Medulloblastom Artikel

Ursachen und Verlauf eines Medulloblastoms

Wodurch ein Medulloblastom entsteht, ist noch nicht bekannt. Wenn die Ärzte den gesamten Tumor operativ entfernen können, so bestehen für den Patienten gute Heilungschancen.

Grafische Darstellung Kopfschmerz

Bisher konnte noch nicht erforscht werden, durch welche Faktoren die Entstehung dieses Hirntumors begünstigt wird. Der bösartige Tumor im Kleinhirn bildet sich aus unreifen Gehirnzellen.

Krankheitsverlauf

Der Krankheitsverlauf hängt davon ab, wie die Operation verläuft. Konnte der bösartige Tumor frühzeitig diagnostiziert werden, während einer Operation komplett entfernt werden und erfolgt anschließend eine Strahlentherapie, so hat der Patient gute Überlebenschancen. Mehr als die Hälfte aller Patienten überleben diese Krebserkrankung. Die Operation birgt jedoch hohe Risiken, da sich der Tumor im Bereich der Hirnnerven sowie z.B. des Sprachzentrums befinden kann.

Kleinere Kinder werden nach der Operation meist lediglich mit einer Chemotherapie behandelt, da die Strahlentherapie hier zu Entwicklungsstörungen führen kann.

Bei dem Medulloblastom handelt es sich um den häufigsten Gehirntumor, der bei Kindern auftritt. Bei Erwachsenen tritt diese Krebserkrankung zwar auch auf, jedoch wesentlich seltener als bei kleinen Kindern. Die meisten Patienten, die erkranken, sind etwa fünf Jahre alt. Von der Krankheit sind deutlich mehr Jungen als Mädchen betroffen.

Prognose

Hat der Krebs jedoch bereits Metastasen gebildet, so verschlechtern sich die Heilungschancen. Statistisch gesehen, leiden erwachsene Patienten seltener an Metastasen als Kinder.

Bei etlichen Patienten wächst der Tumor auch nach kompletter Entfernung nach einigen Jahren erneut. Auch dies verschlechtert die Heilungschancen.

Grundinformationen zum Medulloblastom

Quellenangaben

  • Bildnachweis: kopfschmerz / migräneanfall / schlaganfall © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen und bewerten Sie ihn bitte:


MEHR ARTIKEL ZUM THEMA MEDULLOBLASTOM

Behandlung, Therapie und Vorbeugung eines Medulloblastoms

Kann der Tumor bei einer OP nicht gänzlich entfernt werden, so folgt darauf oftmals eine Chemotherapie.

  • 2. September 2010
  • 2900 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen
Medulloblastom: Behandlung, Therapie und Vorbeugung eines Medulloblastoms

Diagnose und Symptome eines Medulloblastoms

Kopfschmerzen, Erbrechen und Sehstörungen können u.a. bei einem Medulloblastom auftreten.

  • 2. September 2010
  • 2829 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen
Medulloblastom: Diagnose und Symptome eines Medulloblastoms
Werbung

LESERMEINUNGEN (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Lesermeinung schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community!
» Jetzt kostenlos registrieren
Regeln | AGB
Bitte den Code eingeben:

MEHR MEDULLOBLASTOM

Werbung

Community



Jetzt kostenlos registrieren und Mitglied der Community werden
Werbung
Wenn mann nicht kann: Ursachen finden und bekämpfen, denn Impotenz kann man behandeln

Wenn mann nicht kann

Ursachen finden und bekämpfen, denn Impotenz kann man behandeln

Folgen Sie uns

Gewinnspiel im Monat Juli