Wer hat Erfahrung bei Schwangerschaft und Oosteoprose?

Gast
nilam

Wenn jemand erfahrung mit schwangerschaft osteoprose hat bitte melde euch?habe 5 wirbelfraktoren seit 6 monaten wird aber nicht besser totz aclasta infusion kann meine tochter schlecht versorgen wird es irgend wann besser?

Gast
Carolin

Schwangerschaftsassoziierte Osteoporose

Hallo,
habe deinen Eintrag gerade zufällig gelesen, da ich auch unter Schwangerschaftsosteoporose leide. Auch ich habe große Probleme meinen kleinen Sohn zu versorgen. Er wurde im April geboren und ich habe ebenfalls 4-6 Wirbelfrakturen.
Falls noch Interesse besteht, melde dich nochmal, dann können wir mal mailen.

Liebe Grüße
Carolin

Gast
nilam

Carolin

Hallo liebe carolin wie geht es dir?was macht die schmerzen ?und was hast du für terapie gemacht?ich habe aclasta infusion bekommen vor 8 monaten und calcium ist schon wenig besser aber schmerzen habe ich immer noch ganz stark bin ratlos meine tochter ist 8 monate und 10kilo jedes mal beim hoch heben leide ich unter schmerzen .bitte melde dich ob bei dir besser geworden ist?soory für schreibfehler

Gast
Carolin

Nilam

Hallo Nilam,

schön, dass du meine Nachricht gelesen hast. Es gibt so wenige Fälle von Schwangerschaftsosteoporose, da tut es gut mit jemandem Kontakt zu haben, der in einer ähnlichen Situation ist.
Meine Schmerzen sind schon etwas besser als vor einigen Monaten, aber ich habe auch noch immer sehr starke Probleme, vor allem, wenn ich den Kleinen aus dem Bettchen heben muss oder vom Boden hochheben oder eine Weile herumtragen. An schlechten Tagen kann ich das gar nicht, dann tut das zu sehr weh und manchmal kann ich mich kaum bewegen und bücken.
Weißt du, dass die Uni Marburg auf dieses Krankheitsbild spezialisiert ist? Da du noch immer so große Probleme zu haben scheinst, kann ich dir nur raten, dich dorthin zu wenden, die kennen sich sehr gut damit aus und geben dir auch telefonisch sehr ausführlich Auskunft!
Wie waren/sind denn deine Knochendichtewerte? Bist du bei einem Endokrinologen in Behandlung?
Ich soll jetzt mit Forsteo behandelt werden.
Ich kann mir gut vorstellen, wie schwer dein Alltag mit deiner Tochter ist und ich habe Angst, wie es bei mir werden wird, weil mein kleiner Sohn ja auch immer schwerer wird, im Moment sind die 7 Kilo schon kaum zu schaffen. Nachts habe ich auch noch starke Schmerzen und kann mich kaum drehen, wie ist das bei dir?
War das deine erste Schwangerschaft und hattest du auch scon vor der Geburt so starke Schmerzen? Ich habe meinen Sohn 2 Wochhen früher holen lassen, weil ich es nicht mehr aushalten konnte, danach wurde es aber leider auch nicht besser und nach dem MRT war klar, dass Wirbel gebrochen sind.

VLG Carolin

Mitglied robinson76 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 22:13 Uhr
robinson76
  • 1009 Beiträge
  • 1022 Punkte

Orthese?

Hat man eventuell mal in Erwägung gezogen, es mit einer Orthese (Spinomed) zu versuchen? Es bedeutet zwar auch etwas Bewegungseinschränkung, aber in Bezug auf das Schmerzverhalten nach Wirbelbrüchen hat man dort gute Erfahrungen gemacht.

