Forum zum Thema Spielsucht

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Spielsucht verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (23)

Mein Sohn ist Spielsüchtig und ich brauche Hilfe

Mein Sohn ist Spiel süchtig und braucht dringend Hilfe! Er war bereits in einer Klinik für 8 Wochen aber anscheinend hat es ihm nichts gebrach... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von gabi

Anzeichen für Computersucht

Hey ihr! Ich habe einen guten Freund von dem man leider in den letzten Monaten kaum noch was hört und sieht, da er rund um die Uhr vor ... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von dragonwtm

Spielsüchtig Spielautomat

Kann man wenn ich jetzt nichtmehr viel geld bekomme wenig bekomm und erst später viel geld bekomm so lernen nichtmehr mit spielautomat zu spie... weiterlesen >

8 Antworten - Letzte Antwort: von martin

Ist mein Mitbewohner spielsüchtig?

Hallo Community! Ich wohne seit etwa einem halben Jahr in einer WG und mein Mitbewohner sitzt seitdem ich eingezogen bin eigentlich nur... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Dome1809

Wann beginnt bei PC-Spielen die Suchtgefahr?

Unser Sohn ist zwar über 18 Jahre und könnte also machen was er will, aber ich mache mir Sorgen über sein Sozialleben. Er hat zwar Freunde, mi... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Jackfolder

Ist Onlinepokern der erste Weg in die Spielsucht?

Hallo alle miteinander. Momentan sieht man ja im Fernsehen immer wieder die Werbung von irgendwelchen Online Pokernetzwerken. Da momentan auch... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Harry16

Ab wann wird man Automatenspielsüchtig...

Meine Frage ist, kann man schon nach 3 Wochen Automatenspielsüchtig werden. Meine Frau sitzt seit 7 Tagen täglich bis 5 Uhr morgens in der Spi... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Jodie Edison

Kann Hypnose bei Spielsucht helfen?

Im Bekanntenkreis ist ein junger Mann spielsüchtig geworden. Erst aus Langeweile und dann wurde es zur Sucht und das Wochenende verbrachte er ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von peterku9

Sucht nach Wii

Ein guter Freund von mir hat sich vor einigen Monaten eine Wii gekauft und hängt seitdem nur noch davor. Wir sagen ihm schon immer er soll es ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von keksmaster3000

Spielwettsucht besiegen

Hallo bin neu hier , will endlich meune Spielwettsucht besiegen und in den Griff bekommen . Will es ab heute den 5.10.2012 endlich lassen und ... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Lara0989

Was tun bei Spielsucht

Wo kann man Hilfe bei Spielsucht bekommen? Muss man sich da an eine Psychiater wenden oder gibt es Selbsthilfegruppen die man aufsuchen kann? weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Kermit

Verhalten eines Süchtigen

Hallo zusammen! mein freund ist meiner meinung nach spielsüchtig. (er selber sieht zumindest ein, dass er ein problem hat.). er geht in spiel... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Kermit

Kann man Spielsucht heilen?

Ich kenne jemanden der an Spielsucht leidet.Angeblich kann man diese Sucht durch eine Therapie heilen.Doch daran kann ich nicht glauben.Wer ei... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Hilfe, Freund ist Spielsüchtig

Hi mein Freund ist Spielsüchtig. jedoch hat er immer wieder geschafft auf zuhören. jetzt ist es aber wieder richtig extrem gewesen und hat 300... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Raus aus der Spielsucht

Wie kommt man aus der spielsucht am schnellsten raus? weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Nannarella

Spieler geht immer wieder fremd

Warum gehen viele Spieler fremd, besonders nach beendigung der spielsucht. ist das nur eine suchtverlagerung? weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Jade05

Ehemann spielsüchtig

Noch mein Ehemann ist seit 12 Jahre Spielsüchtig und er kommt nicht davon weg , was kann ich machen das er nicht mehr Spielen geht. Gruß Nicole weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Jade05

Spielhalle teurer spass

Hallo spiele fast 2 jahre an automaten habe schon mehr mals versucht aufzuhören das längste waren grade mal 6 wochen , ich verfluche den tag w... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von munestaro

Freund leidet unter Spielsucht und pokert online

Mein Freund pokert jeden Abend stundenlang online und kann einfach nicht aufhören. Er hat schon jede Menge Geld verzockt. Meint aber zu mir er... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Unbekannte SIE

Ich weiß nicht mehr weiter...bitte um Rat!

Hallo ich heiße Raja und bin 13Jahre alt, mein Vater sitzt den ganzen Tag am PC um genau zusein in der Woche von 7.30Uhr bis 22Uhr.Er hatte ei... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Raja

Therapie

Dein Leben ohne Spielsucht! Mit unserer Sendung kannst Du´s schaffen! Bewirb Dich jetzt unter: drogenfrei@worldpage.de od... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von tweety

Unzureichend beantwortete Fragen (8)

Josy
Gast
Josy

Ehemann ist spielsüchtig - Rat und Meinung bitte

Hallo
Seit eineinhalb Jahren spielt mein Gatte.erst ein bissel 2 mal die Woche 50 euro.nun muss ich nix mehr dazu sagen ihr wisst ja wie sich das steigert und und und.ich hab das nun mal so für mich gemacht:
Anfangs ja hab ich ihn auch zusammengesch....wenn er in kurzer Zeit das Konto leer gespielt hat.aber: er hat kein Zugriff auf mein Konto.sobald sein Lohn kommt zahle ich schnell Miete Strom Telefon.von seinem Geld.ich übernehme tanken Lebensmittel Versicherungen.seit einiger Zeit holt er sich immer Vorschuss so das Grad mal noch Miete und Telefon ich retten kann.sagte seinem Chef nur noch 50 euro Vorschuss mehr nicht!! Darauf war mein gatte sehr sauer auf mich.dann hat er die Angewohnheit neuerdings mich in versammelter Runde anzubettln wenn er sein Geld verspielt hat! Wie ein kleines Kind auf der Kirmes!! Da ich auch mal gerne in unsere kneippe geh wegen unserer Freunde ist mir das peinlich!!! Mittlerweile nehme ich nicht mehr als 20 euro mit damit er sieht das ich nichts mehr habe.sind wir dann zuhause schiebt er schlechte Laune und bezeichnet mich als geizig. Mittlerweile ist mir das echt egal.ich geb ihm nix mehr und hab mir für mich ein depo angelegt....aber für mich.dh Zigaretten meine..trinken essen...sprit....neulich war alles leer.auch der Kühlschrank.zigarettrn alles.er war so sauer und launisch weil ich niemand angepumpt habe.das zu ich nicht mehr .alle wissen wo er sein Geld hinschmeißen tut.und ich nehme ihn nichtmehr in Schutz Lüge nicht für ihn....damit glaube ich hat er ein Problem.da ich schon 45 Jahre vh bin werde ich nicht geh'n...aber ihn auch nicht mehr unterstützen in seiner SPIELSUCHT.hab alles versucht und ich hab keine Nerven mehr für sowas!!!

Mitglied bigmen ist offline - zuletzt online am 27.11.17 um 22:42 Uhr
bigmen
  • 10 Beiträge
  • 18 Punkte

Hallo Josy,
So etwas ist sehr schlimm anzusehen, wenn jemand spielsüchtig wird/ist.
Einen Freund von mir ist es auch so gegangen. Er hat zuerst klein angefangen (50€) und hat dann immer mehr Geld verspielt. Es haben sich bei ihm anschließend so viele Schulden angehäuft, die er fast gar nicht mehr bezahlen kann.
Um dies zu verhindern rate ich dir dringend einen Experten zu holen, weil ganz alleine bekommt man solche Probleme oft nicht gelöst.
Liebe Grüße und viel Glück!

Josy
Gast
Josy

Danke.
Ich war bei einer suchtberatung für Angehörige.mein gatte geht nicht mit.er ist nicht süchtig sagt er.wie gesagt solang er nicht einsichtig wird und nichts macht ausser spielen wanns ihm passt hat es auch keinen Sinn.also da ich schon über 30 Jahre vh bin und ihm leider nicht helfen kann, helf ich mir.
Er bekommt von mir kein Cent seit langem und ich Sorge für mich....leider.mitlerweile erkenne ich schon sein Entzug wenn sein Geld alle ist.lustlos für nix zu begeistern nicht mehr seinem Hobby geht er nach.um jeden Streit aus dem weg zugehen sag ich schon garnix mehr.und neulich als er mich angebettelt hat in der vollen Kneipe bin ich einfach gegangen! Hab lediglich unsere Getränke bezahlt das war's dann Auch! Zuhause wollte er noch terz machen und ich bin einfach aus dem Hause!! Geflüchtet.....da er sehr gerne trinkt und noch am Automat zokkt gibt's nur noch Zoff.aber ich werde nicht gehen.ich seh nicht ein das ich Weichen soll alles aufgeben und noch womöglich auf der Strasse sitze.zur Zeit bezahle ich die Miete und komme grade noch so rum.wenn nix mehr im Kühlschrank ist und Tabak alle geb ich nicht nach.da ich bei meiner Arbeit mein depo habe.ich hoffe er siehts ein wenn wirklich nichts mehr geht.an einen Arztbesuch ist nicht zu denken weil er nicht einsichtig ist.also....wojl oder übel heisst es durchhalten.
Aber danke fürs zuhören.lg

Jenn30
Gast
Jenn30

On Off Beziehung und Spielsucht

Hallo an alle..Ich fang einfach Mal an..Ich bin weiblich,30 Jahre alt und alleinerziehend mit 2 Kindern 11&13 Jahre alt..Seit 2,5 Jahre mit meinem Freund zusammen,er ist 40 und auch alleinerziehend..Er ist schon spielsuchtig seitdem er 17 ist also an Automaten in der Spielhalle.hat schon ne ambulante und stationäre Therapie erfolglos hinter sich gebracht...Also ich liebe ihn über alles aber meine Kraft ist am Ende..Er hat die letzten 6 Monate unser Beide Geld verzockt und dann die Lebensmittel im Rucksack geklaut..Er ist normalerweise bodenständig,intelligent und sehr charmant.. Aber wenn er kein Geld zum zocken hat immer schlecht gelaunt,gereizt und kritisiert täglich an mir rum.. Wegen alle möglichen Kleinigkeiten..Er regt sich auf,wird laut,ist hinterher noch sauer auf mich und verdreht alle Tatsachen,sagt aber hinterher ich würde das alles tun..Er ignoriert mich stundenlang wenn er schmollt..Manchmal wenn der Streit etwas heftiger war schmeißt er mich aus seiner Wohnung,ich muss dann in Meine Wohnung und er meldet sich dann tagelang gar nicht oder macht Schluss nach Paar Tagen und kommt dann iwann zurück aber mit den Worten das ich nervig und dran Schuld bin,dass ich mich Ändern muss und ne Therapie brauche...Wir haben jetzt ca das 30.mal diese Situation das Funkstille ist,seit 4 Tagen.. Es gab Streit weil er sagte er wäre sich so sicher gewesen das er jetzt nicht mehr zocken geht doch weil ich mit dem Rauchen nicht aufhöre würde er auch nicht einsehen mit dem Spielen aufzuhören..Er sagte er wäre sowieso immer nur in einer Beziehung ruckfallig als Single hätte er nie Probleme damit.Also er gibt mir die Schuld wenn.er zocken geht.. Ich habe ihn nicht gedrängt aufzuhören,ich hab nur gesagt ich behalte mein Geld ab diesen Monat für mich und gehe für uns einkaufen,mit sein Geld kann er Machen was er will dann...also pendeln immer von seiner zu meiner Wohnung alle 2 Wochen sind aber immer zusammen entweder bei ihm oder mir..Es sei denn er ignoriert mich...Ich weiß nicht weiter...Das spielen ist für mich gar nicht das schlimmste sondern das kritisieren täglich..das er so tut als ob ich zu doof für alles wäre..dann streit anfängt und dann noch sagt ich hätte Wahrnehmungsstörungen weil er nicht geschrien hätte sondern ich.alles was er macht unterstellt er mir dann... Habt ihr Tipps?ich brauche dringend Rat...LG

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online Gestern um 21:08 Uhr
Rice
  • 1114 Beiträge
  • 1116 Punkte
Hallo Jenn30

Du weißt doch eigentlich im inneren selbst was zu tun ist: An einer Trennung führt kein Weg vorbei.
Menschen wie dein "Freund" ändern sich nie. Sie suchen sich immer wieder neue Opfer und lügen sich ihr eigenes Leben schön. Du hast es nicht nötig dich so behandeln zu lassen und lässt dir jegliche Lebensqualität nehmen.
Zieh die Reißleine und besinn dich wieder auf dich selbst (und natürlich auf deine Kinder)! Das Leben ist zu kurz um es so zu verschwenden.
Denke dabei auch an deine Kinder, die brauchen dich. Es ist bestimmt nicht leicht für sie mit anzusehen, dass ihre Mutter wie der letzte Dreck behandelt wird.
Sei dir selbst soviel wert um dir zu erlauben wieder glücklich zu sein.
Es gibt genügend Männer die wirklich lieb sind, da brauchst du so einen egoistischen A... nicht an deiner Seite.
Bitte rette dich selbst vor so einem Leben! Du schaffst das!
Ich wünsche dir ganz viel Glück und vor allem Kraft dafür

Jenn30
Gast
Jenn30

Danke Rice für deine lieben Worte..Das war auch nur ein Bruchteil von dem dem was eigentlich schon alles passiert ist..So langsam ist mir bewusst,dass es wohl keinen anderen Ausweg mehr gibt als die Trennung..Mein Selbstwert ist so klein geworden das ich ständig Zweifel ob ich nicht vllt nur übertreibe...Aber in klaren Momenten weiß ich dann wieder das ich eigentlich untertreibe..bis jetzt ist noch Funkstille,aber wenn er sich melden sollte werden ich ihm wohl sagen,dass ich keine Kraft mehr für diese Beziehung habe..Ich hoffe ich stehe das durch und renn nicht vor lauter Liebeskummer nochmal zurück..Ich denk immer an die schönen Seiten und Zeiten,aber die sind so selten geworden..LG

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online Gestern um 21:08 Uhr
Rice
  • 1114 Beiträge
  • 1116 Punkte
Hallo Jenn30

Gerade wegen deinem geringen Selbstwertgefühl musst du einen Schlussstrich ziehen, bevor er dir den letzten Rest nimmt.
Versuche erstmal nicht mehr an die schöne Zeit zu denken, halte dir lieber vor Augen was er dir angetan hat. Du kannst es schaffen und dir so dein Leben zurück erobern. Du hast ein Recht darauf glücklich zu sein. Zudem bist du noch jung und findest bestimmt einen Mann der es wirklich gut mit dir meint.
Lass dir von ihm keine Schuldgefühle einreden. Du übertreibst nämlich überhaupt nicht, ganz im Gegenteil.

Schau mal hier im Forum unter Persönlichkeitsstörungen nach. Dort berichten einige über die nazistischen Eigenschaften ihrer Partner, ich glaube du wirst deinen Freund in vielen Dingen wiederfinden.
Auch ich habe sowas hinter mir, es endete in Prügel, weil auch ich einfach nicht die Kraft fand mich zu trennen. Dann lernte ich meinen heutigen Partner kennen, das war meine Rettung. Heute bin ich so glücklich wie nie zuvor, habe wieder Kraft, Selbstbewusstsein und habe gelernt mich selbst zu lieben.
Rette dich selbst und verschaff dir so die Möglichkeit auf ein wunderschönes, selbstbestimmtes Leben!
Wünsche dir viel, viel Kraft dafür! Denk jetzt mal nur an dich!

kalid
Gast
kalid

Starke Spielsucht - was soll ich machen?

Ich bin gerader anfang 20 jahre und ich spiele seit einem jahr, wenn ich mein lohngehalt bekomme ich gehe sofort spielen bis ich alles verliere es ist auch so oft vorgekommen das ich auch geld von mein Eltern geklaut habe und ich hab so oft geshwören dass ich nie wieder spiele am nächten tag gehe ich zu meinem kollegen geld ausleihen . ich möchte gerne eure meinugen wissen was ich in zukunft machen soll.

Mitglied Jade05 ist offline - zuletzt online am 16.01.11 um 18:44 Uhr
Jade05
  • 11 Beiträge
  • 11 Punkte
Einsicht...

Einsicht scheint bei dir ja schon da zu sein, da du dich selbst ja schon als spielsüchtig einstufst. Das ist das wichtigste Rüstzeug, etwas aktiv dagegen zu tun.
Wende dich an die Caritas oder Awo, viele Infos findest du auch im Netz, gib "Spielsucht" bei google ein. Du wirst viele Foren finden. Wichtig ist aber, dass du dich selbst mit dir auseinander setzt und professionelle Hilfe in Anspruch nimmst. Die caritas hilft dir da weiter (auch mit Selbsthilfegruppen und stationären Therapien).
Viel Erfolg.

Flo
Gast
Flo
Spielsucht

Hallo zusammen, hier möchte ich meine Erfahrung mit euch teilen und anderen helfen wie ich über die spielsucht wegzukommen! Ich war 2 Jahre lang stark spielsüchtig. Schon am ersten tag als mein Lohn da war ging ich in die Spielo..pumpte Freunde und Familie an, und klaute sogar nur um meine sucht finanzieren...Nun hab ich eingesehen, was dass spielen mit mir macht..Ich habe viel verloren mein Motorrad, dass ich nur verkaufte um weiter spielen gehen zu können, meine Freundin, die mit keinem Mann zusammen sein wollte der spielsüchtig ist, und am wichtigsten ich habe mich selbst verloren! Ich bin erst 20jahre alt, und habe eingesehen, was vermutlich andere in ihren ganzen Leben nicht einsehen werden! Dass spielen ist wie eine Droge, die Mann nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte, es zerstört Dich! Aber dass wirst du erst verstehen wenn du fast alles verloren hast! Es hat mich fast umgebracht, ich war ein paar mal kurz davor meinem Leben ein Ende zu setzen, weil ich keinen Ausweg mehr sah! Dass wichtigste was ich für mich selbst erkannt habe ist: du hast dich da reingebracht, und nur DU kannst dich da wieder rausholen! Ich habe angefangen zu spielen, als ich von einer Frau zurückgewiesen wurde, vor lauter Liebeskummer habe ich mich aber erst in mein richtiges Unglück gestürzt. Nur in der Spielo fühlte ich mich als Gewinner, bei einem Vollbild oder drei richtigen Symbolen..fühlte ich mich so gut wie lange nicht mehr! Endlich wieder wie ein Gewinner, obwohl ich der größte Verlierer war..Ich bin 20jahre alt, und kann sagen ich bin durch die Hölle gegangen, aber daran bin ich schuld und kein anderer und solange du nicht erkennst dass du das Problem bist wird sich nichts ändern! Hör auf, auf ein wunder zu warten, sei selbst dein Wunder lenk dich ab! Egal wie fahr spazieren, mach Sport wie ich, geh zu Freunden und zur Familie und rede darüber ich bereue es nicht früher getan zu haben, und da hat mich fast dass wertvollste gekostet dass ich besitze! Mein Leben! Und denk nicht wenn ihr das ließt dass ihr anders seit, oder eine Ausnahme seit...Ihr seit es nicht

moondance
Gast
moondance

Rauschzustand durch Glücksspiele

Nicht nur Drogen können Rauschzustände und Glücksgefühle hervorbringen, sondern auch die Glücksspiele! Ich bin zwar nicht süchtig, aber merke schon wie sehr einen so ein Spiel fesseln kann, und vergesse dann auch mal schnell die Zeit. Dabei geht es nicht mal um den Gewinn, sondern einfach um den Nervenkitzel! Kennt ihr das Gefühl? Was haltet ihr von Spielhallen?

Mitglied kascha82 ist offline - zuletzt online am 21.03.16 um 20:20 Uhr
kascha82
  • 208 Beiträge
  • 270 Punkte

Das ist sehr interessant. Ich habe Glücksspiele bisher nur als Spielsucht gesehen und nicht als Rauschzustand. Dieser Rausch wird aber anders vollzogen als ein Alkoholrausch, oder?

Mitglied Mortzel ist offline - zuletzt online am 09.02.16 um 14:57 Uhr
Mortzel
  • 64 Beiträge
  • 88 Punkte

Ich kann mir irgendwie auch nicht vorstellen, dass man da einen richtigen Rauschzustand erlebt..Du wirst doch beim Spielen nicht benebelt oder hast irgendwelche Hallus oder so? Du bist doch einfach nur aufgeregt, hast das Gefühl den Kick zu kriegen. Ich denke auch, das ist was anderes...

Horst
Gast
Horst

Leiden Männer öfter unter Spielsucht?

Ich habe den Eindruck, dass Männer öfter als Frauen unter Spielsucht leiden. Kann das sein? Woran liegt das? Grüßle Horst

Anette
Gast
Anette
Na klar!

Das liegt ganz einfach daran undzwar haben Frauen mehr um die Ohren
Die Kinder, kochen, sauber machen etc.
Und die Männer gehen miest Arbieten und haben dann nichts zu tun!
Man muss einfach mal ein bisschen logisch denken dan macht es auch irgendwann einfach mal KLICK!!!
Lieben Gruß,
Anette Gerhard!

Mitglied Jade05 ist offline - zuletzt online am 16.01.11 um 18:44 Uhr
Jade05
  • 11 Beiträge
  • 11 Punkte
Weniger Frauen...

Na ja, dass das nun daran liegt, dass Männer weniger zu tun hätten und Frauen mehr um die Ohren, wage ich zu bezweifeln. In jungen Jahren habe Frauen auch nicht mehr um die Ohren als Männer... und viele Frauen, die in die Spielhalle gehen, habe Familie.
Ich denke, dass das Spielen Männer eher reizt, sie eher auf diesen Kick ansprechen als Frauen, vielleicht auch, weil Männer risikofreudiger als Frauen sind. Viele Frauen trauen sich vielleicht zudem nicht in Spielhallen, weil es ja doch etwas Schmuddeliges hat.
LG Jade

Claudi
Gast
Claudi

Was ist Spielsucht?

Ich kann mir garnicht vorstellen wie es zu einer Spielsucht kommt. Ich verstehe nicht wo der Reiz darin liegt noch weiter zu spielen wenn man kein Geld mehr hat oder immer nur verliert? Ich weiß das viele darunter leiden, aber bitte erklärts mir.

Isabella
Gast
Isabella
Antwort auf die frage von Claudi

Es ist so, dass viele Menschen durch den Reiz des Gewinnens oder Verlustes, Befriedigung zu verschaffen oder Unlust und Schwierigkeiten, die er aus familiärem oder beruflichem Alltag mitbringt, zu beseitigen.

