Forum zum Thema Schlaganfall

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Schlaganfall verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (32)

Habe ich einen Schlaganfall gehabt?

Ich bin erst 22 Jahre, aber seit gestern scheint was mit meinem Hirn nicht zu stimmen. Erst traten Kopfschmerzen auf und kann mich kaum noch k... weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von buhara

Behindertenausweis nach Schlaganfall?

Hallo, mein Schwiegervater hatte im Februar einen Schlaganfall. Er hat wirklich riesen Glück gehabt, dass nicht mehr passiert ist. Er ist eing... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von jadranka71

Was sind die ersten Anzeichen eines Schlaganfalls?

Meine Oma ist vor vielen Jahren an den Folgen eines Schlaganfalles gestorben. Man hat damals wohl viel zu spät reagiert. Meinen Eltern geht e... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Peter12

Erste-Hilfe-Maßnahmen für Schlaganfallpatienten

Hallo liebe Gemeinde! Ich brauche mal euren Rat. Ich habe mich in meiner Familie umgesehen und merke, dass da jetzt viel in ein Alter kommen,... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Norddeich

Wie kriegt Oma nach Schlaganfall wieder Power?

Hallo! Meine Oma hat vor einiger Zeit einen Schlaganfall gehabt. Ist soweit alles gut gegangen und ihr geht es auch schon wieder besser. So ga... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von aprikose

Druckkammer-Therapie bei Schlaganfall

Hat hier jemand bereits Erfahrungswerte mit der Druckkammer-Therapie bei Schlaganfall? Wir brauchen dringend Patienten oder Angehörige... es g... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von peterku9

Heimlich rauchen nach Schlaganfall

Hallo! Ich (29) habe ein Problem was mich schon seid paar Wochen beschäftigt. Meine Mutter (60) hatte vor zwei Jahren einen Schalganfall und... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Anja

Einmalige finanzielle zuwendung nach schlaganfall?

Nach schlaganfall ,sofort Arbeitslos, da Taxifahrein, gibt es einmalige finanzielle Zuwendung,etwa von der Deutschen Schlaganfall Hilfe ect... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von alices

Schlaganfall - sämtliche Anzeichen

Hallo ich hoffe, dass ich hier richtig bin, und mir jemand schnell eine Antwort gibt. Also zu mir- ich bin erst 25, weiblich und habe vor ca.... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von werner

LKW fahren nach Schlaganfall?

Mich würde interessieren ob ich wieder Lkw fahren kann? weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von werner

Nach Schlaganfall für immer im Bett

Mein Papi hatte vor einem Jahr eine Schwere Herzoperation ....folge war Schlaganfall und 14 Tage im Koma.....Nach 3 monatigen Reha entliesen s... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von physis

Schädel OP Knochen nicht angewachsen

Im Dez. 2008 habe ich einen Schlaganfall bekommen. nach der Schädeldecken Öffnung, wurde ein Teil meines Schädels entfernt und im Juni 2009 wi... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Thomas

Blutiger Schlaganfall und Verspannungen

Ich hatte am 17.07.2007 einen blutigen Schlaganfall. Ich bin jetz zu Hause,es geht einigermaßen gut. im Moment sehr viele Verspannungen auf de... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Stoki

Ursachen für einen HirnInfarkt

Wie kann es zu einem Hirninfarkt kommen, welche Ursachen gibt es und wie kann sich Mann wie Frau schützen? weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Miss_Nurse

Unzureichend beantwortete Fragen (40)

Jaggy
Gast
Jaggy

Gesichtsfeldausfall nach Schlaganfall - Erfahrungen

Wer hatt Erfahrung mit Gesichtsfeldausfall nach Schlaganfall?

Peter
Gast
Peter

In den meisten Gesichtsfeldausfällen kommt es innerhalb 12 Monaten zu einer Verbesserung. Also, Geduld.

micky
Gast
micky

Welche Symptome haben Frauen bei einem Schlaganfall?

Hallo! Ich habe gehört, daß Frauen, wenn sie einen Herzinfarkt bekommen, andere Symptome haben, als Männer. Wie ist es denn, wenn sie einen Schlaganfall bekommen? Sind die Symptome dann auch anders? Wer von euch kennt sich aus und kann mir einen Tipp geben? Herzlichen Dank und schöne Grüße micky

Mitglied Rudy ist offline - zuletzt online am 28.02.16 um 13:25 Uhr
Rudy
  • 106 Beiträge
  • 112 Punkte
Schlaganfallsymptome

Die Symptome eines Schlaganfalls unterscheiden sich meines Wissens nicht, sie sind bei beiden Geschlechtern gleich.

Mitglied altermann ist offline - zuletzt online am 19.01.16 um 13:03 Uhr
altermann
  • 50 Beiträge
  • 54 Punkte
Micky will einen Tipp haben

Die Formulierung "wer kann mir einen Tipp geben" alarmiert mich etwas. Falls Micky nicht nur so interessehalber nach den unterschiedlichen Symptomen eines Schlaganfalls fragt, sondern vielleicht unter unerklärlichen Beschwerden leidet, sollte sie auf jeden Fall zum Arzt gehen.

Mitglied Sean38 ist offline - zuletzt online am 26.12.15 um 12:40 Uhr
Sean38
  • 96 Beiträge
  • 168 Punkte
@altermann

Wer weiß, von wann genau die Frage ist? Vielleicht ist das schon nicht mehr relevant. Wenn jemand seltsame Symptome verspürt, sollte er wirklich besser gleich zum Arzt gehen und nicht wertvolle Zeit verlieren, indem er erst großartig Fragen postet und auf Antworten wartet.

Mitglied Sunny74 ist offline - zuletzt online am 17.03.16 um 12:20 Uhr
Sunny74
  • 188 Beiträge
  • 264 Punkte

Vielleicht war es ja wirklich nur eine Frage, die aus reinem Interesse am Thema gestellt wurde.

Marmelade
Gast
Marmelade
Beides Gleich und doch nicht

Deine Frage rührt wahrscheinlich von deinem Wissen über präferierte Schlaganfallseiten. Bei Männern ist es eher die linke Seite, bei Frauen ist es eher die Rechte Seite. Da soll es halt prozentual einen Überschwang geben. Die Ausfallerscheinungen sind dann je nach betroffen Areal ausschlaggebend

Jonesy
Gast
Jonesy

Zweiter Schlaganfall (Verkehrsuntüchtig, 19, Schule)

Hallo,
nach meinem ersten PICA-Infarkt oder wie das heißt im Kleinhirn der keine großen Folgeschäden mit sich zog als ich 17 war habe ich vor 3 Wochen meinen zweiten Schlaganfall im Sehzentrum gehabt.
Zuerst war die gesamte rechte Seite meines Blickfeldes weg, jetzt noch halb und die Ärzte im Krankenhaus haben mir gesagt, ich dürfe nicht am Verkehrsalltag teilnehmen also kein Auto/Fahrrad o.ä. benutzen, zumal ich auch immernoch Schwindelattacken habe.

Ich bin aber noch Schüler, und zum Glück zwingt mich dieser Schlaganfall nicht wieder zum Wiederholen einer Klasse. Ich darf allerdings jetzt nichtmehr das Fahrrad oder Auto (habe eh noch keinen Führerschein) oder sonstiges benutzen.
Kann ich irgendwie einen Ausweis oder eine Bescheinigung bekommen, um den Bus frei nutzen zu können, um zur Schule, in die Stadt, etc. zu kommen? Ich kann ja nicht überall hinlaufen, zumal ich gestern die Ampel nicht gesehen habe die rot war, bis ein Auto vor mir hergerast ist, deswegen laufe ich auch nicht gerne daher.

Bisher habe ich immer Tagestickets und sowas gekauft, aber mit 6-7€ am Tag für ein Busticket oder auchschon diese Monatsdinger reicht mein Geld nicht wirklich aus, da ich ja noch zur Schule gehe und deswegen auch kein Geld verdiene...

mfG,
Jonesy

Chris
Gast
Chris
Einfache Antwort

Beantrage bei deiner Krankenkasse oder beim Sozialdienst der Reha/ des Krankenhauses einen Schwerbehindertenausweis! Das ist das magische Stichwort. Nach dem was du hier geschrieben hast müsstest du dich ohne Probleme dafür qualifizieren. Mit einem Ausweis für Schwerbehinderte berechtigt dich das zu allem möglichen Mehr Urlaub, bessere Bezahlung und und und. Am wichtigsten für dich aber: Deutschlandweit kostenlose Nutzung der öffentlichen Nahverkehrsmittel! :)

Marmelade
Gast
Marmelade
Zu deinem Fall

Ja es ist richtig das du mit einem Schwerbehindertenausweis es bei bestimmten Aktionen leichter haben wirst. Aber auch schwerer. Durch einen Behinderungsgrad von über 50% bist du für ein Unternehmen unkündbar vom Gesetzt aus her. Diese Unternehmemn werden dann einen Bogen um dich machen und verstärkt auch staatliche weil denen auch das Geld ausgeht. Ich weiß wovon ich spreche, selber Betroffen.

Jeanette
Gast
Jeanette

Schlaganfall nicht zwingend immer mit Folgeschäden?

Ist es richtig das ein Schlaganfall nicht immer mit Folgeschäden einhergeht? Kann es sein das man dann genauso funktioniert wie vorher?

Dr. Knoff
Gast
Dr. Knoff
Schlaganfall Folgen?

Im wirklich seltensten fall kann man einen schlaganfall übestehen ohne folgen... doch leider ist es meist mit folgeschäden...

Antonia
Gast
Antonia
Schlaganfall Folgen

Ich, 57 Jahre, hatte im Jahnuar 2017 einen Schlaganfall gehabt. Betrofen war "nur" der Sprachzentrum...Nach genau 5 Monaten habe ich mit Eingliederung angefangen zu arbeiten. Logopäden haben ganze Arbeit geleistet..So weit geht es mir gut,aber die Angst sitzt im Nacken...dass es nochmal passieren kann.

Klaus
Gast
Klaus
Schlaganfall Folgen

Der Schlaganfall an sich war garnicht mal so schlimm. was schlimm war, was danach gekommen ist, in Form von Reha Ärzte in Massnahmen ganz zu Schweigen von den sozialen Mühlen wer da Mitten rein Gerät ist besser am Schlaganfall verstorben. so ging es mir

Mausi
Gast
Mausi

Nach Schlaganfall Lähmungserscheinungen - wie kann man Beine und Arme selbst trainieren?

Mein Fall: Es geht um einen Verwandten, der vor 2 Jahren einen Schlaganfall erlitt und heute noch Lähmungserscheinungen auf der linken Körper-Seite hat.
Ergo-und Physiotherapie bringen nichts und es kommmt auch nur Montags und Donnerstags jemand, um mit ihm Übungen gegen die Lähmung zu machen.
Könnte mein Onkel, um den es geht, nicht selbstständig an sich arbeiten, damit er wieder richtig gehen und greifen kann?
Wer kann mir Trainingsübungen gegen Lähmungen im Bein und Arm sowie der Hand nennen?

