Forum zum Thema Polyneuropathie

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Polyneuropathie verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (18)

Woher kommt meine Polyneuropathie?

Hallo alle zusammen. Bei mir wurde vor einigen Wochen die Diagnose Polyneuropathie gestellt und ich bin total verzweifelt. Zum einen weil ich ... weiterlesen >

7 Antworten - Letzte Antwort: von gast

Polyneuropathie - letzten Messung eine Katastrophe

Ich habe PNP und weiß kaum was darüber, bei der letzten Messung, sagte die Ärztin, der Zustand wäre schlimm, nächste Stufe wäre Katastrophe. W... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Hase1oo1

Kribbeln und Polyneuropathie

Seit 2 Jahren leide ich an Kribbeln und Schmerzen in Händen und Füssen. Allerdings merke ich nachts kaum was. Was ich habe ist bisher nicht fe... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Hase1oo1

Welches Schmerzmittel gegen Nervenschmerzen?

Was hilft effektiv gegen Nervenschmerzen? Kriege Fentanylpflaster aber die Wirkung ist gering Lyrica, Gabapentin ,Valeron, palexia hab ich dur... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Hase1oo1

Hochtontherapie

Seit 40 Jahren habe ich Typ I-Diabetes und seit drei Jahren Polyneuropathie, die sich hauptsächlich in starken Schmerzen in den Zehen und Krib... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Birgit

PNP?

Hallo! Ich habe seit Jahren Schmerzen vor allem in Händen und Füßen, aber auch in andren Körperteilen. Der Schmerz kommt und geht und i... weiterlesen >

7 Antworten - Letzte Antwort: von Gast2015

Wodurch bekam ich die Polyneuropathie?

Ich bin 56 Jahre alt und es wurde 2012 Polyeuropathie festgestellt.Hatte schon zwei Herzinfakte, Schiddrüseunterfunktion und ein Fixertur LWS ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Kranker Hase

PNP Schmerztherapie

Hallo, habe seit ca. 3Jahren PNP. Mein Hausarzt will mich jetzt in ein Krankenhaus zur Scherztherapie überweisen. Wer hat Erfahrung mit so ein... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Franjo

Gefühlsstörungen in beiden Beinen?

Hat man bei Polyneuropathie Gefühlsstörungen in beiden Beinen oder nur in den Vorfüßen? weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Susanne31

Hochtontherapie

hallo, hat auch jemand Erfahrung mit der Hochtontherapie gemacht' Ich behandele meine PNP seit ca.6 Wochen erfolgreich. lf Willi... weiterlesen >

7 Antworten - Letzte Antwort: von paku

HILFE!!! Ist das PNP???

Hallo Leute, ich brauche dringend rat! Hier meine Geschichte: Ich bin neu in eine Stadt eingezogen, und irgendwie bin ich mit der Diagno... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von marie

Unzureichend beantwortete Fragen (10)

Mitglied Denism ist offline - zuletzt online am 19.03.19 um 20:10 Uhr
Denism
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte

Small fibre polyneuropathie - rasend schnelle Ausbreitung normal?

Hallo liebe Leute.
Bei mir hat es vor 3 Monaten nach eine langen Erkältung angefangen in den Armen und im Gesicht stark zu kribbeln und zu brennen.Hab auch starke Muskelverspannungen gehabt.

Dann vier Wochen später,haben die Fusssohlen angefangen zu kribbeln und Brennen.Danach kammen auch die Beine dran.Muskelschwäche ist auch vorhanden.

Jetzt merke ich auch das meine Verdaung und der Stuhlgang spinnen.
Meine Körper ist fast komplett taub.

2 Neurologen konnten keine Diagnose stellen.

Jetzt nach drei Monate kann ich kaum noch laufen.

Ist das normal das sich die Kranheit so schnell ausbreitet???!

Mitglied Pinomarino ist offline - zuletzt online Heute um 12:37 Uhr
Pinomarino
  • 65 Beiträge
  • 67 Punkte

Hallo Denis,
hast du vllt. ein Antibiotikum gegen die Erkältung genommen?
Da gibt es teilweise auch solche Nebenwirkungen.
Ich selber habe noch nach 1 Jahr 2 taube Stellen am Körper. Nachts hat mein Körper auch immer so komisch gekribbelt. Ich habe den Wirkstoff Metronidazol bekommen.

Mitglied Denism ist offline - zuletzt online am 19.03.19 um 20:10 Uhr
Denism
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte

Ja hab Antibiotika genommen.
Das Problem ist das es immer schlimmer wird ,obwohl schon 3 Monate seit der Einahme vergangen sind.

Mitglied Pinomarino ist offline - zuletzt online Heute um 12:37 Uhr
Pinomarino
  • 65 Beiträge
  • 67 Punkte

Weißt du noch, welches Antibiotikum das war?
Ich hatte damals 3x Metronidazol (das ist der Wirkstoff) vaginal genommen, wie das Medikament konkret hieß, weiß ich nicht mehr, hatte jede Nacht während der Einnahme auch dieses Kribbeln im ganzen Körper. Am 3.Tag hatte ich auf einmal die linke Hüfte und einen Zeh taub. Der Zeh ist jetzt nach 1 Jahr noch immer taub, wohl insgesamt etwas besser geworden. An der Hüfte ist es fast wieder weg.
Die Gynäkologin hat mich damals weggeschickt mit der Bemerkung, das müsste wohl dann eine andere Baustelle sein.
Der Hausarzt hat dann auf irgendeiner Seite im Internet nachgelesen, dass das vorkommt, aber reversibel ist. Das scheint ziemlich lange zu dauern, bis sich die Nervenbahnen regenerieren. Jetzt nehme ich im Moment Metronidazol-Creme im Gesicht und am Hals, die natürlich viel geringer dosiert ist und vertrage sie Gott sei Dank. Ich habe aber erst in der Armbeuge getestet, weil ich auch Angst hatte.
Dieses Kribbeln nachts hatte ich ehrlich gesagt nicht in Verbindung mit dem Medikament gebracht. Erst als die tauben Stellen dazu kamen, wurde ich stutzig.
Wenn du das oral genommen hast, hast du natürlich eine größere Dosis abbekommen. Es wundert mich, dass 2 Neurologen nichts finden konnten.

Mitglied Denism ist offline - zuletzt online am 19.03.19 um 20:10 Uhr
Denism
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte

Der Name war Amoxicillin 1000 .
Bin am verzweifeln.....

Mitglied Pinomarino ist offline - zuletzt online Heute um 12:37 Uhr
Pinomarino
  • 65 Beiträge
  • 67 Punkte

Lieber Denis,
bei den Nebenwirkungen des zur Gruppe der Penicilline gehörenden Mittels kann ich diese Symptome, die du hast, nicht finden.
Ich würde nochmal zum Arzt gehen und ihn auf die Antibiotikaeinnahme ansprechen. Lass dir eine Überweisung für eine Neurologie geben und geh am Besten in eine gute Klinik (Ich würde vorher mal die Bewertungen lesen oder den Hausarzt fragen). Wenn du es gar nicht mehr aushälst und der Termin in der Neurologie dauert noch zu lange, kannst du auch in den Notdienst gehen.
Gute Besserung!

luis
Gast
luis

PNP und Medikamente

Mein Name ist Luis, bin zum ersten mal bei Ihnen, und wollte fragen, ob mir jemand Ratschläge geben kann.
Leide seit sechs Jahren an PNP in den Beinen und Füßen, nehme Neurontin 400, die aber sehr verschieden wirken, einmal mehr einmal weniger.
In letzter Zeit ist es besonders bei Wetterumschwüngen ganz extrem(enorme Schmerzen).
Wollte fragen ob irgendjemand mit diesem Thema Erfahrung hat, und mir vielleicht einen Tip geben kann.

Vielen Dank.

