Schmerzen nach 3maliger Leistenbruch OP

Gast
Irmgard Redl

2001 wurde ich beidseitig an der Leiste operiert.Rechts ist alles o.k.links wurde ich mittlerweile 2003 und 2005 nachoperiert.Trotz Operationen habe ich ständig Schmerzen, nicht nur in der Leiste sondern auch im ganzen linken Bein.
Kann es sein,daß der Körper die Netze nicht verträgt und welche Schmerzen dadurch entstehen können.Ist es möglich,die Netze wieder operativ zu entfernen.

Gast
Andrea Schmitz

erneuter leistenbruch

hallo
auch ich habe einen erneuten leistenbruch.wurde erst im april 07 operiert und habe es jetzt wahrscheinlich wieder vor mir. mich würde interessieren was dir geraten wurde. habe erst am montag termin beim Arzt, hausarzt hat mich erstmal krank geschrieben, habe auch schmerzen bis in die wade. konnte manchmal schlecht laufen, arbeite als altenpflegerin bitte um antwort danke

Gast
Helmut

Beschwerden seit 2003

Habe mich 2003 operieren lassen und seitdem in unteschiedlichen Intervallen
Druck und Stechen in der Leiste. Habe mir ein weiteres Netz ( Dr. Löhde in Berlin - SUPER ) aber tiefer und minimalinversiv einlegen lassen und werde mir jetzt das alte Netz raus-nehmen lassen, weil ich keine Ruhe bekomme.

Gast
Mario

Beschwerden seit 1997

Ich wurde vor 11 und vor 9 Jahren an der Leiste operiert. Seitdem habe ich stechende und brennende Schmerzen und ein taubes Gefühl um die Narbe herum. Habe viele Ärzte aufgesucht, wurde mit Spritzen, Salben und Laser behandelt... hat alles nichts geholfen! Man sagte mir, das ich mich wohl damit abfinden müßte, das die Narbe wohl immer Probleme machen wird, da sie auch sehr groß ist. Hat jmd. ähnliche Erfahrungen bzw. auch gute Erfahrungen bei der Schmerzlinderung gemacht?

Gast
Markus

4 Operationen und noch schmerzen

Hey, wurde schon 4mal an einen leistenbruch an einer seite operiert, zuletzt wurde ein netz eingelegt. jetzt habe ich seit monaten wieder schmerzen und
suchte lange nach nen guten Arzt. Jetzt stellte sich heraus, dass ein Nerv gereitzt ist und dadurch falsche Signale gibt, warscheinlich ist dieser noch im Netz eingeklemmt. Nach Betäubenden Spritzen wurden die Schmerzen nicht besser, jetzt habe ich einen Termin bekommen für eine Op, wo der Nerv völlig entfernt wird! Hoffe es hilft!

Gast
silvia

Operatin und noch schmerzen

Hallo markus
ich habe den nerv komplett entfernt bekommen und habe noch immer schmerzen , es ist echt nicht mehr schön
probiere jetzt es mit einer reha hinzubekommen, wenn dies nicht klappen sollte muss ich noch mal operiert werden

Gast
claudia

Nach 3.OP Dauerschmerzen

Hallo Zusammen,
bin 2001, 2005 und 3/2009 operiert worden. Seitdem permanente Schmerzen. Therapie mit Medikamenten fehlgeschlagen und habe jetzt erneute OP vor mir. Einzige Möglichkeit wieder schmerzfei zu werden. Bin durch die Schmerzen nicht in Lage den normalen Alltag zu bewältigen, geschweige denn wieder arbeiten zu gehen. Erhoffe mir natürlich jetzt ein Wunder von der OP , aber habe panische Angst....

Gast
pelger

Leiste

Würde mal die lws prüfen lassen

Gast
C.

Danke...

Aber die LWS ist in Ordnung !

Gast
Reinhold H.F.

Leisten Probleme nach zweiter OP

Habe am 03.09.2009 eine Leisten OP gehabt ist die zweite nach 7 Jahren rechts.
Bis jetzt habe ich immer noch sehr große Probleme mit der Leiste, es sind ein Nervenstrang und eine Arterie eingeklemmt. Habe schmerzen entlang der Leiste bis hoch zur Hüfte und bis zum Bauchnabel, und auch Muskelschmerzen im rechten Bein.
Kann auch nicht mehr so viel essen wie vor der OP, es wird mir dann oft Übel und ich bekomme Magenschmerzen. Der Arzt weiß auch nicht so recht was man da machen kann.

Gast
Marko

Erst minimal invasive,nach 4 W. wieder operiert

Hallo zusammen,
ich hatte doppelseitigen Leistenbruch, was erst mini. invasiv operiert wurde.Nach paar Tagen!! war der Bruch restaunlicherweise wieder da! Wurde noch mal mit Lichtenstein -verf. operiert, nun nach 1 Woche stellte sich heraus,dass es sich menge Wasser(Flüssigkeit) gesammelt hat! was soll es man nennen? Schicksal o. unerfahrene Chirurgen? Ich bin sehr von Chirurgen entäucht

Gast
claudia

Hallo Reinhold...

Hört sich auch nicht gut an, vielleicht solltest Du Dich nochmal bei den Chirurgen vorstellen... oder einen Neurologen konsultieren (ist ja nunmal ein neurochirurgisches Ding)
Wünsche Dir gute Besserung und schnelle Heilung.

Gast
Reinhold H.F.