Eliana
Gast
Eliana
Schlaganfall

Man kann viel Übungen machen mit einer Ergotherapeutin und einem Krankengymnasten der die Übungen zeigt

Chris
Gast
Chris

Das heilige Stichwort. Viele trainieren erstmal greifen oder Arm beugen. Falsch. Man sollte erstmal vermeiden den Bizeps, und die Schulter zu trainieren. Auch Handgelenk beugen und eine Faust machen anfangs unter gar keinen Umständen extra üben! Die Muskeln sind deutlich stärker als ihre Gegenspieler, schlimmstenfalls verkürzen die, der Arm wandert nach oben an den Körper heran und versteift. Also alles was damit zu tun hat erst mal selber lassen. Üben kannst du gerne Arm und Finger strecken bis zum Umfallen, Handgelenk strecken, oder auch Fuß anheben. Die stärkeren Muskeln wie der Bizeps oder die Waden kommen sowieso irgendwann wenn z.B. der Trizeps stark genug ist gegenzuhalten. Am besten genau mit den Therapeuten abklären, die schütten dich auch sehr liebend gerne zu mit Hausaufgaben!

Mitglied vie ist offline - zuletzt online am 01.03.16 um 21:28 Uhr
vie
  • 117 Beiträge
  • 183 Punkte

Wie lange nach einem Schlaganfall hält die Lähmung an?

Wie lange nach einem Schlaganfall kann es in der Regel andauern, bis der Betroffene wieder anfängt zu laufen?
Wie viele Wochen oder Monate wird es dauern, bis die Lähmung in den Beinen vollständig nachlässt?

Chris
Gast
Chris
Schwierig

Das ist leider unmöglich zu sagen, du gibst aber auch viel zu wenige Infos um darüber irgendwas sagen zu können was Hand und Fuß hat: Allgemein 3 Tage bis nie wieder.
Es hängt im Wesentlichen extrem stark von 7 Faktoren ab:
1. Wo ist der Schlaganfall? Ich hatte meinen im Pons und kann jetzt nach 3 Wochen schon wieder wackelig laufen. Wenn ein "Nervenhighway" wie in meinem Fall betroffen ist muss ja nicht von 0 angefangen werden. Wenn du einen Schlaganfall im Motorcortex des Großhirns hast, rechne mit MINDESTENS 8-10 Wochen weil die Bewegung völlig neu erlernt werden muss, es gibt ja dann nicht wie bei mir einen Impuls der nur nicht weiter geleitet wird, es ist ja grundsätzlich kein Impuls vorhanden.
2. Wie viel ist betroffen? Wenn ein Bereich von 3 Erbsen wie bei mir vetroffen ist geht es natürlich schneller als wenn ein 8x8x8cm Block Hirngewebe einen ischämischen Schaden erleidet.
3. Wie alt bist du? Ich bin 22, da ist noch extrem viel Neuroplastizität vorhanden. Das heißt konkret, dass das Hirn sehr schnell neue Verbindungen und Bahnungen aufbauen kann. Das geht dann mit einer wahnsinnigen Geschwindigkeit voran, ich bin in 3 Wochen von vollständiger Lähmung zu wieder wacklig laufen gegangen. Wenn du 4x so alt bist dauert das halt gleich entsprechend 4x so lange.
4. Wie ist dein körperlicher Zustand? Ist im Bein ABSOLUT keine Aktivität festzustellen, hast du einen Tonus (eine Grundspannung auf dem Muskel), merkt man ein wenig Spannung wenn du es ansteuerst oder sogar eventuell etwas Aktivität? Je nachdem kann es dann zwischen 2 und 14 Wochen dauern bis sich was entwickelt, wenn nichts da ist kann es auch manchmal gar nicht mehr kommen, auch das kommt in seltenen Fällen vor.
5. Wie war dein körperliches Befinden VOR dem Schlaganfall? Sportskanone oder Couchpotato? Auch das macht einen Unterschied wie gut du dich isoliert auf Muskeln konzentrieren kannst.
6. Wie LANGE ist es her? Wenn erst nach 10 Wochen mit der intensiven Frühreha begonnen werden kann wird es deutlich länger dauern als wenn nach 2 Tagen direkt die Physiotherapie kommt. Gute Reha die früh beginnt braucht halb so lang. Auch wie gut die Reha ist ist entsprechend leider maßgeblich. Als oberstes Gebot gilt aber eine Sache, VIEL wichtiger als alles andere und wie gut die Reha ist:
7. COMPLIANCE. Das Wort ist der Schlüssel. Die beste Prognose mit der bestmöglichen Reha nützt nichts wenn der Patient es nicht rafft, sich nicht anstrengt, nicht mitmacht oder nicht selbst übt. Unvorstellbar dass jemand gerne halbseitig gelähmt sein will aber das soll es geben. Drückt man sich können aus 6 schnell 16 Wochen werden. Arbeitet man gut mit sieht man die Fortschritte fast stündlich. Es hängt ALLES davon ab wie DU damit umgehst.

Keine zwei Schlaganfälle sind gleich, dir wird man immer nur grob eine Zahl nennen können. Wenn du gut mitarbeitest, fit warst, nicht zu alt bist und nicht das halbe Hirn abgestorben ist kannst du in bestimmt 6-8 Wochen wieder (wackelig) auf den Beinen sein. Leg dich aber nicht darauf fest und arbeite hart an dir, es WIRD irgendwann außer du lässt es schleifen.

Mara
Gast
Mara

Wie kann man verhindern im Alter einen Schlaganfall zu kekommen?

Hallo!In unserer Familie ist das Schlaganfall-Risiko sehr hoch.Unsere Großeltern und unser Varer haben schon einen Schlaganfall gehabt.Meine Zwillingsschwester und ich sind Mitte 20.Wie können wir verhindern,daß wir,wenn wir älter sind auch betroffen sind?Wie leben gesund und rauchen nicht,was können wir sonst noch tun,um vorzubeugen?Viele Grüße Mara

Mitglied teufelchenwl83 ist offline - zuletzt online am 09.03.16 um 13:56 Uhr
teufelchenwl83
  • 149 Beiträge
  • 205 Punkte
Schlaganall- und Herinfarktrisiko

Um einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt vorzubeugen sollte man sich gesund und fettarm ernähren. Sport und ein ausgeglichener Lebensstil sind ebenfalls wichtige Grundsätze.

Mitglied Claudia98 ist offline - zuletzt online am 27.12.15 um 18:34 Uhr
Claudia98
  • 93 Beiträge
  • 133 Punkte

Auch gut trainierte und gesunde Menschen können plötzlich einen schlaganfall oder Herzinfarkt bekommen.

Heiko
Gast
Heiko
Schlaganfall

Also ich mache. Also ich mache viel Sport und lebe vegan hatte aber trotzdem vor 2 Wochen einen Schlaganfall

Christine
Gast
Christine

Gesunde Seite jetzt auch mit Zuckungen

Hallo, ich bin heute das erste Mal auf dieser Seite. Meine Mama (66) hatte vor 3 Jahren einen schweren Schlaganfall mit rechtsseitiger Lähmung und schwerer Aphasie. Mittlerweile hat sie auch Spastiken in der rechten Hand und im re. Bein. Zudem hat sie eine schwere Herzinsuff. mit 10 % Herzleistung. Sie konnte bis vor 1 Woche noch mit Hilfe laufen, jetzt geht garnichts mehr. Merkwürdigerweise fängt jetzt die linke, gesunde Seite auch mit diesen Zuckungen an. Hat jemand Erfahrung mit so etwas?
Danke im voraus.

Simone
Gast
Simone
Mama vor 2,5 Jahre schlaganfall

Hallo Christine , habe heute dein Artikel gelesen, ich weiß ist schon lange her als du deine frage gestellt hast. Zunächst hoffe ich das es deiner Mama wieder besser geht . Meine Mama hatte vor 2,5 Jahre ein schweren schlaganfall, sprechen geht nicht und der rechter arm funktioniert auch noch nicht.
Manchmal zuckt auch der rechte arm nur selten aber passiert.
Zum Glück kann sie laufen , schwer aber geht . Sie ist 75 und konnte vorher schon durch ihre Arthrose im Knie und Hüfte schlecht laufen , besser wie jetzt aber sie läuft mit meiner Hilfe.
Ich Pflege sie seit ihren schlaganfall.
Ich wollte eigentlich mal jemanden nach seiner Erfahrung schreiben und mal wissen ob sich das mit den sprechen zum beispiel noch bessern kann. ? Vielleicht hast du ja zeit und Lust mir mal zu schreiben? Vielen Dank im voraus LG simone

Manolo
Gast
Manolo

Gibt es Schlaganfälle, die man nicht bemerkt?

Hallo! Ich habe gehört, daß es Schlaganfälle gibt, die man selbst nicht bemerkt. Das beunruhigt mich und ich möchte gerne wissen, ob das stimmt und welche Symptome man beachten sollte. Ich wäre ihnen dankbar, wenn sie mir ein paar Hinweise dazu geben könnten. Vielen Dank! LG Manolo

kati
Gast
kati
Ja

Macht nicht unbedingt Schmerzen.

tatim
Gast
tatim

Gibt es eine Verbindung zwischen Herzinfarkten und Schlaganfällen?

Hallo zusammen!

Ich habe neulich in einem anderem Forum gelesen, dass das Risiko einen Schlaganfall zu bekommen angeblich höher ist, wenn man bereits einen Herzinfarkt gehabt hat. Ist da was Wahres dran oder ist das nur ein Gerücht? Gibt es da wirklich einen Zusammenhang? Wer kann mir da was zu sagen? Danke schonmal im voraus für eure Antworten!

Mitglied Hufschmied ist offline - zuletzt online am 13.12.15 um 14:45 Uhr
Hufschmied
  • 63 Beiträge
  • 71 Punkte
Herzinfarkt und Schlaganfall haben ähnliche Risikofaktoren

Ich denke, der Zusammenhang lässt sich dadurch erklären, dass es beim Herzinfarkt und beim Schlaganfall ähnliche Risikofaktoren gibt. Hat man die, dann kann man an beidem erkranken.

Lutz45
Gast
Lutz45

Risikofaktoren sind unter anderem Übergewicht, Bluthochdruck, Rauchen, Alkohol und Bewegungsmangel.

madeleine
Gast
madeleine

Schlaganfall meines Mannes

Der Schlaganfall meines mannes ist 13 monate her und er hat den sprachgebrauch eines 1jähr. kindes, mein mann will das nicht aktzeptieren, ich muß immer raten was er gerade möchte, es erleichtert das zusammenleben nicht gerade, was kann ich tun, habe schon angst vor jeder frage die mein mann in den augen hat

mfg m. ackermann

Stoki
Gast
Stoki
Aphasie

Mal bitte unter /// http://de.wikipedia.org/wiki/Aphasie\\\ nach sehen.
Bekommt man, soll ich ja nicht sagen, bekommt eigenlich jeder wieder gut hin!
Jan

sabine
Gast
sabine
Gast

Mein Mann hatte vor drei Tagen einen Schlaganfall.
Er ist 45 Jahre alt und haz eine leichte Gesichtlaemung konnten bis jetzt noch nichts
Finden durch was er gekommen ist.Es ist schwer das alles zu begreifen.

högner
Gast
högner

Nach Schlaganfall Schmerzen im gelähmten linken Oberschenkelbereich

Mein mann hat nach seinem Schlaganfall starke schmerzen in dem gelähmten linken oberschenkelbereich. die schmerzen sind so unerträglich, dass er sich weigert die Krankengymnastik mitzumachen. mehrere Untersuchungen konnten keine Ursache der schmerzen feststellen. wie konnte man dieses Problem beheben?

heidi
Gast
heidi

Mein Mann 47 jahre alt hatte einen Schlaganfall am Stammhirn. Mit 800 cholersterinwerte hat man ihn nach funf tagen ohne Reha aus dem Krankenhaus entlassen. Die AoK hat sich eingesetzt, dass er über die LVa Reha beantragen kann. Wir warten immer noch auf die Genehmigung. Jetzt ist wertvolle Zeit verloren gegangen wo er wahrscheinlich deswegen volgeschäden davon tragen wird. Er hat namlich die gleichen Probleme. Fuß total pelzig und unerträgliche schmerzen beim gehen. Da kommt aber keiner ins Haus und zur Psychotherapie schafft er es nicht vom zweiten Stock und auchni ht zum Bus. Ich bin Berufstätig und beide haben wir keinen Führerschein. Ich habe mich heute schlau gemacht und erfahren, dass mann über MRT Folgeschäden erkennen kann. Liebe Grüße Heidi

alexablue
Gast
alexablue

Ist es möglich, daß man durch seelischen Stress einen Schlaganfall bekommt?

Hallo! Meine Stiefmutter hat meinen Vater verlassen, weil sie einen anderen Mann kennegelernt hat. Gestern rief mich mein Bruder an und sagte, daß unser Vater im Krankenhaus liegt, weil er einen Schlaganfall erlitten hatte. Ich bin natürlich sofort ins Krankenhaus zu meinem Vater. Ich sah ein Häufchen Elend im Bett liegen. Wir rätseln natürlich, wie es zu dem Schlaganfall gekommen ist. Mein Bruder meinte, unser Vater hätte seine zweite Frau abgöttisch geliegt, deshalb hat er auch den Schlaganfall bekommen. Kann man, wenn man einen seelischen Stress hat, so leiden, daß man eine Schlaganfall bekommt? Viele Grüße alexablue

Mitglied mary35 ist offline - zuletzt online am 28.07.17 um 16:48 Uhr
mary35
  • 220 Beiträge
  • 308 Punkte

Seelischer stress legt sich auf das Herz und auf den Kreislauf. Negativer Stress ist wirklich gesundheitsgefährdend. Wenn man merkt, daß man völlig überfordert ist, sollte man sich eine Ruhephase gönnen.

Mitglied renevanny ist offline - zuletzt online am 25.03.16 um 14:17 Uhr
renevanny
  • 133 Beiträge
  • 137 Punkte

Ja, seelischer Stress ist anstrengend und führt zu gesundheitlichen Problemen.

Juegel
Gast
Juegel

Welche Folgen können Schlaganfälle auslösen? Sind sie irreperabel?

Hallo Leute. Ich habe mal eine Frage zum thema Schlaganfalla. Mein Nachbar hatte vor 3 Tagen nämlich einen und jetzt mach ich mir doch etwas Gedanken. Wie ist das, wann und wo kann man einen Schlaganfall bekommen und was können die Folgen sein? Sind die immer abhängig vom Ursprung des Anfalls und gibt es Statistiken dazu, was am häufigsten betroffen ist? Ich habe mal gehört, dass Lähmung und Inkontinenz eine häufige Folge ist.

Martina18
Gast
Martina18
Schlaganfall

Ein Schlaganfall wird oft durch einen zu hohen Blutdruck ausgelöst. Je nachdem in welcher Region des Gehirns der Schlaganfall war, so ist dann der Heilungsprozess oder es muss mit Folgeschäden gerechnet werden.

Mitglied nlgo ist offline - zuletzt online am 29.03.16 um 21:41 Uhr
nlgo
  • 149 Beiträge
  • 165 Punkte

Oft haben Menschen eine halbseitige Lähmung nach einem Schlaganfall. Aber wenn die ärztliche Hilfe schnell genug eintrifft kann diese Lähmung nach einem Krankenhaushaufenthalt und einer Reha-Maßnahme wieder weg sein.

Daniela
Gast
Daniela

Wird ein Schlaganfallpatient in der Rehaklinik wieder ins Leben zurückgeführt?

Hallo! Mein Vater hatte einen Schlaganfall und wird heute in eine Rehaklinik gebracht. Als ich ihn gestern besuchte, konnte er sich kaum auf den Beinen halten, seine linke Körperhälfte ist sehr eingeschränkt. Ich hoffe, daß er in der Rehaklinik soweit gefördert wird, daß es danach ein ganz normales Leben führen kann. Mich würde interessieren, welche Behandlungen in der Reha durchgeführt werden, welche die körperliche Leistungsfähigkeit verbessern helfen. Wer weiß mehr darüber und könnte mir Infos dazu geben. Danke vielmals. Gruß, Dani

Mitglied strickstrumpf ist offline - zuletzt online am 22.12.15 um 20:32 Uhr
strickstrumpf
  • 149 Beiträge
  • 161 Punkte

Welche Rehamaßnahmen durchgeführt werden, hängt von der Arzt der Behinderung ab. Manche Patienten müssen mühsam wieder sprechen und laufen lernen, was natürlich lange Zeit in Anspruch nimmt.

Mitglied miau94 ist offline - zuletzt online am 14.11.15 um 19:46 Uhr
miau94
  • 57 Beiträge
  • 129 Punkte

Tut mir leid für deinen Vater, aber wenigstens ist er am Leben und kann hoffen, wiederhergestellt zu werden. Rede am besten mit dem behandelnden Arzt über den aktuellen Zustand deines Vaters und die Aussichten durch die Reha.

Rapunzel
Gast
Rapunzel

Wie hoch ist das Risiko einen zweiten Schlaganfall zu kriegen?

Mein Onkel hatte vor einigen Wochen einen Schlaganfall. Ist aber noch relativ harmlos ausgegangen. Wie hoch ist im Durchnschnitt das Risiko, nochmal einen Schlaganfall zu bekommen? Was meint ihr? Danke für jeden Beitrag. Gruß, Rapunzel

Mitglied enemenemu ist offline - zuletzt online am 26.06.15 um 17:52 Uhr
enemenemu
  • 49 Beiträge
  • 61 Punkte
Schlaganfallrisiko

Wurde der Grund für diesen Schlaganfall gefunden?
Wenn dein Onke jetzt einfach so weiter lebt, dann ist die Gefahr, einen zweiten Schlaganfall zu kriegen sehr hoch.
Besonders in den ersten Wochen nach dem Anfall ist die Wiederholungsgefahr sehr hoch.
Möglcherweise muss die Ernährung umgestellt werden und auf körperliche Bewegung (Walken, Jogggen,..) geachtet werden.

Ellieellie
Gast
Ellieellie

Wie kann man einen Schlaganfall möglichst vermeiden?

Hallo ihr Lieben!

In meiner Familie hatten in den letzten zwei Jahren zwei Personen einen Schlaganfall und jetzt habe auch ich große Angst, dass es mich irgendwann auch treffen könnte. Vorallem, weil ich wirklich nicht gerade gesund lebe. Was kann man selber tun, um einen Schlaganfall möglichst zu vermeiden? Worauf sollte man achten? Oder hat man da gar keinen Einfluss drauf?

Mitglied Crosing44 ist offline - zuletzt online am 27.03.16 um 14:24 Uhr
Crosing44
  • 103 Beiträge
  • 163 Punkte
Vorbeugemaßnahmen gegen Schlaganfall

Da kann ich generell zu ausgewogener Ernährung (viel Obst und Gemüse), sportliche Bewegung und zumindest das Erreichen des Normalgewichtes raten.
Der Blutdruck sollte regelmäßig kontrolliert werden und Bluthochdruck durch Ausdauersport ausgleichen.

Mitglied hertha ist offline - zuletzt online am 24.01.16 um 10:50 Uhr
hertha
  • 155 Beiträge
  • 165 Punkte
Schlaganfall-Risiko minimieren

Ergänzend dazu möchte ich noch empfehlen nicht (mehr) zu rauchen, möglichst negativen Stress vermeiden und nicht übermäßig Alkohol zu trinken (ein Gläschen Wein am Abend ist aber in Ordnung).

Mitglied Redmolch ist offline - zuletzt online am 03.10.15 um 13:56 Uhr
Redmolch
  • 46 Beiträge
  • 58 Punkte

Wie sollte man sich verhalten, um das Schlaganfall-Risiko gering zu halten?

Wie sollte man sich verhalten, um das Risiko einen Schlaganfall zu bekommen, zu minimieren?
Was sollte vermieden werden, welche Maßnahmen sollten getroffen werden?

Mitglied altermann ist offline - zuletzt online am 19.01.16 um 13:03 Uhr
altermann
  • 50 Beiträge
  • 54 Punkte
Risikofaktoren für Schlaganfall minimieren

Ganz sicher kann sich niemand sein, dass er nicht doch einmal einen Schlaganfall bekommt, aber man kann schon einiges tun, um die Risiken dafür zu reduzieren:
- Übergewicht abbauen
- für viel Bewegung sorgen
- gegen hohen Blutdruck angehen, eventuell medikamentös oder durch eine salzarme Ernährung
- Rauchen und Alkohol weglassen
- fettarm essen

Mitglied jonny92 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 11:40 Uhr
jonny92
  • 141 Beiträge
  • 311 Punkte

Bei der Aufzählung von altermann fehlen noch: keine Drogen nehmen und übermäßigen Stress verhindern.

Charlene
Gast
Charlene

Nach Schlaganfall blind, taub und kein Sprachvermögen - ist das nur vorübergehend?

Mein Opa hat gestern einen Schlaganfall erlitten und kann momentan nichts hören, sehen und auch nicht sprechen.
Ist das eine vorübergehende Folge des Schlaganfalles oder sind das bleibende Schäden?

Mitglied amicus79 ist offline - zuletzt online am 15.02.16 um 11:46 Uhr
amicus79
  • 216 Beiträge
  • 300 Punkte
Schlaganfall

Nach einem Schlaganfall sind die Chancen auf Genesung sehr unterschiedlich. Es kommt auch darauf an, wann dem Patienten geholfen wurde. In der Regel sollte der Notarzt innerhalb der ersten 10 Minuten eintreffen um die nötigen Hilfeleistungen zu geben. Schlaganfallpatienten erholen sich nur langsam. Aber viele bleiben auch nach dem Schlaganfall ein Pflegefall.

Apoplex
Gast
Apoplex
Schlaganfall

Es kommt nicht nur darauf an, wann dem Patienten geholfen wurde, sondern auch, um welche Art von Schlaganfall (ischämisch, Hirnblutung etc.) es sich handelt und wie massiv dieser war, ob dieser bereits Hirnzellen total vernichtet hat und wieviele davon, in welchem Bereich die Blutung oder der Verschluß stattfand etc. Es gibt hier keine allgemeingültige Prognose.

Mitglied mimikruemel ist offline - zuletzt online am 24.11.15 um 16:37 Uhr
mimikruemel
  • 171 Beiträge
  • 191 Punkte

Schlaganfallpatienten müssen lange versorgt werden. Die meisten bleiben Pflegefälle, auch wenn ein paar kleine Dinge wie das Laufen am Rollatur langsam wieder klappen. Man sollte mit älteren Menschen, die einen Schlaganfall hatten sehr viel Geduld haben.

Asarya
Gast
Asarya

Welche Übungen helfen bei einer Fußheberschwäche?

Hallo an alle!

Mein Opa hatte vor knapp zwei Wochen überraschend einen Schlaganfall. Wir waren alle sehr geschockt, aber es geht ihm jetzt den Umständen entsprechend wieder ganz gut. Nur hat er seitdem leider eine Fußheberschwäche im linken Bein. Ich wollte mal fragen ob ihr hier vielleicht ein paar gute Übungen kennt, die ich mit ihm machen könnte. Kann mir da jemand weiter helfen?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9276 Beiträge
  • 9283 Punkte
@Asarya

Ich denke der Arzt deines Großvaters kann dir da weiterhelfen. Gerade nach einem Schlaganfall wäre ein Pysiotherapie unter professioneller Übungsanleitung sinnvoll. Sprecht mit eurem Großvater und dem behandelnden Arzt.

Mitglied volaxyz ist offline - zuletzt online am 17.11.15 um 17:03 Uhr
volaxyz
  • 36 Beiträge
  • 40 Punkte
Physiotherapie abwarten

Wenn dein Opa sich von seinem Schlaganfall erholt hat, wird er sicher eine Physiotherapie bekommen oder in eine Rehaklinik gehen. Dort wird man mit ihm die wichtigen Übungen machen und ihm auch zeigen, wie er sie zu Hause weiter machen kann.

Mitglied marker13 ist offline - zuletzt online am 04.06.15 um 11:34 Uhr
marker13
  • 40 Beiträge
  • 60 Punkte

Zum Beipiel kann er üben, ein Taschentuch mit den Zehen vom Boden aufzuheben. Auch mal mit anderen Gegenständen üben.

knuffel89
Gast
knuffel89

Habe panische Angst vor einem Schlaganfall - bin ich dadurch wirklich gefährdet?

Meine Mutter hat vor drei Monaten einen Schlaganfall gehabt und ist ein Pflegefall geworden. Obwohl ich erst dreißig Jahre alt bin, habe ich seitdem panische Angst, selber einen Schlaganfall zu kriegen. Nun habe ich auch noch Taubheitsgefühle in Händen und Füßen. Könnte ich vor lauter Angst jetzt wirklich Schlaganfallgefährdet sein, was meint ihr? Danke für jede Info dazu. Gruß, Knuffel

Mitglied Katja2903 ist offline - zuletzt online am 26.02.16 um 14:21 Uhr
Katja2903
  • 198 Beiträge
  • 248 Punkte
Schlaganfallrisiko

Das Risiko einen Schlaganfall zu bekommen hängt auch von den Lebensgewohnheiten ab. Raucher und Menschen, die sich ungesund ernähren sind bestimmt eher gefährdet einen Schlaganfall zu erleiden, als Menschen, die Sport treiben und sich gesund ernähren. Aber ein Restrisiko besteht immer auch für einen Herzinfarkt.

Wenn man besonders ängstlich ist, sollte man aufpassen, um keine Angstzustände zu entwickeln. Das wirkt sich definitiv negativ auf die Gesundheit aus.

Mitglied Carmen53 ist offline - zuletzt online am 26.03.16 um 17:09 Uhr
Carmen53
  • 163 Beiträge
  • 175 Punkte

Wenn ein Familienangehöriger einen Schlaganfall erlitten hat, ist es für die Verwandten sicher schwierig damit umzugehen. Man sollte auf keinen Fall die Krankheit auf sich fokusieren und Ängst aufbauen, dass man selbst auch einen Schlaganfall bekommen könnten.

Bei gravierender Angst ist es gut, sich einem Arzt anzuvertrauen und sich untersuchen zu lassen, da kann dann auch das Risiko eingeshcätzt werden.

Mitglied JoLLe ist offline - zuletzt online am 22.03.16 um 19:25 Uhr
JoLLe
  • 162 Beiträge
  • 198 Punkte

Das Risiko, einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt zu bekommen besteht immer. Damit muss man leider leben. Ob Verkehrsunfall oder eine schlimme krankheit, das Leben hält Überraschungen bereit, die manchmal alles verändern können.

Deshalb ist es auch ratsam sich mit positiven Gedanken zu beschäftigen und sich nicht mit Eventualitäten auseinander zu setzten.

katarina
Gast
katarina

Mutter leidet unter Schlaganfall von 2006

Hallo meine Mutter hat 2006 einen Schlaganfall gehabt und leidet sehr drunter sie hat jeden tag kopf schmerzen, und dicke Wasser Augen.

sie hat auch druck auf den Ohren, und die Wirbelsäule tut ihr wehe.....
sie hat auch häufig schwäche Gefühle kein....
ich mache mir sorgen das sie wieder einen Anfall bekommt bitte helft mir...

Mitglied ina ist offline - zuletzt online am 30.03.16 um 20:33 Uhr
ina
  • 155 Beiträge
  • 213 Punkte

Du hast nur eine Möglichkeit. Bringe sie zu einem Arzt und lasse sie vernünftig durchchecken.

Mitglied 78Marion ist offline - zuletzt online am 21.04.13 um 09:46 Uhr
78Marion
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Rücktransport nach Schlaganfall im Ausland

Hallo, meine Mutter (71) hatte diese Woche im Urlaub einen schweren Schlaganfall. Jetzt liegt sie in Kenia im Krankenhaus. Ich bin hier in Deutschland. In den nächsten Tagen, wenn sie Transportfähig ist, will ich sie natürlich nach Deutschland zurückholen. Hat jemand damit schon Erfahrung? Kann mir jemand Tipps geben? Ich weiss nicht mehr weiter.

Mitglied pilzi ist offline - zuletzt online am 22.12.15 um 21:53 Uhr
pilzi
  • 106 Beiträge
  • 122 Punkte
Auslandskrankenversicherung

Hallo!
Direkte Erfahrungen habe ich damit (zum Glück) nicht! Hast du irgendwelche speziellen Fragen? Vielleicht hilft dir ja die Auslandskrankenversicherung deiner Mutter weiter?!

Mitglied Katja2903 ist offline - zuletzt online am 26.02.16 um 14:21 Uhr
Katja2903
  • 198 Beiträge
  • 248 Punkte

Bei welchen Schlaganfallpatienten besteht begründete Hoffnung auf Heilung?

Im Bekanntenkreis hat ein Fünfzigjähriger einen Schlaganfall bekommen (halbseitig gelähmt, Sprach- und Sehstörungen). Dazu würde mich mal interessieren, bei welchen Schlaganfallpatienten begründete Hoffnung auf Heilung besteht. Wer kennt sich da aus?

annie
Gast
annie

Bei Schlaganfallpatienten lässt sich keine pauschale Aussage über die Heilungschancen aussprechen.
Manche schaffen es fast komplett zu regenerieren, andere sind schwerer betroffen und haben ihr leben lang noch beschwerden.
Es bleibt einem als aussenstehender erstmal nichts anderes übrig als abzuwarten.

Mitglied MisterXY80 ist offline - zuletzt online am 16.02.16 um 09:09 Uhr
MisterXY80
  • 80 Beiträge
  • 124 Punkte

Warum die Augen untersuchen, wenn ein Schlaganfall-Risiko besteht?

Hallo!
Bei meinem Vater besteht ein Schlaganfall-Risiko und er musste gestern seine Augen beim Augenarzt untersuchen lassen.
Jetzt frage ich mich aber, was die Augen mit dem Schlaganfall-Risiko zu tun haben?
Kann mich jemand von euch aufklären?
Vielen Dank im Voraus. LG

Mitglied Tina79 ist offline - zuletzt online am 19.03.16 um 11:09 Uhr
Tina79
  • 218 Beiträge
  • 296 Punkte

Ein schlaganfall kann zu einer reihe von sehstörungen führen.
indem dein vater beim augenarztuntersucht wird, kann festgestellt werden ob irgendeine art von schlaganfall schon stattgefunden hat ..

Nicoletta
Gast
Nicoletta

Wie hoch ist das Schlaganfallrisiko bei einer Halsschlagader-OP?

Bei einer Routineuntersuchung wurde bei meinem Mann festgestellt, daß die Halsschlagadern fast zu waren und das Schlaganfallrisiko sehr hoch war. Allerdings meinte der Doc, daß es bei einer OP oder kurz danach auch zu einem Schlaganfall kommen könne. Jetzt sind wir sehr unsicher, was wir machen sollen. Was meint ihr, welches Risiko geringer wäre? Danke schon mal für euere Infos. Gruß, Nicoletta

Mitglied goldhaserl ist offline - zuletzt online am 12.06.14 um 16:50 Uhr
goldhaserl
  • 286 Beiträge
  • 299 Punkte
Schlaganfall

Hallo Nicoletta
Natürlich soll dein Mann die OP machen lassen.Das Risiko danach ist wesentlich geringer als wenn er sich nicht operieren lässt. Alles Gute für euch. L. G.

Mitglied NIC1olas ist offline - zuletzt online am 02.03.16 um 21:21 Uhr
NIC1olas
  • 43 Beiträge
  • 63 Punkte

Hallo Nicoletta,

bekommt dein Mann Koagulationshemmer? Das ist zB Marcumar oder Aspirin. Das kann auch schon helfen. Bei einer Operation könnte es eventuell passieren, dass sich ein Stück des Thrombus ablöst, was wiederum einen Schlaganfall auslösen kann. Würde mich aber dennoch für die OP entscheiden, das kann nämlich die Ursache bekämpfen und nicht nur die Folgen.

