Kollaps und Sonnenstich sind vor allem Probleme ungeübter Freizeitsportler

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Freizeitsportler sollten bei hohen sommerlichen Temperaturen ihren Ehrgeiz zügeln. Vor allem sie sind es, denen Hitzeschäden drohen. „Denn viele bewegen sich übermotiviert und ungeübt ständig an ihrem individuellen Leistungslimit“, sagt der Sportmediziner Privatdozent Dr. Martin Huonker in der Apotheken Umschau.

Hitzekrämpfe, Sonnenstich und Hitzschlag drohen, wenn der Flüssigkeitsverlust zu groß wird und die Temperaturregulation des Körpers zusammenbricht. „Wichtig ist, bereits vor dem Sport und währenddessen zu trinken“, rät Huonker, der als Betreuer der deutschen Teilnehmer des „Ironman"-Triathlon auf Hawaii auch Erfahrungen mit Extremsituationen besitzt. Er empfiehlt, alle zehn bis 15 Minuten kleinere Mengen eines kohlensäurefreien Mineralwassers oder Elektrolytgetränks zu trinken. An heißen Tagen eignen sich der frühe Morgen und späte Abend am besten zum Trainieren.

Zu dieser News

Quellenangaben

  • Gesundheitszeitschrift Apotheken Umschau 7/2006 A

Weitere News zum Thema

Sportwissenschaft

Fitness-Spaß auch bei sommerlicher Hitze

Sommerliche Temperaturen verlocken Sportler aller Altersklassen dazu sich aktiver zu zeigen. Verständlich, macht das Sporttreiben im Sommer do...

Autos

Cabriofahrt nie ohne Kopfbedeckung

Wer im Sommer mit einem Cabrio unterwegs ist, sollte dieses Vergnügen nie ohne Kopfbedeckung genießen. Der Automobilklub Kraftfahrer-Schutz wa...

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu dieser News.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren