Wer hat Erfahrung bei Schwangerschaft und Oosteoprose?

Seite 7 mit den Antworten 301-306 von 306
Gast
Lisetta

Verstimmung

Hallo ihr zusammen!

@ Manu
Danke für die Info übers Fitnessstudio! Ich bin zufrieden, dass es dir schon deutlich geholfen hat und das motiviert mich, da ich sonst nie gehen würde! Aber es ist auch bei mir so: zu Hause werde ich stKäfig verlangt und abends habe ich keine Lust und Kraft Übungen zu machen! Auf jeden Fall habe ich meinen Anwalt angerufen, weil ich frech finde, man muss in unserer Situation die Kosten tragen! Er meldet sich noch heute bei mir, bin schon gespannt;)
So, zu meinen Kindern glaube ich, ich habe eine sehr gute Beziehung. Es bleibt aber fest, dass ich mehr machen würde, z.B im Urlaub konnte ich nicht schwimmen, bin noch nicht so weit..das hat mein Mann mit der Großen gemacht, da sie lernen will. Und schon der Fakt, dass ich nicht bin wie ich es mir wünsche, wirkt manchmal entmutigend. Schön dass mein Mann liebevoll ist und meine Kinder meine Leben sind, aber ich auf muss manchmal gegen negative Verstimmungen kämpfen. Außerdem bin ich nicht mehr belastbar wie vorher, das heißt, dass ich vor Problemen oder Veränderungen schneller Angst bekomme. Das ist aber normal, wir sind schließlich keine Maschinen, die man an- und abschaltet oder resetten kann! Ich bin mir aber sicher, dass unsere Familie unsere Bemühungen wertschätzen und unsere Kinder lieben uns, weil wir sie lieben und über Bestes für sie tun...in Italien sagt man: das Mögliche habe ich schon getan, das Unmögliche mache ich gerade, für Wunder muss ich mich ausrüsten!

Liebe Grüße

Gast
Eva

Zweites Kind nach SSO

Hallo,

ich war gestern bei meiner Ärztin und wir haben über eine zweite Schwangerschaft nach Forsteo gesprochen. Im Grunde genommen spricht eigentlich nichts dagegen, da eine SSO ja meist bei der ersten Schwangerschaft auftritt. Es gilt halt eines zu beachten. Man sollte nicht mit Prolia beginnen und dann aufhören wenn man schwanger werden möchte. Es gibt nämlich keine Studien bzw. viel zu wenige wie sich dieses Mittel auf das Baby auswirkt....

Viele Grüße

Gast
Martina

Zweites Kind nach SAO

Sorry, nur kurz... @Eva: Hat sich die Ärztin auch zum Thema Stillen geäussert?

Gast
Eva

Zweites Kind nach Sso

Ja, sofortiges Abstillen und Kaiserschnitt

Gast
Mia

Erste Schwangerschaft

Was versteht denn die Ärztin darunter dass es bei der ersten Schwangerschaft "auftritt"? Das man die Krankheit erkennt? Das stimmt vielleicht zum Teil, aber das sagt gar nichts über weitere Schwangerschaften. Es gibt Fällle, da wurde es bei jeder Schwangerschaft schlimmer, bei der ersten hat man es hingegen noch nicht festgestellt. Anderseits gibt es bestimmt auch viele Fälle die wollen nach so einer Krankheit kein weiteres Kind, weshalb es weniger Fälle mit zweiter Schwangerschaft gibt und man deshalb wenig über zweite Schwangerschaften weiß, die gut ausgehen. Was passieren wird bei einer zweiten Schwangerschaft kann man also nicht 100 % vorhersagen aber einen erneuten Knochenabbau kann man nicht ausschließen. Aber ich verstehe trotzdem, dass Frauen sich zwei Kinder wünschen und das Risiko aufnehmen.
Nicht zu stillen, ist aber auf jeden Fall gut, da es Studien gibt, die zeigen dass durch das Stillen ein krankhaftes Parathormon ausgeschüttet wird, das den Knochenabbau antreibt, vermutlich schlimmer noch als in der Schwangerschaft.

Gast
Lisetta

Fortschritte und Ss nach Sso

Hallo ihr zusammen!

Vorgestern hatte ich meine halbjährliche Untersuchung und, nach 2 Haben Prolia, habe ich Aclasta Infusion bekommen und es ist mir Blut abgenommen worden, um den Vitamin D- und Hormonspiegel zu bestimmen. Seit gestern habe ich schwere Beinschmerzen, Ischia! Aber die Ärztin hatte mich über diese vorübergehende Nebenwirkung informiert. Kennt ihr das?
Sie hat mich gefragt, ob ich mir noch ein Kind wünsche, aber mit 2 ist unsere Familienplanung schon erfüllt:) sie sagt, es ist KEIN Problem auch wenn man Prolia gespritzt hat, nur muss man einen Zeitraum dazwischen legen. Prolia darf noch von heute auf morgen ausgesetzt werden, sonst geht man das Risiko von neuen (Re -)Frakturen ein. Deswegen kriegt man Aclasta ein Jahr lang aber dann spricht nichts gegen eine neue Ss. Nur klar, Kaiserschnitt und kurzes oder sofortiges Abstillen . Wie Mia sagt, und auch die Ärztin mir bestätigte, nimmt die Knochendichte besonders stark während des Stillens ab, mehr als in der Ss!
Dass Sso nur nach der 1. Ss auftritt ist ein Irrtum, die kann entweder wieder ausbrechen, erst nach einer anderen Ss festgestellt werden, weil sich die Schmerzen verschlimmern oder einfach nicht mehr austreten! Es ist individuell...eines bleibt fest: wenn man darunter erlitten hat, neigt man dazu und es ist Vorischt angesagt! Im Nachhinein bin ich mir sicher, dass wenn ich gleich nach der 1. Ss behandelt hätte, hätte ich mit den passenden Vorsichtsmassnahmen mein 2. Kind bekommen!

Liebe Grüße

Seite 7 mit den Antworten 301-306 von 306
Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Osteoporose erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren