Forum zum Thema Wundrose

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Wundrose verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (4)

Angeschwollenes bein durch wundrose

Hallo.... hatte in den letzten jahren auf meinem linken bein desöfteren wundrose... und seid den entzündungen ist mein bein angeschwolle... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von schlunzke

Darf man mit einer Wundrose ins Hallenbad gehen?

Wie ist das, wenn man ein Erysipel (Wundrose) hat? Darf sich ganz normal waschen, duschen, baden? Oder muß abgewartet werden, bis es verheilt ... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Thomas41

Kann man an einer Wundrose sterben?

Hallo! Ich mache mir große Sorgen um meine Mutter, weil sie seit einiger Zeit eine Wundrose hat. Sie sieht wirklich sehr entzündet aus. Meiner... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Thea

Wundrose-Therapie

Meine Frau leidet schon seit Jahren an Wundrose. Ihr wurde gesagt, dass es verschiedene Arten von Lymphdrainage gäbe. Welche Arten sind es. Be... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Unzureichend beantwortete Fragen (9)

Mitglied Birgit25 ist offline - zuletzt online am 04.06.19 um 13:14 Uhr
Birgit25
  • 5 Beiträge
  • 9 Punkte

Wundrose breitet sich aus

Hallo, ich bin neu hier, dies ist mein 1. Beitrag. Zunächst die kleine Hintergrundgeschichte. Am Mittwoch abend war mein Lymphknoten hinter dem Ohr so geschwollen und entzündet, dass ich meinen Nacken kaum bewegen konnte. Dann ging es weiter mit Schüttelfrost und Fieber. Am Donnerstag diagnostizierte mein Hausarzt Influenza. Am Freitag abend bzw in der Nacht merkte ich, dass meine Ohren geschwollen und stark gerötet waren. Die Rötung zog vom Ohr bis ins Gesicht, die Stirn war ebenfalls gerötet. Der HNO Notdienst diagnostizierte eine Ohrmuschelentzündung und verschrieb mir Amoxi-Clavulan. Die ersten beiden Tage 3x täglich, danach 2x täglich. Nach weiterer Recherche fand ich das mit der Wundrose heraus, die zu 100% auf meine Symptome passt. Nun sehe ich, dass es sich weiter im Gesicht ausbreitet. Meine Frage ist, reicht es, wenn ich am Montag nochmal beim Arzt vorstellig werde, ich hatte gelesen, dass auch oft eine Behandlung im KH erforderlich sei...

Mömm
Gast
Mömm

Was breitet sich weiter aus? Die Schwellung? Die Rötung? Die Lympfknotenschwellung? Was macht das Fieber? Du müßig das schon genauer beschreiben. Medizinische Ratschläge hier sind sowieso mit Vorsicht zu genießen. Im Zweifelsfall lieber zum Notdienst

Mitglied Birgit25 ist offline - zuletzt online am 04.06.19 um 13:14 Uhr
Birgit25
  • 5 Beiträge
  • 9 Punkte

Hallo,

ich nehme seit 11 Tagen Amoxiclav 875 g / 125 mg Die erste Woche war super. Seit vorgestern bin ich müde und die Haut im Gesicht rötet sich wieder und wird sehr warm. Vor allem nach dem Essen. Und nach Bewegung (bin nach 10 Minuten total schlapp) Kann es denn sein, dass die Wundrose trotz laufender Antibiose aufflackert?? Und nun liege ich hier in Südfrankreich im Bett...

Mömm
Gast
Mömm

Wie ist denn deine Körpertemperatur?

Mitglied Birgit25 ist offline - zuletzt online am 04.06.19 um 13:14 Uhr
Birgit25
  • 5 Beiträge
  • 9 Punkte

Es betrifft v.a die Wangen und dort schwankt die Temperatur zwischen 37,0 und 37,6 Grad. V.a. nach dem Essen (zu viel Bewegung im Kauapparat?? Immer noch Bakterien???) Parallel bin ich schlapp und zitterig.

Mömm
Gast
Mömm

Es ist nichts besonderes, wenn der Patient nach einer Wunrose sich noch lange schlapp fühlt und nicht belastbar ist. Auch eine fortbestehende Rötung bedeutet nichts Schlimmes.
Solange du kein Fieber hast und die Schmerzen nachgelassen haben ist ein erneutes Aufflackern der Entzündung unwahrscheinlich.
Letztlich muß aber dein Hausarzt die Frage beantworten. Hier im Forum kann man keine sicheren medizinische Ratschläge erwarten. Dein HA wird nach Absetzen der Antibiotika sicher eine Blutbildkontrolle zur Sicherheit machen.
Gute Besserung

Mitglied Birgit25 ist offline - zuletzt online am 04.06.19 um 13:14 Uhr
Birgit25
  • 5 Beiträge
  • 9 Punkte

Danke für die Tipps. Das Blutbild ist in Ordnung, wie lange kann denn diese Müdigkeit und Nichtbelastbarkeit andauern?? Liege nunmehr seit 2 Wochen mehr oder minder im Bett...

Mömm
Gast
Mömm
Schwäche nach Wundrose

Das kann ruhig noch was dauern. Vorsichtshalber würde ich mich bei einem Kardiologen zum Herzecho anmelden um aus zu schließen, daß dein Herz was abbekommen hat. Aber wahrscheinlich bessert sich die Zustand von alleine. Gute Besserung

Nille1968
Gast
Nille1968

Wundrose am Unterbauch ist aufgegangen - selber behandeln oder zum Arzt?

Habe seit 4 Tagen eine diagnostizierte Wundrose am Unterbauch diese ist jetzt in der Nacht aufgegangen. Kann ich das selber behandeln oder soll ich wegen der ungünstigen Stelle und weil WE ist ins KH ?

Mitglied StefanieLP1984 ist offline - zuletzt online am 02.03.17 um 17:45 Uhr
StefanieLP1984
  • 2 Beiträge
  • 2 Punkte
Du musst nicht leiden! Wundrose kann man heilen!

Hallo liebe Nille1968, meine Mutter hatte im letzten Viertel Jahr eine Gürtelrose. Sie nam und nimmt immernoch spezielle reine Biostoffe, die schon sehr vielen Menschen geholfen haben. Der Nervenschmerz war nach 4 Tagen weg. Die Haut brauchte etwas länger. Wichtig sind die Schmerzen in den Griff zu bekommen, sonst könne sie chronisch werden. Ganz wichtig: Das Immunsystem muß zusätzlich unterstützt werden, sonst wird der Körper es nicht schaffen es dauerhaft zu heilen. Alle Ärzte staunten, als ich mit meiner Mutter zur Kontrolle war :) Wenn du Interesse hast, kannst dich gerne bei mir melden! Ganz herzliche Grüße Steffi

Kerstin
Gast
Kerstin
Wundrose / Gürtelrose

Es tut mir leid, aber Sie verwechseln da etwas. Eine Wundrose bzw. ein Erysipel ist eine bakterielle Entzündung der Lymphgefäße. Bei einer Wundrose hat man keine Nervenschmerzen. Eine akute Wundrose kann nur mit Antibiotika behandelt werden. Wenn man wieder gesund ist kann man etwas für die Stärkung des Immunsystems tun. Bei Rückfällen (kommt leider sehr oft vor) hilft auch Lymphdrainage (MLD) und je nach dem wo die Wundrose ist Kompressionsstrümpfe. Hierbei ist zu beachten, dass die Strümpfe nach Maß angefertigt sein müssen und es sollten flach gestrickte Strümpfe sein. Ich habe seit 2007 eine chronische Wundrose und gehe 2 x pro Woche 60 Minuten zur MLD und damit habe ich seit Jahren keinen akuten Ausbruch mehr.

Helena
Gast
Helena

Wie kann man sich an einer Wundrose anstecken?

Meine Mutter hat eine Wundrose im Gesicht.Ich habe Angst,daß sich unsere Tochter ansteckt.Muß sie dabei meine Mutter berühren?Oder besteht Ansteckungsgefahr,wenn meine Mutter hustet oder niest?Wer kann uns helfen?Gruß Helena

Kerstin
Gast
Kerstin

Eure Tochter kann sich theoretisch nicht anstecken. Die Bakterien die eine Wundrose auslösen hat jeder Mensch selber auf der Haut. Die Wundrose entsteht durch eine Bagatellverletzung der oberen Hautschicht. Das passiert aber nur wenn das Immunsystem nicht richtig arbeitet. Normalerweise kann ein gesunder Körper das abwehren.

tina41
Gast
tina41

Wodurch entsteht eine Wundrose und wie könnte man das vorbeugend vermeiden?