Hallo Claudia, Hallo Marko

Am Montag war ich wieder bei meinem Hausarzt der hatte mich dann zu einem Chirurgen geschickt (Dienstag morgen). Der hat mir dann nur gesagt das man jetzt eine 4-5 Tage lange Intensiv Behandlung machen soll. Der Witz ist nur die Tabletten schlage dort nicht an. Das einzige was er mir sagen konnte ist das ich inzwischen auch links eine weiche Leiste habe.Eine Falsche Bewegung und ich gehe in die Luft. Werde wohl auch noch einen Neurologen Besuchen dürfen.

Hallo Marko

Hört sich ja bei dir auch nicht so toll an. Es ist ja auch so eine Tolle Klamotte fast wie bei mir. Drücke dir die Daumen das es mit deiner Leiste wieder hinhaut.

Gast
Claudia

Hallo Reinhold, Hallo Marko

Das ist die nächste Alternative..., ich habe über 6 Monate meinen Körper mit solchen "Drogen" (Gabapentin, Zaldiar, Morphin, etc... vollgepumpt :-(
Alles umsonst... Schmerzen nach wie vor. In 2 Wochen erneute OP und diesmal habe ich mehr Angst wie Vaterlandsliebe.... Aber die einzige Hoffnung, das ich wieder Schmerz- und Beschwerdefrei werde...
Ich drücke Euch die Daumen, das es bei Euch besser verläuft und schnell wieder schmerzfrei sein werdet.
Wäre schön wieder von Euch zu lesen, wie es Euch weiter ergeht und wie es läuft ?!
Liebe Grüße, Claudia

Gast
Reinhold H.F.

Hallo Claudia

Hallo Claudia

Gestern hatte ich einen Ärzte – Marathon.
Erst MRT danach Hausarzt und dann Chirurgen er sagte mir ich solle weiter Schmerzmittel nehmen und Mitte bis Ende nächste Woche wider kommen. Solle meine Leiste beobachten, er machte aber auch ein sehr düsteres Gesicht dabei glaube er weis was nur noch helfen könnte. Inzwischen macht sich auch meine Linke Leiste bemerkbar, ist aber noch nicht so schlimm wie rechts, kann nicht mehr lange sitzen und auch nicht mehr lange Laufen(ohne Schmerzen). Mein Chef macht auch schon wieder Stress, weil ich immer noch nicht wieder am Arbeiten bin. Er sagt geht alles wenn man nur will.

Gruß Reinhold

Gast
Claudia

Hallo Reinhold

Was für Schmerzmittel sollst Du denn nehmen und wenn Du welches nimmst, führt es dann wenigstens zu einer Linderung des Schmerzes?
Das was Du da beschreibst, sind die gleichen Symptome wie bei mir....
Kann nicht richtig sitzen, nicht laufen und auch nicht stehen ohne Schmerzen.. aber auch im Ruhezustand sind die Schmerzen permanent da.
Es läßt einen verzweifeln (ist bei mir jetzt schon seit März) Hoffe jetzt auf die erneute OP (aber habe auch panische Angst, das es danach immer noch nicht weg ist) was dann ??? Ich bin zusätzlich seit knapp 4 Monaten in Behandlung beim Schmerztherapeuten, der mich wenigstens seelisch ein wenig stabil hält.
Mit meinem Arbeitgeber ist es zum Glück etwas besser und sie zeigen sich sehr verständnisvoll, aber ich fühle mich dabei nicht gerade gut.. und meine Arbeit bleibt zum größten Teil liegen :-(
Drücke Dir die Daumen, das es bei Dir ganz schnell besser wird und würde mich freuen wieder etwas von Dir zu hören (lesen)
Grüße, Claudia

Gast
Claudia

Ich bin dann...

...mal weg...

Melde mich wieder, wenn ich die morgige OP überstanden habe. Drückt mir mal die Daumen, diesmal habe ich wirklich Angst...

Ich wünsche Euch schonmal einen schönen 3. Advent

Gast
Reinhold H. F.

Hallo Claudia

Endschuldige das ich mich nicht gemeldet habe, war sehr stark Erkältet.

Erst mal zu deinem letzten Bericht ich hoffe das Du deine OP gut über standen hast und jetzt alles gut wird bei Dir. Sprich das Du nach einiger Zeit keine schmerzen mehr hast.

Dan hattest Du nach gefragt was ich für Schmerzmittel nehme.
Das ist Iboprofen 600, soll bis zu 4 Tabletten nehmen. Das klappt aber nicht weil ich es dann am Magen bekomme, es sind aber die Tabletten die ich am besten vertrage. Sollte auch noch Tilicomp beta Tropfen nehmen, mache ich aber nicht weil es angeblich ein Morfin ist nein Danke sage ich da nur.
Am Freitag gab mir mein Arzt mir eine Schmerz-spritze die aber gar nicht half, so das ich am Mittag wider eine Tablette nahm. Am Heutigen Tag war ich dann bei meinem Hausarzt und er sagte mir das er davon aus geht das ich noch mal unterm Messer muss.
Weil da eine Verdickung in der Bauchdecker ist und an der Leiste eine Reizung da durch verursacht wird.
Die Verdickung habe ich schon die ganze zeit gemerkt und hatte es auch immer wider erwähnt, das diese mir auf meiner Leiste drückt und mich auch so in der Bewegung hindert.

Mal schauen was der Arzt am Freitag zu mir sagt, wenn ich im sage das die Spritze nicht angeschlagen hat.

So jetzt wünsche ich dir erst mal alles gute noch mal, und das es bei Dir diesmal geklappt hat.

Grüß Reinhold

Gast
Patrick

Hallo

Das ist ja echt übel was ihr für Schmerzen mit euch herum tragen müsst. Ich habe mir das gerade mal alles durchgelesen.

