Erwachsenes Kind mit Schizophrenie - Erfahrungsaustausch

Gast
angélika

Hallo,
ich suche einen Gesprächspartner, der ein erwachsenes Kind hat, das auch an Schizophrenie leidet.

Gast
iris

Erwachsenes kind mit schizophrenie

Ich habe einen sohn der mit 27 an paranoider schizophrenie erkrankt ist

Gast
Anna

Erwachsenes kind mit schizophrenie

Mein Sohn 26 ist auch krank, ich suche auch gespraechpartner!!!

Mitglied Elmar10 ist offline - zuletzt online am 26.07.10 um 15:00 Uhr
Elmar10
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte

Gesprächspartner

Hallo Angehörigengemeinde!
Habe auch ein erwachsenes Kind (Sohn, 23 Jahre) mit Schizophrenie. Wer kann etwas über berufliche Entwicklung sagen. Wer hat Erfahrungen mit Beantragung Arbeitsfördermaßnahme bzw. Antrag auf Feststellung des Grades der Behinderung?

Gast
Gast

Erwachsenes Kind mit schizophrenie

Hallo Angehörigengemeinde!
Habe auch ein erwachsenes Kind (Sohn, 34 Jahre) mit Schizophrenie.
Mein Sohn ist 1996 mit 20 Jahren erkrankt . Er ist mittlerweile 34 Jahre und bekommt Erwerbsminderungsrente. Leider konnte er in seinem Beruf nicht mehr arbeiten. Er hat einen Schwerbehindertengrad von 60% . Den Antrag, für den Schwerbehindertenausweis haben wir bei der LVA gestellt.
Ich wünsche allen viel Kraft .

Gast
Hummel

Erwachsenes Kind

Habe auch einen sohn von mittlerweile 40 Jahren und seit 15 Jahren an schizophrenie errankt. er hat eine Behinderung von 80 prozent und kann nicht mehr arbeiten. Es ist mnchmal die Höll , besonders wenn sich nahe menschen aus der eigenen Familie abwenden. Ich suche jemanden zum Austausch von Erfahrungen. Es gibt so viel zu fragen.

Gast
Herbieline

Mein Sohn (23) ist auch schizophren

Mein Sohn ist 23 Jahre jung, nimmt seit seinem 13. Lebensjahr Haschisch und seit 2010 zeigen sich massive Symptome wie Verfolgungswahn, Stimmen hören, Elektrogeräte ausstöpseln, weil sie ihm manipulieren könnten. Ausserdem hat er zwei seiner Freundinnen massiv misshandelt, geschlagen und eingesperrt. Es läuft ein Strafverfahren gegen ihn. Er wurde vor drei Wochen per Gerichtsbeschluss in die Psychaitrie eingewiesen, ist aber weggelaufen und nun verschwunden. Nachdem er die gesamte weitere Familie nach Unterkunft und Geld gefragt hatte (und abgewiesen wurde, weil er bedrohlich und unglaubwürdig wirkt) fehlt seit ein paar Tagen jede Spur von ihm. Ich frage mich, wie das weitergehen soll. Wenn er wieder aufgegriffen wird, wird er wieder weglaufen. Es sei senn, die sperren ihn die FOrensik. Eine Krankheitseinsicht besteht nicht. Medikamente will er nicht nehmen. Weiß jemand Rat?

Gast
heidemarie

-

Ich habe einen sohn der jetzt 26 Jahre alt ist und sseit ca. 5 Jahren an einer Psychose erkrankt ist. Ich suche Austausch und Erfahrungsberichte.

Gast
Filo

Welche Diagnosen

Hallo welche Diagnosen haben eure erwachsenen Kinder ?

Gast
Iris

Mein Sohn hat paranoide Schizophrenie

Gast
Sabine

Sohn 22 hat Schizophrenie

Mein Sohn hatte im Januar 2013 den ersten aktuten Anfall und dann im Oktober 2013 den zweiten Schub und nun seit Dienstag verg. Woche wieder aktut. Er ist im Krankenhaus und nun auch noch unter gerichtlicher Verwahrung da er nicht freiwillig bleiben wollte. Bitte meldet euch... wir sollten uns helfen und gegenseitig aufbauen denn ich werde immer Hoffnung haben dass alles gut wird und er wieder ein glückliches Leben führen kann auch wenn dieses einfach nicht in den Rahmen der Gesellschaft passt.

Gast
Claudia

Tochter

Hallo ich habe eine Tochter die mit 19 (heute 32) an einer endogenen schizophrenie erkrankt ist.Zur Zeit ist sie wieder in einer "geschlossenen" da sie einen schweren Schub hatte.
Du müsst diese Krankheit als solche akzeptieren und auch darüber reden sonst zerbrichst du,und kannst deinem Sohn keine Hilfe sein.
Es wäre schon wenn du dich melden würdest.
L.G. Claudia (52)

Mitglied Haupti88 ist offline - zuletzt online am 04.04.14 um 12:54 Uhr
Haupti88
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte

Bruder

Hallo ich habe einen Bruder 32 und ist mit 17/18 an Schizophrenie erkrankt und 2007 kam es zu einem tragischen Unglück in der Familie, er hat meine Mutter umgebracht. Wurde verurteilt(7Jahre) und die 7 Jahre sind jetzt rum. Damals wurde er auch 2x zwangseingewiesen. Nun stehen meinen Vater und ich vor der Frage, was können wir tun? Weil sein Zustand ist alles andere als gut. Er müsste in Behandlung oder in ein betreutes Wohnen oder er brauch einen gesetzlichen Betreuer aber in Deutschland geht ja nix gegen den freiwilligen Willen, selbst wenn jemand an Schizophrenie erkrankt ist, darf der jenige noch selbst entscheiden. Wir haben Kontakt zu einem sozialpsychiatrischen Dienst hergestellt, vll wendet ihr euch auch an so einen Dienst. Wir haben am Montag einen Termin dort.

L.G.

für Tipps oder Ratschläge wäre ich sehr dankbar.

Gast
Pascal

Das ist auch gut so, dass hier in Deutschland nichts über den freien Willen geschieht. Mir wurden Betreuer und kontrolldienst aufgehetzt damit ich meine Tabletten nehme und ich habe nichts derartig schlimmes getan das war wie ein Stich in den Rücken von meiner Familie. Beides wurde meinerseits wieder abbestellt, das ist gut das man das selber entscheiden kann, ich finde das ist eine Einschränkung im Lebensgefühl. Heute nehme ich meine Tabletten selbstständig aus eigenen Willen heraus. In deinem Fall ist das vielleicht etwas anderes aber da würde ich vorschlagen schließt ihn aus eurer Familie aus.
Ps. Schizophrene haben ein Feingefühl für subkommunikation also Kommunikation auf einer anderen Ebene naja macht was ihr wollt

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Schizophrenie erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Wie heilt man eine Schizophrenie?

Hallo, ich bin selbst 12 Jahre mit einer akuten Psychose herummgelaufen. Und habe dann endlich einen Weg gefunden wie ich mit meinen wirren G... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von tringtra

Schizophrene Mama

Hallo, meine Mama ist Schizophren. Nun habe ich selbst eine Tochter und benötige Hilfe. Mein Vater steht kurz davor sich ... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Rainbow14

Verfolgungswahn ganz schlimm

Meine freundin denkt, sie wird ueberwacht. sie behauptet, der feind - ihr arbeitgeber - haette eine kamera hoch oben im baum installiert, ihr ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Bin ich Shizophren?

Hallo also ich fühle mich komisch seit ner weile und wollte fragen ob es shizophrenie ist? also ich bin 26 jahre habe zwei Kinder und einen F... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von je

Marktuntersuchung

Sehr geehrte Frau, sehr geehrte Herr, QQFS ist ein internationales Marktforschung Institut basiert in Schweden. Zurzeit, machen ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Mark

Kann man Schizophrenie mit Kortison heilen?

Ist Schizophrenie eine Gehirnentzündung? Habe ich in einem Forum gelesen. Ich habe auch gelesen, dass man Schizophrenie mit Kortison heilen ka... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von pfingstrose

Meine Mutter hat Schizophrenie

Hallo, ich bin 12 jahre alt und meine mutter hat Schizophrenie. Ich und meine Familie leiden dadrunter. Man kann nicht normal mit ihr reden de... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von invitatio

Selbstgespräche als erste Anzeichen

Hallo zusammen! Ich habe vor ein paar Tagen einen Bericht über Schizophrenie im Fernsehen gesehen, wo es primär um die ersten Anzeichen... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von geplagte