Schilddrüsenvergrößerung

Eine Vergrößerung der Schilddrüse wird auch als Kropf oder Struma bezeichnet

Ein Kropf oder eine Struma ist eine Vergrößerung der Schilddrüse. Sie kann die gesamte Schilddrüse betreffen oder in einzelnen Knoten auftreten. Die Schilddrüsenvergrößerung entsteht in den meisten Fällen durch einen ernährungsbedingten Jodmangel.

Nahaufnahme Ultraschallgerät auf Hals einer Frau
Scanning with ultrasound © Max Tactic - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Schilddrüsenvergrößerung

Die Schilddrüsenvergrößerung ist im Allgemeinen unter der Bezeichnung Kropf bekannt. Die Schilddrüse selbst liegt am Hals unter dem Kehlkopf in Form eines Schmetterlings und ist verantwortlich für die Bildung der Schilddrüsenhormone.

Sie kann vergrößert sein, ohne dass die Hormone der Schilddrüse verändert sind. Dies tritt öfter auf. Wenn die vergrößerte Schilddrüse hingegen zu viele Hormone produziert, wird von einer Überfunktion der Schilddrüse gesprochen und wenn zu wenig Hormone produziert werden, von einer Unterfunktion.

Stadien der Schilddrüsenvergrößerung

In Abhängigkeit davon wie die Schilddrüse vergrößert ist, werden bei der Schilddrüsenvergrößerung verschiedene Stadien unterschieden. Das geht vom Stadium 0, also einer normalen Schilddrüse bis zum Stadium III, wenn sie stark vergrößert ist und anliegende Strukturen wie beispielsweise die Luftröhre oder die Speiseröhre verdrängt oder einengt:

  • Grad 0: Diagnose nur per Ultraschall möglich
  • Grad I: Die Schilddrüse lässt sich bereits ertasten
  • Grad II: Die Schilddrüse ist tast- und sichtbar
  • Grad III: Starke Vergrößerung, auch aus der Ferne sichtbar

Ursachen

Die Ursache liegt meistens am

Das passiert, wenn über die Ernährung nicht ausreichend Jod aufgenommen wird. Bei etwa 30 Prozent aller Deutschen liegt Jodmangel vor. Andere Ursachen für die Schilddrüsenvergrößerung können

  • Entzündungen

sein, die dann mit einer Überfunktion der Schilddrüse verbunden sind. Auch

  • Schilddrüsenkrebs

führt zu einer Vergrößerung der Schilddrüse, dabei sind bösartige Tumore aber eher selten, meist besteht eine gute Chance auf Heilung.

Behandlung

Wie bei anderen Erkrankungen auch, richtet sich die Behandlung der Schilddrüsenvergrößerung nach der jeweiligen Ursache. Bei sehr starken Schilddrüsenvergrößerungen oder bei Schilddrüsenkrebs kann es notwendig sein,

  • dass der Betroffene operiert werden muss

oder dass eine

erfolgt.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Schilddrüsenvergrößerung

Behandlungsmethoden bei einer Schilddrüsenvergrößerung

Allgemeine Artikel zum Thema Schilddrüsenvergrößerung

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen