Forum zum Thema Windpocken

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Windpocken verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (11)

Eine Party um alle mit Windpocken anzustecken?

Hallo Leute, es gibt wieder einen neuen Trend bei hemmungslosen Eltern: Windpockenpartys! Alle Kinder werden eingeladen und animiert aus dem g... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von IamSophie

Bei Windpocken in die Sonne?

Darf man mit Windpocken in die Sonne und auch ins Schwimmbad? Und was ist mir Sonnenschutzkreme? weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von burgi

Unzureichend beantwortete Fragen (23)

Sarah
Gast
Sarah

Windpocken im Skiurlaub

Hallo! Was mache ich wenn mein Kind die Windpocken im Skiurlaub bekommt? Ist das schon mal jemandem passiert?

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online Heute um 12:54 Uhr
Rice
  • 1323 Beiträge
  • 1325 Punkte

Zum Arzt gehen und es fern von anderen Kindern halten. Gerade Babys können davon sterben und Schwangere eine Fehlgeburt bekommen.

Kenny
Gast
Kenny

Können Windpocken auch im Auge auftreten?

Meine Kleine hat leider die Windpocken. Heute morgen habe ich in ihrem Auge auch einen roten Fleck gesehen. Können Windpocken auch im Auge auftreten und könnte das zu Augenproblemen führen, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, Kenny

Mitglied Vera ist offline - zuletzt online am 21.12.15 um 12:46 Uhr
Vera
  • 137 Beiträge
  • 147 Punkte

Windpocken können auch im Gesicht und am Auge auftreten. Auch das Augenlid bleibt davon nicht verschont.

Michael
Gast
Michael

Ab welchem Alter sollte man Kinder gegen Windpocken impfen lassen?

In der Krabbelgruppe meines Sohns, ist es immer wieder Thema, das Impfen gegen alle möglichen Sachen. Letztens waren die Windpocken dran und ich habe mir nur gedacht, die habe ich aber ohne Probleme überlebt und jetzt wird dagegen geimpft, ist das Sinnvoll!?
Was meint Ihr? Wenn das in euren Augen Sinn macht, wann sollte ich Ihn denn impfen lassen?

Michael

Mitglied Kaengi ist offline - zuletzt online am 13.12.15 um 15:57 Uhr
Kaengi
  • 167 Beiträge
  • 217 Punkte

Die Impfung gegen Windpocken sollten Kinder mit dem fünften Lebensjahr bekommen.

Es gibt auch andere Meinungen, dass Kinder die Windpocken bekommen sollten, da sie dadurch abgehärtet werden.

Mitglied engelchen1602 ist offline - zuletzt online am 21.03.16 um 20:03 Uhr
engelchen1602
  • 145 Beiträge
  • 169 Punkte

Nicht jedes Kind verträgt diese Impfung. Nach der Impfung kann es auch sein, dass die Windpocken durchbrechen.

kleinezicke
Gast
kleinezicke

Windpocken-Ansteckung ein Kündigungsgrund?

Hallo ich bin 20 und habe leider die Windpocken. Meine Vermutung ist das ich mich bei jemanden mit Gürtelrose angesteckt habe weil das ja der selbe Erreger ist. Kann man deswegen gekündigt werden. Ich bitte um eure Antworten bin echt schon verzweifelt.

Mitglied Rinschen ist offline - zuletzt online am 01.11.15 um 15:50 Uhr
Rinschen
  • 120 Beiträge
  • 158 Punkte

Nein, warum solltest du wegen einer Erkrankung gekündigt werden dürfen?

kleine zicke
Gast
kleine zicke
Windpocken

Weil bei mir das Problem ist das wenn man zulange krank ist man gekündigt wird.Ich liebe meine Arbeit viel zu sehr dafür

Lissi
Gast
Lissi

Bis zu welchem Alter kann man sich noch gegen die Windpocken impfen lassen?

Hallo miteinander!

Meine Tochter ist jetzt zwölf Jahre alt geworden und hatte bisher noch keine Windpocken. Ich überlege sie jetzt noch dagegen impfen zu lassen. Ist das denn in dem Alter noch sinnvoll oder überhaupt noch möglich? Was müssen wir beachten und was würdet ihr tun? Bis wann kann man sich gegen Windpocken impfen lassen?

Mitglied engalii ist offline - zuletzt online am 06.03.16 um 10:59 Uhr
engalii
  • 120 Beiträge
  • 130 Punkte
Impfung gegen Windpocken

Eine Impfung gegen Windpocken kann man sicher noch im Teenageralter vornehmen lassen. Besser einen Impstoff zu haben, als die Windpocken zu bekommen.

Mitglied Mandy ist offline - zuletzt online am 09.03.16 um 18:01 Uhr
Mandy
  • 188 Beiträge
  • 248 Punkte

Windpocken kann man auch als Erwachsener noch bekommen. Aber die Impfung sollte schon im Kindesalter stattfinden, später kann der Impfstoff nicht mehr wirken.

Pierrot
Gast
Pierrot

Ist eine Impfung unbedingt notwendig?

Hallo zusammen!

Ich wollte mal wissen, wie wichtig eigentlich heute eine Impfung gegen Windpocken ist. Wird die mittlerweile bei jedem Kind gemacht, oder ist es für das Immunsystem vielleicht sogat besser, wenn Kinder die Krankheit in jungen Jahren bekommen und dann wieder gesund werden. Was meint ihr zu dem Thema?

Mitglied leid2405 ist offline - zuletzt online am 05.02.16 um 21:38 Uhr
leid2405
  • 137 Beiträge
  • 165 Punkte
Vorteil der Impfungen im Kinderralter

Die vorgesehenen Impfungen im Kindesalter sind mehr als sinnvoll, da im Kindesalter damit kaum Probleme auftreten.
Dies Krankheiten können bei ungeimpften Erwachsenen schwerwiegende Probleme bringen und auch zu Todesfällen führen.

Benni
Gast
Benni

Kann man mit 40 Jahren noch Windpocken bekommen?

Hallo, ich habe eine Frage. Gestern war unsere Mathelehrerin krank. Mein Freund schrieb mir gestern eine Nachricht, daß sie angeblich Windpocken haben soll. Unsere Lehrerin ist aber schon 40 Jahre alt. Kann man Windpocken in dem Alter noch bekommen - ist das möglich? Kennt sich jemand von euch aus? LG Benni

Mitglied 135790 ist offline - zuletzt online am 16.06.20 um 20:39 Uhr
135790
  • 3411 Beiträge
  • 3890 Punkte
@Benni

Wenn Kinderkrankheiten bei Erwachsenen auftauchen, erscheint dies zunächst lustig, denn diese Krankheiten ordnet man grundsätzlich Kindern zu. Erwachsene aber, die diese Krankheiten im Kindesalter nicht durchlaufen hatten und auch nicht dagegen geimpft sind, können sich jederzeit mit diesen Kinderkrankheiten anstecken.
Das gleiche geht auch mit Röteln, Masern, Mumps usw.

Mitglied Katrinchen1983 ist offline - zuletzt online am 04.01.16 um 12:42 Uhr
Katrinchen1983
  • 208 Beiträge
  • 292 Punkte
Windpocken als Erwachsener

Wenn Erwachsene Kinderkrankheiten wie Windpocken, Scharlach und Co bekommen, hat das viel stärkere Auswirkungen als im Kindesalter.
Gerade Frauen, die als Kind noch keine Röteln hatten, sollten sich vor der Schwangerschaft dagegen impfen lassen. Mit Gürtelrose ist nicht zu spaßen.

ricus94
Gast
ricus94

Ist die Windpockenimpfung als Erwachsener noch sinnvoll?

Irgendwie wurde in meiner Kindheit verpaßt, mich gegen Windpocken zu impfen. Jetzt bin ich dreißig Jahre und überlege, mich eventuell doch noch dagegen impfen zu lassen. Ist das noch sinnvoll oder birgt das irgendwelche Risiken für mich, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge dazu. Gruß, Ricus

Mitglied chrissy ist offline - zuletzt online am 27.03.16 um 16:57 Uhr
chrissy
  • 189 Beiträge
  • 239 Punkte

Frauen mit dem Wunsch Kinder zu bekommen sollten sich auf jeden Fall auch mit dreissig noch impfen lassen.
Auch für Personen, die viel mit Menschen zu tun haben sollten daran denken sich noch impfen zu lassen, bevor sie sich anstecken.

marcellamaus
Gast
marcellamaus

Windpocken halte ich für nicht so gefährlich für Erwachsene wie Masern. Aus diesem Grund würde ich mich nicht gegen die Windpocken impfen lassen.
Die Impfung ansich halte ich sogar für risikoreicher, als die Krankheit selbst.

Auerberger
Gast
Auerberger

Kann man sich auch schon vor Ausbruch der Windpocken anstecken?

In unserem Bekanntenkreis sind einige Kinder an Windpocken erkrankt und ich habe Bedenken, mich mit einigen Eltern zu treffen da ich befürchte, mich auch anzustecken. Besteht die Ansteckungsgefahr auch, wenn die Krankheit noch nicht ausgebrochen ist? Was meint ihr? Danke für euere Infos. Gruß, Auerberger

Mitglied KARINA81 ist offline - zuletzt online am 21.03.16 um 17:07 Uhr
KARINA81
  • 234 Beiträge
  • 322 Punkte
Ansteckungsgefahr bei Windpocken

Die Windpocken sind schon ansteckend auch wenn man sie an anderen Personen noch nicht sieht. Es kann bei einem selbst bis zu drei Wochen dauern, bis sie ausbrechen.

Mitglied pieta1000 ist offline - zuletzt online am 28.03.16 um 16:48 Uhr
pieta1000
  • 143 Beiträge
  • 157 Punkte

Erwachsene können doch gar keine Windpocken mehr bekommen.

snowinapril
Gast
snowinapril

Wann verschwinden Windpockennarben?

Hallo ihr!
Meine Tochter hat letzten Monat die Windpocken bekommen. Einige der Pocken die dabei entstanden sind hat sie bedauerlicherweise aufgekrazt. Die Wunden haben sich entzündet, und ihr Gesicht ist jetzt an manchen Stellen etwas vernarbt. Wisst ihr ob diese Narben von alleine verschwinden? Kann man mit Cremes oder ähnlichem behandeln oder ist sogar eine Operation nötig?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Myriam
Gast
Myriam

Ich hatte als Kind auch einige Windpockennarben, die aber nach einiger Zeit unsichtbar geworden sind. Warte mal ab, wenn die Kleine größer ist, ob man die Narben dann überhaupt noch sieht.

Susanne1967
Gast
Susanne1967
Narben können behandelt werden

Du kannst deiner Tochter Narbensalben oder Narbenpflaster kaufen. Wenn das nichts hilft, dann kann sie später eventuell mal zu einer Kosmetikerin gehen und sich die Narben lasern lassen. Es gibt jedenfalls einige Möglichkeiten, Narben zum Verschwinden zu bringen. Mach dir mal keine allzu großen Sorgen!

Mitglied manuela11272 ist offline - zuletzt online am 27.11.15 um 10:27 Uhr
manuela11272
  • 194 Beiträge
  • 236 Punkte

Kann man das Risiko, an Windpocken zu erkranken, verringern?

Ich habe eine Stelle in einer Kita angenommen und hätte eine Frage.
Da die Kinder ja häufig krank sind und auch Windpocken dazu gehören, wüsste ich gerne, wie ich vermeiden kann ,mich anzustecken?
Windpocken sollen für Erwachsene doch ziemlich gefährlich sein...oder?

Mitglied Alonka ist offline - zuletzt online am 25.03.16 um 15:14 Uhr
Alonka
  • 153 Beiträge
  • 163 Punkte
Erwachsene und Windpocken

Wenn man als Kind Windpocken hatte, bekommt man diese in der Regel als Erwachsener nicht mehr und sollte sie auch nicht bekommen, da es für Erwachsene lebensgefährlich werden kann. Als Mitarbeiterin in einer Kita ist es wichtig zu prüfen, ob man Windpocken als Kind hatte. Ansonsten muss man sehr vorsichtig sein, es gibt keinen Impfstoff dagegen.

Tiggy
Gast
Tiggy

Nach wieviel Tagen kann man sicher sein, sich nicht an Windpocken angesteckt zu haben?

Im Kindergarten meines Sohnes gab es gestern einen Fall von Windpocken. Er wird erst mal daheim bleiben um zu sehen, ob er sich angesteckt haben könnte. Nach wieviel Tagen kann man denn sicher sein, daß nichts passiert ist, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, Tiggy

Mitglied miau08 ist offline - zuletzt online am 12.02.16 um 10:52 Uhr
miau08
  • 134 Beiträge
  • 170 Punkte
Bis zu einem Monat Inkubationszeit

Leider ist nach ein paar Tagen ohne Symptome noch keine Entwarnung angesagt. Windpocken haben nämlich eine Inkubationszeit von bis zu 28 Tagen.

Ela84
Gast
Ela84

Welches Mittel hilft, damit die Pocken nicht mehr jucken?

Was hilft, wenn das Kind (3 Jahre) Windpocken hat und sich die Haut so stark aufkratzt, bis Blut kommt?
Ich weiss nicht mehr, was ich tun soll...!!!

belli
Gast
belli

Fenistiltropfen 20tropfen 3mal täglich. aloevera gel aus dem Kühlschrank.

Mastro
Gast
Mastro

Sind Windpocken im Erwachsenenalter gefährlicher als in der Kindheit?

Ich bin 41 Jahre und nächste morgen wollte ich meine Schwester besuchen. Ihre kleine Tochter hat jetzt leider die Windpocken gekriegt. Da ich diese Krankheit nicht hatte und auch nicht dagegen geimpft wurde, muß ich wohl den Besuch absagen, da Windpocken im Erwachsenalter doch wohl gefährlicher sind als in der Kindheit, oder? Wer kann mir dazu Infos geben? Danke vielmals. Gruß, Mastro

Mitglied Mausi137 ist offline - zuletzt online am 26.02.16 um 19:10 Uhr
Mausi137
  • 196 Beiträge
  • 238 Punkte

Windpocken sollte man als Kind gehabt haben. Im Erwachsenenalter verläuft die Krankheit nicht immer unproblematisch. Eine Lungenentzündung, Hirnhaut-, Nieren- oder Herzmuskelentzündung können die folgen einer Windpockenerkrankung für Erwachsene sein.

Lieber den Kontakt mit kranken Kindern vermeiden, wenn man sich nicht sicher ist, ob man die Windpocken bereits im Kindesalter hatte. ;-)

hasiemaus
Gast
hasiemaus

Wie wäscht man die Wäsche, wenn das Kind Windpocken hat?

Unsere Tochter (8) hat Windpocken und ich ich bin mir unsicher, was ich mit der Wäsche mache.
Muss ich sie getrennt von unserer anderen Wäsche waschen, oder ist trennen unnötig?
Kann der Virus wirklich komplett durch einen normalen Waschgang abgetötet werden, oder auf was sollte ich achten?

Mitglied 135790 ist offline - zuletzt online am 16.06.20 um 20:39 Uhr
135790
  • 3411 Beiträge
  • 3890 Punkte
Weis ich auch nicht zu 100%

Ich weis nur, wer einmal die Windpocken hatte ist für immer Immun.
Also wenn jeder in deiner Familie die Poken schon hatte, erledigt sich die Frage von selbst.

sandra73
Gast
sandra73

Ab wann sind Windpocken ansteckend?

Ab wann sind Windpocken ansteckend?
Schon vor dem Ausbruch, oder erst, wenn der Körper mit Pusteln übersät ist?
Eine Antwort wäre sehr wichtig, danke.

