Niedersachsen: Steigerungsrate der Lungenkrebsfälle bei Frauen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Die Lungenkrebsfälle bei Frauen in Niedersachsen zeigt nach der statistischen Auswertung aus dem Jahr 2005 eine deutliche Steigerungsrate mit 1057 Neuerkrankten. Wie die niedersächsische Gesundheitsministerin Mechthild Ross-Luttmann (CDU) mitteilte, belegt damit diese Krebsart noch vor Gebärmutterkrebs einen vorderen Rang.

Am stärksten bei Frauen vertreten sind nach wie vor Brustkrebs und Darmkrebs.

Die Zunahme an Lungenkrebsfällen sieht die Ministerin im starken Tabakkonsum der Frauen. Im Vergleich ging die Rate an Lungenkrebs-Neuerkrankungen bei Männern etwas zurück. An erster Stelle der Krebserkrankungen bei Männern steht der Prostatakrebs, der von Darmkrebs gefolgt wird.

Die Ministerin führt die Krebserkrankungen nicht nur auf den Konsum von Zigaretten zurück, sondern auch auf ein Übergewicht und eine falsche Ernährung. Fundierte Daten sollen bei der Aufklärung der Ursachen und Risiken eine unterstützende Maßnahme darstellen, um eine verbesserte Prävention gegen Krebs erreichen zu können.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema

Nikotin

Tabak ist nicht nur schädlich

Wir alle hören nur, dass Tabak negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit hat, wie beispielsweise Lungenkrebs, durch den Tabakrauch. Aber jet...

Rauchen

Kinder und Passivrauchen im Fokus

Rauchen ist schädlich und das besonders für Kinder, die mehr oder weniger gezwungen werden, den Tabakrauch einzuatmen. Ein Umstand der Greifsw...

Medikamente

Bald neue Medikamente auf dem Markt

Neue Medikamente haben eine jahrelange Vorarbeit und auch Wartezeit bis zur Zulassung hinter sich bevor sie auf den Markt kommen. Wie nun der ...