Also ich wurde am 14.12 an beiden Seiten ambulant per perfix Plug Verfahren operiert, also diese Methode mit dem Netz. Die Schmerzen fangen allgemein an weniger zu werden. Links zwar taub um die Wunde rum, weil sie eine Nerv oder so durchgeschnitten haben. Aber das soll mich nicht weiter stören. Rechts zieht sich bei der falschen Bewegung, Beim aufstehen und hinsetzen, ein brennender Schmerz vom ich kann es nicht genau definieren, Hoden Gegend bis knapp über die narbe. Ich meine, die op war ja erst am Montag aber nachdem was ich hier gelesen hab, hab ich echt schiss das die Schmerzen bleiben. Kennt ihr diesen brennenden Schmerz?

Gruß Patrick

Gast
für Rainer

Brennender Schmerz

Hallo,mein Mann ist 2003 ist 2003 operiert worden, es war ein doppelter Leistenbruch und es wurde ein Netz eingesetzt. Bis vor einigen Wochen war Ruhe, keine Probleme.
Dann plötzlich stechende Schmerzen, keine Bewegung mehr möglich für einige Minuten. Zum Arzt, Spritze. Wieder Schmerzen, jetzt außerhalb der Sprechzeiten, also ins Krankenhaus.
Diagnose: Leistenbruch, muss operiert werden. OP-Termin in einer Woche. Bei der Voruntersuchung zur OP wurde diese wieder abgesagt. Nichts zu tasten.
Wieder Schmerzen, so schlimm,dass er nicht mehr gehen kann. Aber am nächsten Tag kann er wieder joggen.
Der Schmerz soll "brennen", es ist etwas ertastbar, was austritt. Der Schmerz geht bis in den Hoden und fängt immer mit Magenschmerzen an.
Habt ihr eine Idee, was es sein könnte?
Weihnachten steht vor der Tür und wenn man sich hier so durchliest, ist es ja auch nicht gerade ungefährlich, was passieren kann. Danke!

Gast
Reinhold.H.F.

Brennender Schmerz

Hallo das hört sich so an als würde die Leister erneut reißen und vielleicht auch immer wider ein Nerv eingeklemmt werde so hatte mir eine Ärztin das das vor 7 Jahren erklärt. Sie hatte aber auch bei mir sofort einen Leistenbruch Festgestellt.

Gast
Reinhold.H.F.

Hallo Claudia, Hallo Patrick

Wie ich hoffe geht es Euch beiden nach der OP, jetzt ein wenig besser und Ihr habt nicht mehr so dolle Schmerzen? Es dauert ja auch leider immer eine weile bis die Schmerzen von der OP weg sind.

Bei mir ist es so das ich immer noch Schmerzen habe,musste am Dienstag noch zum Neurologen um die Nerven durch messen zu lassen aber er hat noch keinen Bericht an meinem Arzt geschickt. Jetzt muss ich bis zum 4 Januar warten bis ich ein Ergebnis erhalte. Mein Chirurg hat mir noch mal s davon abgeraten Morphium zu nehmen wegen der Sucht -gefahr, solle mich an meinen Schmerzmittel (Iboprofen) halten und mich öfters auch mal hin legen zumindest zu sehen das ich die Leiste nicht so belasten.

Meldet Euch doch mal wider wie es Euch jetzt geht.

Es Grüßt Euch
Reinhold.H.F

Gast
Claudia

Hallo Zusammen

Habe die 4. OP nun vor 2 Wochen hinter mich gebracht. Wie es nun weitergehen wird, wird sich noch zeigen da ich noch sehr starke Schmerzen habe. Sie mußten mir das alte Netz (hat sich nach der OP im März wohl durch den Bluterguß etwas verschoben)entfernen, den einen Nerv in der Leiste entfernt und 2 im Bauchraum gekappt und eine Netzplastik mit Befestigungen im Bauchraum eingesetzt... (dafür wurde die Leiste wieder geöffnet sowie 3 Bauchschnitte). Ob ich jetzt schmerzfrei werde, kann mir aber leider noch immer keiner garantieren, andere Alternativen habe ich keine mehr...
Versuche allerdings seit der OP mal ohne Morphin etc. auszukommen und habe mich auf ein Minimum an Ibuprofen beschränkt. Warum auch, habe ja auch mit den starken Mitteln Schmerzen...
Warten wir jetzt mal ab wie es weitergeht, noch habe ich Hoffnung da es zwischen 6-8 Wochen dauert bis sich zeigt ob eine Besserung da ist. :-)
Dir Reinhold drücke ich ganz besonders die Daumen, das es eine andere Lösung gibt als eine erneute OP ! Den anderen hier auch weiterhin gute Besserung und ich hoffe wieder von Euch zu hören /lesen :-)

In diesem Sinne schonmal einen "guten Rutsch" in ein hoffentlich besseres bzw. gesünderes Jahr 2010

Herzlich, Claudia

Gast
Reinhold H.F.

Wünsche allen ein frohes Neues Jahr

Hallo Claudia

Leider hat mir mein Arzt heute gesagt ich soll mir einen Termin in der Klinik holen und die sollen Endscheiden, habe auch schon die Überweisung und auch ein Einweisungsschein erhalten. Er sagte mir da kommt nur noch eine erneute OP in frage aber ob es dann besser wird weiß er auch nicht, er Drückt mir die Daumen.

Wie geht es Dir den Claudia, hast du dich inzwischen erholt von der OP. Sind die schmerzen den auch schon weniger geworden oder hast du immer noch solche schmerzen.

Gast
Reinhold H.F.

War in der Klinik

Hallo zusammen Gestern war ich in der Klinik zur Untersuchung.