Meine Mutter hat seit einer Woche tiefrote Stellen am Fuß. Es fing mit Fieber und Schüttelfrost an. Nun diagnostizierte der Doc "Wundrose". Da muß sie jetzt wohl erst mal durch. Mich würde dazu interessieren, wodurch die Wundrose entsteht und ob man das irgenwie vorbeugend vermeiden kann. Wer kennt sich auf diesem Gebiet aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Tina

Basteln-zu-Ostern
  • 71 Beiträge
  • 71 Punkte

Wundrosen bekommt man durch eine Infektion mit Streptokokken. Ich wüsste nicht, wie man ihr vorbeugen könnte.
Hat man sie aber erst einmal, helfen nur Antibiotika, um sie wieder loszuwerden.

Mitglied fallenangel2006 ist offline - zuletzt online am 04.08.15 um 21:06 Uhr
fallenangel2006
  • 97 Beiträge
  • 129 Punkte

Oje, eine Wundrose ist nicht so ohne! Da braucht man vor allem Bettruhe und Penicillin. Den Fuß sollte man hochlagern.

Lara
Gast
Lara

Starker Juckreiz am Körper nach der Wundrose!

HALLO AN ALLE!
Ich bin neue hier und brauch Eure Hilfe.....!!!

Habe sehr große probleme nach der Wundrose( am Vorfuß).

Vorgeschichte: ich bekam einen Fußpilz, der sich später in eine Wundrose verwandelte!
Diese Wundrose wurde zunächst 3 Monate lang als Pilz behandelt , dann stellte man fest dass es eine Wundrose ist.

Später kamm das ganze Programm Schütelfrost, Juckreiz, der rote Fleck vergrößerte sich, Juckzeiz am Fuß und am Körper. Dann kam ich in eine Hautklinik, in der ich ( Infusionen, Antibiotika) 3 mal am Tag bekam.

Leider wurde ich zu früh entlassen,( Anstatt 10 Tagen 4, hieß es Mangel an Plätzen. Dann kam und 2 Monate orale Antibiotikatherapie.
Zunächst kam es zu eine besserung, zurzeit wieder schlecht, kann echt nicht mehr weiter!
Habe starken juckreiz in den Schleimhäuten( Augen, Nase), auch in den Ohren, Gesicht, Intimberreich.
Der Juckreiz verstärkt sich beim laufen und wird unnerträglich, dann muss ich mich hinsetzen, nach 15 Minuten beruigt sich der Juckreiz.
Außerdem der Fuß, an dem die Wundrose war, schmerzt und brennt,vor allem abends und vor allem wenn ich stehe oder laufe, außerdem bekommt diese Stelle, die an Wundrose erkrankt war immer wieder eine Rötung, die wenn ich den Fuß nach oben halte wieder weg geht( wahrscheinlich Durchblutungsstörungen??)

Brauche Eure Hilfe, wer hat Ähliche Erfahrungen gemacht, schreibt, bin für jede Information Dankbar...!!!!!

Hajo
Gast
Hajo
Fußpilz

Hallo,
die Zwischenräume der Zehen mit Zahncreme einreiben!
Nach 2 Tagen wußte ich nicht mehr, was "jucken" ist.
Viel Erfolg

Isamaus
Gast
Isamaus

Ist es sinnvoll, eine Wundrose/Erysipel mit Fucidine zu behandeln?

Ich habe eine Wundrose/Erysipel und nur Fucidine-Creme im Haus.
Wäre es sinnvoll diese Creme zu benutzen, oder welche Behandlung wäre jetzt richtig?

Mitglied cordova ist offline - zuletzt online am 26.03.16 um 18:34 Uhr
cordova
  • 131 Beiträge
  • 145 Punkte

Eine Wundrose kann man nicht selbst behandeln. Damit muss man zum Arzt gehen, der ein Antibiotikum verschreibt.

