Forum zum Thema Infektionskrankheiten

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Infektionskrankheiten verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (14)

Ist eine Op nach Infektion im Knie notwendig?

Nachdem mein rechtes Knie infiziert und der Knorpel jetzt von Bakterien angegriffen ist, rät mir mein Arzt zu einer Operation. So schnell kan... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von herrhorsti

Campylobacter nach 4 Jahren

Hallo zusammen, Mein Sohn 21 Jährig, hatte vor 4 Jahren Campylobacter und wurde mit Antibiotika behandelt, sein Magen war danach immer sehr ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Susan 1982

Habe eine Trichinose-Infektion hinter mir, was nun?

Hallo! Ich habe eine Trichinose-Infektion hinter mir und einige Kilos abenommen. Meine Frage wäre:Kann jetzt, wo die Trichinose geheilt ist, n... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Alice74

Sommergrippe - wann darf ich wieder Sport machen?

Ich bin ein Junkie, ein Sport-Junkie. Jetzt hatte ich aber eine richtig heftige Sommergrippe, fühle mich aber so langsam wieder einigermaßen f... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von emerica24

Was war die Feuerpest?

Was ist das? ich hab gelesen das es die mal gab aber heute nicht mehr. War das eine Krankheit? Hört siich so nach ner Pflanze an. weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Funk Reinhard

Was ist Pharyngitis

Was genau hat es mit der Viruserkrankung Pharyngitis auf sich? Kann mir jemand sagen was das übersetzt heißt und welche Symptome man da genau ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Funny

Übertragung von Krankheiten durch Mäuse

Wir haben Mäuse im Haus und nun würde ich gerne wissen ob diese Infektionskrankheiten über Kot oder ähnliches übertragen können? weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Kudi

Was ist Dysbiose?

Kennt das einer? ichhab das noch nie gehört und ein vewandter in meiner Familie hat das jetzt. Was muss ich mir darunter vorstellen? Ist das s... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von GAST

Kiefer -und Stirnhöhlenvereiterung

Also um es nicht zu lang zu machen, fass ich es kurz! 2005 : Kieferhöhlenvereiterung angeblich aufgrunf einer apikalen Aufhellung (wurzelspit... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Bodo

Unzureichend beantwortete Fragen (12)

Volcom
Gast
Volcom

Nach Viruserkrankung eine bakterielle Infektion?

Ich möchte euch gerne von einem Fall berichten, wo der Arzt wahrscheinlich eine falsche Diagnose gestellt haben könnte und zwar: eine gute Freundin von mir hatte eine Influenza, die durch Viren ausgelöst wurde. Schließlich hat sie noch eine bakterielle Grippe bekommen und ihr Arzt hat ihr Antibiotikum verschrieben. Ich denke, der Arzt hat eine falsche Diagnose gestellt oder kann es wirklich sein, dass man beides gleichzeitig bekommt. Was denkt ihr?

TutNichtsZurSache
Gast
TutNichtsZurSache

Ja, dass man beides Gleichzeitig bekommt, ist sogar sehr wahrscheinlich.
Durch die Grippe (gegen die ein Antibiotikum gar nicht helfen kann) ist unser Immunsystem stark belastet und deshalb den Bakterien nicht mehr gewachsen.

Mitglied Tina79 ist offline - zuletzt online am 19.03.16 um 11:09 Uhr
Tina79
  • 221 Beiträge
  • 299 Punkte

Gibt es bestimmte Symptome, an denen man eine bakterielle oder Virusinfektion erkennen kann?

Soviel ich weiß, sollte man bei einer bakteriellen Infektion umgehend zum Arzt, um sich Antibiotika verschreiben zu lassen und bei einer Virusinfektion muss man einfach durch.
An welchen Symptomen kann man denn den Unterschied erkennen oder geht das garnicht?

Mitglied Die_Mutti ist offline - zuletzt online am 06.12.15 um 15:00 Uhr
Die_Mutti
  • 177 Beiträge
  • 189 Punkte

Leider kann man als Laie den Unterschied zwischen einer bakteriellen und einer Virusinfektion nicht so leicht erkennen. Am Besten geht man auf jeden Fall zum Arzt, wenn eine Erkältung oder was auch immer hartnäckiger oder ungewöhnlicher als sonst ist.

Mitglied Rachel-Emilia ist offline - zuletzt online am 07.12.15 um 12:49 Uhr
Rachel-Emilia
  • 141 Beiträge
  • 197 Punkte

Ich glaube, wenn man einfach nur eine laufende Nase hat, dann ist das eine Virusinfektion. Wenn sich der Schleim aber gelb färbt, dann ist auch noch eine Bakterieninfektion hinzugekommen.

(Ohne Gewähr!)

Tanja78
Gast
Tanja78

Kann man eine Streptokokkeninfektion dauerhaft loswerden?

Ein guter Freund von uns hat sich bei einer Asienreise vor zwei Jahren eine Streptokokkeninfektion eingehandelt.
Nun treten diese schmerzhaften eitrigen Schwellungen immer wieder auf.
Kann man die nicht dauerhaft loswerden?

Mitglied celavie ist offline - zuletzt online am 02.02.16 um 14:12 Uhr
celavie
  • 121 Beiträge
  • 125 Punkte

Der Freund war wohl nicht beim Arzt? Mit Antibiotika kann man eine Streptokokkeninfektion loswerden.
Natürlich ist damit nicht gesagt, dass man sich später mal wieder eine einfängt.

Ninni23
Gast
Ninni23

Kann eine "RSV"-Infektion bei Neugeborenen zu Langzeitschäden führen?

Kurz nach der Geburt mußte meine Enkelin auf die Intensivstation. Sie soll die "RSV"-Infektion haben und muß auch noch künstlich beatmet werden. Was hat es mit dieser Infektion auf sich, kann das zu Langzeitschäden führen und mit welcher Krankheitsdauer müssen wir rechen? Wer hat entsprechende Erfahrungen gemacht und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals dafür. Gruß, Ninni

Mitglied nanu ist offline - zuletzt online am 29.12.15 um 15:03 Uhr
nanu
  • 129 Beiträge
  • 143 Punkte
RSV-Infektion eines Neugeborenen

Liebe Ninni23, da du nichts davon schreibst, dass deine kleine Enkelin ein Frühchen gewesen ist oder mit einem Herzfehler geboren wurde, kann man wohl davon ausgehen, dass Langzeitschäden wie chronische Bronchitis ausbleiben werden, da das Kind ja nun die bestmögliche Versorgung hat. Wie lange es auf Intensic bleiben muss, kann nur der Arzt sagen.
Alles Gute für die Kleine!

vivienne
Gast
vivienne

Wie kann man Darmerreger vorbeugen?

Den Erhalt von Darmerregern kann man immer wieder auf bestimmte Verhaltensweisen zurückführen, wie das nicht "richtige" Waschen von Obst und Gemüse etc. Was gibt es noch? Es existiert bestimmt so ein Katalog von Regeln, um Darmerreger vorzubeugen, oder?

Mitglied Anylory ist offline - zuletzt online am 27.11.15 um 16:53 Uhr
Anylory
  • 141 Beiträge
  • 153 Punkte
Darmereger

Obst und Gemüse müssen gründlich gewaschen werden. So kann man Darmkrankheiten besser ausschließen.

Mitglied pia150264 ist offline - zuletzt online am 10.03.16 um 14:40 Uhr
pia150264
  • 116 Beiträge
  • 128 Punkte

Magen-Darm-Beschwerden haben auch viel mit Hygiene zu tun. Hände waschen ist immer sehr wichtig. Nach dem Toilettengang sowieso. Auch sonst beugt man Gesundheitsrisiken vor, sobald man nach Hause kommt sollte man sich immer gleich die Hände waschen.

Gemüse sollte auch gut gedünstet werden.

Claudia
Gast
Claudia

Ist die Infektion auf die Schilddrüse übergegriffen?

Das hatte ich noch nie, ein Infekt der zwei Wochen einfach nicht weggehen will. Ich habe schon zwei Packungen Antibiotikum aufgebraucht und es ist immer noch nicht besser. Im Gegenteil, es hat sich immer mehr ausgebreitet, ich meine sogar auf meine ohnehin schon vergrößerte Schilddrüse und das macht mir natürlich große Sorge.
Kann das sein, das so ein Infekt auf die Schilddrüse überspringt?

Mitglied Zehista ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 17:04 Uhr
Zehista
  • 142 Beiträge
  • 152 Punkte
Infekt gefährlich für Schilddrüse?

Auszuschließen ist das natürlich nciht, weil Bakterien grundsätzlich in der Lage sind, Schilddrüsenentzündungen zu verusachen. Wenn du nicht sowieso schon Probleme mit deiner Schilddrüse hättest, würde ich vor Panikmache warnen, aber so wäre es schon ganz gut, wenn du vorsorglich zum Arzt gehst und dir die Schilddrüse untersuchen lässt. Vor allem auch, weil du trotz Antibiotika immer noch nciht gesund bist.

Pitty
Gast
Pitty

Gibt es Medikamente die bei Infektionen durch Viren u n d Bakterien helfen?

Meine Arbeitskollegin erzählte mir gestern, daß in ihrem Bekanntenkreis jemand eine Infektion hat, die durch Viren und Bakterien hervorgerufen sein soll. Genaueres wußte sie aber dazu nicht. Welche Infektionen könnten das sein und gibt es dafür ein Medikament? Wer kennt sich damit aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Pity

Mitglied Mike-AN ist offline - zuletzt online am 19.03.16 um 19:40 Uhr
Mike-AN
  • 419 Beiträge
  • 420 Punkte
Verstehe ich die Frage richtig ?

Irgendjemand hat eine Infektion ... genaueres weis man nicht und Du brauchst Infos dazu.

Da das Wetter heute recht angenehm ist und die Sterne gut stehen, könnten Bachblüten sehr gut helfen.

Arielle
Gast
Arielle

Listerien-Infektion

Hi ihr!

Da ich für meinen neuen Job ein Gesundheitszeugnis benötige, musste ich einen Kurs machen, bei dem es um verschiedene Infektionskrankheiten ging. Auch die Listerien-Infektion kam zur Sprache, jedoch nur total kurz. Deshalb wollte ich mich noch mal genauer informieren, was man genau darunter versteht. Kann mir jemand weiterhelfen?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10020 Beiträge
  • 10027 Punkte
@Arielle

Here you go: http://www.gidf.de/Listeriose

Dort auf 'Suche' klicken und es erschließt sich das ganze Wissen des www darüber. Ich empfehle den Artikel von netdoktor.de .

Mitglied beate100 ist offline - zuletzt online am 17.04.10 um 18:47 Uhr
beate100
  • 13 Beiträge
  • 39 Punkte

Diskriminierung von Infektionserkrankungen

Viele Krankheiten werden diskriminiert. Dabei handelt es sich besonders um Infektionserkrankungen, die aus Ängsten vor Ansteckung diskriminiert werden. AIDS, z.B. ist letztendlich durchaus eine schlimme Erkrankung, und wird diskriminiert. Niemand wird einem Infizierten eine Stelle, oder ein Zimmer geben.

Mitglied klausi ist offline - zuletzt online am 12.10.14 um 12:31 Uhr
klausi
  • 514 Beiträge
  • 516 Punkte
Mein Gott...

...in diesem Forum hast Du Dich ja auch (ausgeko...) ausgelassen. - Was ist in Deinem Leben eigentlich schiefgelaufen ??
Klausi

Pinky
Gast
Pinky

Human Papilloma Viren

Sind das die Viren die Gebärmutterhalskrebs übertragen? Wie kann man sich als Frau davor schützen wie werden diese übertragen?

leni83
Gast
leni83
Hpv viren

Bei mir haben sie eine zellveränderung hervorgerufen, die jedoch zum glück "noch" im gutartigen bereich ist..

würde aber auch gerne mehr dazu hören/lesen!???

drehreif Fernsehproduktion
Gast
drehreif Fernsehproduktion

Toxisches Schock Syndrom (TSS)

Die drehreif Fernsehproduktions GmbH entwickelt und produziert für bundesweit ausstrahlende Sendeanstalten und Produktionsfirmen.
Das Angebotsspektrum reicht von Magazin-Beiträgen über Reportagen bis hin zu Doku-Soaps und Beitragsserien in allen Themenbereichen.

Für einen TV-Beitrag sind wir auf der Suche nach Frauen, die schoneinmal an TSS erkrankt sind (ausgelöst durch die Benutzung von Tampons) und uns über ihre Erfahrungen berichten können. Wir würden uns sehr freuen wenn Sie sich melden und uns eine kurze Mail schreiben: linke@drehreif.de oder unter 030-62901089

gabi lampert
Gast
gabi lampert
Tss

Vor etwa 3-4 jahren hatte ich vier monate hintereinander das tss.da es aber von keinem arzt diagnostiziert wurde auch nicht im schwabinger krankenhaus habe ich selber recherchiert weil mir auffiel daß ich jedesmal meine menstruation hatte.bis 31.12.08 dachte ich auf tampons allergisch zu sein,bis ich an dem tag aus einer apothekenzeitschrift erfuhr daß es so eine krankheit gibt und ein bakterium verantwortlich ist.ich hatte vier zyklen lang die beschriebenen symtome einschließlich der haut die mir in fetzen an händen u. füßen abging.jetzt bin ich noch entäuschter daß kein arzt mehr ehrgeiz hatte wo ich doch in ernster gefahr war

zecke28
Gast
zecke28

Unterschied Grippe - Erkältung

Hallo,
Alle sagen immer wenn sie erkältet sind sie hätten eine Grippe. Ich weiß das das falsch ist. Aber was genau ist der Unterschied dazwischen ? Sind doch beides Infektionkrankheiten, oder ?

Aline
Gast
Aline
Grippe-Erkältung

Wenn du eine grippe hast, hast du hohes Fieber, bei einer Erkältung nicht. Ausserdem sind das Krankheitsgefühl und die Müdigkeit bei einer Erkältung weniger ausgeprägt. Die Grippe kann tödlich enden.

Tobias
Gast
Tobias
Korrektur

Die obige Antwort ist so nicht richtig!!

Der Unterschied ist, dass es verschiedene Krankheiten sind. Nur dass die Symptome ähnlich sind.
Die Erkältung kann von bis zu 200 Virenarten ausgelöst werden.
Eine Grippe hingegen besteht aus Influenzaviren welche in drei Gruppen unterteilt wird.

Hier eine Beschreibung welche allerding nicht von mir ist. Internetadressen als Referenz sind hier ja unsinnigerweise nicht erwünscht.

Bitte erkundigt euch genau damit keine Halbwahrheiten verbreitet werden!

Gruss Tobias

Erkältung, Grippe, grippaler Infekt

Jedes Jahr begegnen einem in der kalten Jahreszeit Schnupfen, Husten, Heiserkeit auf Schritt und Tritt. Man spricht von Erkältung, Grippe oder grippalem Infekt – doch was verbirgt sich hinter diesen Begriffen?
Wie unterscheiden sich Erkältung, Grippe und grippaler Infekt voneinander?

Mit Erkältung oder grippalem Infekt – was das Gleiche bedeutet – wird ganz allgemein eine Viruserkrankung bezeichnet, die sich mit Schnupfen, Husten und anderen Allgemeinbeschwerden äußert. Rund 200 verschiedene Virusarten können eine Erkältung hervorrufen, daher kann man auch kurz hintereinander mehrmals erkältet sein. Die Erreger sind so vielfältig (Rhino-, Adeno- und Coronaviren), dass eine Impfung nicht möglich ist – zum Glück sind die Krankheiten in der Regel nicht lebensbedrohlich. Meist treten Erkältungen in der kalten Jahreszeit auf, aber es gibt sie auch als Sommergrippe.

Ganz anders sieht das mit der echten Grippe aus. Sie wird vom Influenzavirus verursacht. Man unterscheidet 3 Gruppen von Influenzaviren, deren Genmaterial sich permanent etwas verändert – darum sollten sich gefährdete Personen einmal jährlich einer Grippeschutzimpfung unterziehen. Das Problematische an der echten Grippe ist der schwere Krankheitsverlauf mit den typischen Erkältungssymptomen, die hier aber viel stärker ausgeprägt sind, und dass möglicherweise Lunge (Lungenentzündung), Herz (Herzmuskel- und Herzbeutelentzündung) oder Hirn (Gewebeentzündung) betroffen sind.

In den letzten Jahren gab es immer wieder Infektionskrankheiten mit Grippesymptomatik, die weltweit für Aufregung sorgten – SARS und die Vogelgrippe sind Beispiele für Virusinfektionen, die auch für den Menschen gefährlich werden können.
Wie äußern sich Erkältung und Grippe?

Grippe und Erkältung äußern sich anfangs mit den gleichen Beschwerden. Halsschmerzen, Schnupfen, Husten, Heiserkeit sind typische Symptome. Häufig kündigt dann Frösteln einen Temperaturanstieg an und Fieber wird von Schüttelfrostattacken begleitet. Kopf- und Gliederschmerzen kommen genauso dazu wie Halsschmerzen. Schwäche, Mattigkeit und Appetitlosigkeit ergänzen das Krankheitsbild.