Gast
nilam

Carolin

Was ich vergessen habe ja die war mein erstes kind und kam perkaiserschnitt 2 woche nach dem geb.termin zu welt und in8 monat habe auch starke schmerzen und nachts habe ich immer noch schmerzen cio

Gast
nilam

Carolin

Danke für deine schnell antwort. was machen die schmerzen?danke für info marburg.meine sind immer noch stark. hast du mit terapie angefangen?meine dichtmessungwerte waren auch schlecht.ich weiss nicht mehr.bis bald

Gast
nadine

Habe es leider auch

Hallo ihr zwei.es ist ja wirklich schwer leidengenossen zu finden...habe 5 wirbel gebrochen und sehr lange damit rumgemacht bevor jemand rausfand das es schw.osteoporose ist.mein sohn ist jetzt 5 monate alt und ich darf gar nichts machen.meine knochendichte ist sehr niedrig.die ärzte haben mir verboten irgendwas zu heben,somit auch leider meinen sohn--deswegen "carolin" um gottes willen hör auf zu heben,du machst dir nur mehr kaputt.
schön wenn ich was von euch hören würde.ah ja habe seit 3 wochen mit forsteo angefangen und es geht mir besser,ein bißchen.

Gast
Diana

Schwangerschaftsosteoporose!!!

Hallo zusammen! Vor einem Jahr wurde auch bei mir Schwangerschaftsosteoporose diagnostiziert, bin 36 und das war meine dritte Schwangerschaft. Meine Tochter wurde April 09 geboren. Knochendichte liegt bei 62% und meine Wirbelsäule sieht grottenschlecht aus. Soll jetzt auch mit Forsteo behandelt werden, falls die KK da mitmacht. Meine Schwester ist auch davon betroffen, gleiche Werte, gleich schlechte Wirbelsäule. Sie wird schon mit Forsteo behandelt. Waren zusammen im Sommer in Marburg bei Dr. Hadji und Fr. Dr. Böckhoff. Werde jetzt in Absprache mit Marburg von einem Endokrinologen aus Stuttgart betreut. Körperlich geht es mir gut, anders geht es meiner Schwester, sie kämpft sich so durch. So traurig wie`s ist, aber es ist gut zu wissen das man damit nicht allein dasteht und Erfahrungen austauschen kann. Grüße aus Stuttgart

Gast
Claudia

Forsteo/schwangerschaftsbedingte Osteoporose

Hallo zusammen, 4 Monate nach der Geburt meines Sohnes im Februar 2010 wurde bei mir schwangerschaftsbedingte Osteoporose festgestellt. Nachdem ich 2 Monate lang von mehreren Orthopäden wegen starker Schmerzen falsch behandelt wurde, habe ich darauf bestanden ein MRT machen zu lassen. Dort wurden 4 Wirbelbrüche festgestellt. Geröngt wurde ich von keinem Arzt. Im Gegenteil ein Orthopäde hat mich sogar ruckartig eingerenkt. Die Schmerzen wurden unerträglich. Durch das Internet habe ich von der Uniklinik Marburg erfahren. Von dort bekomme ich nun Forsteo verordnet. Die Schmerzen sind zwar etwas besser, aber auch nach einem halben Jahr kann ich nachts kaum schlafen und darf meinen Sohn nicht heben oder tragen. Nachdem ich nun 3 x bei der Krankengymnastik war, haben sich die Schmerzen sehr verschlimmert. Ich frage mich, ob man jemals wieder ohne Schmerzen leben wird. Der starke Rundrücken macht mir ebenfalls zu schaffen und das man sich nicht richtig um sein Kind kümmern kann, stellt ebenfalls eine große psychische Belastung dar. Wie sind Eure Erfahrungen mit Forsteo. Wann haben sich die Beschwerden extrem gebessert? Viele Grüße aus dem verschneiten Bergischen Land

Gast
nilam

Schmerzen

Es tut mir leid aber bei mir nach 1 jahr ist immer nicht die schmerzen besser geworden?

Gast
Carolin

An alle Betroffene

Hallo an alle Betroffene,

egal ob ihr akut oder schon länger von Schwangerschaftsosteoporose betroffen seid, es gibt seit einer Weile ein Forum zu diesem Thema. Bitte meldet euch doch an, hier kann man sich sehr gut austauschen und von den Erfahrungen der anderen profitieren.

