olii

Kontakt

Ja okay, dann bitte ich die, die sich unterhlaten wollen hier anzumelden, ist die Anmeldung kostenlos?

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 00:56 Uhr
Tom92
  • 8056 Beiträge
  • 9084 Punkte

@ Olii

Ja, die Anmeldung ist kostenlos, das habe ich in meinem Beitrag von gestern auch schon geschrieben. :-D

Gast
Olii

@Tom

Oh seh ich auch gerade tut mir leid ^^

Mitglied Oliii ist offline - zuletzt online am 11.03.13 um 00:53 Uhr
Oliii
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte

Forum

So ich bin angemeldet unter dem Namen Oliii... und danke Tom für die nette Unterstützung ;)

Gast
1111111

****

*******



Quatsch gelöscht

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Seite 1 mit den Antworten 1-50 von 117
Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Zwangsstörungen erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Zwangsgedanken und Beziehung gefährden

Hallo, Ich leide schon seit ca. 2 Jahren an vielen Zwängen, zum Beispiel muss ich Dinge wie Flaschen oder Cremes mehrmals berühren,oder mit d... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Gast

Ist das eine zwangsstörung?

Hallo ich habe den verdacht das ich zwänge habe ich zähle mal ein paar auf 1. ich kann einfach nichts in meinem zimmer verändern also meine s... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von ...

Wie kann ich Zwangsstörungen selbst therapieren?

Hi ich bin ein Junge 15 Jahre alt und ich leide meiner Meinung nach seit kurzem am Kontrollzwang. Nun wollte ich gerne wissen ob und w... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Sonnenmensch12

Angst vor Gerüchen

Hallo, mein zwang besteht darin das ich Angst habe das sich eklige Dinge oder Gerüche auf mich übertragen! Kennt das jemand? weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Mecki

Was tun gegen tier-messi

Hallo, ich haben im moment ein problem, haben wahrscheinlich in der nachbarscghaft einen tier messi. Leider kenn ich diese frau und möch... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Phasenweise Selbstmordgedanken

Ich bin 22 und habe seit dem 11ten Lebensjahr Gedanken die ich garnicht haben möchte. Bei diesen Gedanken geht es meistens darum anderen etwas... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von lisa

Was ist ein Messi?

Was genau ist eigentlich das Problem eines Messies? Kann mir das mal einer sagen? man sieht das immer im Fernsehen. Sind diese Leute krank ode... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Johannajojo