Jentzi67
Gast
Jentzi67
Pnp

Ich nehme schon seit 4 Jahren Garbabentin 400, 3x täglich hilft sehr gut.

claudia
Gast
claudia

PNP

Bei mir wurden aufgrund von symptomen und messungen der nervenleitgeschwindigkeit eine PNP festgestellt. ist es möglich, mit diesen parametern zu diagnostizieren? ich würde das ganze gern in einer klinik absegnen lassen, aber die ärztin sagte, dafür bestünde "keine indikation". es sei mir unbenommen, einen anderen neurologen ambulant aufzusuchen. was halten sie davon?
dank im voraus für ihre antwort
gruß claudia

emilia2
Gast
emilia2

Liebe Claudia, ich ging auch zu einer Neurologin, wegen einem Karpaltunnel Syndrom. Ich fragte sie, ob sie mal nachsehen könnte wegen Polyneuropathie.
Unwirsch sagte sie zu mir, ohne zu messen, ich hätte gar nichts. Die neue Hausärztin schaute dann nach und bestätigte mir, dass ich Poly. habe.
Eine zweit Meinung, schadet nie, auch Hausärzte können heute viel.

Paula1
Gast
Paula1

Symptome Polyneuropathie, Nervenleitgeschwindigkeit normal

Hallo, wer hat Erfahrung damit. Ich war heute beim Neurologen. Nervenleitgeschwindigkeit normal. Körperliche Untersuchung auch ohne Befund. Kann es trotzdem eine Polyneuropathie sein? Alle Symptomewie Ameisenlaufen, kribbeln, Fußsohlenschmerzen u.s.w. vorhanden. Komme mir vor wie ein Simulant. Was kann ich tun?

Ursula
Gast
Ursula
Schmerzende brennende Fußsohlen

Hallo, ich hatte auch diese Symptome, vor allem konnte ich kaum noch laufen (war immer sehr aktiv, vor allem wandern). Mir haben Einlagen für Diabetiker (ich habe eine leichte Diabetes) mit sehr guten und bequemen Schuhen sehr geholfen. Ohne diese Einlagen geht gar nichts mehr. Das Kribbeln hat sich erstaunlicherweise auch verbessert.

Barbara
Gast
Barbara

Alpha-Liponsäure bei Polyneuropathie

Bei meinem Vater haben 10 Infusionen mit Alpha-Liponsäure (Heilpraktiker) und anschließend Alpha-Liponsäure als Kapseln sehr gut geholfen! Das wird leider von kaum einem Arzt erwähnt, obwohl diese Behandlung nicht unbekannt ist! Muss ggf. nach einer bestimmten Zeit wiederholt werden. Kosten richten sich je nach Behandler, sind aber bezahlbar! Hoffe, ich konnte etwas helfen.

pg1209
Gast
pg1209
Alpha Liponsäure

Wie stark waren die Alpha Liponsäure Kapseln, die Dein Vater genommen hat und waren/sind es R-Alpha kapseln oder S-Alpha Liponsäure Kapseln ?

heckenbücker
Gast
heckenbücker

Seit 8 Jahren Neuropathie - was tun gegen die Taubheitsgefühle?

Was kann ich gegen Taubheitsgefühle in Füßen und Waden tun?

Namibiafan
Gast
Namibiafan
Linderung bei PNP

Bei Beinbeschwerden:
Eigenmassage, Noppenball. auch unter der Fußsohle, Vibrationsgerät, Tensgerät 2x tgl. wird kostenlos von der Kasse bereit gestellt . Barfuß über eine Noppentrainingsmatte gehen.
Wechselbäder für beide Beine. Kalte Güsse. Koordinatinstraining auf Balllkissen.

Jürgen
Gast
Jürgen

PNP - Beschwerdeintensität nachts oder am Tag

Ich leide offensichtlich an einer PNP in beiden Füßen. Meine Neurologin hat mir das bestätigt, kann aber keine Ursachendiagnose stellen. Diabetes und übermäßiger Alkoholkonsum sind auszuschließen. Meine Frage: Ist es grundsätzlich so, dass die Symptome nachts am stärksten sind und weniger stark am Tag? Oder ist es abhängig davon, wie die körperliche Aktivität ist? Bei mir ist es so, dass nachts die Beschwerden abklingen und tagsüber (besonders dann, wenn ich viel gehe) wieder zunehmen bzw. intensiver werden. Oder ist es so, dass es von Fall zu Fall unterschiedlich sein kann und die Intensität der Beschwerden nicht grundsätzlich von der Tages- bzw. Nachtzeit abhängen?

Inge
Gast
Inge
PNP

Hallo,
bei mir das Problem auch so wie bei Ihnen, ich kann fast nicht laufen. Aber das ist von Patient zu Patient unterschiedlich, ich kenne auch welche, da ist es nachts schlimmer. Aber ohne die Ursache ist di Krankeit nicht zu behandeln u.schrecklich. Was machen Sie als Ursachenfindung? Danke.
Gruß
Inge

Hubert
Gast
Hubert

Unsicheres Gehen, schnell ermüdet - was kann man dagegen tun? Wo führt das hin?

Bin 59 Jahre. Ärzte sagen ich habe Polyneuropathie erklären aber nichts. Schon nach einigen Minuten gehen muss ich beim Gehen wegen Müdigkeit pausieren. Unsicheres Gängigsten u.v.M. Was kann man dagegen tun? Nervliche Belastung der letzten Jahre groß. Alkoholmissbrauch und Diabetes treffen nicht zu. Beschäftigt mich äußerst stark. Wo wird das hin führen?

Gretel
Gast
Gretel

Meine Mutter (83) hat seit Jahren PNP, Diabetes und Alkoholmißbrauch ... alles ausgeschlossen. Arzt sagt unheilbar. Jetzt hat sie in Berlin eine Praxis mit chinesischer Heilmedizin (Akupunktur) gefunden. vor 1/2 Jahr konnte sie nicht mal mehr auf einem Bein stehen, sie war jetzt 7 x in Berlin, es geht wieder. Meine Mama ist total happy und wir auch alle.

Franjo
Gast
Franjo
TCM Bad Kötzting

Hallo, ich war vor ca. 2 Jahren in der chinesischen Klinik Bad Kötzting in Behandlung wegen PNP unbekannter Herkunft. Leider war der Erfolg gleich NULL.
Obwohl ich neben div. Anwendungen auch 14x Akupunktur bekam änderte sich mein Zustand (Taubheit und Kribbeln in den Beinen und Händen) nicht. Die Auskunft meines Neurologen "diese Krankheit werde sie nie mehr los" ist niederschmetternd.

Renken
Gast
Renken
Polyneurophatie durch Vergiftung

Bei mir trat eine Nervenschädigung ein durch eine Amalgam Vergiftung.
Durch einen Zahnarztfehler wurde neben einer Goldkrone eine Amalgam Füllung gesetzt.
Diese Amalgam Füllung wurde über Jahre durch galvanische Ströme zerstört.
Der Zahnarzt der die Zahnbehandlung durchführte wollte mir dieses nicht schriftlich bestätigen.
Er sagte : Es weiß jeder das Amalgam neben einer Goldkrone  durch galvanische Ströme zerstört wird , das brauch ich Ihnen nicht bestätigen.
Nach einem Anruf bei der Zahnarztkasse- Patientenberater wurde mir folgendes  gesagt : Wenn sie neben einer Goldkrone eine Amalgam Füllung hatten können Sie nicht mehr laufen.
In den Krankenhäusern wurde nicht auf einer Schwermetallvergiftung geprüft.
Ich bekam jahrelang Immunglobuline.
Erst nach mehreren Entgiftungen besserten sich die Symptome.
Inzwischen habe ich mehrere Patienten mit Gold /Amalgam Verbindung gesprochen die teilweise unwissend sind oder durch Entgiftungen wieder laufen können.
Die Therapie dauerte mehrere Jahre.
Habe einen Patienten kennen gelernt der mehrere Goldkronen und Amalgam Füllungen hatte . Dem Patienten ging es zusehends schlechter. Die Muskulatur baute immer mehr ab.

Denise
Gast
Denise

EMS Behandlung bei Polyneuropathie

Hallo,
hat jemand Erfahrung mit einer EMS-Behandlung bei Polyneuropathie? Habe ständiges kribbeln und schmerzen in Beinen und Füßen. In den Armen fängt es auch schon an.
Mich würde interessieren an welchen Punkten man die Elektroden ansetzt und auf welcher Frequenz die Behandlung durchgeführt wird. Um infos wäre ich sehr dankbar.

