Forum zum Thema Lungenkrebs

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Lungenkrebs verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (24)

Kann man bald Lungenkrebs im Blut nachweisen?

Hallo ihr! Ich hab neulich in der Strassenbahn gehört wie sich zwei Leute über einen Bluttest auf Lungenkrebs unterhalten haben. Anscheinend ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Yoda

Ich habe Angst, habe ich etwa Lungenkrebs

Ich habe nie geraucht! Jetzt habe ich seit etwa drei Monaten einen Art Reitzhusten, immer wenn ich mich belaste, d.h. zum Beispiel beim Joggen... weiterlesen >

8 Antworten - Letzte Antwort: von Evi

Lungenkarzinom, nur noch palliativ

Hallo, es war der 27. Juni 2012 mein 15. Geburtstag als ich meine diagnose erhielt: Lungenkrebs. Ich bekam mehrere chemos, bestrahlung, ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Eva

Wann merkt man jemandem an, dass er Lungenkrebs hat?

Hallo zusammen! Mein Nachbar hat Lungenkrebs. Das hat man vor einem Jahr festgestellt. Er lässt aber nichts machen und redet auch nicht darüb... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von swag boy 12

Ich glaube ich habe Lungenkrebs

Hallo, ich glaube ich habe lungenkrebs. ich huste des öffteren Blut. es wurde ein ct gemacht und copd und lungenentzündung festgestellt. Aber... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Karamell-Herz

Oma zweites mal an Lungenkrebs erkrankt

HILFE!!!!! Meine oma ist mit Lungenkrebs das zweite mal erkrankt und ich muss alles noch einmal durch machn bitte helft mir Stefan weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Tom92

Kann man Lungenkrebs heilen?

Hallo! Mein bester Freund hat Lungenkrebs, ich befürchte, daß er daß nicht überlebt. Ich bin bestürzt und kann es nicht glauben, weil ich imme... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Hans12

Was ist ein Plattenepithel Karzinom in der Lunge?

Hallo! Meine beste freundin liegt im Krankenhaus. Diagnose Plattenepithel-Kartinom in der Lunge. ich mache mir große Sorgen um meine freundin.... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von karma

Kann man bei Lungenkrebs trotzdem weiterrauchen?

Ich habe zwar nie stark geraucht und seit einigen Jahren fast ausschließlich nur meine tägliche Zigarre. Nun wurde bei mir Lungenkrebs festges... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Ramon

TrueBeam bestrahlte erfolgreich Lungenkrebs

Ich hatte ein Adenokarzinom, d. von dem Ärtzeteam in Troisdorf mit dem neuen TrueBeam bestrahlt wurde. (ohne OP und ohne Chemo - geht aber le... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von fatima

Lungenkrebs trotz Nichtrauchens ?

Woran liegt es eigentlich das auch Nichtraucher an Lungenkrebs erkranken können? Sie kommen doch gar nicht so sehr und intensiv mit den ganzen... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Naomi

Unzureichend beantwortete Fragen (9)

Jenny1049
Gast
Jenny1049

Angst vor Lungenkrebs

Hallo, ich wende mich an Euch, da ich wirklich verzweifelt bin und nicht weiß was ich noch machen soll. Ich habe furchtbare Angst vor Lungenkrebs. Alles fing Mitte Mai an. Ich bekam aus heiterem Himmel, ohne Erkältungserscheinungen, einen Reizhusten. Da dieser Mitte Juni immer noch da war, ließ ich eine Röntgenaufnahme der Lunge in 2 Ebenen, ein großes Blutbild und eine Bronchoskopie im Krankenhaus durchführen. Weiterhin wurde der Sauerstoffgehalt des Blutes bestimmt. Alles bislang ohne Befund. Da der Husten allerdings nicht aufhört und ich im i-net gelesen habe, dass nur ein CT die absolute Klarheit ans Licht bringt, mache ich mir weiterhin Sorgen. Der CT stehe ich bislang etwas skeptisch gegenüber, da sie für junge Frauen ja doch eine ziemlich hohe Strahlenbelastung darstellt, gerade im Bereich der Brust. Man hat mir angeboten noch ein mrt zu machen, aber dieses ist doch bezüglich der Lunge wenig aussagekräftig, oder?
Man sagte mir im kkh dass die Bronchoskopie zuverlässig ist, doch leider habe ich gelesen, dass nicht alle Bereiche der Lunge damit eingesehen werden können..?! Ich weiß jetzt nicht mehr was ich machen soll. Mrt wahrnehmen? Risiko der CT eingehen?

Das Merkwürdige ist, dass ich den Reizhusten nur über Tag habe, egal wo ich mich aufhalte. Drinnen, draußen, in jedem Zimmer. Ca eine halbe std nach dem Aufstehen fängt er an. Wenn ich Liege wird der Husten besser. Mein Schlaf ist völlig ungestört. Die Ärzte wissen sich keinen Rat mehr.
Müsste ich bei Lungenkrebs auch nachts husten? Wenn ja, würde mich dies auf jeden Fall beruhigen.

Ich bin weiblich, 36 Jahre, Nichtraucherin (lebe allerdings mit einem Raucher zusammen und komme nicht immer am Passivrauchen vorbei).
Allergien sind keine bekannt. Ich leide seit meinem 13. Lebensjahr an einer Skoliose. Zurzeit fühlt sich mein Brustkorb etwas verrenkt oder verspannt an.

Tut mir wirklich leid, dass ich Sie mit meinem Anliegen belästige. Da ich mir aber recht schnell Sorgen mache und Angst bekomme, hoffe ich einfach mal, dass mir jmd in irgendeiner Form helfen kann, oder will.

Vielen lieben Dank

Mitglied Nina1987 ist offline - zuletzt online am 22.12.18 um 19:44 Uhr
Nina1987
  • 94 Beiträge
  • 94 Punkte

Bei allem Verständnis für die Sorge: Paradisi ist nun wirklich der allerletzte Ort, an dem ich Fragen über meine Gesundheit stellen würde. Da ist nur auf fachkundigen Rat zu verweisen, auch wenn man den nicht immer bekommt.

Ich kann es total verstehen, wenn man bei Angst um egal was/wen auch immer sofort oder sehr bald was positives hören/lesen will. Aber bei keiner Aussage hier könnte man sich der Korrektheit sicher sein.

Mitglied Nina1987 ist offline - zuletzt online am 22.12.18 um 19:44 Uhr
Nina1987
  • 94 Beiträge
  • 94 Punkte

Mit "immer" meine ich "zeitnah", also quasi sofort. Durch Griff zum Telefon, Blick auf's Tablet oder oder. Das wünscht man sich, es ist aber eben nicht möglich.

Leila
Gast
Leila
@Jenny1049

Ich schließe mich in diesem fall zu 100% der meinung von "Nina1987" an!
statt hier auf sicher gut gemeinte ratschläge zu vertrauen würde ich mir an deiner stelle schnellstmöglichst fachkundigen rat einholen. außerdem sollte es nicht zu viel verlangr sein von deinem partner wenn er beim rauchen rücksicht auf dich nimmt, und dich in deiner momentanen situation moralisch unterstützt.
ich wünsche dir viel glück, kraft und erfolg!

Corina
Gast
Corina

Bei mir haben sie 2016 etwas in der Lunge was entdeckt,es war ein Zufallsbefund,nach dem röntgen haben sie ein ct gemacht,aber um sicher zu gehen,haben sie noch ein PET - CT gemacht,kam ins KH und da wurde eine Bronchoskopie gemacht,das Resultat von der probe war Lungenkrebs,nach Weihnachten ins Krankenhaus,op anderthalb Lungenlappen weg,danach hatte ich Chemo und nach eineinhalb Jahren ist der Krebs zurück gekommen,das war dieses Jahr,wieder eine OP,wieder was von Lungenlappen weg,Mal sehen wie es jetzt weiter geht,muß im august zum Arzt,der Befund dauert ewig, die Ärzte denken wahrscheinlich,es ist Husten,das war bis jetzt meine Erfahrung

Mitglied kerstin227 ist offline - zuletzt online am 10.01.18 um 01:17 Uhr
kerstin227
  • 4 Beiträge
  • 8 Punkte

Bösartiger Lungenkrebs und jetzt?

Bei einen Bekannten von mir wurde vor ein Jahr Lungenkrebs festgestellt. Er ist inoperabel und bösartig. Zudem hat er schon ins Hirn gestreut (40-50 Metastasen)
Er bekam dann heuer ein Zyklus Chemo und Bestrahlung. Aktuell nimmt er seit 9 Monaten Chemotabletten. Die haben leider noch nichts gebracht. Mein Bekannter redet über seine Krankheit sehr wenig bis gar nicht. Er ist NR.
Vielleicht kann jemand berichten der ähnliches durchmacht

JürgenD
Gast
JürgenD
Lungen-Ca oder Bronchial-Ca

Hallo kerstin227,

also helfen kann hier wirklich keiner…!

Man könnte dir nur ein Paar Infos geben. Du wirst vielleicht auch mit den Infos nichts ausrichten können, aber es ist bestimmt für dich mal interessant einen Einblick in eine dir unbekannte Sachlage zu bekommen…!

Lungenkrebs ist nicht gleich Lungenkrebs… Der Laie weiß nicht, dass es ein Intrabronchiales Plattenepithel-Ca, auch kurz Bronchialkarzinom genannt gibt,
und es gibt noch ein Alveolar-Adeno-Ca, auch Lungenrundherdkrebs genannt…!

Ersteres wird im Großhirn „gesteuert“…!

Das andere wird im Stammhirn „gesteuert“…!

Du müsstest also erst einmal nachfragen, welcher „Krebs“ vorliegt, und bitte einmal fragen, wo die sogenannten Metastasen zu finden sind.

Wenn du dann noch Zusatz-Info haben möchtest, kannst du dich ja noch mal melden.

Gruß JürgenD.

PneumoCa Bl
Gast
PneumoCa Bl

Bluthusten, Atemnot und geschwollene Lymphknoten - Ist das Lungenkrebs?

Huste täglich mehrmals Blut, dazu Atemnot, Müdigkeit und Lymphknoten geschwollen. Lungenkrebs?

Moderator Tom92 ist online
Tom92
  • 8058 Beiträge
  • 9086 Punkte
@ PneumoCa Bl

Ob das Lungenkrebs ist, kann ich dir nicht sagen, aber du solltest so schnell wie möglich zum Arzt gehen. Normal ist das auf jeden Fall nicht.
Also am besten sofort zum Arzt gehen, bzw. jetzt gleich zum Krankenhaus fahren.

Brawim
Gast
Brawim

Wie sind die Überlebenschancen bei kleinzelligem Lungenkrebs?

Hallo! Ich habe ein Problem und komme nicht damit klar. Heute kam ich ins Büro und schaute in die entzetzten Gesichter meiner Arbeitskollegen. Sie sagten mir, daß ein anderer Kollege, der sich am letzten Freitag krank gemeldet hatte, an kleinzelligem Lungenkrebs leidet. Dieser Kollege war nie krank und jetzt diese Horrornachricht. Mein Frau meinte gehört zu haben, daß der kleinzellige Lungenkrebs besonders gefährlich ist. Wie sind denn die Überlebenschancen? Wer kennt sich damit aus und kann mir eine Nachricht schreiben? Herzlichen Dank! Gruß Brawim

Mitglied Rehab ist offline - zuletzt online am 02.03.16 um 15:49 Uhr
Rehab
  • 146 Beiträge
  • 152 Punkte

Was die besondere Gefährlichkeit von kleinzelligem Lungenkrebs angeht, kann ich leider nichts sagen. Aber generell ist die 5-Jahres-Überlebensrate nach einem Lungenkrebs, der bereits gestreut hat, ausgesprochen schlecht...

