Keine Angst vor einer Vergrößerung der Prostata, denn die ist meistens gutartig

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Viele ältere Männer haben Probleme beim täglichen Wasserlassen, so brauchen sie manchmal mehrere Anläufe um die Blase richtig zu entleeren. Dies liegt an einer Vergrößerung der Prostata, die auf die Harnröhre drückt. In diesen Fällen besteht oft bei den Betroffenen die Angst vor Krebs, doch sind in Europa und Amerika bei den Männern über 60 Jahren diese Vergrößerungen zu 80 Prozent gutartig und auch bei nur 20 Prozent muss eine Operation erfolgen, bei der mittels Laser das überschüssige Gewebe entfernt wird. Oft helfen auch spezielle Medikamente, die die Muskulatur entspannen, aber die Größe wird dabei nicht verringert, so dass man wieder besser auf die Toilette gehen kann.

Aber man kann einer Vergrößerung auch vorbeugen, so einmal nicht Rauchen, gesunde fettarme Nahrung, kein übermäßiger Alkoholkonsum aber vor allem viel Bewegung. Auch Fisch und Soja können sich positiv auswirken, denn bei älteren Japanern hat man beispielsweise eine Vergrößerung der Prostata seltener festgestellt.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 163 Bewertungen
  • 3138 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=25946

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Prostatakrebs

Wichtige Vorsorge gegen Prostatakrebs

In Göppingen fand eine Vortragsveranstaltung über das Thema "Prostatakrebs" statt, wo viele Experten den Besuchern umfassende Informationen we...