Bluttest auf Lungenkrebs: Biomarker erlaubt frühe Diagnose

Forscher hoffen auf zuverlässigen Test bereits in wenigen Jahren

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Blutabnahme mit Spritze am Arm in Arztpraxis

Bislang haben Patienten oft einen längeren Weg hinter sich, bis die Diagnose Lungenkrebs im Raum steht. Je länger der Tumor schon im System wütet, desto komplizierter wird die Behandlung. Hoffnung auf ein früheres Erkennen machen jetzt Studienergebnisse aus Deutschland.

Biomarker ermöglicht Lungenkrebs-Diagnose

Forscher aus dem Saarland haben herausgefunden, dass Patienten mit Lungenkrebs einen Biomarker in ihrem Blut haben, der offenbar sehr früh aktiv ist. Dies bedeutet, dass der Nachweis bei Menschen, die bislang kaum Beschwerden haben, möglich wird und Lungenkrebs in einem frühen Stadium behandelt werden kann.

Die Bioinformatiker erhielten Serumproben von Männern und Frauen, die bei der Blutspende gewesen waren. Es handelte sich um Raucherinnen und Raucher, die durch den Nikotinkonsum zwar eine Risikogruppe für Lungenkrebs bildeten, zum Zeitpunkt der Blutentnahme aber noch keine Lungenkrebs-Diagnose hatten. Diese folgte aber bei jeder der Personen. Manche erkrankten zeitnah nach der Blutprobe, doch manche Proben waren auch schon zehn Jahre alt als der Krebs diagnostiziert wurde.

Den Marker fanden die Bioinformatiker bei allen Probanden, deren Krebsdiagnose in der nahen Vergangenheit lag oder maximal sieben Jahre zurückreichte. Es handelte sich um auffällige micro-RNAs, die im Blut zirkulierten. Diese kurzen Nukleinsäuren waren in Kontrollproben von komplett gesunden Freiwilligen nicht nachweisbar.

Auch andere Krebsarten könnten auf diese Weise frühzeitig entdeckt werden

Die Forschungsergebnisse lassen hoffen, dass sich innerhalb weniger Jahre ein zuverlässiger Test entwickeln lässt. Dafür sind jedoch weitere Untersuchungen notwendig. Gegenwärtig nutzen die Wissenschaftler ihre neuen Erkenntnisse, um direkt in zwei Folgestudien zu klären, ob sich auf ähnlichem Weg frühere Diagnosen für Brustkrebs und Dickdarmkrebs erstellen lassen. Sollten auch in diesen Fällen besondere micro-RNA-Muster auftreten, könnten weitere Bluttests entwickelt werden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Bildnachweis: Blutabnahme © Guido Grochowski - www.fotolia.de

Weitere News zum Thema

Lungenkrebs

Öfter Lungenkrebs bei jungen Leuten

Nach Angaben der Deutschen Krebsgesellschaft in Frankfurt am Main hat sich die Zahl der an Lungenkrebs erkrankten Frauen zwischen 20 und 30 Ja...

Lungenkrebs

Hässliche Narben durch Passivrauchen

Dass sich Wunden bei Rauchern schlechter schließen, ist schon lange bekannt. Wie das Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau berichtet, haben ame...

Prostatakrebs

Krebsschutz durch mehr Sex

Studie: Ein Drittel weniger Prostatakrebs wurde diagnostiziert. Männer, die häufig Sex haben, verringern ihr Risiko an Prostatakrebs zu erkran...