Mitglied hokulani ist offline - zuletzt online am 30.08.12 um 07:19 Uhr
hokulani
  • 478 Beiträge
  • 570 Punkte
Aha, Isabella...

Ziemlicher Wirrwarr!

Meinst du, sie wollen aus den Schwierigkeiten, die denen der familiäre oder berufliche Alltag bringt, fliehen und sich in der Glücksspielwelt durch den Reiz des Gewinnens und Verlustes eine Ersatzbefriedigung verschaffen?

Hmm, ist es nicht besser, Probleme zu lösen? Oder wenn man fliehen will, dann in die Welt eines tollen Buches? Da kann man sein Geld ja auch in den Schredder tun. Und Gewinne stecken die wieder in nächste Spiele. Wie gewonnen, so zerronnen.

Ich finde Glücksspiel höchst seltsam. Es muss wohl eine bestimmte Persönlichkeit dafür anfällig sein: Menschen, die nicht kreativ sind, sondern darauf bauen, dass andere für die das Leben einrichten. Und wenn keiner das macht oder es nicht klappt, dann werden sie süchtig nach Sachen wie Glücksspiel, Alkohol und so etwas. Und wenn es doch alles geregelt ist im Leben - dann langweilen diese Leute sich... Arme Kreaturen!

Rene
Gast
Rene

Spielsucht kontrollieren

Wie werden Spielsüchtige kontrolliert? Kann man wirklich nicht mehr in die Spielhöllen rein, wie will das kontrolliert werden?

Raja
Gast
Raja
!!!

Nunja man mekt ja nicht wer süchtig ist und wer nicht (vom aussehen)
Also können sie tun und lassen was sie wollen.Wenn sie jedoch selber einsehen das sie süchtig sind dann...Kann man in eine Selbsthilfegruppe und sich helfen lassen, man kann sie aber abbrechen wann man will.Aber wenn man nicht mehr spielsüchtig ist würde ich auch kein Spiel mehr spielen den man kann immer wieder zurückfallen.

mfg Raja

Mitglied Jade05 ist offline - zuletzt online am 16.01.11 um 18:44 Uhr
Jade05
  • 11 Beiträge
  • 11 Punkte
Frage?

Wie kommst du darauf, dass Spielsüchtige kontrolliert werden? Sie werden es nicht. Sie können sich nur selber kontrollieren, aber dies erst nach Einischt, dass Spielsucht vorliegt.
LG
Jade

Gaby
Gast
Gaby

Ist das schon Spielsucht?

Hallo, ich geh seit etwa einen halben Jahr in die Spielhalle.Nicht jeden Tag aber immer wieder mal.Ich habe für meine Begriffe schon viel Geld verzockt,aber trotzdem geh ich wieder hin.Einmal habe ich sogar aus der Spardose für den Führerschein meines Sohnes Geld rausgenommen.Habe mich danach echt schlecht gefühlt.Es geht mir noch nicht einmal ums gewinnen.Einfach nur da sitzen und gut ist.

Mitglied Jade05 ist offline - zuletzt online am 16.01.11 um 18:44 Uhr
Jade05
  • 11 Beiträge
  • 11 Punkte
Abschalten

Spieler spielen häufig, weil sie glauben, vor dem Automaten abzuschalten, sich aus der Realität auszuklinken und einfach nur zu "sein". In dem Moment ist alles andere egal. Und diesen Zustand wollen sie häufiger und häufiger, um den "Kick" zu bekommen, müssen sie den Einsatz erhöhen. Im Kopf spielen sich beim "Zocken" chemische Vorgänge ab, die den Spieler in eine Art Rauschzustand versetzt (ständiger Wechsel zwischen Euphorie und Down). Zum anderen werten Spieler ihr Selbstwertgefühl beim Spielen auf, das danach wieder tief in den Keller rutscht (Schuldgefühle, Depressionen usw.) Irgendwann wird das zum Kreislauf.
Du gehst (noch) nicht jeden Tag spielen, aber nimmst Geld, dass dir nicht gehört. Die Häufigkeit spielt keine so große Rolle, aber das ausgeschaltete Gewissen gibt Auskunft darüber, dass du spielsüchtig bist - und glaube mir, es wird nicht besser.
Wende dich an die Caritas oder AWO, sie bieten Hilfe und Selbsthilfegruppen. Du hast gute Chancen, aufzuhören. Tue es JETZT!!! Der Strudel wird immer schneller und der Ausstieg schwieriger, je länger du dich dieser Situation hingibst.
Ich wünsche dir viel Erfolg und alles Liebe,
Jade

Unbeantwortete Fragen (7)

Mimi
Gast
Mimi

Spielsucht meines Mannes macht mich fertig

Hallo und zwar geht es darum das mein Mann spielsüchtig ist aber er sieht es überhaupt nicht ein und hat immer für alles eine ausrede habe ihn schon sooft erwischt und ihm da auch schon eine szene gemacht hab ihm hilfe angeboten aber nichts hilft er streitet alles ab und behauptet er geht nicht spielen und schon garnicht das er ein problem hat bin langsam ratlos und weiss nixht mehr was ich machen soll .... Und das macht mich alles so fertig wenn wir nicht 3 kinder hätten wäre ich glaub schon lange weg

Saraj
Gast
Saraj

Ist er Spielsüchtig?