Bei einer echten Grippe beginnen die Beschwerden oft plötzlich und sind so stark, dass der Erkrankte auf die Stunde genau sagen kann, wann die Grippe begonnen hat.

Auch andere Erkrankungen beginnen mit Schnupfen oder tränenden Augen – beispielsweise Heuschnupfen oder allergischer Schnupfen bei Hausstauballergie.

Mit Schnupfen, Husten, Heiserkeit kündigt sich auch eine weitere Gruppe von Erkrankungen an – die Kinderkrankheiten Masern, Mumps, Röteln & Co. Nach einigen Tagen zeigt sich häufig der typische Hautausschlag wie bei Scharlach, so dass die Diagnose einfacher wird.

Bei wiederholten und hartnäckigen Erkältungen im Kindesalter kann auch ein angeborener Immundefekt dahinter stecken – allerdings sind bis zu 6 Erkältungen pro Jahr im Kindesalter nicht besorgniserregend.
Welche Organe sind betroffen?

Eine verschnupfte Nase findet man bei 80 % aller Erkältungen. Sobald sich die Erkältung auf die Nasennebenhöhlen ausweitet, spricht man von einer Sinusitis. Eine leichte Bindehautentzündung oder eine Erregerausbreitung ins Mittelohr (über die Eustachische Röhre) mit Mittelohrentzündung kommt gerade in den ersten Krankheitstagen häufig vor. Wenn sich die Viren in Richtung Lunge ausbreiten, zeigt Husten eine Mitbeteiligung der Bronchien (akute Bronchitis), die sich ohne Gegenmaßnahmen zur Lungenentzündung auswachsen kann.

Gerade bei kleinen Kindern führt selbst ein banaler Schnupfen schnell zu einem schlechten Allgemeinzustand. Babys atmen fast ausschließlich durch die Nase – und verweigern bei verstopfter Nase das Trinken, weil der Wechsel zwischen Atmen und Schlucken zu schwierig ist. Im Kleinkindalter führen die zugeschwollenen Schleimhäute oft zu einer Mittelohrentzündung.

Die Nase ist bei Erkältung fast immer betroffen, ihre Umgebung (Nebenhöhlen, Augen und Ohren) oft, die Bronchien glücklicherweise seltener.

Während man bei einer normalen Erkältung schon die Ausweitung auf die Nachbarorgane Nasennebenhöhlen, Augen oder Bronchien als Komplikation werten kann, sind bei der Influenzagrippe auch Lunge, Herz und Gehirn gefährdet. Sie werden durch die Grippeviren geschädigt – es kommt zur Lungenentzündung, Herzmuskelentzündung oder Entzündung des Hirngewebes.

Da die Erkrankung das Immunsystem schwächt und die Schleimhäute empfindlich sind, haben auch Bakterien (z.B. Pneumokokken) leichtes Spiel und können eine sog. Superinfektion verursachen (aufgesetzte Zweitinfektion). Dann wird die virale Lungenentzündung durch die bakterielle überlagert.

Unbeantwortete Fragen (43)

Franca
Gast
Franca

Antibiotika Resistenz - Phagen bei schweren Infektionskrankheiten

Hallo, ich möchte hier über ein Problem berichten, was ich selbst bei meinem Hund miterleben musste: Antibiotika Resistenz (was genauso auch bei den Menschen der Fall ist !!!)
Im Juni 2016 bekam mein Schäferhund „Rex“ eine Mittelohrentzündung, die die Tierärzte nicht in den Griff bekamen. Ein Antibiotikum nach dem anderen. Jedes Mal kamen die Beschwerden nach etwa 3 Wochen wieder. Das ging bis Ende Februar 2017 so, dann bekam er Gleichgewichtsstörungen und schrie, wenn ich nur das Ohr anfasste. Eines der aggressivsten Bakterien, „Pseudomonas“, war dafür verantwortlich, gegen das mein Hund inzwischen eine Antibiotikum Resistenz entwickelt hatte. Auch die Operation Anfang März 2017 brachte gar nichts, 2 Monate später ging alles von Neuem wieder los. Die Tierärzte rieten zum Einschläfern.
Ich recherchierte im Internet und stieß auf das Thema Phagen bei Antibiotika Resistenz. Und ich fand den Phagenspezialist Europas, den Schweizer Herrn Beat Koller. Ich nahm Kontakt mit ihm auf sowie mit einer Tierklinik in Ravensburg. Kurzentschlossen fuhr ich mit meinem schwerkranken Hund in die Schweiz (die Bakterien waren dabei, den Knochen im Innern aufzulösen und drohten, ins Gehirn einzudringen. Das wäre das Aus für meinen Hund gewesen). Der Schweizer Phagenspezialist Beat Koller wählte die richtigen Phagen für diese Bakterien aus und zusammen ging es dann nach Ravensburg. Er erklärte dem Chirurgen ganz genau, wie die Phagen einzusetzen waren. Operation und noch während der OP erste Phagenspülung. 5 Tage Klinikaufenthalt mit 2-maliger Phagenspülung pro Tag.
Dies hat meinem Hund das Leben gerettet !
Ich habe über meinen Schäferhund Rex und seine spektakuläre Rettung ein kleines Video gedreht (nur 12 Min), weil ich einfach jeden Tag aufs Neue so glücklich und dankbar bin, dass ich ihn in die Arme nehmen kann und sehe, wie es ihm jetzt nach der langen und schweren Ohrenkrankheit wieder gut geht.
Wer Lust hat, der schaut einfach mal rein. Hier der Link : https://youtu.be/h5vVxWtJer4
Es gibt darin ein bisschen was über Phagen (was ist das, wie funktionieren sie) und über Rex.
Denn eins ist sicher, ohne diese Phagentherapie hätte ich heute meinen Hund nicht mehr.
Ich möchte hiermit all denen, die ebenfalls das Problem einer Antibiotika Resistenz haben, eine neue Hoffnung geben und einen Ausweg daraus aufzeigen. Diese Hoffnung, dieser Ausweg heißt : Phagen

Mitglied Ninalih ist offline - zuletzt online am 27.04.17 um 00:18 Uhr
Ninalih
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Infektion durch Blut am Einkaufswagen?