Der Chefarzt hatte mir gesagt das dass Narrengewebe um der Leiste herum Verhärtet ist und man noch mal ein MRT machen solle um dann zu Endscheiden ob das Netz richtig liegt. Mein Hausarzt geht davon aus das ich noch mal im OP muss wie es zur zeit immer noch aus schaut.

Hallo Claudia
Wie du lesen kannst ist leider mein weg wegen der Leiste immer noch nicht Überstanden. Wie ich hoffe bist du wenigstens auch weiter hin auf dem weg der Besserung.

Es Grüßt Herzlich
Reinhold

Gast
claudia

Hallo Reinhold

Ach Du Armer, ich kann es glaub ich, sehr gut nachempfinden... habe diesen Weg ja auch hinter mir. (Und bei mir hat es sich ja auch bestätigt, das das Netz "gewandert" war)
Die Schmerzen, Ängste und Sorgen kann einem ja auch keiner nehmen...

Tja bei mir entwickelt es sich ein wenig in die positivere Richtung, zwar sehr sehr langsam, aber ich habe das Gefühl das es jetzt auf dem Weg der Besserung ist. Aber ich bin mir nicht sicher, ob ich wieder richtig schmerzfrei sein werde. An manchen Tagen ist es besser und den nächsten Tag wieder mehr als schlecht...
Aber bin von der Psyche her ein wenig stabiler und positiver im Moment und die OP ist ja auch erst 5 Wochen her.

Ich drücke Dir auf jeden Fall ganz feste die Daumen, das sich alles ganz schnell und zum positiven für Dich entwickelt!!!!

Ich würde mich freuen, wieder von Dir zu hören/lesen wie es Dir weiterhin ergeht...

Liebe Grüße und alles Gute, Claudia

Gast
Reinhold.H.F.

Hallo Claudia und alle die es auch lesen

Hallo Claudia
wollte mich mal wieder Melden
Bei mir sieht es so aus das das letzte MRT nicht so gut aus fiel . habe eine Endzündung in der Narbe und 2 Falten im Netz, es wird sogar vermutet das ich allergische Reaktionen in der Narbe habe wegen dem Netz. Am 8 Februar habe ich Endlich dann den Termin im Krankenhaus zur Voruntersuchung, lasse mich echt Überraschen was sie dann dort sagen.

Wie ich hoffe bei dir hat es sich auch weiter gebessert, nach deiner OP.

Es Grüßt
Reinhold

Mitglied DFracasso ist offline - zuletzt online am 11.02.10 um 18:52 Uhr
DFracasso
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte

Hallo - Bin auch Leistenbruch-Opfer

Hallo zusammen, hab hier mich erstmal durch eure Antworten gelesen und mit Bestürzung festgestellt, dass ich nicht mit meinen Schmerzen allein bin. Auch ich hab Stechen und Schmerzen bis ins Bein. Meine OP war bereits im September 2009. Beidseitige lapraskopische Leistenop mit Netzeinlage. Linke Seite ist schmerzfrei, aber die rechte nicht. Ich bin Müllwerker und muß täglich viele km laufen und schwer heben. Seit meiner OP bin ich immer wieder krankgeschrieben, da die Schmerzen unerträglich werden.
Ärzte widersprechen sich ständig. Einer meint es wäre ein Nerv der von einer Verwachsung gereizt wird. der andere meint es wäre eine Zerrung, einer meint ich würde den Schmerz überbewerten, er könne nichts feststellen.
Glaub die meinen ich simuliere. Was soll ich nur machen? Soll ich nochmals unters Messer? Oder so bleiben.
Weiß nicht, wie lang mein Arbeitgeber das noch mitmacht.
LG Mike

Gast
Reinhold H.F.

Hallo Claudia

Leider hat mich das Krankenhaus wider nach Hause geschickt um weitere Untersuchungen machen zu lassen. Ein mal Hüfte da ist alles in Ordnung und dann soll ich noch meinen Darm Untersuchen lassen. Wenn dann dort auch alles OK ist aber ich immer noch schmerzen habe dann soll ich Operiert werden März April.

Hallo Mike
das klinkt ja weiß Gott nicht klasse an. Bei mir sieht es so aus das ich 3 MRT s hinter mir habe und Neurologen Termin hinter mir.

Bis Bald
Reinhold

Gast
claudia

Hallo Reinhold

Erstmal sorry, das ich mich so lange nicht gemeldet habe..
Oh man, Du Armer... das nimmt ja gar keine Ende -keine klaren Aussagen. Das tut mir echt leid!
Naja bei mir -ich hab die OP gut überstanden -die Schmerzen sind weniger geworden, aber so wirklich belastbar bin ich nach wie vor nicht. Brauche viele Ruhepausen, sprich viel liegen. Sitzen ist nach wie vor schwierig. Glaube langsam nicht mehr daran, das ich irgendwann mal wieder ganz ohne Schmerzen sein werde :-(
Arbeite aber zumindest jetzt wieder (allerdings nur für wenige Stunden am Tag -hoffe, das ich irgendwann wieder voll einsatz fähig werde. Ich kann froh sein, so einen tollen verständnisvollen Arbeitgeben zu haben)

Hallo Mike,
laß Dich nicht als Simulant abstempeln, sondern such Dir über die KV einen Arzt, der davon Ahnung und Erfahrung damit hat.

Gute Besserung weiter und bis bald
Claudia

Gast
Reinhold.H.F.

Hallo Claudia

Am 7 Mai ist es jetzt soweit das ich noch mal im OP muss und Operiert werde.
Bei der Darmspiegelung ist auch alles OK , so das es nur noch diese Möglichkeit gibt einer erneuten OP an der Leiste.
Der Arzt sagte mir aber gleich das es nicht ganz sicher ist das ich danach Schmerz frei sein werde,aber er will alles versuchen. So das ich wider Arbeiten kann wie früher, es geht mir gewaltig an die Nerven nur zu Hause zu sein und nicht Arbeiten zu können.

wie ist es den bei dir inzwischen geworden nach deiner OP, hast du immer noch schmerzen?