Hai zusammen.

Ich weiß nicht ob mein Freund Spielsüchtig ist, aber meine Mutter hat mich heute auf den Gedanken gebracht der mir nun nicht mehr aus dem Kopf geht.

Mein Freund und ich sind jetzt grade ein halbes Jahr zusammen..genau genommen ist unserer halbjähriges erst 2 Tage her. Am anfang hat es mich nie gestört wenn er an der Xbox war, fand es normal aber ab August fing es an das er jeden Tag auch wenn ich da war immer gespielt hat. Er war schon einmal Spielsüchtig und hatte es auch gut überstanden und das ist auch schon mehrere Jahre her. Wir haben uns fast jeden Tag gesehen doch dann wurde es nur noch 3-4 mal die woche. Diese Woche haben wir uns bis jetzt nur einmal gesehen das war am Dienstag für knapp 3 Stunden, ich hab mich auf den Tag gefreut wir wollten zusammen eine Tv sendung sehen... und was kam er sagte zu mir er hätte es vergessen und wollte eig Spielen, weil er heute ja noch nicht dran war... als ich ihn dann gefragt habe was er den denn ganzen tag gemacht hat meinte er nur "ja ich hatte zu tun"... wobei ich glaube das er am Spielen war. Am mittwoch dann (unser halbjähriges).. wollten wir den Tag miteinander verbringen, das hatten wir seit 2 Wochen geplannt....um es kurz zu sagen er sagte mir ab.. weil er noch für eine Arbeit lernen musste (das wusste er aber schon seit 2 Wochen das er eine Arbeit schreiben muss). Ich war sauer und hab mich nicht mehr bei ihm gemeldet, gestern hat er sich dann gemeldet, wann ich ihn den gerne wieder sehen wollte. Ich schrieb ihm das ich wohl er ihn fragen müsste... und später schrieb ich ihm dann ein sehr langen Text das ich es scheiße finde das er lieber mit seinen "neuen freunden" redet (hat jetzt seit 2 Wochen ein Headset).. anstatt mit mir (durfte nicht mit ihm reden...).. und das mir das halbjährige wichtig war und er sich nicht mal entschuldigt hat.. und was kam von ihm er sagte mir er hätte sich doch entschuldigt.. als ich ihn darauf hinwies das er das kein einziges mal getan hat... schreib er nur plump "jo hast recht.. tut mir leid"... letzte Woche war es genauso.. da sahen wir uns zwar 4 mal... aber 2 mal nur Abends und die anderen beiden male waren Wochenende.... an den beiden Tagen Abends war er wieder am Spielen und auch am Wochenende. In der Woche musste er viele Arbeiten schreiben, was ich auch ok fand, von ihm kam sogar noch der Spruch "nächste Woche habe ich mehr zeit für dich".... es tut so weh... ich liebe ihn und will ihn nicht verlieren.. aber es kommt mir so vor als wäre ich ihm total egal..

Was meint ihr... hat er ein Problem? Das Spiel was er spielt ist das neue Call of Duty. Er ist 19... und Sorry für die Rechtschreibfehler und Grammtik.. aber ich bin so aufgebracht...