Mitglied Eva ist offline - zuletzt online am 04.02.16 um 15:33 Uhr
Eva
  • 158 Beiträge
  • 176 Punkte

Ich stimme cordova zu. Eine Wundrose kann sehr gefährlich sein, und die Streptokokken / Staphylokokken lassen sich nur mit Antibiotika behandeln.

Shade87
Gast
Shade87

Alle paar Monate Erkrankung an Wundrose - wie kann das gestoppt werden?

Meine Nachbarin (knapp siebzig Jahre) erzählte mir neulich, dass sie immer häufiger an Windrose erkrankt.
So alle zwei bis drei Monate hat sie seit einem Jahr diese Probleme.
Wie kann das gestoppt werden, muss sie ins Krankenhaus?

doreen
Gast
doreen

Das Problem bei der Wundrose ist, dass sie immer wieder kommen kann. Es handelt sich dabei um Viren, die von einer Windpockenerkrankung übriggeblieben sind. Die werden immer dann aktiv, wenn das Immunsystem geschwächt ist und verursachen dann unter anderem Wundrosen.

beam19
Gast
beam19
???? @Doreen

Verwechselst du das nicht mit der Gürtelrose?

Mitglied engalii ist offline - zuletzt online am 06.03.16 um 10:59 Uhr
engalii
  • 120 Beiträge
  • 130 Punkte
@beam19

Tut sie bestimmt - diese Viren verursachen Gürtelrosen.

Mitglied engalii ist offline - zuletzt online am 06.03.16 um 10:59 Uhr
engalii
  • 120 Beiträge
  • 130 Punkte
Antibiotika

Eine Wundrose wird mit Antibiotika behandelt. Hoffentlich ist es nicht so, dass Antibiotika bei der alten Dame nicht mehr anschlagen.....

Tiffie
Gast
Tiffie

Was kann man gegen immer wiederkehrende Erysipele tun?

Hallo! in den letzten 2 Jahren hatte ich 5 Wundrosen. Immer nur an den Beinen, sehr merkwürdig. Der Verlauf der Wundrosen war aber immer unterschiedlich. Zwei verliefen so, daß ich mit der Einnahme von Kortison zurecht kam, bei einer müßte ich aber ins Krankenhaus, weil ich Schüttelfrost und Fieber hatte. Die letzte bekam ich vor vier Wochen nach dem Stich einer Mücke, danach schwollen meine Lymphknoten an. Wegen dieser immer wiederkehrenden Wundrose war ich schon viele Wochen krankgeschrieben. Mein Arbeitgeber ist darüber garnicht erfreut. Gibt es die Möglichkeit eine Erysipele zu verhindern? Wer von euch kennt diese Krankheit und kann mir eventuell Tipps gegen eine erneute Erkrankung geben. Recht herzlichen Dank! Gruß Tiffie

Erika
Gast
Erika
Wundrose am Bauch

Ich muß mich hier auch mal melden. Habe mich 2007 an der Gebährmutter operieren lassen. (Bauchschnitt). Seitdem habe ich in unregelmäßigen Abschnitten die Wundrose vom Nabel bis zu dem Schnitt. Das kommt jedes Mal mit Schüttelfrost und allem was dazugehört einher. Behandelt wird mit Penizillin. Meistens ist es nach einem Vierteljahr wieder da, manchmal schon eher.
Möchte mal wissen, ob es noch anderen Leuten so geht.

Liebe Grüße Erika

wolfsmond
Gast
wolfsmond

Erst eine Wundrose am Fuß, danach Bakterien und Abzesse im Knochen

Hallo alle miteinander. Also meine Erfahrung mit einer Wundrose sind sehr unschön gewesen. Ich hatte als 14Jähriger eine an meinem Fuß gehabt, die Wochenlang schmerzte,a ber keiner als eine solche diagnostizierte. Als mein Fuß dann auf fast das 3fache anschwoll wurden die Ärzte schnell. Nach einem 2wöchigen AUfenthalt im Krankenhaus ging es soweit wieder gut, aber 4 Jahre später entwickelte sich ein Abzess genau dort, wo die Wundrose saß. Seitdem habe ich regelmäßig Bakterien im Knochen, mußte bereits 4 Mal daran operiert werden und habe immer wieder ärger damit. Vielleicht gibt es hier noch jemanden, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat?