Hallo Mike
wie ist es den inzwischen dir ergangen hast du mehr erreicht und bist du zu einem Anderen Arzt gegangen.

Melde dich mal wider,
oder auch andere mit dem Problem

Gruß Reinhold

Gast
Claudia

Hallo Reinhold

Das tut mir leid, das sich eine erneute OP nicht vermeiden läßt -ich drücke Dir ganz feste die Daumen, das sie diesmal die erhoffte Heilung mit sich bringt und Du endlich diese schrecklichen Schmerzen los wirst !!!

Zu mir berichte ich Dir später noch....

Jetzt wünsche ich Dir für den 7 Mai erstmal nur das Beste und das es von Erfolg gekrönt sein wird!!!

Ganz liebe Grüße und meld Dich bitte
Claudia

Gast
Claudia

Hallo Mike

Wie geht es Dir mittlerweile? Wäre schön was zu hören/lesen...

Grüße, Caudia

Gast
Reinhold.H.F.

Hallo Claudia / Hallo Mike

So habe es geschafft, bin wieder aus dem Krankenhaus zurück.

Bin am Letzten Freitag Operiert worden, und Gestern Mittag aus dem Krankenhaus Endlassen worden. Bei mir wurde das Netz Entfernt wegen Unverträglichkeit und Starke Narben Endwicklung.Haben mir dann das ganze Narben Gewebe entfernt und einen Klarster aus der Leiste geschnitten. Dann hatten sie mir noch zwei Nerven durch Trend wegen den Schmerzen im Bauch. Habe jetzt meine Leiste Vernäht wie vor knapp acht Jahren, muss jetzt halt sechs Wochen auf passen und nichts schweres heben. Schmerzen habe ich noch aber es geht von Tag zu Tag etwas besser.

Hallo Mike
Melde dich doch mal wieder und berichte doch mal ob es besser bei dir geworden ist.

So das war es für Heute Melde mich die Tage wider
Gruß Reinhold

Gast
Claudia

Hallo Reinhold

Das freut mich zu hören, das Du die OP gut überstanden hast und es Dir besser zu gehen scheint!!! Aber wie hält das denn jetzt alles, wo das Netz raus ist ???

Nun, bei mir ist es anstatt weiter besser zu werden, wieder viel schlechter geworden. War gestern zum CT, jetzt wieder zum Neurologen.... frage mich langsam wer mir überhaupt und wie noch helfen kann. Hamburger Modell ist erstmal auf Eis gelegt, geht gar nicht im Moment... und das Schlimmste ist, ich habe jetzt erfahren das ich im August2010 auch noch ausgesteuert werde und ich nicht weiß, wie es abgesehen von der blöden Krankheit auch sonst weitergehen soll....

Hallo Mike....
was ist los -wäre schön zu hören, wie es Dir mittlerweile geht ??!!!

Ich wünsche Euch dennoch ein schönes, sonniges und vor allem schmerzfreies Pfingstwochenende

Bis bald, Claudia

Gast
Reinhold.H.F.

Hallo Claudia 23 Mai

Hallo Claudia
In den letzten zwei Tagen war es nicht ganz so toll bei mir, weil sich Wundwasser im Unteren Bereich gesammelt hat und mich beim Laufen behindert. Die Leiste ist auch etwas wider geschwollen. Aber ich gebe nicht die Hoffnung auf. Liegt vielleicht auch an dem Wetter und weil ich etwas mehr herum gelaufen bin. Den am Freitag ist mein Bruder im Alter von 52 Jahren verstorben.

Die Leiste bei mir ist ja Vernäht, das heißt es sind mehre schlingen um die leiste gelegt und dann Oben zusammen gefügt aber gröber als beim Netz. Danach sind die einzelnen Gewebeschichten Vernäht worden. Darf mich halt jetzt nicht schnell bewegen wegen den einzelnen Nähte im Leisten Bereich.

das Du im August Ausgesteuert wirst ist heftig, aber da kannst du doch Erwerbsunfähig Rente beantragen oder nicht? spreche doch mal mit deinem Hausarzt darüber. So kenne ich das zumindest von meiner Mutter her.

Hallo Mike...

Schreibe doch mal wider,wie es bei dir weiter gegangen ist.

Es Grüßt Euch
Reinhold

Gast
claudia

Hallo Reinhold und Hallo allen anderen Betroffenen

Oh, das tut mir sehr leid, Reinhold!!!
Aber ich hoffe, mit Deinen Schmerzen ist es zwischenzeitlich wieder besser ???!!!

Nun, ist ja nicht nur das ich ausgesteuert werden soll, hab nächste Woche einen Beratungstermin bei der Rentenversicherung...
Es ist ja vielmehr, das ich einen absoluten Rückschlag was meine Schmerzen angeht ertragen muß... Nehme mittlerweile wieder recht viele Medikamente, war zum CT, muß jetzt wieder zum Neurologen....
langsam weiß ich nicht mehr weiter... (dazu kommt, das kein Arzt einem eine wirklich klare Aussage geben kann... )

Hoffe, bald wieder von Dir und auch anderen zu lesen
und drücke Dir ganz besonders die Daumen, das es endlich gut wird!!!
Liebe Grüße, Claudia

Gast
Reinhold.H.F.

Hallo Claudia und alle die diese Zeilen lesen

Hallo Claudia wollte dir mal auch wider schreiben.