*****

Gast
silvia

Hallo zu sammen

Es ist erschreckend wieviele betroffen sind. 2005 war ich fall nr 40. bei mir wurde im 7. monat die krankheit festgestellt. meine zwillinge wurden geholt und ich durfte nie stillen .ich hatte verdammtes glück gahabt mit meinem arzt, das er die krankeit kannte. würde mich freuen was von anderen zu hören

Gast
Hahn

...

...

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10117 Beiträge
  • 10124 Punkte

@Hahn

Hmmm... ich finde es bedenklich wenn eine Deutsche Universitätsklinik in Laienforum Inserate für ihr Projekt schaltet. Noch dazu eine GMX Emailadresse und keine von der Uni? Mehr als Fragwürdig.

Gast
Tanja

Forum

Hallo Silvia,

wo finde ich denn dieses forum?

Gast
Nicole

Forum Schwangerschaftsosteoporose

Hallo,

unter http://schwangerschaft.netzwerk-osteoporose.de/ findet ihr ein Forum,
das von der Uniklinik Marburg nun auch medizinisch betreut wird. Es wäre prima, wenn sich so viele wie möglich anmelden und ihr das Forum auch weiter verbreitet (ich bin selbst betroffen).

Viele Grüße
Nicole

Mitglied waterangel ist offline - zuletzt online am 29.11.11 um 00:35 Uhr
waterangel
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte

An alle betroffenen

Ich war gerade erst 26 geworden, als 2008 , 2 monate nach der geburt meiner tochter (frühchen) es erkannt wurde. wirbelbrüche: th 9,10,12 und lwk 1,2 und 4. bin beim dr. r. in wien mit forsteo 18 monate behandelt worden, musste versch. heilgyms machen und für ca. 9 monate ein spez. stützmieder tragen.

es wird leichter und besser, aber der weg dahin ist schwer! leider wird es nie wieder so wie es war und es wird tage geben die schlecht sind und tage die echt sch...sind, aber diese werden seltener sein.

ich hatte eine supertolle unterstützung von meiner familie (auch heute noch) und meiner therapeutin, die mich auch mental sehr aufgebaut haben.

Leider muss man auch rückschläge verkraften, so wie ich jetzt. denn wir werden alle leider immer älter was wieder zu einer verschlechterung führen kann. bin wegen steißbeinschmerzen zum orthopäden gegangen, der sofort ein röngten veranlasste. ergebnis: lwk 5 ist ebenfalls eingesackt.
muss jetzt wieder vermehrt therapie machen. so steht für mich klar fest dass ich kein 2. kind bekommen werde, trotz positiver aussicht der ärzte!

das mit dem hebeverbot ist so eine sache, denn man muss muskeln aufbauen, damit der rücken gestärkt wird. ich habe immer im gewissem masse meine kleine gehoben, bis heute! sie ist mein persönliches trainingsgerät, dass automatisch an gewicht sich steigert! viel bewegung ohne belastung ist anfang sehr wichtig, wie spazieren gehen und kinderwagen auf ebenen strecken schieben.
therapien und sport für den rücken sind wichtig, aber aus meiner erfahrung oft nicht so umsetzbar. somit habe ich viel immer mit meiner tochter gemacht, wie babyschwimmen. hatte den kontakt zu ihr und gleich eine "unterwassergym". natürlich hatte ich immer wen 2. dabei der mir die kleine abnahm, wenn es mal nicht so ging.

was ich nach allem gelernt habe ist, niemals aufgeben und die hoffnung verlieren,weil es eine ganz wichtige person jetzt gibt die mich braucht!!!!!

ich hoffe weiter von euch zu hören
liebe grüß
sabine

Gast
yvonne

Ich habe leider auch eine osteporose

Ich habe eine osteporose in den lesten schwangerschafs wochen bekommen in rechten hüftgelenk bei mir ist bis jetz keine besserung ich laufe seit 6 monaten auch krüggen und kann mich kaum um meine kinder kümmern ich bekomme dekristol 20000 ie aber bis jetz hat es noch nicht angeschlagen es ist ja auch sehr schwer sich zu schonen mit 4 kinder ich hoffe es wird bald mal besser lg yvonne