LG und Gute Besserung an deinen Mann!

Mitglied Corny ist offline - zuletzt online am 23.12.15 um 13:28 Uhr
Corny
  • 53 Beiträge
  • 73 Punkte

Die Gefahr eines Schlaganfalls ist groß. Bei einer Operation kann natürlich immer was schiefgehen, das ist nichts neues. Ich würde aber trotzdem zur OP raten, einfach weil es die einzige Möglichkeit ist, die Gefahr des Schlaganfalls zu beheben. Medikamente unterdrücken einfach nur die Gefahr.

Ich wünsche deinem Mann alles Gute!

Antje
Gast
Antje

Nach dem Hirninfarkt

Mein Mann hatte am 9..9 einen Infarkt im Hirn . Er geht wieder zu 50% arbeiten. Was mich wundert ist seine Schwäche: Läuft er gerade Strecke ist er nach 5 Minuten tal kapput fertig . Fühlt sich kraftlos,ausgelaugt . Artzt sagt dazu nichts .Auch Schwindel mal heftig mal weniger heftig .Dann Puls erhöht.Was kann man da tun? Schwindel hatte er schon vor dem Infarkt. Was soll man da tun?

Mitglied sahra1516 ist offline - zuletzt online am 28.01.16 um 11:23 Uhr
sahra1516
  • 122 Beiträge
  • 186 Punkte
Aufpassen!

Hallo Antje,
bei so einem Fall würde ich auf jeden Fall aufpassen. Der Vater von einem Freund ist an einem Hirnschlag gestorben. Er hat das auch nicht ernst genommen und ist auf einmal nicht mehr aufgewacht. Das war wirklich schrecklich. Dein Mann sollte sich auf jeden Fall schonen und mit dem Arzt absprechen! Und wenn der Arzt sich nciht darum kümmert, einen anderen suchen! Das ist zu riskant!
Alles Gute,
sahra

mirena
Gast
mirena

Wie werden Schlaganfall-Patienten vom Staat unterstützt?

Hallo zusammen!
Mein Nachbar (60)hatte vor 3 Wochen einen Schlaganfall.
Er ist jetzt in einer Rehaklinik und hat starke Lähmungen.
Ob das sich bessert, weiss noch niemand.
Wie wird mein Nachbar eigendlich jetzt vom Staat unterstützt?
Könnte mir jemand die Frage beantworten?
Danke, Gruß mirena

Mitglied sharokan ist offline - zuletzt online am 08.02.16 um 09:56 Uhr
sharokan
  • 66 Beiträge
  • 86 Punkte

In der Regel übernimmt das Krankenkasse !
hoffentlich gehts dem herren bald wieder besser, sodass er nicht nur darauf angewiesen ist.
gruß

Thomas7776
Gast
Thomas7776

Wie schnell muß ein Mensch, der gerade einen Schlaganfall hatte, im Krankenhaus sein?

Hallo! Mein Großvater wohnt seit einiger Zeit bei uns im Haus. Was wäre, wenn er einen Schlaganfall bekommen würde-nach welcher Zeit müßte er im Krankenhaus sein, um versorgt zu werden und keine bleibenden Schäden zurückzubehalten? Wir wären euch dankbar für eine Antwort. Gruß Thomas7776

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3159 Beiträge
  • 3608 Punkte
Gute Frage!

So schnell wie möglich , aber die Diagnose >Schlaganfall< ist nicht so einfach zu stellen , wie die meisten Glauben . Bei mir hat's ein bisschen länger gedauert , bis ich im Krankenhaus gelandet bin , aber ist doch noch mal alles gut gegangen. Macht euch keine unnütze Sorgen, es kommt sowieso anders , wie man denkt , MfG .

janet81
Gast
janet81

Was deutet darauf hin das sich ein Schlaganfall anbahnt?

Hallo! Unser Großvater wohnt bei uns im Haus. Er ist schlaganfallgefährdet und ich bin ziemlich beunruhigt. Ich habe Angst, daß er einen Schlaganfall bekommt, wenn ich mit ihm alleine zu Hause bin. Aus diesem Grund möchte ich mich vorbereiten, falls etwas passiert. Deshalb meine Frage:Gibt es Anzeichen dafür, daß sich ein Schlaganfall ankündigt? Woran könnte ich es erkennen? Wer kann mir weiterhelfen? Herzlichen Dank im Voraus! LG janet81

Mitglied 135790 ist offline - zuletzt online am 11.08.20 um 21:55 Uhr
135790
  • 3412 Beiträge
  • 3891 Punkte
---

Schwäche in Armen und Beinen, Sehstörungen wie Doppelbilder oder völliger Sehverlust, Schwarzsehen auf einem Auge, Sprach- und Bewusstseinsstörungen, Gleichgewichtsstörungen mit und ohne Schwindel, Übelkeit und Erbrechen etc., sind Ursachen bzw. eines Vollendeten Schlaganfalles.
Somit kanst du ihn bitten, zb. beide Arme zu heben, oder einen ganz einfachen Satz zu sagen. Kann er das nicht, sind das ersten anzeichen.

ulla
Gast
ulla

Schlaganfall 44

Wer kann mir helfen??

werner
Gast
werner
Schlaganfall 44

WIE KANN ICH DIR HELFEN?

Moderator Kermit ist online
Kermit
  • 1402 Beiträge
  • 1406 Punkte
Hallo Werner!

Der Beitrag ist bereits über 2 Jahre alt.

Maia
Gast
Maia

Mein Mann hatte einen Schlaganfall, wird er wieder richtig gesund?

Letzte Woche hatte mein lieber Mann einen Schlaganfall und er hat ihn Gott sei Dank überlebt. Ihm geht es aber natürlich nicht gut und er ist im Moment ganz verändert. Könnt Ihr mir Hoffnung machen, dass alles wieder gut wird?

Viele Grüße

Maria

WERNER
Gast
WERNER
Man muss nur selbst wollen

Hatte selber im letzten Jahr einen,wenn man selbst will wird es auuch wieder. ich hatte sprachstörungen,LÄHMUNG DER LINKEN GESICHTSHÄLFTESOWIEDES LINKEN ARMES ALLES WIEDER GUT

Juanita
Gast
Juanita

Schlaganfall-Risiken und Ursachen

Mein vierzigjähriger Arbeitskollege hat gestern einen Schlaganfall erlitten.Er war körperlich seht fit,weil er viel Sport macht und auch sonst schien er gesund zu sein.Heute liegt er in der Klinik.Bisher habe ich immer gedacht,ältere Menschen wären vom Schlaganfall bedroht.Das ist nicht so,wie ich gemerkt habe.Welche Risikofaktoren gibt es für einen Schlaganfall?Muß man auf seinen Lebenswandel achten?Was würdet ihr sagen?Gruß Juanita

werner
Gast
werner
SCHLAGANFALL

BEVOR MAN MIR DEN STAND SETZTE WAR EIN14JÄHRIGES MÄDCHEN ZUR OP.siehatte auch einen schlaganfall erlitten sagten mir die ärzte

melina
Gast
melina

Schlaganfall von meinen papa

Guten abend !!!!

ich bin neue hier bitte verzeiht mir wenn ich was falsch mache.

ich erzähle mal von anfang an wie es war mein verlobter und ich waren einkaufen da rief meine mutti an kommt schnell nach hause,haben alle stehen lassen und sind nach haus gefahren das war ein paar tage vor weihnachten ,kommen zuhause an da sah mein papa 65 im flur auf den stuhl der mund hing runter und konnte sein arm nicht mehr bewegen hat keine luft bekommen es war so schrecklich für mich weil es schon sein 3 jetzt ist.es kam der krankenwagen der hubschrauber und die freuerwehr und der hubschrauber hat ihn mit genommen das wir da noch nicht wussten er musste in hubschrauber realimiert werden .er wurde ins krankenhaus geflogen notop es hat sich ein blutgerinsel gebildet mussten ihn ins künstliche koma versetzen wo sie ihn langsam wieder raus holen und er soll einmal die augen aufgemacht haben hat eine schwester gesagt,meine mutti hat die zustimmung geben für einen luftröhrenschnitt die ärzte sagen ist besser sonst könnte eine lungenentzündung bekommen,wir weckseln uns immer ab zu ihn zu fahren.ich glaub auch das er uns mitbekommt und hört was wir sagen hab zu meinen papa gesagt das er uns nicht alleine lassen kann und seine kleine prinzessin ( enkelin )ihn vermisst und das wir ihn alle lieben und das er es schafft,da hat er meine hab ganz fest gedrückt .er hat seit tagen erhöhte temperatur heute hat das krankenhaus angerufen und die ärztin hat am telefon gesagt das fieber kommt von einer lungeninbolie ich bin zwar 25 aber ich hab mich informiert ich weiß was alles da passieren kann meine mutti fragte was machen sie jetzt nix uns sind die hände gebunden würden wir blutverdüngen geben gehts wieder in kopf wir müssen abwarten sein zustand ist sehr kritisch ich bin nur am heulen bin noch im 6 monat schwanger bin total verzweifelt kann mir jemand sagen ob mein papa es schaffen wird und hat das schon einer mit durch gemacht bin nur am heulen.:(:(:(:(:(

WERNER
Gast
WERNER
SCHLAGANFALL von meinem Papa

Kopf hoch das wird schon wieder . nur die Hofnung stirbt zu letzt.hatte selber einen und hah mich vollständig erholt.

George
Gast
George

Kann man nach einem Schlaganfall dement, depressiv und agressiv werden?

Ein Freund hatte vor einem Jahr einen Schlaganfall. Es sind keine Lähmungen geblieben, darum sind wir alle sehr froh. Seit kurzem kenne ich meinen Freund nicht wieder. Er ist sehr vergesslich, depressiv und agressiv geworden. Ich war bei meinem letzten besuch richtig geschockt. Können diese Symptome eine Folge des Schlaganfalls sein? Was haltet ihr davon? Herzliche Grüße George

Anne
Gast
Anne
HAllo

Wie hat es sich denn mittlerweile weiterentwickelt? hatte auch im letztem jahr einen?

zitronenfalter
Gast
zitronenfalter

Verhindert niedriger Blutdruck einen Schlaganfall?

Meist ist bei Schlaganfallpatienten der hohe Blutdruck der Auslöser gewesen. Schützt dann im Umkehrschluß ein niedriger Bltudruck vor Schlaganfall? Was meint ihr? Danke für jede Info. Gruß, Zitronenfalter

Mitglied goldhaserl ist offline - zuletzt online am 12.06.14 um 16:50 Uhr
goldhaserl
  • 286 Beiträge
  • 299 Punkte
Schlaganfall

@ Zitronenfalter
Nicht unbedingt obwohl bei einem hohen Blutdruck das Schlaganfallrisiko deutlich erhöht ist.Aber leider können schon Kinder einen Schlaganfall erleiden und die haben mit Sicherheit keinen hohen Blutdruck.