Wenn es dir jetzt schon so schlecht geht nach dieser Mitteilung, wie schlecht mag es erst dem Betroffenen und seiner Familie gehen?

Stefan36
Gast
Stefan36

Wie hört sich der Husten bei einem an Lungenkrebs erkrankten an?

Raucherhusten habe ich schon öfters gehört. Mich würde mal interessieren, ob man am Husten erkennen kann, ob ein Lungenkrebs vorliegt? Wer kennt sich auf diesem Gebiet aus und könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Stefan

Mitglied AntonEgon ist offline - zuletzt online am 28.03.16 um 21:35 Uhr
AntonEgon
  • 64 Beiträge
  • 70 Punkte
Hört man nicht heraus

Eine Bekannte von mir ist vor kurzem an Lungenkrebs gestorben (Nichtraucher!). Die hat kaum mal gehustet, und wenn, dann hat sich das nicht irgendwie auffällig angehört. Was ich nur zum SChluss gemerkt habe, war, dass sie ziemlich kurzatmig war.

Marianne
Gast
Marianne
Hört sich nach Bronchitis an

Man kann das als Laie wirklich nicht unterscheiden, ob jemand einfach eine Bronchitis hat oder aber Lungenkrebs. Jedenfalls nicht im Anfangsstadium von Lungenkrebs. Wenn die Krankheit voranschreitet, kommt es aber oft zu Atemnot und entsprechend schwerem oder pfeifendem Atem.

moondance
Gast
moondance

Können Gene festlegen, daß man Lungenkrebs bekommt?

Hi, ich habe eine Frage zum Thema Lungenkrebs. Und zwar weiss ich aus meinem Bekanntenkreis, daß jemand an Lungenkrebs erkrankt ist, obwohl die Person nie geraucht hat. Eine Freundin von mir raucht seit sie 18 ist, also 30 Jahre. Ihr geht es blendend. Liegt es an den Genen oder kann man eine Veranlagung zu Lungenkrebs haben? Wer kennt sich damit aus und kann mir etwas dazu schreiben? Danke! ! ! VG moondance

Mitglied Wusel ist offline - zuletzt online am 26.02.16 um 10:35 Uhr
Wusel
  • 184 Beiträge
  • 224 Punkte

Um Krebs zu bekommen müssen ungefähr 10 Sachen auf einmal zusammen treffen.
Genetische Disposition kann eine dieser Sachen sein.

Mitglied frosch71 ist offline - zuletzt online am 24.01.16 um 13:54 Uhr
frosch71
  • 94 Beiträge
  • 162 Punkte

Nur weil die Generationen übereinem erkrankt sind heißt es nicht, dass man selbst erkranken muss, allerdings steigt die Wahrscheinlichkeit, da eine genetische Disposition(also Veranlagung) vorliegen kann. Allerdings ist nicht gesagt, dass und ob diese dann auch zur Ausprägung kommt, dafür muss dann noch mehr zusammenkommen, wie schon erwähnt wurde.

Rainer
Gast
Rainer

Was bedeutet Zellanhäufung im Lungengewebe?

Meine Frau hustet seit Februar und ist immer wieder krank. Ihr Husten ist nie ganz weggegangen, also sind wir die Woche zum Arzt gegangen. Es wurde ein Röntgenbild gemacht und der Befund "Zellanhäufung im Lungengewebe" gegeben. Ausserdem haben wir eine Überweisung zum CT bekommen. Was ist das? Ist es etwas bösartiges wie Lungenkrebs oder kann man damit noch nichts sagen?
Mach mir ziemliche Sorgen. Danke

seppl
Gast
seppl
Zellanhäufung

Erst eine CT kann eine annähernde Diagnostik liefern und mögliche Krebserkrankung nur eine radiologische Untersuchung, im Fachjargon als PET bezeichnet und mittels radioaktiver Substanzen durchgeführt. Eine Röntgenaufnahme liefert nur einen Hinweis auf eine mögliche Störung der Lungenfunktion und sollte da unbedingt durch Fachärzte abgeklärt werden. Eine Überweisung an eine Lungenklinik bzw Facharzt sollte unbedingt sein

Veilchen
Gast
Veilchen

Steigt das Risiko Lungenkrebs beim Rauchen sehr stark?

Ich rauche schon seit 3 Jahren und langsam wirds nicht mehr sooo toll. Ich hab manchmal hustenanfälle und so weiter.
Ich mach mir sorgen, weil es meinem Körper ja nicht mehr so gut geht und da hab ich mich gefragt, ob die chance lungenkrebs zu kriegen, beim rauchen wirklich so stark ist wie normal?
Kann ich die "Symptome" reduzieren? Ich würde sogar in erwägung ziehen weniger zu rauchen ( ganz aufhören schaff ich noch nicht ... leider )
Veilchen

Mitglied Gerd48 ist offline - zuletzt online am 24.10.11 um 11:21 Uhr
Gerd48
  • 211 Beiträge
  • 212 Punkte
Ja

Ist so, ob es gefällt oder nicht ...

haschal
Gast
haschal

Durch Obst kein Lungenkrebs?

Ich habe irgendwo neulich mal gehört das der häufige Verzehr von Obst das Lungenkrebsrisiko senkt. Ich kann mir das aber nicht vorstellen und denke das ist bloß ein Märchen. Das Risiko an Lungenkrebs zu erkranken hängt doch zum Beispiel stark davon ab ob man Raucher ist oder nicht, oder ob man beruflich viel mit Chemikalien oder so zu run hat. Was meint ihr? Glaubt ihr an die Obst-Theorie?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10040 Beiträge
  • 10047 Punkte
@haschal

Bisher habe ich davon noch nichts gehört aber jetzt schon. Die wissenschaft hat festgestellt nicht Vitaminpillen sondern der Verzehr von Obst und Gemüse kann das Lungekrebsrisiko senken. So ist es in dem folgendem Artikel von welt.de beschrieben: http://bit.ly/aUx7Bi und in vielen anderen. Diese Onlinerecherche mit den Suchbegriffen 'Obst' und 'Lungenkrebs' hatt mir nicht mal 3 Minuten meiner Zeit gekostet. Hier hast du jetzt schon über vier Stunden auf eine Antwort gewartet. Was lernen wir daraus? Lieber erst mal eine Internetsuchmaschine testen, als hier lange rumzutexten.

Unbeantwortete Fragen (19)

Tabea
Gast
Tabea

Leichtsinnig mit COPD und Lungenemphysem

Hallo,
Ich bin ziemlich verzweifelt meine Mutter leidet seid knapp 2 Jahren unter copd und einem Lungenemphysem. 2 mal war die Rede von Verdacht auf Lungenkrebs was sich Gott sei dank nicht bestätigt hatte. Trotz der Angst die meine Familie in der Zeit hatte, hat meine Mutter jetzt nach über einem Jahr wieder angefangen zu rauchen. Ich habe solche Angst sie zu verlieren und will ihr unbedingt helfen. Hat jemanden einen Rat für mich oder vielleicht genau solche Erfahrungen machen müssen ?

Vielen Dank im voraus
Gruss Tabea

Fixundfertig
Gast
Fixundfertig

CT-Befund - wie geht's weiter?

Hallo zusammen,

nachdem ich vor fast 10 Jahren meinen Papa innerhalb von 6 Wochen an Krebs verloren habe durchlebe ich wie ein De ja vu nun alles nochmal mit meinem Schwiegervater... 
Alles fing vor ca 6 Wochen mit Rückenschmerzen an.. Erst zum Orthopäden Spritzen und Ibu bekommen... nachdem es nicht besser wurde haben wir eine Überweisung zum MRT der LWS bekommen. In dem Befund steht: dringender verdacht auf Bronchial CA mit V.a. Weichteilmetastase... CT Abdomen empfohlen... Durchgeführt und hier steht: V.a linksseitiges Bronchial CA mit Pleurametastase, Lymphknoten und Nebennierenmetastase sowie Pleurametastase....
Im Krankenhaus ist nun eine Broncho gemacht worden die Ergebnisse stehen noch aus... 
Nun zu meinen Fragen, wie aussagekräftig ist der CT-Befund? Wissen die Ärzte das es schon Krebs ist und sagen nichts? Keiner kümmert sich um die Rückenschmerzen alke schauen nur auf die Lunge... man spürt eine Walnuss grosse Verhärtung im Rücken könnte dies die Metastase sein und kann man eine Metastase fühlen? Trotz Fentanyl 25 gehen die Schmerzen nicht weg, Blut ist beim Husten mal mehr mal weniger dabei... Appetit ist aber gut und Gewicht hat er auch nicht verloren... ausser CRP und Thrombos waren die Blutwerte ok... 
Ich hab Angst... bin fpr jede Antwort/ Meinung dankbar... Danke fürs lesen 

Pumuckel
Gast
Pumuckel

Husten, Schmerzen im Brustkorb und Gewichtsverlust - Habe ich Lungenkrebs?

Habe seit einiger Zeit immer wieder Husten und auf einer Stelle im Brustkorb oben schmerzen. Habe auch ein wenig an Gewicht verloren. Vor 10 Monaten wurde ein CT gemacht. Dieses war ohne Befund.Kann ich jetzt trotzdem Lungenkrebs haben?

Mitglied marc61 ist offline - zuletzt online am 14.04.16 um 19:04 Uhr
marc61
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Geschwulst am Lungenflügel - jemand Erfahrung?

Hallo bin neu hier und habe ein paar Fragen , hier geht es um meine 85 Jährige Mutter.

Folgender Sachverhalt , meine Mutter hat COPD Grad II-III vor zirka 4 Jahren während eines KH Aufenthaltes ,wurde ein ziemlich kleines Geschwür am unteren Ende des rechten Lungenflügels festgestellt , in einem Gespräch mit dem behandelten Arzt meinte der , das wäre in dem Alter nicht so schlimm , den es würde ja eh nicht so schnell wachsen und operieren würde Er in Ihrem Fall eh nicht. Nun die COPD ist eigentlich über die Jahre nicht besser geworden aber auch nicht so dramatisch. Vor 5 Wochen ist meine Mutter von Ihrem Klappstuhl gefallen , nicht so schlimm eigentlich , am selben Tag bekam Sie 2 x schlimme Atemnot und wir kontaktierten eine Arzt , der Ihr preventiv wegen der COPD ein Antibiotikum verschrieb und ja Sie hatte seither keine derartigen Attacken. Disbezüglich alarmiert machte Sie einen Bluttest und ein CT der Brust. Blut komplett unauffällig , und das CT kam letzte Woche zurück . Meine Mutter darf das Kontrastmittel nicht trinken so wurde ohne gemacht. -- Auf dem Befund stand : zum vergleich wurde das CT vom April 2014 genommen damals 2.1x2.4cm und April 2016 3.2x4.6cm. Das Ding ist tangente sprich stösst an die Aorta absteigend ob eine verwachsung mit der AORTA vorliegt kann nicht erörtert werden. So wie ich das verstanden habe war das Ding erst senkrecht und ist jetzt waagrecht.Die Form oder so wird garnichts geschrieben.Zu Ihrem Allgemein Befinden: Sie geht 3 mal die Woche fur 2-3 Stunden rauss mit einer Schwester , Sie hat guten Appetit, draussen ohne Sauerstoff (2std ohne Sauerstoff laut Oximeter 88% )Zuhause nimmt SIe mit Ausnahmen wie beim essen oder auf der Toilette Sauerstoff .Sie hat Schluckbeschwerden wegen Schleimbildung (verschluckt sich und bekommt dann einen Hustenanfall , das kommt so alle 2 Tage vor, Farbe des Schleims Weiss) Im Kopf bis auf ein paar normale Vergesslichkeiten -- Top. Der Blutdruck ist niedrig und der Puls in Ruhe 55 und nach stress maximal 90.Tabletten nimmt Sie und zwar einiges von Psychopharmaka , Darm Magen meistens alles muskellösend)
Nun Sie hat einen Termin zum Lungenarzt am 17 Mai.
Beim Hausarzt an den dieser Befund geschickt wurde , war ich gestern und was die erzählt hat war echt der Hammer , die meinte das sei das Ende , eine Biopsie könnte tödlich enden und Ihre Mutter sei 3 Monate nach so einer Diagnose gestorben !? Ich fragte ist das Krebs , das wisse Sie nicht das schnelle wachstum etc ,die wollte mich wohl loswerden. Nun guter Rat ist hier gefragt was sollen wir tun, Termin beim Onkologen? Hat jemand Erfahrung oder kann mir mit einem Rat weiterhelfen. Danke!!! Gruss Marc