Gast
Petra

Cortison gegen die Schmerzen

Hallo zusammen,
habe heute zum ersten Mal gehört, dass es diese Krankheit gibt! Im MRT sind mehrere Wirbelfrakturen festgestellt worden, die wegen der Schmerzen morgen mit Cortisonspritzen behandelt werden sollen. Ich stille auch noch, 3.Kind, 12 Wochen alt. Die Schmerzen habe ich seit 6 Wochen. Wer/wie wird diese Krankheit diagnostiziert? Helfen Cortisonspritzen denn dann überhaupt?
LG, Petra

Gast
Sabine

Cortison

Liebe Petra
Vorweg Cortison ist so viel ich weiß nicht gut bei Osteoporose, weil es das Calcium entzieht. Geht zu einem guten Osteoporosearzt. Es gibt einige Ärzte die sich auf schwangerschaftsassoziierte Osteoporose spezialisiert haben. In Wien zb.Dr. Resch, in Deutschland gibt es auch eine Klinik dafür, weiß aber nicht wo.
Meine kleine kam im jänner 2008 auf die Welt, meine, Diagnose kam erst ende März 2008, musst nach drei Monaten abstillen um die Therapie zu starten. Spritzte 18 Monate forsteo, machte unterwassergym und physiotherapie. Es ist ein harter Kampf aber es wird besser. Seit 2 Jahren bin ich in der osteopenie und kann es ganz gut halten, aber mit dem Alter kann es wieder schlechter werden. Ich mache viel Sport und krafttraining, achte sehr auf eine gesunde Ernährung

Gast
Nana

Frage

Hast jemand die Erfahrung einer weiteren Schwangerschaft danach gemacht?

Gast
Sylvi

Osteoporose

Ich habe da mal eine Frage und zwar würde ich mal gern wissen wie ich mich verhalten muss und was ich darf und was nicht?!
Bei mir wurde vor 1 1/2 Jahr osteoporose festgestellt nun bin ich schwanger wie muss ich mich da verhalten darf ich dann noch arbeiten?

Gast
Katrin

Hallo zusammen! Auch bei mir wurde im Februar 2014 eine SSOsteoporose diagnistiziert. Leider erst nach fünf wirbelbrüchen und zehn Wochen uneträglichen Schmerzen! Meine Zwillinge sind Mittlerweile fast zwei Jahre alt und ich denke, dass ich das schlimmste überstanden habe. Das erst Jahr war sehr hart und ohne Hilfe nicht zu schaffen. Dank Sport usw, geht es mir schmerzteschnisch ganz gut, was mir zu schaffen macht, ist die unbeweglichkeit und Körperhaltung. Ich fühle mich so steif und alt, ich mag gar nicht daran denken, wie es in einigen Jahren aussieht?! Interessieren würde mich auch das Thema "weitere Schwangerschaft".
Sehr gerne würde ich noch ein drittes Kind bekommen, wäre also für Erfahrungen dankbar. Das Forum vom Netzwerk Osteoporose kann ich ürbigens nicht öffnen!

Gast
Sonni

Erfahrungsaustausch

Hallo :)
Ich bin leider auch von der schwangerschaftsassoziierten Osteoporose betroffen und sehr verzweifelt...
Unser Sohn kam im Februar diesen Jahres zur Welt. Die Diagnose wurde nach wochenlanger Fehlbehandlung (Unkenntnis des Orthopäden) erst Mitte Juni gestellt.
Ich habe mindestens vier Wirbelkörpereinbrüche und eine extrem schlechte Knochendichte; der Wert macht mir große Angst :(
Die behandelnden Ärzte sagen, dass alles wieder halbwegs normal wird, aber es Zeit braucht! Ich kann es nicht so recht glauben zur Zeit, da ich komplett aus dem Leben gerissen wurde. Besonders schwer fällt es mir auch, dass ich meinen Schatz nicht versorgen oder zumindest auf den Arm nehmen kann! Bin mir sehr unsicher und wäre sehr dankbar mit jmd zu sprechen, der das alles hinter sich hat!

Ganz liebe Grüße an alle!!

PS: Zum Thema "weitere Schwangerschaft" kann ich nur ein Gespräch mit Prof Dr Hatji in Frankfurt empfehlen, da er sich mit dem Krankheitsbild sehr gut auskennt!

Gast
Eva

Liebe Sonni
Lebst du in Deutschland oder in Österreich? Bin auch betroffen und habe alles sehr gut wieder in den Griff bekommen. Kann dir zwecks Adresse in Österreich gerne helfen!

Gast
Sonni

Hallo Eva,
Ich freue mich so sehr, dass du dich gemeldet hast!! Und zudem klingt deine Nachricht hoffnungsvoll; das macht mir ein wenig Mut! Ich lebe in Deutschland und glaube, dass ich bereits bei den Experten für diese Erkrankung war. Bin aber für weitere Meinungen dankbar und offen.
Mich würde deine Krankengeschichte sehr interessieren!! Wann bist du erkrankt? Wie viele Brüche hattest du? Wie war die Knochendichte? Welche Therapie (Medikamente etc) hat geholfen? Und ganz besonders interessiert mich, wann es dir wieder besser ging und ob du irgendwann dein Kind versorgen konntest?
Ich habe noch so viele Fragen, aber die würden den Rahmen hier sprengen...
Kenne mich mit Foren nicht aus. Gibt es die Möglichkeit "privat" zu schreiben? Dann könnten wir evtl Telefonnummern austauschen?!
Liebe Grüße

Gast
Sonni

Hallo Eva,
Ich freue mich so sehr, dass du dich gemeldet hast!! Und zudem klingt deine Nachricht hoffnungsvoll; das macht mir ein wenig Mut! Ich lebe in Deutschland und glaube, dass ich bereits bei den Experten für diese Erkrankung war. Bin aber für weitere Meinungen dankbar und offen.
Mich würde deine Krankengeschichte sehr interessieren!! Wann bist du erkrankt? Wie viele Brüche hattest du? Wie war die Knochendichte? Welche Therapie (Medikamente etc) hat geholfen? Und ganz besonders interessiert mich, wann es dir wieder besser ging und ob du irgendwann dein Kind versorgen konntest?
Ich habe noch so viele Fragen, aber die würden den Rahmen hier sprengen...
Kenne mich mit Foren nicht aus. Gibt es die Möglichkeit "privat" zu schreiben? Dann könnten wir evtl Telefonnummern austauschen?!
Liebe Grüße

Gast
Eva

Liebe Sonni,

Sehr gerne werde ich dir alles erzählen. Hast du eine Mailadresse? Dann kann ich dir alles schreiben und die meine Telefonnummer geben.

Gast
Sonni

Erfahrungsaustausch

Hallo Eva,
ich finde es total lieb von dir, dass du bereit bist, mir von deinen Erfahrungen und deinem Krankheitsverlauf zu berichten :)
Ich hoffe, dass es mir hilft und neue Kraft gibt.
Möchte allerdings ungern meine E-Mail Adresse hier veröffentlichen. Vielleicht können wir uns anmelden und dann privat schreiben?! Weißt du, ob das möglich ist?
Liebe Grüße, Sonni

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 01:27 Uhr
Tom92
  • 8037 Beiträge
  • 9059 Punkte

@ Sonni und Eva

E-Mailadressen oder andere Kontaktdaten dürfen hier auch gar nicht gepostet werden, das kann man auch in den Forenregeln nachlesen.
Auch angemeldete User können hier nicht "private schreiben", es gibt hier im Forum keine Möglichkeit sich eine PN zu schicken.

Gast
Eva

Was bringt ein Forum ohne Infos weitergeben zu können?? Ganz nach dem Motto " ich weiß wer dir helfen kann, aber ich darf es dir nicht sagen". Soll ein Forum nicht dazu dienen anderen zu helfen? Wie kann Sonni nun zu meinen Kontaktdaten kommen?

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 01:27 Uhr
Tom92
  • 8037 Beiträge
  • 9059 Punkte

@ Eva

Infos, die nicht gegen die Forenregeln verstoßen, kann man doch ganz einfach in seinen Fragen/Antworten posten.
Vor einiger Zeit konnte man als angemeldeter User noch seine Kontaktdaten in sein Profil schreiben, aber da hier wohl "einge" Fakes im Forum waren, die evtl. nur hier im Forum waren, um an Kontaktdaten von Kindern/Jugendlichen zu kommen, bzw. junge Frauen kennenlernen wollten, ist das nicht mehr erlaubt.
Links die nicht gegen die Forenregeln verstoßen, dürfen hier auch gepostet werden und sollten dann eigentlich auch nicht aus den Beiträgen entfernt werden. Es werden hier aber leider überwiegend Werbelinks gepostet, die zu irgend welchen Online-Shops führen.
Wenn du damit Probleme hast, kannst du dich natürlich auch an die Forenleitung wenden, die E-Mailadresse findest du in den Forenregel.
http://www.paradisi.de/Community/regeln.php

Gast
JürgenD

Osteoporose in jedem Alter

Hallo Sonni, hallo Eva,

wenn es wirklich so ist, dass alle negativen Aspekte zur Osteoporose-Bildung durch Spezialisten, abgeklopft wurden…, wie z. B.

Längere Kortison-Behandlungen…Hier gibt es ein Ungleichgewicht zwischen Knochenaufbau und Abbau…!

Mangelernährung durch säurebildende Lebensmittel, wie Zucker, Softdrinks, Coca-Cola… Hier muss der Körper den Blut-Ph-Wert mit Calcium aus den Knochen puffern…!

Nebenschilddrüsen-Überfunktion, mit einem Überangebot des Parathormon, was zu einem Überangebot an Calcium im Blut führt, welches natürlich im Knochen fehlt.

Es kann vielleicht noch Bewegungsmangel hinzukommen, wobei hier die Stimulation der Knochen fehlt. Der Knochen ist dankbar, wenn er noch gebraucht wird.

Wenn dies alles abgeklopft wurde, und nichts festgestellt wurde, dann würde ich die ganze Sache mal von einer anderen Warte aus betrachten, nämlich von der Psychologischen Seite.

Bitte Denkt nicht, dass es förderlich ist, wenn ihr nur Eure Erfahrungen austauscht, ihr solltet auch darüber nachdenken, wie es sein kann, dass die Natur einen solchen „Unsinn“ verzapft.

Und denkt auch nicht, dass in der Natur etwas ohne Grund abläuft! Wenn ihr euren Arzt fragt, wo denn die Osteoporose herkommt, und er ergießt sich in den Standard-Antworten welche euch im Grunde nicht weiter bringen, dann setzt euch zu Hause mal hin und arbeitet mal folgende Themen auf…

Ein Astronaut, der zur Erdanziehung zurückkehrt hat Osteoporose. Er hat in der Erdumlaufbahn seine Knochen nicht richtig belasten können, trotz Astronautentraining.
Dies „bemerkt“ der Körper, und fährt die Knochendichte zurück.

Eine ältere Dame, welche im Altenheim keine Zukunftsperspektive mehr sieht, bekommt Osteoporose. Sie ist vom aktiven Leben und ihrer Gewohnten Umgebung abgeschnitten.
Da sie nur noch selten von ihren Angehörigen besucht wird, bekommt sie einen Selbstwerteinbruch. Ihre Psyche empfindet dies als Wertverlust, und fährt die Knochendichte zurück.

Ein 50zig jähriger arbeitsloser Facharbeiter, der seit Jahren bei der Arbeitsagentur von einer Maßnahme in die nächste gesteckt wird, nur weil sich keiner mehr für seine Qualifikation interessiert, sondern nur wegen des Alters nicht mehr genommen wird, bekommt Osteoporose, weil seine Psyche diese Situation als Unlösbar empfindet.

Was ich hiermit sagen will: ,, Denkt über eure Situation nach, in der ihr vor, oder bei der Schwangerschaft gesteckt habt “!