Guten Tag mir ist was ganz dämliches passiert .War mit meinen Neugeborenen Sohn einkaufen . Am Einkaufswagen am Griff war Blut ich hatte es in der Hand und wischte es an meinem Oberteil ich weiß dumm gelaufen mein Neugeborenes saugt immer an mir . Er saugte auch am Oberteil wo ich die Blutstelle ja abgewischt hatte . Er saugte aber erst nach ner Stunde daran als ich zuhause war . Ich weiß hätte das Oberteil direkt wechseln sollen . Ich mach mir jetzt riesige Gedanken ob mein Baby durch das saugen in den Mund sich mit hepatetis angesteckt haben könnte ??? Weiß hier jemand mehr bitte könnte heulen Lg

Katharina008
Gast
Katharina008

Warum ist dieses Loch in meiner Nase entstanden?

Hallo liebe Leute,

...erster PET Befund (Mai 2016) von der Nuklearmedizin zeigte u.a. zahlreiche stoffwechselaktive Läsionen im ganzen Körper.

In dem zweiten (Oktober 2016) PET Befund (Nuklearmedinzin) steht u.a. - deutlich progredient im Vergleich zur Voruntersuchung - Bereich Nasen-Rachenraum - in erster Linie kommt ein maligner Tumor oder hochflorider entzündlicher Prozess in Frage.

Ich war dann Anfang November 3 Tage stationär in der HNO, es wurde eine Biopsie gemacht.
(Im Mai 2016 wurde ich von der HNO zur Rheuma-Ambulanz überwiesen , da einige Blutwerte auf eine Autoimmunerkrankung - ( spezieller Verdacht auf systematischen Lupus ery. ) hingewiesen hatten - nach einer Woche stationärem Aufenthalt teilte man mir mit, dass es keine rheumatische Erkrankung sei).

Als ich dann zur Befundbesprechung Mitte November in der HNO Ambulanz war, teilte man mir mit, dass es kein Tumor ist. Ich fragte dann was es dann ist - (da ja auch meine Lungenfachärztin sagte, dass es nun wirklich dringend anzuraten wäre, eine Biopsie zu machen (sie war auch sehr verwundert warum die HNO dies nicht schon bereits (wie von der Nuklearmedizin empfohlen) nach dem ersten PET Befund gemacht hatte.)

Von der Infektambulanz wurde im Juli eine Blutprobe nach zum Tropeninstitut geschickt - dort wurde festgestellt, dass ich eine Infektion habe - mit Ascaris suum - und der Verdacht auf Larva migrans visceralis - ich erhielt daraufhin ein Rezept (dieses habe ich auch diesem Mail beigefügt) Eskazole 400mg und dazu Cortison für 18 Tage verschrieben.

Die Kontrolluntersuchung ergab - in dem Befund stand dann - das der Wert nun grenzwertig sei.

Wie auch im Beipackzettel von dem Medikament Eskazole steht - sollte man nach 14 Tagen nochmals die Einnahme von Eskazole wiederholen.

Ich ersuchte nun telefonisch und auch per Mail - dass man mir nochmals ein Rezept mit Eskazole ausstellt.
Ich erhielt aber nur die Auskunft, dass dies nichtmehr notwendig sei?? -

Tatsache ist, dass dieses Larva migrans visceralis Syndrom - genau die Symptome sind die ich habe - (leider) : seit ca 7 Jahren bereits - immerwiederkehrende Lungenentzündungen - Diagnose : chronische Bronchitis , Muskelschmerzen, seit 6 Jahren bereits Haut- Ekzeme - immer wiederkehrend auf der Nase , (seit August 2016 habe ich auch Augenschmerzen besonders das linke Auge und der Bereich um das Auge, ich muss hier auch dringend noch zu einem Augenarzt gehen) Wassereinlagerungen, Erschöpfungszustände, Thrombozyten stark erhöht, Entzündungsreaktionen und starke Anämie (ich habe im Frühjahr bei einem Internisten Eiseninfusionen erhalten wegen dieser starken Anämie .
Aktuelle Laborwerte:
Hämaglobin : 114 (Normalwert 120-157)
Thrombozyten: 478 (Normalwert 150-380)
MCH: 24,5 pg (Normalwert 27.0 - 32.0)
Alkalische Phosphate: 111U/1 (Normalwert 35-105)
Fibrinogen funkt.n.Claus 543mg/dl (Normalwert 210-400)


Auch der erste PET Befund ist fast schon ein Beweis, dass es sich um eine Infektion handelt. Warum bestreitet dies nun die Infektambulanz, ?? - auch nach Rücksprache wurde dies anscheinend mit dem Tropenmedizinischen Institut besprochen , dass es gar keine Infektion war...nur ein "normaler Spulwurmbefall" ?? - Aber warum erhalte ich dann für 18 Tage Eskazole - das Wiederspricht sich alles ...

mir wurde letzte Woche dann ein nochmaliger Termin für eine Biopsie genannt und dann wird die Probe auch nach Deutschland geschick. - (Warum erst jetzt??)

Es scheint mir, dass bereits vor fast nun 8 Jahren angefangen in der Hautklinik - ich falsch behandelt wurde ..(meist nur belächelt und alles nur als von mir eingebildet und selbst verursacht "diagnostiziert" .

So jetzt mach ich mal Schluß und hoffe, dass ich Meinungen und Tips und Hilfe dazu erhalte.