Leider geht es bei mir auch wider los, habe wider vermehrt Schmerzen in der Leiste. Aber dies mal habe ich Unten in der Leiste Probleme. Heute Abend war es so Dick wie ein Hühnerei und es macht auch ein Nerv Probleme. bis jetzt habe ich aber noch nicht wider Brechen müssen, das ist das einzige echt gute bei mir.

Was gibt es neues bei dir, in dein letzten Bericht wahr es ja echt nicht so klasse was du von deiner Leiste zu berichten hattest. Was hat es den bei der Rentenversicherung gegeben. Wie ich hoffe kann dir endlich mal richtig und auf Dauer geholfen werden.

Es Grüßt dich und alle die diese Zeilen lesen

Reinhold

Gast
Reinhold.H.F.

Hallo Claudia, es geht schon wider los

Hallo Claudia, letzte Woche war ich bei meinem Hausarzt.
Er war gar nicht so begeistert von meiner Leiste, er hat mich erst mal wider zu einem MRT geschickt was am 15 Juli gemacht wird.
Am letzten Donnerstag habe ich einen Heftigen Krampf in der Bauchdecke bekommen, wo auch der Nerv her läuft. Das war die reinste Hölle, ich hätte in diesen Moment so aufschreien können.

Wie ich hoffe sieht es bei dir etwas besser aus, und die Tabletten helfen dir die du nehmen musst .

So das war es erst mal wider von mir, Melde dich recht bald wider.

Es Grüßt
Reinhold

Gast
Claudia

Hallo Reinhard... Hallo an alle Anderen...

Ohhh... das tut mir leid für Dich -ich weiß genau was Du meinst !!!
Was hat denn das MRT ergeben???
Bei mir sieht es nicht besser aus... CT, NMR wurden zwischenzeitlich wieder gemacht , ich gelte als "austherapiert", Medikamente helfen auch nicht, habe morgen wieder Termin beim Chirurgen...
Aber ich bin einfach zu jung, um das so hinzunehmen... möchte mein "altes" aktives Leben (in jeglicher Hinsicht) wieder haben... :-(

Freue mich ganz bald wieder von Dir zu "hören"

Was ist eigentlich aus Mike geworden ??????????????????????????????

Liebe Grüße, Claudia

Gast
Reinhold.H.F.

Hallo Claudia und alle die diese Zeilen lesen

Heute habe ich mal gedacht das ich wider das neuste schreibe von mir.
Weil ich war doch ziemlich platt von der Hitze und jetzt dem Wetter Umschwung.

Ja Claudia es sieht so aus , das bei mir die Leiste immer noch gereizt ist so wie auch das Nebengewebe. Dieses währe aber ganz normal , wie mir der Arzt gesagt hat. Nach dieser weiteren OP und was sie dort alles gemacht haben.
Am Freitag wahr ich dann auch noch beim Chirurgen der hat dann auch noch festgestellt das bei mir wahrscheinlich der Leisten Kanal durch die OP zu eng geworden ist. Das heißt nichts anderes als das meine Samenstränge und Arterien gequetscht werden und deswegen habe ich schmerzen in und um der Leiste herum. Er sagte mir ich muss auch dies mal Geduld haben.

Auch ich kann nur sagen wie auch du schon geschrieben hast ich bin noch viel zu Jung (45). Als das ich mich zu ruhe setzten möchte und nicht mehr Aktiv bin.

Schreib mal was es neues gibt, und was der Chirurg gesagt hat.

Hallo Mike auch von mir Melde dich doch wider.

Schöne Grüße aus Dortmund
Reinhold

Gast
Claudia

Hallo Reinhold, Hallo auch allen Anderen...

Das Wörtchen Geduld bekommt bei dieser Erkrankung wirklich eine ganz besondere Bedeutung... War noch nie ein geduldiger Mensch und mußte das die letzten 18 Monate knallhart lernen... um jetzt mit dem Wissen dazustehen, dass es sich jetzt um eine chronifizierte Schmerzstörung handelt und ich mit dem Schmerz irgendwie mein Dasein händeln muß.
Das Gespräch mit dem Chirurgen war wenigstens einmal ein klare Aussage... das erste Mal seit Beginn hat mir ein Arzt mal davon berichtet, das es tatsächlich so einige Fälle gibt (die Prozentzahl hat er mir nicht genannt, erwähnte jedoch das Wort "beträchtlich") wobei die Medizin noch nicht dahinter gestiegen ist, warum es bei einigen Patienten so verläuft und bei den anderen keinerlei Probleme gibt...
Operativ will er jetzt auch nicht mehr ran, weil uneffektiv.... muß jetzt irgendwie lernen damit umzugehen..
Nun, dieses Wissen hilft mir zwar auch nicht wirklich weiter, aber das war wenigstens mal eine klare Aussage...

Weiß nur nicht, wie das mit meinem Beruf / Existenz weitergehen soll... so wird man wohl zu allem Übel dann auch noch ein Sozialfall..... :-(

Jetzt darf ich dieses Jahr noch in Reha und nächsten Monat bin ich aus der KV raus...

Dennoch.... "die Hoffnung stirbt zuletzt" und vllt. geschieht ja noch ein Wunder...

Lieber Reinhold, ich wünsche Dir, das sich wenigstens Deine Geduld im positiven Sinne auszahlt und Du gesund wirst !!!

Hmmmm... Mike.... mache mir langsam Gedanken... (aber vllt. bist Du ja wieder fit und schaust gar nicht mehr hier rein...)

Ich wünsche allen andern Betroffenen alles Gute und ganz viel Schmerzfreiheit....

Würde mich freuen, wieder von Dir Reinhold und allen anderen hier zu lesen...