Mitglied Politik ist offline - zuletzt online am 02.07.12 um 18:15 Uhr
Politik
  • 195 Beiträge
  • 199 Punkte
Lebensverischerung

Ja, der niedrige Blutdruck wird ja auch im Volksmunde als eine Lebensversicherung bezeichnet, denn er soll vor einem Schlaganfall und Herinfarkt schützen.
Jedoch bringt eine " aterielle Hypotonie" andere Symptome und beschwerden mit sich, aber dass ist hier ja nicht das Thema.

Simon
Gast
Simon

Ursachen für einen Schlaganfall?

Ein guter Freund von mir hatte jetzt mit knapp vierzig Jahren einen Schlaganfall. Das war für alle Beteiligten ein ziemlicher Schock, weil man immer denkt, das nur älteren Menschen davon betroffen sind. Wie kann es auch in jungen Jahren zu so einem Schlaganfall kommen? Wie sehen Therapiemöglichkeiten aus? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Simon

ulla
Gast
ulla
Schlaganfall 44

Ich lebe wie in einer eigen welt mir ist alles zu viel ich will wieder normal sein

Alexa81
Gast
Alexa81

Oma 2 Jahre nach Schlagfall zusehends verwirrter

Hallo,
ich habe echt ein verdammtes Problem :(
Meine Oma hatte vor 2 Jahren einen Schlaganfall und wurde daraufhin am Kopf operiert, um die Blutung auszuräumen. Sprachzentrum war nicht betroffen. Zudem kamen auch noch Epileptische Anfälle die fast 2 Jahre mit Keppra behandelt wurden. Meine Mutter pflegt sie nun seitdem. Hat ihren Job und alles aufgegeben(sie liebt ihre Mutter über alles) Anfangs schlief sie nachts noch recht gut, aber irgendwann fing sie an meine Mutter nachts regelrecht zu terrorisieren, war zeitlich, örtlich und zur Person verwirrt, wollte alle 10 Minuten zur Toilette und dann kam doch nichts. Ich bot meiner Mutter nach einem halben Jahr an die Oma mal für ne Woche zu nehmen. Ich schlief wenn es hochkommt ca 8 Std. in dieser Woche. Ich war am Ende meiner Nerven. Oma hat nun etliche Sedativa, Antidepressiva, Schlafmittel, etc durch. Alles wirkt anfangs ganz gut doch nach drei Wochen etwa wirken die Medikamente entweder pardaox oder gar nicht mehr. Auch eine Demenz (Alzheimer) ist mittels Computertomographie nicht festgestellt worden, Oma ist aber voll Banane. Dann setzte man ihr vor ca 2 Monaten stufenweise das Antiepileptikum ab, weil man vermutete die aggressiven Verwirrtheitszustände kämen davon. Ein Monat war Oma brav, hat gut geschlafen und war auch nicht mehr so neben sich. Aber seit 3 Tagen ist sie schlimmer denn je, nicht mal ne Ampulle Dia 5 mg half ihr gestern als der Notarzt um 3 in der Früh kam. Heute ist sie noch schlimmer. sie schreit über´s ganze Haus nach meiner Mutter obwohl diese neben ihr sitzt. Epileptische Anfälle wurden auch schon ausgeschlossen. Meine Mutter ist total fertig und ich mach mir echt Sorgen um sie. Abgeben möchte sie die Oma keinesfalls im Altersheim. Hat jemand ein ähnliches Problem oder weiß Rat?

Gruß,
Alexa

Fischer,Manfred
Gast
Fischer,Manfred
Schlaganfall

Meine Frau hatte mit 49 Jahren ihren Schlagafall bekommen.Dies ist nun 4 jahre her.Sie wurde nicht am Gehirn Operriert aber 3 Epileptischeanfälle hatte sie auch schon wobei sie ihre Zähne verloren hatte.Vom Arzt hat sie darauf hin auch Keppra verschrieben bekommen welche sie nun auch schon
gute 2 Jahre nimmt.Ach ja ich hatte vergessen zu sagen bei ihr ist das Sprachzentrum erheblich durcheinander so daß ich oft nicht weis was sie gerade möchte.Ausser essen und trinken kann sie nichts alleine machen.
Zur Zeit ist auch noch erhöhter Blutzucker bei ihr festgestellt worden.
Momentan lässt sie mich noch nachts schlafen aber wie lange noch?

Johanna
Gast
Johanna

Nach Schlaganfall nicht mehr sinnvoll schreiben

Hallo,

in der engen Familie kam vor einigen tagen ein Schlaganfall vor (übermäßiger Zigarettenkonsum, Verschluss der Schlagader), der uns alle ziemlich fertig macht. Mein Onkel kann sich zwar bewegen (Arme und Beine), kann aber nicht richtig sprechen, Als wir ihn gebeten haben, etwas aufzuschreiben, hat er nur sinnloses Zeug geschrieben. Manchmal haben wir auch den Eindruck, dass er langsam reagiert und manches nicht versteht und umsetzen kann. Leider ist die Klinik sehr überfüllt und wir haben kaum Gewlegenheit, in Ruhe einen Arzt zu sprechen.

Nun meine frage: sind solche Ausfälle normal? Kann er sich wieder erholen und wird er auf jeden Fall dauerhaft geistig einen Schaden nehmen?

Wir sind echt ziemlich am Ende und fühlen uns so allein und hilflos.....

Danke!

Johanna

Stoki
Gast
Stoki
Aphasie

Bitte sieh mal unter ///http://de.wikipedia.org/wiki/Aphasie\\\ nach!
Ist aber gut heilbar!
Jan
www-mein-schlaganfall.de

Flori
Gast
Flori

Ader im Gehirn geplatzt, dann Schlaganfall?

Wenn eine Ader im Gehirn platzt, hat man dann einen Schlaganfall bekommen. Oder was genau passiert beim platzen von einem Blutgefäß im Hirn? Danke an euch schonmal für eure Antworten, Flori

Melissa
Gast
Melissa
Vielleicht

Wenn eine Ader im Kopf platz läuft Blut in das Gehirn und das ist nicht Gut.
Es kann zu einem Schlaganfall führen muss es aber nicht.

Unbeantwortete Fragen (38)

Maria
Gast
Maria

Leichter Schlaganfall, was kommt jetzt?

Hallo,

meine Mama hatte am Sonntag einen leichten Schlaganfall. Ihr rechter Arm war taub, sie hatte Probleme beim Reden, laufen und sehen.
Sie befand sich von Sonntag bis heute Nachmittag auf der Stroke Unit.
Was den Schlaganfall ausgelöst hat ist geklärt. Verengung der linken Halsschlagader.

Nun meine Frage: Was passiert nach der stroke unit?
Meine Mama liegt nun auf der normalen Station, ohne an Geräte angeschlossen zu sein und morgen soll die OP anstehen. Aber wieso ohne Geräte? Ist das "gröbste" erst mal überstanden? Also ist es normal, wenn die Gefahr noch nicht gebannt ist, dass man auf eine normale Station verlegt wird? Zumal sie alleine auf dem Zimmer ist.

Birgit
Gast
Birgit

Lakunärer Hirninfarkt - 6 Monate danach

Bei mir ist der Gleichgewichtsnerv betroffen, nicht das Sprachzentrum.
Nach der Reha ging es mir besser als heute. Die Reha ist 3 Monate her und jetzt habe ich Kreislaufprobleme und immer noch leichtes Schwanken trotz weiterer Physioeinheiten und täglichen Gleichgewichtsübungen zu Hause. Ich bin ziemlich ungeduldig und denke, dass es mir nach all meinen Bemühungen schon wesentlich besser gehen müsste.

Gibt es hier jemanden, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat?

Puppenfee
Gast
Puppenfee

Erfahrungsaustausch zum Schlaganfall

Hallo, ich hatte im Oktober einen Schlaganfall erlitten und wäre froh wenn ich mich mit jemandem darüber austauschen könnte. Vielleicht geht es auf diesem Wege.
Vielen Dank.

Gast A
Gast
Gast A

Immer wieder "Aussetzer" mit leerem Gesichtsausdruck - Schlaganfall?

Mein Mann leidet unter Übergewicht, Schlafabnoe, Diabetes ( er muss Tabletten nehmen ), die Herzklappe schließt nicht mehr richtig und ein Anarysma im Bauchraum wurde festgestellt. Er ist 63 Jahre alt und sein Vater hatte zwei Schlaganfälle. Mein Mann hatte und hat immer wieder „Aussetzer“, z.B. ein dümmlicher, leerer Gesichtsausdruck mit einer Hand, die spastisch gekrümmt ist. Er war im Krankenhaus, weil man einen Schlaganfall vermutet hat. Auf jeden Fall sind da überall lose Ablagerungen in Aterien, die sich, wie der Arzt erklärte, jederzeit lösen können. Der Verdacht wurde weder bestätigt, noch schließen die Ärzte einen Schlaganfall aus. Seither hat er eine taube Stelle in der linken Gesichtshälfte, das linke Auge ist wie trocken (gefühlt ), tränt aber. Er braucht seitdem eine Brille und ihm ist oft schwindelig. Immer wieder ist er für sehr kurze Zeit verwirrt, behauptet z.B. unsere Sanitäranlagen wären beige ( das Bad ist seit 20 Jahren grau ), verwechselt links und rechts... anschließend zieht er es ins Lustige, aber mir macht das Angst.
Der Arzt findet aber nichts und ich glaube auch nicht, dass mein Mann seine Aussetzer erwähnt hat.
Was könnte das sein ? Und was kann ich dafür tun, dass das abgeklärt wird ?
Vielen Dank im voraus !

Mitglied estrella ist offline - zuletzt online am 20.02.16 um 01:29 Uhr
estrella
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Erfahrungen zu Anfällen nach Schlaganfall

Hallo,

Ich bitte heute um Euren Rat und um Eure Erfahrungen.

Mein SA war im Mai 2014, mit Auswirkungen auf linke , Gesichtshälfte und linker Arm. dasist nun 21 Monate her.

und ich habe seitdem in bestimmten Abständen immer so eine Art Anfälle, linke Gesichtshälfte, so ca. alle paar Wochen /Monate.

Wo das Unterkiefer sehr stark klappert, das linke Auge geht immer auf und zu und das ganze Gesicht ist verzehrt es sieht sehr schlimm und beängstigend aus, auch meine Optik ist total verschoben, ich sehe auf der linken Seite fast nichts mehr und beim Schlucken ist der Halbe Hals taub, wie wenn man beim Zahnarzt eine Betäubung bekommt.

Das ganze dauert immer ein paar Minuten, dann ist alles wieder vorbei.