Mitglied Sunshine88 ist offline - zuletzt online am 17.02.16 um 18:07 Uhr
Sunshine88
  • 201 Beiträge
  • 371 Punkte
2-3 tage vorher

Ohne Garantie aber ich meine gelesen zu haben, dass es schon 2-3 Tage VOR dem Ausbruch ansteckend ist.

Mitglied ener ist offline - zuletzt online am 02.11.15 um 13:44 Uhr
ener
  • 40 Beiträge
  • 54 Punkte

Kann jeder, der Windpocken hatte, später eine Gürtelrose bekommen?

Behält man, wenn man Windpocken hatte, den Virus in seinem Körper und kann durch ihn eine Gürtelrose bekommen?
Erneut Windpocken zu bekommen ist dann unmöglich, aber der Virus soll lebenslang im Körper im Körper zurückbleiben.
Stimmt das?
Und ist das bei jedem Menschen gleich?
Könnte man den Virus durch eine Untersuchung nachweisen?

Mitglied Ani_1973 ist offline - zuletzt online am 27.09.15 um 19:05 Uhr
Ani_1973
  • 224 Beiträge
  • 302 Punkte

Wenn man einmal Windpocken hatte, dann hat der Kröper Antikörper gegen den Virus gebildet und kann ihm so dauerhaft entgegenwirken.Den Zusammenhang mit der Gürtelrose ist mir nicht ganz einleuchtend.

sweety1020
Gast
sweety1020

Können Windpocken-Keime die Schwangerschaft gefährden?

Ich habe vorige Woche meine Schwester besucht. Die Kleine von ihr hatte gerade Windpocken. Nun habe ich heute erfahren, daß ich schwanger bin. Kann durch den Kontakt mit Windpocken meine Schwangerschaft gefährdet sein und was sollte ich jetzt unternehmen? Bin dankbar für jeden Tipp. Gruß, Sweety

Reroha
Gast
Reroha

Hallo,
hattest Du denn schonmal die Windpocken? Oder bist Du dagegen geimpft?

Mandaanaa
Gast
Mandaanaa
Windpockenerreger

Soweit ich weiß hängt es auch vom Status der Schwangerschaft ab. In welcher SSW bist Du denn? Bis zur 22. solltest Du sofort zum Arzt düsen und eine Blutuntersuchugn machen lassen.

Benjamin
Gast
Benjamin

Wie groß werden Windpocken-Narben?

Hi, mein Cousin hat im MOment Windpocken und darf sich nicht kratzen, weil sonst Narben entstehen.
Meine Tante sagte, daß die Bläschen aber trotzdem aufplatzen, wenn sie Juckreizsalbe mit einem Wattepad draufstreicht.
Bleiben dann eigendlich auch Narben?
Oder entstehen die Narben nur, wenn man sie aufkratzt, wenn es so schlimm juckt?
Und ich wüsste gerne noch, wie groß die Narben dann werden?
Danke liebe Grüße Benjamin

Mitglied keksmonssta ist offline - zuletzt online am 02.11.15 um 20:37 Uhr
keksmonssta
  • 103 Beiträge
  • 147 Punkte

Die Narben sind nicht besonders groß, ich habe auch ein paar, weil ich es als Kind nicht lassen konnte mich zu kratzen...
mit der salbe kann ich es dir nicht sagen...

Claudia72
Gast
Claudia72

Warum ist Windpockenimpfung auch heute noch so wichtig?

Meine Freundin will ihr kleine Tochter demnächst gegen Windpocken impfen lassen. Ich habe als Kind auch die Windpocken gehabt und es war gar nicht so schlimm. Ich frage mich gerade, ob diese Impfung immer noch erforderlich ist und aus welchen Gründen könnte die noch so wichtig sein, was kann alles passieren, wenn man keine Impfung hat?

Mitglied schuboy ist offline - zuletzt online am 09.12.15 um 12:24 Uhr
schuboy
  • 37 Beiträge
  • 47 Punkte

Also ich hatte als kind auch die Windpocken und habe sie auch nicht als so schlimm empfunden.
Ferner hat meine Mutter das Impfen irgendwann ganz eingestellt und ich lebe noch.
tadaaa

mauerbluemchen13
Gast
mauerbluemchen13

Kleinkind hat Windpocken - wie kann man verhindern, daß sie sich die Pocken aufkratzt?

Unsere Kleine hat die Windpocken und es juckt sie fürchterlich. Sie möchte sich immerzu kratzen. Was kann denn wohl diesen schrecklichen Juckreiz unterbinden, gibt es da was aus der Apotheke oder sonst noch andere Tipps? Bin für jede Info dazu dankbar. Gruß, Mauerbluemchen

Mitglied gast ist offline - zuletzt online am 04.11.12 um 18:22 Uhr
gast
  • 1254 Beiträge
  • 1254 Punkte
Antwort

Naja, einerseits das Medikament, das sowieso auf die Pocken kommt und wohl etwas den Juckreiz lindert, ansonsten vielleicht Handschuhe oder gar Fäustlinge überziehen...?

Besucherin
Gast
Besucherin

Kann man leichter an Grürtelrose erkranken, wenn man bereits an WIndpocken erkrankt war?

Die Viren der WIndpocken sollen so ähnlich sein wie die der Gürtelrose. Wie groß ist die wahrscheinlichkeit, daß man später auch an Gürtelrose erkranken kann? Kennt sich da jemand aus und könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Besucherin

Mutti
Gast
Mutti
Windpocken und Gürtelrose

Ich wieß es nicht genau aber ich glaube das das nicht so ist da windpocken und Gürtelrose andere Vieren haben und nicht die selben Bestandteile.

Nina12
Gast
Nina12

Sollte man die Windpocken nur einmal im Leben bekommen, möglichst in der Kindheit?

Hallo! Meine Mutter sagt, wenn sagt, daß man die Windpocken nur einmal im Leben bekommt. Aber man sollte sie in der lieber schon in der Kindheit bekommen, damit sie nicht im Erwachsenenalter auftreten. Warum ist das so? Kann mir jemand eine Antwort geben? Danke schön, Nina12

Mitglied robinson76 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 22:13 Uhr
robinson76
  • 982 Beiträge
  • 995 Punkte
Schutz

Wenn man einmal Windpocken hatte, bildet der Mensch sogenannte Antikörper, die vor einer weiteren Infektion schützen. Erkrankt man im Erwachsenenalter, nimmt die Krankheit öfters einen schwereren Verlauf als im Kindesalter. Wobei man heutzutage auch gegen Windpocken geimpft werden kann, es also kein "muss" ist, die Windpocken im Kindesalter zu bekommen.

Unbeantwortete Fragen (19)

Gast1989
Gast
Gast1989

Krusten fallen ab, rote Stellen normal?

Hallo ich bin 25 Jahre alt und habe seit ca. 14 Tagen die Windpocken. So langsam fallen die Krusten ab. Manchmal bleibe ich dran hängen und sie gehen dann ab. Zurück bleibt ein sehr hellroter Fleck. War die Kruste größer bleibt eine Mulde zurück, die einen kleinen dunkelroten Punkt beinhaltet. Später wird der dunkelrote Punkt leicht Eiterfarben. Meine Frage nun ist das normal, muss ich mir Sorgen machen? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Morgen gehe ich schon mal zum Arzt aber ich dachte vielleicht hat auch jemand von Euch die Erfahrung gemacht. Vielen Dank

Mitglied sweet_danchica ist offline - zuletzt online am 07.11.15 um 21:04 Uhr
sweet_danchica
  • 97 Beiträge
  • 133 Punkte

Welche Symptome treten bei Windpocken als erstes auf?

Woran kann man als erstes erkennen, ob ein kind die windpocken hat?
ist das hohes fieber, oder gibt es andere, deutliche hinweise auf windpocken?

Mitglied Tiigger ist offline - zuletzt online am 10.01.16 um 17:21 Uhr
Tiigger
  • 161 Beiträge
  • 207 Punkte

Kann man von Natur aus immun gegen Windpocken sein?

Meine ältere Schwester hat mir neulich erzählt, dass sie als Kind nicht gegen Windpocken geimpft worden sei.
Trotzdem habe sie keine Windpocken bekommen, obwohl fast alle Kinder davon betroffen waren.
Kann es sein, dass sie eine natürliche Immunität gegen diese Krankheit hat oder hat sie einfach nur Glück gehabt?

spencer
Gast
spencer

Sind Windpocken schon ansteckend, bevor sie richtig ausgebrochen sind?

Wenn man sich (ganz sicher)mit Windpocken angesteckt hat, aber die Pocken noch nicht zu sehen sind...können sich andere Personen jetzt schon infizieren?
Oder besteht nur Ansteckungsgefahr, wenn die Pocken sichtbar sind?

Lg

Mitglied ALEX97 ist offline - zuletzt online am 04.02.16 um 19:00 Uhr
ALEX97
  • 57 Beiträge
  • 95 Punkte

Sind Windpocken nur ansteckend wenn die Bläschen noch gefüllt sind?

Nach welcher Zeit kann man sich noch anstecken, wenn jemand Windpocken hat?
Mein Bruder (8) hat gerade Windpocken und die vielen Blasen sind mit einer Flüssigkeit gefüllt.
Ist dieser Zeitpunkt gefährlich, oder kann man sich auch später an den ausgetrockneten Krusten anstecken?
Was wisst ihr sonst noch darüber, möchte mich auf keinen Fall infizieren...?!

martina
Gast
martina

Sohn hat Windpocken - darf die gesunde Tochter in den Kindergarten?

Mein sohn hatte am sonntag das erste blässchen und 2 tage später ist es so richtig ausgebrochen. darf ich nun die schwester die noch gesund ist in den kindergarten schicken? lg martina

Mitglied Master92 ist offline - zuletzt online am 26.12.15 um 20:39 Uhr
Master92
  • 105 Beiträge
  • 251 Punkte

Bekommt man die Windpocken nur einmal im Leben?

Ich hatte als Kind die Windpocken - bin ich jetzt absolut immun?
Oder könnte ich mich doch noch einmal anstecken, wenn ich jemandem zu nahe komme, der gerade die Windpocken hat?
Ist das mit der Immunität doch nicht ganz sicher?

Goaelfe
Gast
Goaelfe

Warum werden Erwachsene richtig krank, wenn sie sich an Windpocken anstecken?

Warum werden Erwachsene so richtig stark krank, wenn sie die Windpocken haben? Bei Kindern ist es doch nicht so gefährlich.

Mitglied Bellinda79 ist offline - zuletzt online am 04.03.16 um 18:17 Uhr
Bellinda79
  • 281 Beiträge
  • 401 Punkte

Sollten sich Kinder bewusst mit Windpocken anstecken, um spätere Probleme zu vermeiden?

Das habe ich vorher noch nicht gehört, dass es sogenannte Windpocken-Partys für Kinder geben soll, die bisher noch nicht an Windpocken erkrankt sind. Die sollen sich dann an einen aktuten Windpockenfall anstecken, damit sie als Erwachsener damit keine Problem kriegen.
Gibt es sowas wirklich und macht das etwa auch noch Sinn?

daggi
Gast
daggi

In welchem Stadium sind Windpocken noch ansteckend?

Gestern hat mein Kleiner bei seinem Freund gespielt. Erst als wir dort waren erfuhr ich, daß der Freund Windpocken hatte, die allerdings schon trocken waren. Krusten waren aber noch vorhanden. Kann das in dem Stadium noch ansteckend sein und wann würde mein Kleiner erste Anzeichen von Windpocken haben? Bin dankbar für jede Info dazu. Gruß, Daggi

martina83
Gast
martina83

Windpocken im Kindesalter gehabt - kann man trotzdem nochmal daran als Erwachsener erkranken?