In diesem Sinne sonnige Genesungsgrüße, Claudia

Gast
Reinhold.H.F.

Hallo Claudia

Ja bei mir sieht es so aus das ich wider Arbeiten soll trotz schmerzen.

Mir wurde gesagt das die Leiste jetzt in Ordnung ist und nicht s da gegen sprechen würde das ich wider Arbeiten gehe. Mein Arzt sagte mir aber das wenn die Nerven Schmerzen wider schlimmer werden soll ich so fort wider kommen. Das heißt also nichts andres das ich auch aus Therapiert bin, und sie hoffen das ich Arbeiten kann mit den Schmerzen. Ist also nichts anderes als bei dir, nur das sie bei mir sagen Arbeiten.

Bei der Krankenkasse sagte mir eine Tatsächlich es könnte auch Psychisch sein, so ein Blödsinn.

Am 9 August soll ich dann wider durch starten, lasse mich echt Überraschen.

So weit das neuste von meiner Front,
Melde mich aber wider.

Es Grüßt
Reinhold

Gast
Reinhold.H.F.

Hallo Claudia und alle die dieses lesen

Tja bei mir sieht es so aus das ich am Dienstag zum Betriebsarzt soll, damit Sie schauen können ob sie Arbeit für mich haben. Sagten mir aber gleich das es Schwierig sein wird.

Mein Hausarzt hat mir ausrichten lassen durch seine Damen vorne das er mich nicht mehr Krankschreibt, weil ich ja gesund bin.
Nur frage ich mich warum ich dann immer noch schmerzen in der Leiste habe und auch im Bauch bis hin zu Krämpfen.
Stehe Morgens schon mit schmerzen auf und lege mich auch Abends mit schmerzen hin.
Da bin ich mal Gespann was er sagen wird wen mein Arbeitgeber mir sagen tut er könne mich unter diesen Umständen nicht beschäftigen, weil Sie dieses schon ja angedeutet haben.

Wenn mein Hausarzt sich weiter so Verhält werde ich mir einen Anderen Arzt suchen müssen.Bin echt Sauer und Enttäuscht von meinem Arzt das er sich auf einmal so verhält.

Na ich halte dich Claudia und auch alle anderen auf dem Laufenden da mit.

Melde dich recht bald wider um von deiner Sache zu berichten, vielleicht melden sich ja auch andere mal um von ihrer Sache zu berichten.

Es Grüßt
Reinhold

Gast
claudia

Hallo Reinhold.....

Das ist ja wohl wirklich der Gipfel... und tut mir wahnsinnig leid für Dich!
Ich würde mich an Deiner Stelle an Deine Krankenkasse (auch den med.Dienst) wenden. Zudem solltest Du nochmal den Neurologen und Chirurgen hinzuziehen.
Als wenn man mit dieser Krankheit nicht genug gestraft ist...

Nun bei mir geht jetzt der Gang in die Aussteuerung (wo ich mir noch immer nicht wirklich im Klaren bin, wie sich dann alles verhält) muß mich arbeitslos melden, obwohl in ungekündigt angestellt bin und mein Chef mir die Stelle freihält... In wie weit ich überhaupt mal wieder arbeitsfähig sein werde steht weiterhin in den Sternen. Jetzt kommt dann noch eine Reha und schauen wie man das zu den ganzen Sorgen dann auch finanziell auf die Reihe bekommen soll... da gibt es von nirgendwo her wirklich Rat bzw. Hilfe :-(

Meld Dich bitte bald wieder und ich drück Dir ganz feste die Daumen, das Dir endlich wenigstens bzgl. Deiner Arbeit bzw. Krankschreibung weitergeholfen wird!!!

In diesem Sinne trotzdem noch einen schönen Sonntag,
Grüß Dich, Claudia

Gast
claudia

Noch kurz...

Auf die Äußerung von der Dame der Krankenkasse zurückkommen...
Ich weiß nicht, in wieweit Dich die Ärzte da aufgeklärt haben, es ist tatsächlich so, dadurch das da die Nerven betroffen sind, sich das schon im Zusammenspiel mit der Psyche befindet und nicht wenig... (das war also nicht böse von ihr gemeint) nur hört sich das für mich so an, als wenn Du nicht gerade an einen kompetenten Arzt geraten bist. Hol Dir wirklich Rat und Hilfe von der Krankenkasse und such die Spezialisten auf!!!!

Lieben Gruß, Claudia

Gast
Reinhold.H.F.

Hallo Claudiaes es ist alles nicht so einfach

Tja bei mir sieht es so aus das ich nach drei Wochen wieder vom Arzt Krankgeschrieben wurde, weil ich eine Endzündung im unteren Bereich der Leiste habe. Weil dort die Leiste zu eng ist und es dort zu einer Reibung kommt.
Ich war am Montag beim Urologen und muss am 9.9.2010 wieder dort hin. Dann soll ich eine Spritze dort bekommen um zu sehen wie sie wirkt und ob die schmerzen dann besser werden. Wenn dieses der Fall ist sollen weitere Nerven gekappt werden. Aber wenn dieses nicht klappt wurde mir schon gesagt das eventuell als letzte Möglichkeit eine Hoden und Samenstrang Entfernung in Frage kommt. Aber da habe ich auch noch ein Wörtchen mit zu reden. Dieses lasse ich nicht ohne weiteres machen, da er noch voll in Ordnung ist und nur dann Schmerzt wenn ich viel laufen muss, ansonsten tut mir nur meine Untere Leiste weh.
Mein Abteilungs-Chef ist fast aus gerastet als ich am Montag angerufen habe um Ihn Mitzuteilen das ich zum Arzt muss.

So dieses ist der Neuste Stand von mir.