Mitglied Bernd13589 ist offline - zuletzt online am 15.11.16 um 23:14 Uhr
Bernd13589
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte
PNP

Hallo alles schon hinter mir und nicht nur einmal, nicht schlimm überlebt man. Bei uns im Forum https://www.facebook.com/groups/PNP.SFN/ gibt es die unterschiedlichsten Aussagen dazu, aber wirklich handfestes ?? Mach Dich nicht verrückt, man kann, wird und muss damit Leben, davon geht die Welt nicht unter. Alles hat seinen Namen .....

Hans-Joachim
Gast
Hans-Joachim

Polyneuropathie jahrelang verschleppt

Ich bin 80 Jahre alt und habe seit Jahrzehnten PNP in beiden Beinen. Seit ca. 3 Jahren habe ich das Taubheitsgefühl auch in den Händen. Darüber bin ich sehr unglücklich. Wahrscheinlich habe ich die PNP jahrelang verschleppt, weil ich keine gravierende Probleme hatte. Langsam, und auch wegen der Hände, nimmt die Sache aber Formen an und ich bekomme es langsam mit der Angst zu tun. Bei 5 verschiedenen Ärzten hörte ich bis jetzt immer, dass PNP eine unbehandelbare Krankheit sei. Nebenbei habe ich auch noch Diabetes mellitus II. Über einen Ratschlag würde ich mich sehr freuen!

Mitglied monbri ist offline - zuletzt online am 06.02.16 um 18:12 Uhr
monbri
  • 174 Beiträge
  • 216 Punkte

Hallo!

Meine Mutter hat auch PNP. Auch ihre Ärzte konnten keine Heilungsmethoden nennen. Äußerst deprimierend.

Unbeantwortete Fragen (19)

medilina
Gast
medilina

Polioneuropathie wegen langer Narkose?

Auch bei mir wurde Polioneuropathie festgestellt, anscheinend durch Diabetes Typ II., lt. der Neurologin. Der zweite Neurologe sagte ich hätte keine Diabetes, genauso der Endokrinologe. Ich wurde an der Bauchspeicheldrüse und an der Hirnhangdrüse operiert, beide Male rechtzeitig. Kann die PNP durch die lange Narkose ausgelöst worden sein? Vielleicht weiß jemand Antwort, die Ärzte wohl nicht. Danke

Uwe
Gast
Uwe

Angst vor Bewegungseinschränkung begründet?

Hallo kurz zu meiner Person
ich bin 57 Jahre alt und hatte 2011 eine BSD Entzündung mit Morbus Chron, wohl ausgelöst durch meine Autoimunerkrankung , jetzt wurde bei mir vom Neurologen eine Polyneuropathie diagnostiziert.
Da ich natürlich sofort Dr. Google gefragt habe was das ist, habe ich jetzt ziemlichen Bammel davor bald keinen Schritt mehr vor den anderen zu bekommen, kann mir jemand sagen ob diese Angst begründet ist?

Iris
Gast
Iris

Ständiges Hitzegefühl bei entzündlicher Polyneuropatie

Wer kennt ein ständiges Hitzegefühl bei diesem Krankheitsbild? Seit 10 Jahren begleitet mich dieses und ich fühle mich in meiner Haut sehr unwohl. Was kann ich tun, wer weiß einen Rat?

Mitglied Juergen59 ist offline - zuletzt online am 14.01.17 um 00:55 Uhr
Juergen59
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

PNP vs. Spinalkanalstenose

Bei mir liegt eine Spinalkanalstenose (LWS) vor. Folgen sind ziehende Schmerzen über das Gesäß in beide Beine. Darüber hinaus leide ich an Beschwerden in beiden Füßen. Ob diese Beschwerden durch die Stenose ggf. verursacht werden, werden nicht eindeutig von meinem Neurologen bzw. Neurochirugen beantwortet. Kann eine Stenose auch Beschwerden wie bei einer PNP in den Füßen auslösen? Wer kann dazu etwas sagen?

Jule
Gast
Jule

Wie weit geht PNP?

Um kurz meinen Fall zu beschreiben, ich lag 7 Wochen im Koma durch kompletten Organversagen, die PNP ist das Rückbleibsel.. anfangs hatte ich extreme Ödeme, ich selbst war bei einer Körpergröße von 1.90 auf 40kg abgemagert,hatte aber 50kg Wasser in mir..schob meine extreme Schmerzempfindlichkeit darauf..doch es ging nicht weg..das Wasser wurde weniger, die Schmerzen schlimmer..,mein Gang,als sei ich betrunken,kann nicht lange stehen..mein Schmerz zieht bis in den Rücken..mein Körper krampft, hatte schon alles von AntiSpasmen über AntiEpeleptika - Tabletten durch..Haufen Antidepressiva..einfach nichts kann helfen und ich fühle mich,als steigt es immer weiter im Körper..was bzw über was kann sich die PNP "streuen" ..das Rückenmark nicht,dass war das Einzig beruhigende,was ich schon las,der normale Menschenverstand weiß zwar - das es eine reine Nervensache ist..dennoch rechnet man ja immer mit dem Schlimmsten..obwohl ich mir manchmal,trotz viel Sport und allem,die Frage Stelle - ob der Schmerz noch schlimmer werden kann..,sind Schwindelanfälle und Kopfschmerzen evtl.auf die PNP zurückzuführen? - ich bedanke mich im voraus,für Eure Erfahrungsberichte..

Hans
Gast
Hans

Polyneuropathie Erfahrungen gesucht (Verlauf, Beruf etc.)

Liebe paradisi.de Nutzer,

vor einiger Zeit wurde bei mir die Krankheit PNP diagnostiziert. Nun suche ich nach Erfahrungswerten anderer Betroffener, unter anderem, wie der weitere Verlauf der Krankheit zu erwarten ist und ob der Beruf noch ausgeübt werden kann.

Freundliche Grüße
Hans

Mitglied Hase1oo1 ist offline - zuletzt online am 05.10.16 um 22:45 Uhr
Hase1oo1
  • 10 Beiträge
  • 14 Punkte

Hashimoto und PNP - keiner kann mich verstehen

Kennt das jemand???
Bei mir wurde Hashimoto (Autoimmunerkrankung) vor gut 3 Jahren und PNP(Polyneuropathie)vor 2 Jahren festgestellt. Durch Hashimoto habe ich sehr viel zugenommen und durch die PNP kann ich durch die Schmerzen an den Beinen nicht mehr so gut laufen. Mir geht es durch diese Erkrankungen sehr schlecht, obwohl man mir das nicht ansieht. Mein Ehepartner und meine Schwiegermutter nehmen mich nicht ernst. Einerseits wird als von meiner Schwiegermutter verlangt das ich abnehmen soll, das ist aber bei Hashimoto so gut wie nicht möglich und anderseits sagt mein Mann das er mich unterstützen möchte, aber es dann doch nicht macht.
Nur wenn es mir so dreckig geht das ich wirklich vor Schmerzen mich kaum rühren kann werd ich mal ernst genommen.
Langsam hab ich keine Lust mehr zu leben. Mir ist zur Zeit alles egal.

Mitglied Wildecker ist offline - zuletzt online am 19.11.14 um 20:07 Uhr
Wildecker
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Keltican bei PNP

Habe seit 4 Jahren Diagnose PNP in beiden Beinen Neurologe sagt es gibt keine Behandlungsmöglichkeit.
Mein Nachbar machte mich auf Keltican PZN: 01712263 aufmerksam.
Seit nun 3 Monaten nehme ich dieses Mittel,endlich eine merkliche Verbesserung
der Schmerzen und Kraftlosigkeit der Beine.Nachts habe ich sehr häufig mit Restless Lex (unruhige Beine) zu tun.
Seit der Einnahme ist dies fast vollständig verschwunden.
Leidensgenossen empfehle ich einmal ausprobieren.

bikerpit64
Gast
bikerpit64

Paraneoplastische PNP

Hallo, ich brauche dringend euren Rat. Meine Frau (48) ist an PNP erkrankt und liegt seit 5 Wochen im städt. Krankenhaus Karlsruhe in der Neurologie. Es sind verschiedene Therapien gemacht worden, wie Immunglobuline Infusionen, Cortison sowie Plasmapherese (Blutwäsche) aber seit einer Woche geht es ihr schlechter, Sie hört und sieht kaum noch was, Sie erzählt Sachen von einer anderen Welt, ihre Arme und Hände hat Sie nicht mehr unter Kontrolle. Die Ärzte haben (noch) keinen Rat, wie sowas zu Stande gekommen ist und Sie ist seit heute auf die Intensivstatiom gelegt worden, für eine bessere Beobachtung.
Meine Frage: Kennt Jemand solch einen Fall oder so einen ähnlichen und kann mir weiter helfen. Gibt es zufällig einen Spezialisten, der sich damit bestens auskennt. Ich habe Angst, daß es sich noch mehr verschlechtern wird.
Ich brauche jetzt jeden Strohhalm, an den ich mich klammern kann. Vielen Dank für die Hilfe!!!

Mitglied Gretel ist offline - zuletzt online am 20.06.14 um 19:08 Uhr
Gretel
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Neuling PNP

Im jahre 2011 wurde bei mir PNP festgestellt. Diagnose lautet PNP unklarer Genese. Seit gut 2 Jahren verschlechtert sich mein laufen. Zur Zeit gehe ich mit Rollator. Doch ich komme damit auch nicht mehr weit. Das schlimme ist, das ich vor lauter Anstrengung Zitteranfälle bekomme. Muß dann Diazepamtropfen nehmen (30). Jetzt habe ich einen Rollstuhl beantragt weil ich Gleichgewichtsstörungen habe. Meine Beine sind taub. An Medikamenten nehme ich Tramadol 200, Gababentin 600 u Lyrika Abends eine. Wer kann mir raten oder helfen andere Maßnahmen zu finden. Bin für jeden Rat Dankbar. Gretel

maja38
Gast
maja38

Wie hängen Polyneuropathie und Karpaltunnelsyndrom zusammen?

Hallo, vor drei Jahren wurde ich wegen eines Karpaltunnelsyndroms an meiner Hand operiert. Danach war alles super, die Operation ist reibungslos verlaufen, und ich hatte überhaupt keine Schmerzen mehr. Jetzt habe ich allerdings ein Problem mit meinen Füßen bekommen, meine Neurolgin sagte dass das sowohl den Anfang einer Polyneuropathie sein könnte, oder es handelt sich um eine neue Nervenreizung. Zu allem Überfluss habe ich nun wieder Probleme mit meinen Händen, nachts schlafen sie schon wieder ein.
Glaubt ihr dass das mit der Polyneuropathie zusammen hängen könnte? Wie warscheinlich wäre ein neuerliches Auftreten des Karpaltunnelsyndroms?

Wäre sehr dankbar wenn ihr mir mehr darüber sagen könntet. Habe echt keine Lust auf eine neue OP :(

Mitglied hausfrau ist offline - zuletzt online am 12.06.11 um 15:03 Uhr
hausfrau
  • 3 Beiträge
  • 7 Punkte

Soll in neurologische Klinik

Hausfrau.
Ich muß mich noch mal melden. wollte mich nur mal voestellen.
ich bin 64 Jahre alt und seit 5 Jahren in Erwerbsunfähigkeitsrente.
Damals hatte ich schon Muskelschmerzen und Muskelatrophie im Rücken und auch in den Beinen. war schon einmal in einer neurologischen Klinik und wurde mehr oder weniger als Simulant entlassen. Ich hatte in der Zwischenzeit immer wieder zeiten in denen ich schlecht gehen konnte. Mwin Hausarzt schickte mich jetzt wieder zu einem Neurologen und dieser stellte dann die Diagnose Polyneutopathie und mittelgradige Papaparese.
Ich soll jetzt noch einmal in eine neurologische Klinik um die Ursache abklären zu lassen. Ich kann mich nicht entschliéßen Ich habe die Befürchtung wieder nicht ernst genommen zu werden.

danke daß ich m ich hier äussern durfte.