Meine Tochter braucht mich doch ! - wenn es mir immer schlechter geht - schaff ich das bald alles nichtmehr :-(

Liebe Grüße
Katharina008

Sabrina
Gast
Sabrina

Pilz-Bakterien-Ping Pong im Intimbereich :(

Hallo,
ich bin noch am Verzweifeln. Vor vielen Jahren mit 15 und meinem ersten Freund fing es an - ständig hatte ich Blasenentzündungen, diese wurden mit Antibiotika behandelt und nach der 20. Behandlung oder so kamen dann danach auch immer Pilze. Diese ließen sich aber damals immer mit gängigen Mitteln behandeln.
Irgendwann mit 19 und täglich bis zu 4 Liter Wasser am Tag hatte ich keine Blasenentzündungen mehr - zumindest wurden keine festgestellt, aber ich hatte dieselben Schmerzen, Forschung nach der Ursache blieben erfolglos... ich hatte Tag u Nacht Schmerzen. Das ging fast 2 Jahre so (inzwischen war ich 19) und ich war kurz davor jeglichen Spaß am Leben zu verlieren. Durch eine letzte verzweifelte Überweisung an eine Physiotherapeutin wurde mir endlich geholfen- es handelte sich wohl um Verspannungen in der Bauchdecke die diese Schmerzen verursachten. Ich bin seitdem nicht 100% geheilt - aber ich bin zu 95% ohne Schmerzen! Leider kam vor 2 Jahren dann (mit 22) mit einer Weisheitszahn-OP und starken Antibiotoka ein altes Problem - Pilze. Nun, behandelt wurde wieder mit Kadefungin, was auch angeschlagen hat. Leider kehrten die Infektionen immer wieder zurück (hatte auch sehr viel Stress in der Zeit, Trennung, Schulungen in ganz Deutschland und musste umziehen). Die Pilze kamen fast immer wenn ich auf Schulung war und ebenso in der Zeit als ich Single war.
Irgendwann ließ es sich nicht mehr mit diesen Mitteln behandeln, ich ging natürlich auch zum Arzt, bekam diese orale Tablette und stärkere Cremes.
Auf Dauer half nichts der Pilz kam immer wieder und immer häufiger. auch Besuche beim Heilpraktiker brachten nur immer kurzfristige Linderung. Seit Anfang diesen Jahres war es extrem und es hat sich auch etwas verändert. ich behandelte den Pilz nun mit Hausmitteln - Essigspülungen, Kamillebäder usw. Das half auch immer. Nach einem Karibikurlaub im Februar wo ich natürlich auch wieder eine Infektion bekam wurde es wochenlang gar nicht mehr besser egal was ich tat. Ich ging zum Arzt und der stellte zum ersten Mal fest, dass ich Bakterien habe und keine Pilze.
Lies sich mit Mitteln auch behandeln kam aber nach bereits einer Woche zurück - ich ging zum Arzt. diesmal war immer auch brennen beim Wasserlassen dabei und er stelle fest - Blasenentzündungen. Ich bekam diese weg mit pflanzlichen Mitteln aus der Apotheke da ich mittlerweile fest überzeugt bin das die Chemieprodukte alles nur schlimmer machen.
Es kommt immer immer wieder und ich weis nicht was ich tun soll :(
Symptome haben sich mittlerweile komplett geändert. Ich habe keinen Ausfluss, es beginnt immer mit einem Jucken an den Inneren Schamlippen, diese sind dann "über Nacht" auch wund... dann behandle ich sofort mit Essigspülungen, Kokosöl und Oreganoöl. Das einzige sichtbare Symptom ist immer, das mir offensichtlich die Haut Zuerst am Scheideneingang abgeht und die Infektion dann aufsteigt, weil bei den Spülungen dann immer mehr krümelige "Hautfetzen" mit abgehen. Ich kann es leider nicht besser beschreiben, leider finde ich auch im Netz keine Infektion auf die meine Symptome passen. Ich habe wie gesagt keinen Ausfluss und auch keinen Geruch sondern nur dieses Jucken welches sich genauso anfühlt wie bei einer Pilzinfektion. Nur im Liegen und Ruhezustand bekomme ich im akustadium Linderung. Habe Angst, dass es eine Geschlechtskrankheit ist, aber die hätte doch in all meinen Arztbesuchen festgestellt werden müssen? Abstriche und Kulturen wurden immer angesetzt. Meine Ernährung habe ich vor 8 Wochen auf basisch umgestellt, dh. kein Zucker, keine Mehlprodukte, keine Milchprodukte, wenig Fleisch, keine Wurst o. Käse. Hauptsächlich esse ich Gemüse, Obst und Glutenfreies Getreide (wenig). War dadurch 6 Wochen Beschwerdefrei aber jetzt kam die Infekrion wieder. Was habe ich nur :((? Die Gynatren Impfung habe ich auch schon bekommen...
Gibt es irgendjemand der schon mal solche Symptome hatte und weiß was es sein könnte?
Habe die Ärztin auch gewechselt und die neue meint, dass es an der Gynefix liegt, habe diese seit 2008. Aber die Infektion beginnt eigentlich immer von außen.!
Sorry für den langen Text, aber ich bin verzweifelt, seit fast 10 Jahren habe ich immer nur Probleme "da unten" :(

TABEA
Gast
TABEA

Probleme mit Harnwegsinfekten

Hallo an alle, die helfen können. Habt ihr eigentlich nie Probleme mit Harnwegsinfekten. Wenn ja, nehmt ihr eine Antibiotika-Prophylaxe ein? Wenn ja, welche? Ist schlimm. Ich habe jede 2te Woche nen Infekt, laut Urinteststreifen. Ein Wahnsinn!!!!

Mitze321
Gast
Mitze321

Pilz oder bakterielle Infektion?