Wie sieht es den bei dir aus hat sich was neues bei dir ergeben, was macht deine Leiste und dein Renten Antrag.

Hoffe Bald wieder von dir zu lesen.

Wenn Andere auch was zu diesem Thema was zu erzählen haben, BITTE Meldet Euch.

Es Grüßt
Reinhold

Gast
Reinhold.H.F.

Hallo Claudia

Wollte dir mal Berichten was es Neues bei mir gibt.
Bin Heute Vormittag im Krankenhaus gewesen um eine Termin zu holen.
Der Arzt war gar nicht Glücklich über der Sache mit der Leiste das es wieder so schlimm geworden ist. Er sagte mir dann aber auch gleich das es dann noch mal eine OP geben muss, Leider. Da er schlimmeres verhindern möchte unter anderem das ich den Hoden verliere. Am 23 diesen Monats habe ich den Untersuchung Termin im Krankenhaus.

Bis Bald Gruß
Reinhold

Gast
Reinhold.H.F.

Hallo Claudia Muß noch mal ins Krankenhaus

Hallo Claudia

Muss noch mal ins Krankenhaus am 5 Oktober. Weil sich dort an der Leiste wider sehr viel Nebengewebe gebildet hat was wahrscheinlich auch zu den Schmerzen führt. Weil da durch wider ein Nerv eingeklemmt wird. Diesmal im Unteren Bereich der Leiste. Sollte mir aber keine Sorgen machen der Samenleiter ist davon nicht betroffen, es ist ein Nerv der die Schmerzen hervor ruft,laut des Krankenhaus Arztes.

So das war es erst mal wider von mir Melde mich wider
Reinhold

Gast
Reinhold.H.F.

Hallo Claudia

Hallo an alle die diese Zeilen lesen bin wider aus dem Krankenhaus raus.
So das war die 4 OP an meiner Leiste, die dritte in 13 Monaten.
Diesmal musste wider sehr viel Narrengewebe entfernt werden so wie zwei Nerven gekappt werden die geschädigt wahren, dann zum Schluss die Leiste wider geschlossen werden ( Vernäht werden ).
Jetzt heißt es erst mal wider abwarten und hoffen das diesmal die Schmerzen verschwinden. Wenn nicht muss ich wahrscheinlich mit den schmerzen leben, wie mir der Arzt im Krankenhaus gesagt hat. Denn dann sind sie schon Chronisch und man nichts mehr machen.
Aber die Hoffnung Stirbt zuletzt, und ich gebe nicht auf das ich Schmerz frei werde und wider ein normales Leben führen kann. Noch ist es zu früh um genau was zu sagen wie es wird.

Bis Bald an Alle und Melde dich doch mal wider Claudia.
Reinhold

Gast
Claudia

Hallo Reinhold..

Sorry, habe es einfach nicht geschafft mich zu melden... Aber gut zu hören, das Du die OP erneut gut überstanden hast -und wer weiß, vllt. hast Du ja Glück und die Schmerzen verschwinden endlich... ich wünsche es Dir von ganzem Herzen.
Chronische Schmerzen ... ja, die Diagnose lautet bei mir auch chronifizierte somatoforme Schmerzkrankheit... lt. Aussage des Chirurgen ist es doch eine beträchtliche %zahl an Patienten, die nach dieser OP an chronischem Schmerz leidet....

Man kann nur versuchen über den Kopf dem Schmerz Einhalt zu gebieten ...
Ich muß diese Woche noch für 4 Wochen in Reha...
danach habe ich vor, wieder beruflich zu starten -mal sehen, wie weit ich es über den Kopf schaffe den Schmerz einzugrenzen...

Dir lieber Reinhold wünsche ich ganz schnelle & endlich mal gute Besserung und freu mich wieder von Dir zu lesen...

Natürlich auch allen anderen Betroffenen alles Gute!

Liebe Grüße, Claudia

  • 1
  • 2
Seite 1 mit den Antworten 1-50 von 69
Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Leistenbruch erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Leistenschmerzen

Guten Tag habe immer einen stechenden und krampfhaften Schmerz in der Leistengegend, wenn ich niese oder huste! Ansonsten nicht! Könnte... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Dirk

Mehrfach Leistenbrüche - wir sind am Ende

Hallo liebe Leser, ich habe dieses Forum, auf der Suchen nach Antworten für meine vielen unbeantworteten Fragen, gefunden und möchte hi... weiterlesen >

12 Antworten - Letzte Antwort: von NaruGX

Ab welchem Alter kann Leistenbruch eintreten?

Bisher habe ich noch nie was von Leistenbruch bei jungen Menschen gehört. Mich würde einfach mal interessieren, ab welchem Alter so was auftre... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von zarroc

Schmerzen in der rechten Leiste - Leistenbruch?

Hallo, ich habe Schmerzen in der rechten Leiste. Als ich heute niesen musste, hatte ich einen stechenden Schmerz in der Leiste. Spricht... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von christiane

Leistenbruch Operation notwendig

Ist es immer zwingend notwendig sich einer Leistenbruchoperation zu unterziehen oder kann man auch mit dem Bruch leben? Woher weiß ich ob es s... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Hanna1980

Wie lange kann man eine Leistenbruch-OP hinauszögern?

Unser zehnjährige Sohn hat einen Leistenbruch und er muß operiert werden. Allerdings würden wir das gerne bis zu den Schulferien in drei Woche... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Jörg

Erektionsstörung nach Leistenbruch OP

Hallo, ich bin 19 Jahre alt und wurde vor ca. 3 Monaten an der Leiste operiert. Ich wurde nach der Lichtenstein Technik mit dem Einführ... weiterlesen >

7 Antworten - Letzte Antwort: von Tobi