Süßgetränke können auf Dauer den Nieren schaden: Softdrinks fördern die Proteinurie

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Frau auf Laufband in Fitnessstudio mit blauem Handtuch auf der Schulter trinkt auf Trinkbecher, Sportler im Hintergrund

Für viele Menschen sind sie einfach fester Bestandteil des Alltags: Süßgetränke. Hin und wieder ist diese kleine Sünde auch kein Problem, doch wer wirklich täglich darauf zurückgreift, kann damit dem Körper nachhaltig schaden.

Zuviel Eiweiß im Urin bedeuten Nierenschaden

Eine Studie zum Thema kam nun zu dem Schluss, dass Softdrinks mit der Zeit eine Proteinurie auslösen können. Bei einer Proteinurie werden beim Urinieren viel zu viele Eiweiße ausgeschieden. Eine gewisse Menge verliert zwar jeder Mensch beim Urinieren, doch nur wenn die Nierenleistung nicht mehr ideal ist, steigt der Anteil der Eiweiße im Urin. Die Proteinurie zeigt also, dass mit den Nieren nicht mehr alles in Ordnung ist.

Studie zeigt Zusammenhang Softdrink mit Proteinurie

Japanische Forscher konnten in einer Studie zeigen, dass der Konsum von Softdrinks die Ausscheidung von Eiweißen über den Urin ansteigen lässt und die Getränke demnach offenbar an den Nieren kratzen. Für die Untersuchung wurden die Angestellten einer japanischen Universität eingehend zu ihrem Konsum in Sachen Softdrinks befragt. Bei allen wurde zudem ein Checkup der Nieren gemacht und jeder konnte sich über gesunde Werte freuen.

Steigerung schon bei zwei Softdrinks täglich

Nach drei Jahren hatte sich das Bild jedoch verändert und die Verschlechterung der Nieren stand bei den Teilnehmern im direkten Zusammenhang zum individuellen Konsum der Süßgetränke.

Von jenen, die angegeben hatten, dass sie nie Softdrinks zu sich nahmen, hatte 8,4 Prozent nun zu viele Eiweiße im Urin. Bei allen, die täglich einmal zum Softdrink griffen, lag die Rate bereits bei 8,9 Prozent. Noch schlechter ging es jenen, die zwei oder noch mehr am Tag tranken: Sie kamen schon auf 10,7 Prozent. Die Verbindung zwischen Süßgetränken und Proteinurie kann daher zweifelsfrei festgehalten werden, so die Forscher.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Bildnachweis: Erfrischung © Kzenon - www.fotolia.de

Weitere News zum Thema

Nierenentzündung

Rauchen schadet auch den Nieren

Dass Rauchen der Gesundheit schadet, steht auf jeder Zigarettenpackung. Einen neuen Grund, das Rauchen aufzugeben, liefern nach einem Bericht ...