Geschlechtskrankheiten auf dem Vormarsch

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Die aufwändigen Aufklärungskampagnen haben in Deutschland dafür gesorgt, dass die Zahl der Erkrankungen an Geschlechtskrankheiten zurückgegangen ist. Jetzt sind diese Krankheiten aber wieder auf dem Vormarsch.

Das Berliner Robert-Koch-Institut (RKI) meldete neue besorgniserregende Zahlen der meldepflichtigen Krankheiten. Dieses Jahr wurden bereits etwa 1.600 Menschen mit Hepatitis C und 2.000 mit HIV infiziert.

Die Erkrankungen Hepatitis B und Syphilis tauchen auch wieder häufiger auf. Der Grund für den Anstieg dieser Erkrankungen ist, dass die Deutschen wieder seltener Kondome benutzen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Weitere News zum Thema

AIDS-Erkrankung

Weniger Kondome – mehr AIDS

Im gleichen Maße, wie der Verbrauch von Kondomen in Deutschland zurück geht, steigt die Zahl der Neuinfektionen mit dem – immer noch potentiel...

Syphilis

Neuerkrankungen an Syphilis gestiegen

In ganz Westeuropa nimmt die Zahl der Menschen, die sich mit der Geschlechtskrankheit Syphilis infiziert haben, zu. In den ersten drei Monaten...