sweethonesty
Gast
sweethonesty

Meine Mutter

Ich weiß schon sehr lange das meine Mutter ein Sipelsuchtproblem hat. Seit ich vor einem Jahr ausgezogen bin, habe ich mir jedoch vorgenommen mich aus allem möglichen rauszuhalten, auch aus dem Problem mit ihrer Sucht.Ich musste ja selber sehen wie ich klar komme, bin voll berufstätig und dachte mir ich bin für mich verantwortlich und sie für sich.Heute war ich mit ihr Unterwegs, sie musste tanken und hat sich dann noch ein paar Zigaretten gekauft.Zufällig bin ich mit zur Kasse der Tankstelle gegangen und ihre EC karte wurde nicht akzeptiert.Erschrocken blickte sie mich an und sagte nur "oh nein, oh nein". Ich habe die Summe dann mit meiner Karte bezahlt.Wir sind dann zu ihrer Bank gefahren und haben aufs KOnto geschaut. -1125 Euro.Dispot schon 125 Euro über dem eigentlichen Dispotlimit überzogen.Sie hat nur geheult.Ich habe ihr dann gesagt das ich weiß das sie immernoch spielsüchtig ist und das ihr ganzes Geld dafür ausgegeben wurde!Erst stritt sie alles ab, aber nach einer Weile, als ich immer mehr darauf eingeredet habe hat sie es zugegeben.Ich habe ihr gesagt das ich mit ihr zu ihrer Bank gehe und das mögliche mit ihr raushole und das es keiner wissen muss.Sie will es absolut nicht.Sie will auch nicht mit meinem Vater darüber reden,der bald wieder aus dem Ausland kommt.( Er reagiert sehr agressiv und abwertend) Wir haben jetzt ausgemacht, dass ich ihre EC Karte bekomme und die nächste Zeit über ihr kOnto verfüge und ihr wirklich nur ein Taschengeld gebe.Ich habe ihr heute einen Einkauf gezahlt ( sie hatte wirklich nichts mehr essbares im Haus) und werde ihr auch noch einen zukünftigen Einkauf zahlen müssen.Wir haben einen Plan erstellt und alles durchgerechnet und wenn dieser Plan eingehalten wird, dann ist sie in spätestens 3 Monaten aus dem Dispot raus.Ich weiß das es keine Lösung auf Dauer ist und ich weiß das ich als Tochter mich nc iht dafür verantwortlich sehen muss.Vielleicht ist das auch keine Hilfe die ich ihr gebe.Aber ich kann meine mutter nicht einfach links liegen lassen, sie tut mir so leid! Ich bin die ganze Zeit von Therapie am reden, sie will von diesem Thema aber nichts wissen. Ich werde es trotzdem immer weiter versuchen und von ihr verlangen das sie eine Therapie macht. Ihr ist das alles so schrecklich peinlich, sie will mit niemandem darüber reden. Es ist ja schonmal ein Vorteil das sie mit mir darüber gesprochen hat. Was meint ihr ?

gaby
Gast
gaby

Rückfällig

Was kann ich tun wenn ich nach einer therapie rückfällig geworden bin? Habe mich schon für eine psychotherapie angemeldet, reicht das aus?

Mitglied hokulani ist offline - zuletzt online am 30.08.12 um 07:19 Uhr
hokulani
  • 478 Beiträge
  • 570 Punkte

Wie kann Spielsucht möglich sein?

Bei diesen Glücksspielen ob Rubbellos im Zeitschriftenhandel oder Spielcasino setzt man Geld, mitunter viel Geld, ein, um trotz geringer Wahrscheinlichkeit etwas zu bekommen. Aber das, was man bekommt ist doch nur... wieder Geld. Ist das nicht langweilig?!?? Wenn es ein seltenes Teil aus dem Bereich der Dinge, die ich mag gäbe, dann könnte ich es vielleicht noch verstehen. Aber Geld...?... Geld bekommt man immer wieder, als Taschengeld, Lohn, Gehalt oder als Erkenntlichkeiten. Warum dann also sein sicheres Geld, das man hat und vor allem die Lebenszeit dazu einsetzen?

Oder sind die Träume derer so groß und unerreichbar? Ich bin ja mit etwas Kleidung und Krimskrams monatlich zufrieden. Was will ich mehr...

Malwina
Gast
Malwina

Spielsüchtig

Ich bin 22 jahre alt, ich spiele seit dem ich 18 geworden bin ,durch meinen freund weiss icj jetzt was ein automat ist .Wähhrend er sein spielen unter kontrolle hat und nicht mehr als 40 euro verspielt, spiele ich mittlerweile 60 80 cent.....aber ich glaube ich bin jetzt aufgewacht ,wenn man mich sehen würde passe ich überhaupt nicht in dieses spieler bild,ich hab eine feste arbeit ,meine arbeit ist mir auch das wichtigste das würde ich nicht auf spiel setzten aba das spielen mach mich krank genervt und so weiter...die summen sind hoch meine kontoauszüge sprechen für sich obwohl ich eigentlich gut verdiene... ich hab mir vorgenommen damit aufzuhören und seit einigen tagen fühle ich mich wieder gut weil ich nicht spiele aba ich hab angst vor einem rückfall und mein leben wirkt bisschen langweilig anders was soll ich machen?????kann mich nicht zu hause einsperren

Waldmar
Gast
Waldmar

Lottocard

Würdet ihr sagen das der Einsatz der Lottocard Spielsüchtigen hilft ihre Sucht in den Griff zu bekommen? Würdet ihr so eine Lottocard kaufen oder eher nicht?

Neues Thema in der Kategorie Spielsucht erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.