Suezette
Gast
Suezette
Wundrose wurde mit Penecillin behandelt, jetzt immer Schmerzen an der Selben Stelle

Hallo, ich hatte vor ca. 2 Monaten eine Wundrose am linken Knöchel (innen), dies wurde recht schnell festgestellt und mit Penecillin behandelt. Danach ist es recht gut verheilt. Doch schon kurz danach begann es mir immer an der gleichen Stelle aber mehr im Knöchel drinnen zu schmerzen. An manchen Tagen kann ich dann auch garnicht richtig auftreten mit dem Fuss. jetzt mache ich mir die ganze Zeit gedanken was das sein kann. Sollte ich vielleicht doch besser noch mal zum Arzt gehen und das abklären lassen?

Unbeantwortete Fragen (12)

Mitglied Birgit25 ist offline - zuletzt online am 04.06.19 um 13:14 Uhr
Birgit25
  • 5 Beiträge
  • 9 Punkte

Wundrose Sonnenschutz

Hallo,

noch nehme ich Amoxillin zur Behandlung einer Wundrose an den Ohren und im Gesicht. Nun befinde ich mich im Urlaub. Ich weiß, dass ich weitgehend die Sonne meiden soll, dennoch stelle ich mir die Frage nach dem passenden Sonnenschutz. Lieber eine mit mechanischen Filter oder Ladival aller? Eine leichte Rötung ist noch vorhanden...

Silvana
Gast
Silvana

Wundrose am linken Schienbein - darf ich Auto fahren?

Hallo ich habe seit Samstag Wundrose am linken Bein, bin Sonntag ins Krankenhaus gekommen und war Dienstag wieder zuhause, wurde abgeholt. Jetzt meine Frage: darf man mit einer Wundrose am Bein Auto fahren???

Barbara
Gast
Barbara

Nässende Wundrose - was tun?

Was soll man bei einer nässende Wundrose tun? lg Barbara

Mitglied hajora ist offline - zuletzt online am 28.05.15 um 20:03 Uhr
hajora
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Erysipele durch Verletzungen schon nach 2 Stunden möglich?

Ich hatte einen Unfall in einer Unfallarztpraxis. Beim umderhen auf der Liege brach das Kopfteil ab und ich fiel mit dem Gesicht zuerst auf den Boden.
Durch den Sturz zog ich mir an beiden Unterschenkeln verletzungen zu.
Ist es möglich, daß Erysipele durch die Verletzungen schon nach 2 Std.
entstehen konnten?
Danke vorab für Ihre Antwort.
Mit freundlichem Gruß, Hans

Rosi
Gast
Rosi

Wundrose einer 81-Jährigen

Meine Freundin,leidet seit ca. 3 Wochen,an einer Wundrose. Sie ist im KH. Ihr rechtes Bein,war erstmals gerötet,als sie eingeliefert wurde.Und sie hatte starke Schmerzen.im K.H hat sich ihr Bein geöffnet. Es ist am bluten und am eitern. Sie ist schwer Herzkrank. Sie sieht sehr schlecht aus. Muss ich mir Sorgen machen? Danke

Isolde
Gast
Isolde

Nach Krankenhausaufenthalt noch immer starke Schmerzen

Ich lag mit meiner Wundrose 3 Wochen mit sehr starken Schmerzen im Krankenhaus. Seit ein paar Tagen bin ich nun zuhause, leider noch im Rollstuhl, ich kann mein Bein noch nicht belasten. Ich bin sehr beunruhigt und weiß nicht mehr was ich machen soll. Am Montag kommt mein Hausarzt von seinem Urlaub zurück. Das Antibiotika wurde abgesetzt.

Laurie24
Gast
Laurie24

Welche Patienten haben ein erhöhtes Risiko an Wundrose zu erkranken?

Mich würde zweierlei interessieren, erstens welche Patienten haben an erhöhtes Risiko an Wundrose zu erkranken und zweitens, an welchen ersten Symptomen man das Entstehen einer Wundrose erkennen kann. Wer kann mir dazu nähere Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Laurie

MP
Gast
MP

Beule am Schienbein - Abszess?

Einige Wochen nach einer Wundrose hat sich nun am Schienbein eine Beule gebildet, die ein wenig wie ein eitriger Pickel auszusehen beginnt.
Lange circa wie der Durchmesser eines Fünfmarkstücks.

Ich habe in den letzten Tagen - als es noch nur eine brennende, gerötete Stelle war - bereits das Bein hochgelegt und gekühlt.
Bei einem Arztbesuch wurde mir unter Anderem zu Octenisept geraten, das mir aber keine spürbare Vebesserung brachte (im Gegenteil, das Brennen schien mir mehr zu werden und die Beule zu wachsen).
Voltaren Schmerzgel bringt mir zumindest Linderung, zudem wende ich - ebenfalls vom Arzt geraten - nun Quarkwickel an.

Bin ich auf dem richtigen Weg?
Das Googeln der Symptome bringt mir eher Verunsicherung, daher auch das Fragezeichen in der Überschrift.

irmtraud
Gast
irmtraud

Auch kleine Wunden sofort behandeln,um Wundrose zu vermeiden?

Kallo,ich hatte eine Schürfwunde am Bein,die ich nicht sehr ernst nahm.Man will ja nicht so empfindlich sein.Aus dieser Wunde ist eine schmerzende,eitrige Wunde geworden.Irgendein Erreger hatte die kleine Wunde infiziert.Sollte man für alle Fälle ein Wundspray zu Hause haben um eine Wundrose zu vermeiden?

Konni
Gast
Konni

Wundrose nach einem Pickel

Hallo,
Bin neu hier. Mein Name ist Kornelia und bin 27 Jahre alt.
Hoffe jemand von euch kann mir helfen.
Habe in der Pupertät nie Probleme mit Pickel gehabt.
Seit so etwa 1 Jahr ist es aber ganz besonders schlimm.
Bekomme immer diese fiesen innerlichen Pickel wo man erst mal gar nichts machen kann und wenn man drückt verletzt man die Haut noch mit dazu.
Deshalb kam es auch, dass ich jetzt schon das zweite mal in einem Jahr eine Wundrose bekommen habe.
Die entstand durch einen Pickel wo ich mich weil ich weggegangen bin drüber geschminkt habe.
Am nächsten Tag entstand dann diese fiese Wundrose.
Hat jemand vielleicht auch schon mal so eine Erfahrung gemacht?
Oder weis jemand ein Make up was ich dann nehmen kann?
Oder was gutes gegen die Pickel?

Ich danke euch schon mal im voraus.

Lg Konni

Silke
Gast
Silke

Ursachen für eine Wundrose oder Erysipel

Ein Bekannter hatte letztens eine Wundrose oder Erysipel in seinem Gesicht. Dieser rote Ausschlag ist wohl eine Entzündung der Haut. Ich bin dann nicht weiter darauf eingegangen, wollte jetzt aber noch wissen woher sowas kommt? Was sind die Ursachen für eine Wundrose? Wie wird dieser Ausschlag behandelt? Mit Pillen oder Cremes?

Geda Kumhart
Gast
Geda Kumhart

Therapie der Wundrose

Ich leide seit 8 Jahren immer wieder an Wundrose sowie an offene Beinen. 2004 wurde mir vom Venenfacharzt Lyumphdrainage empfohlen und habe diese Therapie auch durchgeführt. Leider mußte ich jede dritte Therapie unterbrechen, da im von 10 Therapien 3 x
Wundrose bekam. Was wurde hier falsch gemacht. 2005 habe ich eine Antibiotika-Therapie unterzogen (monatlich eine Injektion - 6 Monate) und nach der letzten Injektion drei Wochen später (mitte Oktober 05) bekam ich trotzdem wieder die Wundrose und vor drei Wochen wieder. Was kann noch machen, dass ich verschont bleibe von dieser Krankheit. Herzlichen Dank im voraus. Mit freundlichen Grüßen

Neues Thema in der Kategorie Wundrose erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.