Kann Migräne durch ausgerenkten Atlaswirbel hervorgerufen werden?

Gast
Tobus

Vor einigen Monaten habe ich mir den Atlaswirbel ausgerenkt. Die Heilpraktikerin hat den wieder eingerenkt. Es dauerte nicht lange und der Wirbel war sprang wieder raus und es folgte mein erster Migräneanfall. Das wiederholte sich jedesmal wenn der Atlaswirbel wieder raussprang. Das kann doch damit zusammenhängen, oder? Wie kriege ich das wieder in den Griff? Bin für jeden Tipp dankbar. Gruß, Tobus

Gast
Andy

Atlassirbel

Hallo tobus,

der atlaswirbel & der axis wirbel sind für deine migräne verantwortlich .

dadurch das die wirbel nicht mehr richtig sitzen,

löst das eine migräne aus, die du aber nicht wirklich hast.

als allererstes - arzt wechseln,

den ein heilpraktiker darf dir weder den ersten noch den zweiten wirbel einrencken.

geh zum chiropraktiker !!!

ansonsten gibt es in bottrop eine fachklinik - atlantotec - dafür,

kostet ca 200 € & du hast garantiert nie wieder wirbel oder migräne probleme !!

gruss andy

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Migräne erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Kann Migräne auch bei Kindern auftreten?

Mein elf jähriger Sohn klagt in letzter Zeit über heftige Kopfschmerzen. Ihm ist Übel und auch gegen Licht empfindlich. Das sind ja doch typis... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von susisususi

Was tun bei einer Aura, aber fehlender Migräne?

Guten Morgen allerseits. Ich hoffe, dass ich hier jemanden finde, der mir evtl. helfen oder zumindest ein paar Tips geben kann. Es geht um fol... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von HelpMe

Welchen Sinn macht ein Migränetagebuch?

Ich soll ein Migränetagebuch schreiben, bin mir aber nicht sicher, was alles darin festgehalten werden muss? Müssen alle Symptome, die ich vo... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von 135790

Sollten Migräne-Patienten auf Kaffee verzichten?

Ich habe circa zweimal monatlich einen Migräneanfall. Meine Arbeitskollegin meinte in der letzten Kaffeepause, daß man bei Migräne möglichst k... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Maauussilein

Können auch Vorschulkinder an Migräne leiden?

Die fünfjährige Tochter meiner Freundin klagt manchmal über stechende Kopfschmerzen und es wird ihr dann auch Übel. Das klingt für mich nach M... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Tiigger