Verstärkte Mundhygiene gegen Parodontitis

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Beim Beginn einer Parodontitis hilft oftmals eine verstärkte Mundhygiene, wie der Vizepräsident der Zahnärztekammer in Schleswig-Holstein Michael Brandt sagt. Normalerweise können die Betroffenen dies selber schon frühzeitig erkennen, denn Zahnfleischbluten, Rötungen und Schwellungen deuten auf eine Erkrankung hin.

Ursache dafür sind ein bakterieller Zahnbelag, wobei die Bakterien in das Zahnfleisch eindringen und dieses entzünden. Wenn die Parodontitis schon fortgeschritten ist, so ist unbedingt ein Zahnarzt aufzusuchen, der die Beläge entfernt und auch die entzündeten Stellen beseitigt.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 446 Bewertungen
  • 2831 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=10602

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Zähne

Können Zähne nachwachsen?

Der Mensch und alle anderen Säugetiere haben im Gebiss nur eine Zahnreihe. Wenn wir einen von den zweiten verlieren, beispielsweise durch Paro...

Parodontose

Gentherapie gegen Parodontitis

William Giannobile und sein Team von der University of Michigan forschen an einer Gentherapie zur Behandlung von Parodontitis. Während ihrer F...

Zahnfleischentzündung

Zahnfleischerkrankungen durch Übergewicht

Fettleibigkeit kann bei manchen Menschen zu einer Entzündung des Zahnfleisches oder sogar Zahnbettes führen, wie amerikanische Wissenschaftler...