Twistella
Gast
Twistella

Muss bei einem Schatten auf der Lunge sofort gehandelt werden?

Bei meinem 75jährigen Grossvater wurde jetzt beim Röntgen ein Schatten auf der Lunge festgestellt.
Die Ärzte wollen aber erst einmal abwarten!!!
Ist das normal...müsste man nicht sofort Medikamente geben, oder bestrahlen???

Faith28
Gast
Faith28

Ist die Diagnose "Pierre-Marie-Bachmann-Syndrom" gleichbedeutend mit Lungenkrebs?

Einem guten Bekannten wurde gerade obige Diagnose gestellt. Ein Arztgespräch folgt noch.
Ich habe mal gehört, dass dieses Syndrom was mit Lungenkrebs zu tun haben könnte.
Ist das richtig oder sind dabei noch andere Organe betroffen?
Welcher Facharzt wäre für dieses Syndrom der richtige Ansprechpartner?

Bianca
Gast
Bianca

Bonchialkarzinom - Wie schnell schlägt die Chemo an?

Chemotherapie soll beginnen. Wie lange dauert es nach der ersten infusion bis man von der chemotherapie etwas spürt oder bemerkt. Ich habe richtig Angst um meinen Mann

Mitglied tobi21 ist offline - zuletzt online am 30.12.15 um 16:54 Uhr
tobi21
  • 109 Beiträge
  • 251 Punkte

Ab welcher Größe ist ein Tumor in der Lunge nicht mehr heilbar?

Bei meinem Opa wurde gerade ein zwölf Zentimeter großer Tumor in der Lunge diagnostiziert. Wir sind alle geschockt, aber der Doc hat das nicht so dramatisch gesehen oder zumindest es nicht gezeigt.
Ist dieser Tumor nicht schon zu groß für eine Heilungschance oder ab welcher Größe besteht diese Gefahr?

xyz
Gast
xyz

Erhöht rauchen bei schon vorhandenem Husten (wegen Krankheit o.ä.) die Lungenkrebsgefahr?

Ich hab so schon husten (nicht wegen dem rauchen sondern wegen 'ner leichten Bronchitis oder so) und rauche relativ regelmäßig. Jetzt frage ich mich ob ich stärker als ohnehin schon Gefahr laufe Lungenkrebs zu bekommen, wenn ich während dieser Hustenerkrankung (oder wie auch immer man es nennen will) rauche.

Fanjowi
Gast
Fanjowi

Wie vielversprechend ist die Methode Lungenkrebs wegzulasern?

Hallo! Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe gehört, daß man den Lungenkrebs weglasern und mit Kälte abtöten kann. Jetzt hätte ich gern gewusst, wie gut diese Methode ist, oder ob dadurch ein Risko für ein neues Entstehen der Krebszellen in der Lunge besteht. Wer kennt sich in diesem Gebiet aus und kann mir etwas dazu berichten? Vielen Dank im Voraus. Gruß Fanjowi

Maria79
Gast
Maria79

TNM 3 - was bedeutet das?

Guten Morgen!

Ich habe ein Bitte an Euch.
Könnt ihr mir genau erklären, was TNM 3 bedeutet, wennn jemand Lungenkrebs hat?

Vielen Dank im Voraus!

LG Maria79

nerif
Gast
nerif

Welche Lungenkrebsart ist die gefährlichste?

Es gibt ja unterschiedliche Arten von Lungenkrebs. Welche Art (Raucher ,Nichtraucher,...) ist wohl die gefährlichste. Wer kennt sich da aus und könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, Nerif

Schadi15
Gast
Schadi15

Gibt es einen Unterschied zwischen Raucher- und Nichtraucher-Lungenkrebs?

Ein Verwandter von uns ist an Lungenkrebs erkrankt. Allerdings hat er noch nie in seinem Leben geraucht und er sprach davon, daß er einen "Nichtraucher-Lungenkrebs" hätte. Gibt es denn einen Unterschied zwischen einem durch Rauchen erzeugten Lungenkrebs zu einem "Nichtraucher-Lungenkrebs", was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge dazu. Gruß, Schadi

Rolf
Gast
Rolf

OP rechter unterer Lungenlappen

Wer weiß welche Größe der rechte untere Lungenlappen in etwa hat, der mir durch Krebsbefall entfernt wurde. Handflächengröße oder...

unbekannt
Gast
unbekannt

Unterschied zwischen polychemotherapie und chemotherapie

Was ist eigentlich der unterschied zwischen einer Chemotherapie und einer Polychemotherapie?

Piepmatz
Gast
Piepmatz

Auslöser für Lungenkrebs

Was sind die Hauptauslöser bei Lungenkrebs? Kann es auch erblich bedingt sein das man an dieser Krebsart erkrankt? Muss zwangsläufig jeder der raucht an Krebs erkranken? Wie lange muss man passiv rauchen um an Krebs zu erkranken? Welche Risikofaktoren gibt es noch? Danke für eure Meinung!

Ingmar
Gast
Ingmar

Welches Klima ist gut bei Lungnkrebs?

Ich will mit meiner Oma die Lungenkrebs hat mal in den urlaub fahren damit sie sich etwas erholen kann. Natürlich muss das ein Klima sein wo sie auch eineLinderung hat. Wo kann man mit ihr hinfahren?

Dennis
Gast
Dennis

Kann viel Obst das Lungenkrebsrisiko senken?

Durch die vielen Vitamine und Antioxidantien soll Obst vor Lungenkrebs schützen. Also Menschen die viel Obst essen haben ein geringeres Lungenkrebsrisiko als Menschen die kaum Obst essen. Das kann man nachvollziehen, aber ich denke es liegt auch viel an den Gewohnheiten, wie das Rauchen oder der Aufenthalt in Bereichen wo geraucht wird. Dann ist das bestimmt kaum wirksam mit dem Obst als Prophylaxe. Dennis

Sabine
Gast
Sabine

Diagnose Lungenkrebs - Hinweis auf Borreliose?

Vor ca. 1,5 Jahren bekam meine Mutter die Diagnose Lungenkrebs (Adenokarzinom). Der Primärtumor wurde nicht lokalisiert, keine Metastasen. Sie bekam direkt nach der Diagnose eine Chemotherapie aus Cisplatin und Gemcitabin welche den Tumor im Wachstum stagnieren ließ. Das eigentliche Problem ist der linksseitige Pleuraerguss der immer wieder nachläuft. Die komplette linke Lunge konnte nicht mehr belüftet werden. Sie klagt über Nachtschweiss, einseitiges Schwitzen, Kribbeln an Fingerspitzen und Zehen sowie eine zunehmende Sehverschlechterung. Während einer Phase der Chemo hatte Sie Gehirnschläge/-einblutungen die auf dem CT nachgewiesen werden konnten.
Auf der dauerenden Suche im Web über mehr Informationen und Neuheiten bin ich auch auf den Hinweis "Borreliose + Krebs" gestoßen. Ich würde gerne wissen ob es solche Zusammenhänge bzw. Hinweise wirklich gibt. Vielen Dank!

Neues Thema in der Kategorie Lungenkrebs erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.