Hausfrau

Mitglied hausfrau ist offline - zuletzt online am 12.06.11 um 15:03 Uhr
hausfrau
  • 3 Beiträge
  • 7 Punkte

Diagnose Polyneuropathie und mittelgradige Paraparese - Ursachen?

Ich habe die Diagnose Polyneuropathie und mittelgradige Paraparese bekommen. was kann die Ursache sein?

Hausfrau

peter
Gast
peter

Schmerzen an den Füßen bei Polyneurophathie

Hallo, hab hauptsächlich nachts wahnsinnige schmerzen in den füßen.
nehme lyrika 150mg und antidepr. 30mg
trotzem diese schmerzen nicht zum aushalten. hatte mal alk. problem aber seit 30 j. trocken............hilfe

Marianne
Gast
Marianne

Schmerz-Test & neue Therapieform für Polyneuropathie?

Mein Name ist Marianne und mir wurde von meinem Sohn ein sogenannter Online-Schmerz-Test mit neuer Therapie gezeigt:
www.schmerz-test.de/index.php?adgrp=polyneuropathie&ref=p

Kennt das jemand??? Ich habs ausprobiert - bin gespannt was mir geraten wird.

Schönen Abend
Marianne

Adriana
Gast
Adriana

Schwangerschaft mit Polyneuropathie

Hallo,

ich habe eine genetische PNP und möchte jetzt gerne schwanger werden, hat jemand Erfahrungen mit PNP in der Schwangerschaft oder weiß jemand, wo ich Fragen stellen kann??
Danke.

PNP
Gast
PNP

Habe ich PNP

Ich hab da mal eine Frage und zwar bin 21 Jahre alt und hatte vor ca 6 monaten die Windpocken dies war sehr übel da meine linke körperhälfte fast gelähmt war und deutlich schwächer ich war nicht mal mehr in der lage ein glas wasser hochzuheben. Dies ging zum glück alles reibungslos weg und jetzt habe ich vor wenigen tagen meine freundin geküsst die anscheinen Lippenherpes hatte aber im mund und es war nicht zu sehen also habe ich mich natürlich bei ihr angesteckt hab sogar am selben tag noch bläschen am mund bekommen und als ich morgens aufgewacht bin waren plötzlich wieder meine zehen taub. und mein linker warm ist wieder schwächer als der rechte deswegen die frage: kann es dran liegen das mein körper wieder auf das herpes virus reagiert da windpocken ja eine ähnliche krankheit sind oder habe ich PNP was meint ihr dazu?
eure Meinung ist mir echt wichtig danke im vorraus schonmal

rosalie
Gast
rosalie

Nach chemo polyneuropathie

Nach der chemo kann ich mich kaum noch fortbewegen da ich keine gefühle in händen und füssen habe. deshalb habe ich mir als hilfe einen rollator bestellt und hoffe das es dadurch besser geht. ich hoffe das das ganze etwas bessergeht wenn ich bei einen neurologen war. was tut ihr alle dagegen.

Schlafmuetze
Gast
Schlafmuetze

Gute Diagnostik gesucht

Hallo
Am letzten Donnerstag sollte ich mich schnell entscheiden ob die Biopsie gemacht werden soll, wenn ja, dann wollte man organisieren das sie heute gemacht würde damit ich also noch Mittwoch zu Reha kann und dann mit Abschluss der Reha das Kapitel Diagnostik abgeschlossen ist. ....Also habe ich mich schnelll entschieden, es machen zu lassen. Ja und dann sind das hier größere Schlafmützen als ich das bin.....sie habens nicht geschafft.
Morgen werde ich also "NUR" das vorgespräch haben in der Klinik für plastische Chirurgie, aber ich werde es sicher nicht hier machen lassen....
Weil hier auch sonst viel von glück abhing in letzter Zeit....und so einiges schlief lief.
Wenn jemand eine gute Klinik wissen sollte wo eine vernünftige Diagnostik von Polyneuropathie gemacht wird - für alle Hinweise bin ich dankbar.

Mützi

Neues Thema in der Kategorie Polyneuropathie erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.