Auch ein junger Mensch, oder eine werdende Mutter kann in Selbstwert-Situationen stecken, die nicht angenehm sind.
Es sind Situationen, die über längere Zeit laufen.

Die Psyche, das Gehirn und das Organ (hier der Knochen) sind gleichgeschaltet.

Liebe Grüße von JürgenD

Gast
Eva

Liebe Sonni,
Ich glaube es bleibt nichts anderes übrig als dir hier etwas über meinen Krankheitsverlauf zu schreiben. Ist das für dich OK? Oder hast du einen anderen Vorschlag?

Liebe Grüße
Eva

Gast
Sonni

Erfahrungsaustausch

Hallo Eva,
Ich finde du triffst es genau auf den Punkt mit deinem Beitrag vom 10.12.!! Ich finde es sehr schade, dass es in diesem Forum keinerlei Möglichkeit gibt, seine persönlichen Daten auszutauschen.
Umso dankbarer bin ich dafür, dass du bereit bist "öffentlich" zu berichten; lediglich um mir zu helfen :) Ich hatte auch schon daran gedacht, empfand es aber als unangemessen dich darum zu bitten!

Zum Beitrag von Jürgen fehlen mir die passenden Worte...

Liebe Grüße,
Sonni

Gast
Eva

Liebe Sonni,

Mir ist noch eine letzte Möglichkeit( bevor ich dir hier alles schreibe) eingefallen, wie wir unsere Kontaktdaten austauschen könnten. In deinem Posting habe ich gesehen dass du Dr. Hadji kennst. Auch ich habe mit ihm telefoniert und gemailt. Soll ich ihm ein Mail schreiben und ihn bitten dir meine Adresse zu schicken? Er ist sehr nett und ich bin mir fast sicher dass das klappt!

LG Eva

Ps: das Posting von Jürgen möchte ich garnicht kommentieren. Da fehlen mir ebenso die Worte!

Gast
Sonni

Erfahrungsaustausch

Hallo liebe Eva,
das ist eine tolle Idee :) Das funktioniert mit Sicherheit!
Wenn er mein Einverständnis zur Herausgabe der Daten benötigt, kann er mich ja einfach anrufen oder ich melde mich dort einfach schonmal!
Ich freue mich wieder von dir zu hören!

Liebe Grüße

Gast
Eva

Liebe Sonni!

Bitte melde dich gleich bei Dr. Hadji. Hab ihm alles geschrieben nur leider wusste ich ja nicht wer sich bei ihm melden wird da ich deinen Namen nicht kenne.

LG Eva

Gast
Eva

Liebe Sonni
Er hat schon zugesagt dir meine Kontaktdaten weiterzuleiten.

LG Eva

Gast
Sonni

Erfahrungsaustausch

Liebe Eva,
Ich habe heute mit dem Sekretariat von Prof Dr Hadji telefoniert und dort mein Anliegen geschildert!
Sie sagte, dass noch keine Mail eingegangen sei und bat mich nächste Woche Mittwoch erneut anzurufen.
Hast du mit ihm persönlich telefoniert?
Die Dame im Sekretariat wusste leider noch nicht Bescheid...

Viele liebe Grüße

Moderator Moderator ist offline - zuletzt online am 20.05.08 um 15:46 Uhr
Moderator
  • 678 Beiträge
  • 678 Punkte

Mitteilung vom Moderator

Das Forum ist keine Chatplattform. Unterhaltungen über Dinge, die nicht zur Lösung des im Beitrag dargestellten Problems beitragen, bitten wir zu unterlassen.

Gast
Eva

Liebe Sonni,

Hab direkt mit ihm gemailt. Er weiß Bescheid!!!

Gast
Sonni

Erfahrungsaustausch

Liebe Eva,
Ich hoffe, dass du nochmal hier vorbei schaust!!
Die Dame im Sekretariat weiß leider immer noch nicht Bescheid... Habe ihr erklärt, dass du direkt mit dem Professor gemailt hast und er bereits zugestimmt hat!
Sie bat mich darum, dass du deine Mail an den Professor und seine Antwort an sie weiterleitest! Nur leider darf ich ja hier keine Mailadresse veröffentlichen!! Wärst du so lieb und würdest nochmal Kontakt mit ihm aufnehmen?! Es tut mir Leid, dass es doch komplizierter ist als gedacht...
Liebe Grüße

Gast
Eva

Klar mach ich gerne!

Gast
Eva

Hab Frau Schmiedl (lt Homepage) ein Mail geschrieben. Melde dich bei ihr oder wie gesagt direkt per Mail bei Dr Hadji. Der weiß Bescheid. Glg

Gast
Sonni

Erfahrungsaustausch

Habe ihr soeben auch eine Mail geschrieben!

Gast
Eva

Super, Antwort hab ich von ihr leider nie eine bekommen

Gast
Netti

Schwangerschaftsosteoporose

Hallo zusammen,
ich bin 37 Jahre alt und habe nach der Geburt meines zweiten Sohnes ebenfalls eine Osteoporose mit 8 Wirbelkörperfrakturen bekommen. Die ersten Brüche sind nun fast 1,5 Jahre her. Ich habe diesbezüglich sehr viel gelernt und kann sicher einigen Frauen mit den gleichen Problemen helfen bzw. Tipps geben. Wer mag kann sich sehr gern mit mir in Verbindung setzen. LG
P.S. Jürgens Beitag soll wohl ein Spaß sein, oder?

Gast
Manu

Schwangerschaftsosteoporose

Hallo Netti,

super das hier Tipps geben möchtest.
Ich habe auch vor 5 Monaten einen Sohn bekommen. Nach langer Ursachensuche hat sich auch raus gestellt dass ich schwangerschaftsassiozierte Osteoporose habe mit einigen Wirbelfrakturen. Wär nett wenn wir irgendwie in Kontakt treten können. Bitte melde dich.
Lg Manu

Gast
Sonni

Hallo Netti, hallo Manu,
Es ist "schön" von weiteren Betroffenen zu lesen! Wie bereits weiter oben geschrieben, bin ich leider auch betroffen :(
Mich würde besonders interessieren wie es euch zur Zeit geht, welche Therapie ihr bekommt und ob ihr euer Kind versorgen könnt?!
Bei welchem Arzt seid ihr in Behandlung?
@Netti: Hat sich deine Knochendichte bereits gebessert und wenn ja, mit Hilfe welcher Therapie? Habe solche Angst nie wieder ein normales Leben führen zu können...
Ich freue mich von euch zu hören und wünsche euch weiterhin viel Kraft!!!
Versuche seit einiger Zeit mit Eva privat Kontakt aufzunehmen, um sich ausführlich auszutauschen, aber leider ist es nicht so leicht persönliche Daten auszutauschen...
Es gab wohl mal ein spezielles Forum für Betroffene, welches aber leider nicht mehr aktiv ist! Vielleicht könnte man eine Aktivierung anregen?!

Seite 1 mit den Antworten 1-50 von 276
Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Osteoporose erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Forsteo

Hallo! hat hier jemand erfahrungen mit dem medikamnet forsteo? dann würde ich mich freuen, wenn ihr mir diese bitte mitteilen kö... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von robinson76

Osteoporose-Betroffene im Alltag

Ich bin Krankenschwester und versuche gerade, die psychosozialen Probleme/Faktoren im Leben mit Osteoporose zu erfassen, um sie zu verstehen u... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Josi

Fosavance bei Osteoporose

Suche nach Menschen, die Erfahrungen mit Fosavance bei Osteoporose haben. weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Carcos

Osteoporose und kein Testosteron

Guten Tag, vermutlich wird niemand Erfahrungen haben, aber ich frage dennoch. Vielleicht weiß auch jemand einen Ansprechpartner. ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von robinson76

Ist Omnivit empfehlenswert um Osteoporose vorzubeugen?

Hallo ihr! Ich bin nun schon seit einiger Zeit in den Wechseljahren, und eine Freundin hat zu mir gesagt dass ich jetzt Gefahr laufe an Osteo... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von miau08