Vor ein paar Tagen bekam ich 2 solcher Anfälle hintereinander. So dass ich schon überlegt habe die, 112 anzurufen, aber das Problem ist, dass das ganze ja immer nur ein paar Minuten dauert und bis der Krankenwagen da wäre, ist das ganze ja schon wieder vorbei.

Gesten war ich bei meiner Hausärztin, habe ihr das ganze wieder einmal geschildert und sie gefragt, ob das kleine Schlaganfälle sein könnten, daraufhin hat Sie mir einen Überweisungsschein für die Notaufnahme ausgestellt, dort wurde ich in die Röhre gesteckt, geröntgt und ein TAC gemacht, anschließend wurde ich wieder entlassen, da nichts gefunden wurde.

Mich beunruhigt da ganze sehr, weshalb ich auch heute um Euren Rat bitte. Habt oder hattet Ihr auch solche Anfälle ?

Oder solche Erfahrungen gemacht?

Mein Arzt sagte mir, das sind angeblich nur Auswirkungen von dem Schlaganfall und nur die Nerven.

Es wäre sehr nett, wenn Ihr mir Eure Erfahrungen mitteilen könntet

Und mir Eure Meinung dazu schreiben würdet.

Klar, Ihr seid natürlich keine Ärzte, aber jeder von Euch hat seine eigenen Erfahrungen gemacht und kann deshalb mehr dazu sagen, wie ein Arzt.

Wenn jemand von Euch auch so Anfälle hatte, wurden die mit der Zeit weniger oder gingen die evtl. mit der Zeit ganz weg?

Oder häufen sich diese Anfälle und Zeitabstände und artet das zu einem neuen Schlaganfall aus?

Ich hoffe auf hilfreiche Antworten, damit ich wieder etwas ruhiger oder unter Umständen auch schlechter schlafen kann, aber zumindest informiert bin, was in Zukunft mit mir evtl. passiert.

Vielen Dank im voraus,

Ich wünsche Euch allen noch eine gute Nacht.

Stela
Gast
Stela

Innere Organe zerstört nach Schlaganfall - gibt es eine Überlebenschance?

Hallo zusammen, mein Papa hatte einen sehr starken Schlaganfall. Dadurch wurden seine innere Organe zerstört, die haben sich alle in einander verklebt kein Stuhlgang nichts, vor ein paar Monaten hatte er in 5 Tagen 5 Operationen, die aber eigentlich alles nur noch verschlimmert haben er liegt in künstlichen komma und atmet an der künstlichen Beatmung, er hat eine offene wunde qm Bauch die nur mit einem Folie bedeckt ist,seine Organe haben Löscher der Stuhl Gang geht nicht raus bleibt im bauch. Er wird über die Blut Vene Ernährt. Kan mir bitte einer sagen ob es Chance gibt das er überlebt? Alle Ärzte sagen er wird sterben aber die Tuhen für ihn im Moment garnichst er liegt seit Monaten im künstlichen Koma.Bitte meldet euch :(

Akinom 55
Gast
Akinom 55

Schlaganfall im Schlaf, lange ohne Behandlung - was kommt auf uns zu?

Mich hat die autobahnpolizei angerufen das mein lebenspartner über gps gerettet wurde, er war in der 9std pause . alles fertig geschriebeb alles bearbeitet und dann ab in die koje. nur durch das eingreifen der fa wurde er gerettet . weil der lkw nicht am auslade ziel an kam. nun meine frage. viele std sind vergangen .dadurch konnte die ware nicht geliefert werden. er war zu lange ohne behandlung was kommt alles auf uns zu . er versteht jetzt alles . sagt manche sätze ,dann wieder wörte die ich nicht verstehe. beide beine kann er bewegen und ist am kämpfen . was kommt jetzt auf mich zu .bin nur die lebenspartnerin. ist die fa nicht versichert . ich bin fix und alle

connynoack
Gast
connynoack

Ein Jahr danach

1.3.13 morgens gegen 4.00 Uhr muss es gewesen sein, als meinem Mann (59) der Schlag traf. Ich war gerade im Omaeinsatz 30 km von zu Hause entfernt. Unser Jüngster hörte gegen 5.30 Uhr ein Rufen, er versuchte Papa aus dem Bett zu bekommen, vergeblich, rief gleich die 112 an, schnelle Entscheidung Stork junit- Schlaganfall durch Vorhofflimmern, kein Gehirn bluten- halbseitig gelähmt, Wesen verändert, an den Rollstuhl gefesselt, seit dem lebe ich das Leben eines anderen. Die Betreuung für mich als Schwerbeschädigte ist auch mittels Pflegedienst schwer, der Kampf mit den Behörden ist einfach unwürdig und macht mich, selbst Pflegestufe 1 und seit 15 Jahren EU Rentnerin, mehr als noch kranker. Betteln um Hilfe, das Wort Widerspruch wurde zum Kampfmittel. EU Rente- abgelehnt, vorgezogene Altersrente wegen Schwerbehinderung ja, aber nur mit freiwillig gesetzlicher KV. Rente 670€ Brutto davon 15,5% KV + 14,9% bis zur fiktiven Rente von 921€... Sozial+Rechtsstaat lässt grüßen. Mal sehen was mein Widerspruch bringt. Alles was mein Mann heute kann, hat er nur meiner Verweigerungshaltung zu verdanken, aber es jammert einen Hund, wenn man miterleben muss, was für ein Häuflein Elend von ihm übrig geblieben ist. Frauen kämpft, werdet zur Behindertenfachfrau und schließen wir uns zusammen. Die neue "Krankenkassen Beitragsbemessung" wird uns treffen. Wenigstens eine Pedition muss von uns aus gehen. Teilt mir eure Erfahrungen mit. Nur gemeinsam sind wir, das schwache Geschlecht, stark!
Gruß an alle Betroffenen da draußen

Mitglied chrissy ist offline - zuletzt online am 27.03.16 um 16:57 Uhr
chrissy
  • 189 Beiträge
  • 239 Punkte

Worauf muss nach einem Schlaganfall geachtet werden?

Vor einiger Zeit hatte mein Schwiegervater einen Schlaganfall und kommt nächste Woche wieder nach Hause.
Glücklicherweise hat er keine Schäden davon getragen, aber meine Schwiegermutter hat Angst, dass ein erneuter Schlaganfall eintritt.
Wie man man dem vorbeugen...was ist alles zu beachten?

Wiema
Gast
Wiema

Mutter isst und schläft nicht mehr

Meine Mutter (53 Jahre) erlitt vor ca 6 Monaten eine Gehirnblutung mit folge eines Schwerzen Schlananfalls.
Sie ist seit kurzem Zuhause jedoch verschlimmert sich ihr Zustand wie ich finde.
Sie ist auf der Linken Seite gelähmt und ist sonst vom verhalten Ehr still und leise geworden. Nun isst und schläft sie nicht mehr..
Das hat uns sonst keine Sorgen gemacht da sie einen sehr gesunden Appetit hatte. Aber was nun ? sollten wir den Artzt anrufen ?

leukie
Gast
leukie

Nach welcher Zeit mobilisiert man einen Schlaganfall-Patienten?

Benötigen Menschen, die einen Schlaganfall erlitten haben eine lange Bettruhe, oder sollte man sie so schnell wie möglich dazu bringen, zu laufen?
Wovon hängt das ab?

andrea84
Gast
andrea84

Ist man automatisch inkontinent nach einem Schlaganfall?

Ein Bekannter von uns hatte einen Schlaganfall und bekam jetzt eine Schutzhose.
Ist jeder, der einen Schlaganfall erleidet inkontinent, oder ist das von Patient zu Patient unterschiedlich?

Mitglied sonja1593 ist offline - zuletzt online am 12.03.16 um 20:19 Uhr
sonja1593
  • 166 Beiträge
  • 192 Punkte

Wie kann man einem Schlaganfall-Patienten helfen, wenn er wieder zu Hause ist?

Mein Schwiegervater hatte einen Schlaganfall und kommt nächste Woche wieder nach Hause.
Wie können mein Mann und ich ihm helfen, ihn irgendwie beschäftiigen?
Könnt ihr uns mit Tipps weiterhelfen?
Wir denken, das wird nicht einfach werden.

Mitglied Finki2712 ist offline - zuletzt online am 06.11.15 um 14:41 Uhr
Finki2712
  • 62 Beiträge
  • 80 Punkte

Welche Hilfe bekommt man, wenn man nach dem Schlaganfall unter starkem Schwindel leidet?

Mein Vater hatte einen Schlaganfall und ist nun wieder zu Hause.
Ich mache mir aber grosse Sorgen um ihn, weil ihm sehr schwindelig ist und er kaum laufen kann.
Da ich nicht immer bei ihm sein kann, habe ich Angst, dass er stürzt und sich dabei verletzt.
Wie kann meinem Vater geholfen werden?

catfunky
Gast
catfunky

Schlaganfall - nach welcher Zeit spricht und bewegt sich der Betroffene wieder wie vorher?

Kann man die Symptome eines Schlaganfalls wieder beheben oder zurückbilden? So, dass der Betroffene wieder so spricht und sich bewegt und genauso ist wie früher ... vor dem Schlaganfall?
Ich hörte etwas von einer rückbildenden Therapie ... was ist da dran?

Mitglied gold66 ist offline - zuletzt online am 28.09.15 um 18:05 Uhr
gold66
  • 28 Beiträge
  • 36 Punkte

Wie sieht eine Reha für Patienten aus, die nach dem Schlaganfall gehbehindert sind?

Mein Bekannter hatte einen Schlaganfall und ist seitdem gehbehindert.
Nun soll er eine Reha machen, aber wie soll das gehen, weil er sich ja alleine nicht fortbewegen kann?
Wird er in eine spezielle Klinik überwiesen, oder kann er die Reha in einer normalen Klinilk machen?

ricus94
Gast
ricus94

Schlaganfall durch "Plaques" in der Halsschlagader - Wie hängt das zusammen?

Mein Vater hat vor zwei Wochen einen leichten Schlaganfall gehabt. Bei der gestrigen Nachuntersuchung wurde "Plaques" in der Halsschlagader entdeckt, die möglicherweise diesen Schlaganfall ausgelöst haben. Was sind "Plaques" eigendlich und wie hängt das mit dem Schlaganfall zusammen? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, Ricus

Nachbarschaftshilfe
Gast
Nachbarschaftshilfe

Reha nach Schlaganfall

Mein Nachbar hat in Russland einen Schlaganfall (linke Körperseite gelähmt) erlitten. Maßnahmen, wie in Deutschland üblich, sind nicht durchgeführt worden. Er konnte erst 5 Monate nach diesem Vorfall nur unter Begleitung nach Deutschland zurückkehren. Hier wurde sofort ein Reha-Antrag gestellt, der jedoch von der zuständigen Krankenkasse mit dem Hinweis "Möglichkeiten erst am Wohnort durchführen" abgelehnt wurde. Ich kenne es, dass Schlaganfall-Patienten nach dem KH-Aufenthalt sofort zur Reha gesandt werden, um mit Defiziten, die entstanden sind, umzugehen bzw. auszugleichen. Am Wohnort wurden ihm dann Massagen "verpasst", das war alles. Ein Widerspruch gegen den Bescheid der Krankenkasse wurde nicht erhoben, da er keine Chance sah. Ich denke, seine Meinung war: Wenn die (Krankenkasse) das sagen, dann muss das stimmen. Er hat also resigniert.

Was kann er heute noch nachträglich unternehmen? Einen neuen Antrag bei der Krankenkasse stellen?

Es würde mich freuen, wenn mir eine Fachkraft (Sofa) sagen kann, wie ich meinem Nachbarn helfen kann.

Andras
Gast
Andras

Ist nach einem Schlaganfall das Risiko wesentlich höher einen erneuten Schlaganfall zu erleiden?

Mein Bruder (fünfunddreißig Jahre) hat letzte Woche einen leichten Schlaganfall erlitten. Da schnell reagiert wurde, scheint es noch mal gut ausgegangen zu sein. Mich würde mal interessieren, ob dadurch das Risiko gestiegen ist, einen erneuten Schlaganfall zu erleiden? Wer kennt sich da aus und könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, Andras

Brigitte45
Gast
Brigitte45

Welche Sofortmaßnahmen beim Schlaganfall?

Ich habe Angst, daß mein Mann mal einen Schlaganfall kriegt (er hat viel beruflichen Stress). Ich habe mal gehört, daß da "Nitrospray" als Sofortmaßnahme helfen könnte. Ist da was dran und könntet ihr mir dazu nähere Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Brigitte

Nadine
Gast
Nadine

Schlaganfall - Lebend in Amerika aber Deutsche Staatsbürgerschaft

Hallo zusammen!

Ich bräuchte dringend euere Hilfe!
Mein Cousin, grade 22 Jahre, erlitt vor ein paar Monaten einen Schlaganfall. Seitdem kann er seinen einen Arm nicht mehr bewegen, lebt aber schon seit seinem 4-Lebensjahr in den USA und bekommt dort nicht die Hilfe die er benötigt. Er besitzt die Deutsche Staatsbürgerschaft, da er ja auch Deutscher ist. Könnt ihr mir sagen, sollte er zurück nach Deutschland kommen, das er Hilfe erwarten könnte? Reha etc? Und an wen müsste ich mich wenden? Bitte, es wäre sehr dringend und ich wäre über Hilfe unendlich dankbar!

Liebe Grüße
Nadine

watcher
Gast
watcher

Wie hoch ist das Schlaganfall-Restrisiko bei Einnahme von Marcumar?

Mein Vater muß jetzt Durchblutungsstörungen Marcumar einnehmen. Ist damit das Risiko einen Schlaganfall zu erleiden gebannt oder besteht da noch ein Restrisiko? Wer könnte mir dazu nähere Infos geben? Danke schon mal dafür. Gruß, Watcher

Anna_T
Gast
Anna_T

Wird man nach einem Schlaganfall immer epileptisch?

Hi allerseits!
Der Vater einer Freundin hat neulich leider einen Schlaganfall erlitten. Sie meinte dass er jetzt auch Medikamente gegen Epilepsie nehmen müsse, da diese nach dem Schlaganfall eingesetzt hat. Wisst ihr ob es normal ist nach einem Schlaganfall an Epilepsie zu erkranken? Ist das irgendwie beeinflussbar? Ich wollte das eigentlich meine Freundin fragen, aber es war mir irgendwie unangenehm, deshalb hab ich gedacht ich informier mich mal bei euch.

Hoffe auf hilfreiche Antworten, viele Grüße
Anna

Tanja78
Gast
Tanja78

Ist "Konduktive Förderung" auch bei erwachsenen Schlafanfallpatienten anwendbar?

Mein Mann hatte vor einigen Wochen einen Schlaganfall und ist zur Zeit in der Reha. Neulich habe ich von einer Therapie für jugendliche Schlaganfallpatienten gehört. Man spricht dabei von einer "konduktiven Förderung". Ist diese Therapie auch für Erwachsene geeignet und wer könnte mir nähere Infos darüber geben? Danke schon mal vaorab. Gruß, Tanja

biggi20
Gast
biggi20

Haben Frauen oder Männer ein höheres Schlaganfallrisiko?

Bisher war ich der Meinung, daß besonders Männer Schlaganfallgefährdet wären. Im Bekanntenkreis sind jetzt aber vermehrt Schlaganfälle bei Frauen vorgekommen. Das bringt mich zu der Frage, bei welchem Geschlecht das Risiko höher ist und warum? Wer kennt sich damit aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Biggi

philip23
Gast
philip23

Sind wechselnde Temperaturen an einer durch Schlaganfall beschädigten Körperstelle normal?

Mein Vater hatte vor einem Jahr einen Schlaganfall und der linke Unterarm ist teilweise gelähmt. Auffallend ist, daß diese Stelle nie eine normale Körpertemperatur aufweist sondern entweder sehr warm und feucht oder kalt und trocken ist. Ist das normal und wie kann man das in den Griff kriegen? Bin dankbar für jede Info. Gruß, Philip

Tina85
Gast
Tina85

Schlaganfall-Symptome aber kein Hinweis auf einen Schlaganfall - was steckt dahinter?

Mein Arbeitskollege (58 Jahre) wurde letze Woche mit Schlaganfallsymptomen (verwirrt, Gedächnislücken und Sprachstörungen) ins Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde aber kein Schlaganfall diagnostiziert. Heute ist er wieder ganz normal am Arbeitsplatz als wäre nichts passiert. Er meint, das sei ein einmaliges Ereignis gewesen. Was könnte das denn gewesen sein? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Tina

Lasses
Gast
Lasses

Wie lange dauert eine Rehamaßnahme nach einem Schlaganfall?

Mein Vater hatte vor zwei Wochen einen Schlaganfall und wird bald zur Reha geschickt werden. Wie lange wird so eine Maßnahme andauern und was wird dort eigendlich angeboten im physichem und psychischem Bereich? Wer kennt sich da aus und könnte mirdazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Lasses

barbara steiger
Gast
barbara steiger

Ataxie links nach blutung im keinhirn

Hallo wer hat erfahrung mit einer ataxie nach apoplex. der intensionstremor macht mir im alltag sehr zu schaffen.

christahey
Gast
christahey

Ist das Risiko an Lungeentzündung zu erkranken nach einem Schlaganfall sehr hoch?

Im Bekanntenkreis hat jemand einen Schlaganfall bekommen und ist seitdem gelähmt. In kurzen Abständen bekam er insgesamt 3 Lungenentzündungen. Ist man nach einem Schlaganfall besonders empfänglich für eine Lungenentzündung oder auch andere Krankheiten? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos geben? Danke. Gruß, Christahey

HiDieter
Gast
HiDieter

Wie erkenne ich Voranzeichen eines Schlaganfalles?

In meiner Verwandtschaft häufen sich jetzt leider die Schlaganfälle. Habe nun natürlich Angst, daß auch ich gefährdet bin. Habe mal von folgenden Voranzeichen eines Schlaganfalles gehört: kurze Seh- oder Sprachstörung, Schwindel,...
Welche Symptome könnten denn noch auf einen nahenden Schlaganfall schließen, damit man schnellstmögliche ärztliche Hilfe anfordern kann? Danke für euere Tipps. Gruß, HiDieter

Mitglied hudriwusch ist offline - zuletzt online am 27.06.10 um 22:35 Uhr
hudriwusch
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Was wenn das Stammhirn betroffen ist?

Wie geht es weiter wenn das stammhirn betroffen ist und es man operativ nicht entfernen kann, der patient in eine längere tiefe ohnmacht oder bewußlosigkeit fällt??? was kann zurückbleiben???

petra
Gast
petra

Ct des schädels

Hallo,
ich bin etwas ratlos. bei mir wurde ein schädel ct gemacht, der befund lautet: eine angrenzene 8mm groe hypodensität kalottennahe.osteome nicht völlig ausgeschlossen. ca 6mm große verkalkung hochparietal rechts parasagittal. nun war ich zum mrt, dort wurde mir nur kurz mitgeteilt, das sich der befund nicht bestätigt hat alles in ordnung. obwohl ich beschwerden auf der gesammten linken seite habe arm und beim bzw. immer starke kopfschmerzen und leichte sehstörungen. was soll ich jetzt davon halten bin ich ltl befund gesund?

Kati
Gast
Kati

Schlaganfall und Tiefschlaf

Guten Tag,
meine Mutti (88 Jahre) hatte am Sonnabend den 2. SA (1. Im April).
Diesmal war es aber weitaus schlimmer. Wir saßen im Rahmen der familie beim Kaffee und auf einmal blickte sie mich total verwirrt an und konnte auf nicht mehr reagieren.
Wurde sofort in eine Spezialklinik eingewiesen (Stoke Unit) und liegt seit dem im Tiefschlag. Meine Frage ist, ist das ein gutes Zeichen, wie lange kann dieser zustand andauern und vor allem, bekommt sie etwas mit???
Sie ist sehr unruhig im Schlaf und wackelt ganz doll mit den Füßen. Der Arzt sagte, dass eine Lähmung vorhanden ist, aber kannman da mit dem Fuß "Wackeln"? Ich würde mich sehr über Antworten von euch freuen.
LG an Alle Betroffenen Kati

Vivian
Gast
Vivian

Symptome eines Schlaganfalls

Woran kann man erkennen das man einen Schlaganfall hatte? Kann es auch sein das man einen Schlaganfall hatte und es gar nicht gemerkt hat?

Esther
Gast
Esther

Schwarze Löcher im Hirn nach Schlaganfall

Mein Onkel hatte einen Schlaganfall und nun sind wohl stellen seinen Gehirns nur noch mit schwarzen Löchern zu sehen! Geht das irgendwann wieder weg oder dieser Schaden nicht zu reparieren?

Ruth
Gast
Ruth

Auslöser für einen Schlaganfall

Was sind denn die hauptsächlichen Auslöser für einen Schlaganfall? Kann man sich irgendwie schützen oder gibt es Risikogruppen? Was passiert und wo passiert ein Schlaganfall im Körper?

anett duvenhorst
Gast
anett duvenhorst

Schlaganfall falsch diagnostisiert

Wird ein schlaganfall oft mit einem migräneanfall mit aura verwechselt ? mir ist es passiert , die erste klinik hat die diagnose gestellt . erst in der zweiten klinik hat man durch ein mrt mit kontrastmittel festgestellt das ich zwei hatte. mit frdl. grüßen

Neues Thema in der Kategorie Schlaganfall erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.