Ich habe zwar die Windpocken als Kind gehabt, aber durch zahlreiche Windpockenfälle im Kindergarten meiner Tochter, habe ich doch wieder Bedenken, daß ich diese Krankheit nochmal kriegen könnte. Ist das überhaupt möglich und wenn ja, wie kann ich das verhindern (erneute Impfung)? Wer kennt sich auf diesem Gebiet aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Marina

Ich
Gast
Ich

Windpocken trotz Impfung

Meine Tochter ist gegen Windpocken geimpft jetzt hat sie sie doch wie ist das moeglich.

böttcher
Gast
böttcher

Windpocken ansteckung

Ich gehe davon aus,das meine kinder die windpocken bekommen,da sie mit mehreren kindern zusammen waren,die sie auch hatten...
nun meine frage,ich hatte sie schon als kind,kann ich trotzdem meine nichte besuchen die gerade mal eine woche alt ist oder trage ich trotzdem das virus in mir und kann sie anstecken???

menschmaya
Gast
menschmaya

Kann mein Ungeborenes durch mich Pocken bekommen?

Hallo hr lieben, ich bin zur Zeit in der 34ten Schwangerschaftswoche nun haben einige der Kinder in dem Kindergarten in dem ich Arbeite Windpocken bekommen. Soweit ich weiß hatte ich diese in meiner Kindheit schonmal, aber kann mein ungeborenes Kind durch mich Windpocken bekommen?
Liebe Grüße

Svealine
Gast
Svealine

Impfung bei Windpocken

Kann man sich eigentlich auch gegen Windpocken impfen lassen wenn man als Kind nicht daran erkrankt ist und im Erwachsenenalter nicht daran erkranken möchte? Wer kann mir hierüber etwas sagen und kennt sich auf dem Gebiet der Impfungen gegen Kinderkrankheiten im Alter etwas aus?

Angelika
Gast
Angelika

Windpocken bei 6-jährigem Sohn

Hallo, mein Sohn, 6 Jahre, hat die Windpocken. Es geht im eigentlich seherer gut, nur möchte er sehr gerne mit den anderen Kindern im abgeschlossen Hofbereich spielen. Die Kinder hatten schon alle Windpocken. Soll ich es ihm erlauben? Wenn ein noch nicht immunes Kind kommt, geht er schnell in die Wohnung.

Fabian
Gast
Fabian

Windpocken möglich ??

Hallo erstmal,

folgender Sachverhalt, am vergangenen Mittwoch war ich auf einer Feier, dort war auch ein 5jähriger diesem ich bei der begrüßung die Hand schüttelte und dieser mir etwa 1 stunde 2 meter entfernt saß. Am nächsten morgen stellte sich heraus, das dieser mit Windpocken erkrankt ist.
Besteht die Möglichkeit auf Windpocken bei mir ? Bin 19 jahre und hatte sowie ich weis noch nie die Pocken !
Vielen Dank für eure mithilfe
Gruß Fabian

Sandra74
Gast
Sandra74

Windpockenausschlag nur sehr gering

Hallo,
meine Frage ist die: Unser Sohn 4,5 J. hat die Windpocken (vom Arzt bestätigt) aber er hat nur ganz wenige, wie wahrscheinlich ist es dass er die Windpocken noch einmal bekommt? Heute morgen habe ich die Pusteln entdeckt, kann es sein, dass es in den nächsten Tagen noch mehr wird?
Vieln Dank für die Antwort
LG Sandra

Jöckel-Schindewolf, Christiane
Gast
Jöckel-Schindewolf, Christiane

Gürtelrose nach Windpocken

Mein Sohn (5 Jahre) hatte vor 2 Wochen Windpocken und hat jetzt im Nachgang lt. Kinderarzt eine Art Gürtelrose. Wie kann es dazu kommen und wie gefährlich ist es für das Kind. Muß er sich schonen ???

Neues Thema in der Kategorie Windpocken erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.