Neues Mittel Bedaquilin gegen Tuberkulose hilft auch bei multiresistenten Keimen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Grafik 3D Bakterien in grün

Die Tuberkulose ist in unserer Gegenwart die tödlichste Infektionskrankheit. Sie kostete laut Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO allein 2017 mehr als 1,7 Millionen Menschenleben. Die Infektion wird von Bakterien ausgelöst und diese sind immer häufiger gegen die klassischen Antibiotika immun. Wer die multiresistenten Keime in sich trägt, hat eine sehr schlechte Prognose, denn Therapien schlagen nur in 55 Prozent der Fälle an. Das bedeutet, dass jeder zweite Patient verstirbt.

In manchen Ländern ist Tuberkulose stärker verbreitet als in anderen Nationen und Weißrussland gehört zu denen, mit einer hohen Rate an multiresistenten Tuberkuloseerregern. Die Mediziner vor Ort sind daher besonders bemüht, neue Wege in der Behandlung zu finden und melden nun einen Erfolg. Sie konnten einen Wirkstoff entwickeln, der auch bei resistenten Bakterienstämmen anschlägt und der Tuberkulose damit ein Stück weit ihre Tödlichkeit nimmt.

Bedaquilin gegen multiresistente Bakterien

Das Mittel trägt den Namen Bedaquilin und wurde bei 181 Patienten zum Einsatz gebracht. Obwohl deren Prognose aufgrund der multiresistenten Bakterien sehr schlecht war, konnten 80 Prozent erfolgreich behandelt werden. Insgesamt 144 Patienten waren im Anschluss an ihre Therapie geheilt.

Die Ergebnisse sind sehr vielversprechend und deuten darauf hin, dass im Kampf gegen Bakterien, die gegen gängige Antibiotika immun sind, nun ein neues Mittel gefunden wurde. Genaue Daten zur Studie, zum Wirkstoff und zu geplanten, weiteren Untersuchungen werden demnächst auf einer internationalen Fachkonferenz präsentiert.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: e.coli bakterien © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere News zum Thema

Tuberkulose

Ausbreitung der Tuberkulose

Besonders in den ärmeren Ländern in den Slums verbreitet sich die Tuberkulose. Betroffen sind vornehmlich die Kinder und Randgruppen. Die Tube...

Tuberkulose

Tuberkuloseepidemie im Osten Europas

Seit sich AIDS erschreckend schnell im Osten Europas ausbreitet scheint dort nun auch die Tuberkulose einen neuen Höhenflug zu erleben. Der HI...