Ich habe ja schon ein paar Fragen zu dem Thema gestellt. Ich leide darunter dass es unten rum juckt und unangenehm riecht, es tut nicht weh, aber es ist einfach unangenehm, grade da ich gerne mit meinem Freund schlafen würde und dass nicht so super ist wenn es dann komisch riecht und juckt... Ich hatte das schon einmal, damals meinte meine Frauenärztin (ohne mich wirklich angeguckt zu haben) es sei kein Pilz sondern eine Entzündung oder so etwas in der Art, sie hat vor sich hingemurmmelt und war ziemlich unfreundlich, weswegen ich ungern zu ihr gehen würde. Ich bin dennoch vorbei gegangen und habe nach einem Termin gefragt, dort hieß es dann man dürfe nur 1 Termin pro Halbjahr haben und diesen hatte ich ja schon, ich müsse bis August warten. Ich habe danach einen anderen Frauenarzt angerufen, da hieß es das keine Termine frei sind bis Oktober. Habe nun einer 3. Praxis eine Email geschrieben, glaub aber das alle grade ziemlich vollgepackt sind und es deswegen nicht geht. Kann ich auch zu einer Apotheke gehen und da fragen was ich benutzen kann ? Ich hab jetzt nämlich auch keine sonderliche Lust bis August zu warten und solange mit jucken und miesem Geruch klar kommen zu müssen. Ich weiß außerdem nicht ob es ein PIlz oder eine bakterielle Infektion ist... es tut nicht weh, man spürt es eigentlich kaum, außer eben den Juckreiz. Was kann ich machen ? Tipps ?

cora71
Gast
cora71

Welche Krankheitszeichen sind typisch für das hämolytisch-urämische Syndrom?

Ich hörte jetzt erstmals vom HUS-Syndrom (Hämolytisch-urämische-Syndrom).
Wie kann man sich daran infizieren und was sind typische Anzeichen dafür?

Mitglied Barbara-54 ist offline - zuletzt online am 27.05.13 um 21:02 Uhr
Barbara-54
  • 2 Beiträge
  • 6 Punkte

Rückenmarkentzündung mit Sensibilitätsstörung im rechten Bein

Im Feb. Wurde bei mir eine Rückenmarkentzündung festgestellt mit sensibilitätsstörung im rechten Bein. Bekam per Infusion 5Tage lang Antibiotika und danach 4 Tage Kortison per Infusion. Seither keine besserung. Aerzte haben nicht herausgefunden woher die Infektion kommt, abwarten und beobachten, das der Rat der Aerzte. Möchte wissen was ich habe und ob das mit meinem Bein wieder kommt?
Es wurden viele MRI gemacht und zwei mal Rückenmarkpunktion.

niemyt
Gast
niemyt

Was kann man tun um einen Infekt einzudämmen?

Morgen allerseits,
ich bin eben aufgewacht, und fühle mich hundeelend. Mein Hals tut weh und ist trocken, ich fühle mich total schlapp und erschöüft, ausserdem tun mir meine Knochen und Gelenke weh - Scheinbar habe ich mir einen Infekt eingefangen.
Wisst ihr was ich jetzt noch tun könnte um das ganze möglichst schnell hinter mich zu bekommen?

Vielen Dank!

SitaMaus
Gast
SitaMaus

Gibt es altbewährte Hausmittel bei Windelsoor oder ist ein Arztbesuch erforderlich?

Meine Kleine hat seit gestern einen feuerroten, pickeligen Ausschlag am Po. Meine Mutter meint, das wäre Windelsoor und man solle damit umgehend zum Arzt. Gibt es denn nicht auch altbewährte Hausmittel, die dabei helfen könnten oder ist wirklich ein Arztbesuch unbedingt erforderlich, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge dazu. Gruß, SitaMaus

Oliboy
Gast
Oliboy

Säugling hat nach 4 Wochen schon eine Infektion - wird es immer "kränkeln"?

Unser Enkelkind ist gerade ein Monat alt und hat jetzt schon eine Infektion (fast 40 Grad Fieber und eine marmorierte Haut). Es wird jetzt mit Antibiotika behandelt. Was könnte das für eine Infektion sein und wird es immer ein "kränkelndes" Kind bleiben? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, Oliboy

Nina13
Gast
Nina13

Kommt man mit einer Urospesis auf die Intensivstation?

Hallo! Mein Vater ist heute morgen ins Krankenhaus gekommen, weil er starke Schmerzen in den Nieren, Fieber und Schüttelfrost hat. Meine Mutter hat ihn begleitet. Sie rief mich vorhin an und sagte, daß mein Vater eine Urospesis hat. Dabei soll es sich um eine Infektionskrankheit handeln. Muß mein Vater denn dann auf die Intensivstation? Kann mir jemand die Frage beantworten? Vielen Dank! Gruß Nina13

sherine
Gast
sherine

Ist das nur eine Knochenhautentzündung? Welche Diagnose könnte noch zutreffen?

Guten Morgen allerseits. Ich suche nach Leuten, die vielleicht ähnliches erlebt haben wie ich oder auch von sowas gehört haben. Und zwar wurde bei mir vor längerer Zeit eine Knochenhautentzündung festgestellt. Habe da auch was gegen eingenommen, es wurde besser. Nach einer Woche etwa kamen die Schmerzen aber verstärkt wieder und breiteten sich sogar noch in den Rückenbereich aus. Im Moment habe ich immer noch die gleichen Schmerzen und glaube auch nicht mehr nur an eine Knochenhautentzündung. Kann das auch was anderes sein? Was meint ihr?

Alfons
Gast
Alfons

Infektion des Gebärmutterhalses mit B-Streptokokken - Antibiotikum hilft nicht, was nun?

Seit über einem Jahr leidet meine Freundin an einer Infektion des Gebärmutterhalses mit B-Streptokokken. Antibiotikum und Infusion mit Infectiofos haben nichts gebracht. Sie hat weiterhin große Schmerzen, ist antriebslos und Schweißausbrüche. Die Ärzte scheinen ratlos zu sein. Was kann denn noch helfen? Bin für jede Info dankbar. Gruß, Alfons

Claudi77
Gast
Claudi77

Meine Mutter hat MRSA, bedeutet das eine Gefahr für mein Ungeborenes?

Seit gestern liegt meine Mutter im Krankenhaus, weil sie eine schwere Lungenentzündung hat. Nun hat man bei ihr auch noch den MRSA diagnostiziert. Eigendlich wollte ich heute meine Mutter besuchen, doch ich bin im sechsten Monat schwanger. Können diese MRSA-Bakterien gefährlich für mein Ungeborenes werden? Kennt sich jemand von euch aus und könnt mir etwas dazu schreiben? Sonst muß sich meine Schwester um meine Mutter kümmern. Herzlichen Dank! Gruß Claudi77

Ralf
Gast
Ralf

Ich bin verzweifelt!

Ich weiß nicht mehr weiter, ich habe dicke Knoten im Nacken und am Hals. Außerdem habe ich heftigen Ausschlag, der total juckt und ich kratze mich deshalb zu Tode. Der Ausschlag ist vom Oberkörper bis zum Kopf gewandert. Am Kopf habe ich dadurch auch Haarausfall.
Mein Hausarzt hat einen Bluttest gemacht, aber nichts gefunden.
Habt Ihr so etwas schon mal erlebt, nicht bei euch, sondern bei anderen?

Jule
Gast
Jule

Unterschiede einer bakteriellen und virlalen infektionskrankheit

Hallo,
ich hab mal ne frage und zwar, was ist der unterschied zwischen einer bakteriellen infektionskrankheit und einer virlalen infektionskrankheit??
liebe grü0e

Ina
Gast
Ina

Infektionskrankheit Mandelentzündung?

Ist eine Mandelentzündung eigentlich eine Infektionskrankheit oder was ist es genau? Was genau unterscheidet eigentlich eine Infektionskrankheit von einer normalen Erkältung? Muss man hier anders behandelt werden oder wie läuft das genau ab? Kann der Körper alleine mit einer Infektion klarkommen oder braucht er von außen Unterstützung?

Furzknoten83
Gast
Furzknoten83

Übertragung von Würmern

Ich habe im Büro mitbekommen wie eine Kollegin auf dem Flur erzählt hat das ihre Töchter aus der Schule Würmer mitgebracht hätten! Wie groß ist hier die Gefahr das man auch an Würmer erkranken könnte, in dem Fall also die Kollegin und dann die Übertragung an andere Kollegen? Wie kann man merken ob man an Würmern erkrankt ist? Was kann einem passieren wenn man es nicht schnell genug merkt, können die sich auf ewig im Körper einnisten und großen Schaden anrichten?

Frido
Gast
Frido

Symptome einer Infektion

Mich würde mal interssieren ob Infektionen immer nach einem selben Schema ablaufen oder ob es schwierig ist zu erkennen ob man an einer Infektion leidet? Die häufigsten Infekte sind wohl Atemwegsinfektionen und Darminfektionen, woran liegt es das dieses die häufigsten sind?

Brillenschlange34
Gast
Brillenschlange34

Recklinghausen Krankheit

Was genau versteht man unter der Recklinghausen Krankheit? Kann man diese Krankheit auch mit normalen Pigmentstörungen verwechseln? Woran kann ich erkennen um was es sich genau handelt? Wie kann man an dieser Krankheit erkranken und wie wird man behandelt?

Robitt
Gast
Robitt

Würmer ansteckend

Ist es für andere ansteckend wenn man an Würmern leidet? Woran kann es liegen das man Würmer überhaupt bekommt? Hat es etwas mit der falschen Ernährung zu tun oder ist man vielleicht unsauber? Muss man Medikamente nehmen oder kann man durch spezielle Ernährung oder Sitzbäder etwas gegen Würmer tun?

Rolf
Gast
Rolf

Inkubationszeit bei Magen-Darm-Infekt

Wie lange ist ein Magen-Darm-Infekt ansteckend? Ist er nur ansteckend, wenn er schon ausgebrochen ist oder auch schon vorher?

Hella
Gast
Hella

Norovirus und MagenDarmvirus

Was unterscheidet eigentlicht den Magendarmvirus vom Norovirus? Woran erkennen an welchem Virus man erkrankt ist und wie kann man sich am besten vor beiden schützen? Wie kann man sich denn auch am schnellsten wieder von beiden Viren befreien? Freu mich auf eure Hilfe und Erfahrungen!

Jallaja
Gast
Jallaja

MagenDarm oder Salmonellen

Woran kann man erkennen ob man an Salmonellen oder dem normalen MagenDarmVirus erkrankt ist? Gibt es Unterschiede die es einem leicht machen zu erkennen was man hat?

Vanni
Gast
Vanni

Arbeit im Altenheim = Ansteckung mit dem Norovirus?

Hey hab heute morgen einen Bw. mit dem Norovirus gewaschen hab immer Handschuhe getrgen und mir auch (glaub ich) nach jedem Kontakt die Hände und Arme desinfiziert, hab jetzt trozdem Angst das ich mich Angeseteckt habe, hab doch so wie so so ne Angst davor das ich mich übergebe oda andere kan mir da jemand weiter helfen liebe Grüße und bleibt gesund eure Vanni

Kicki
Gast
Kicki

Blausucht

Kann mir einer hier bitte sagen woher das kommt? Ist das eine gefährliche Sache oder kann man das selbst behandeln? Wie entsteht das überhaupt wenn man erkrankt ist?

FranziHanke
Gast
FranziHanke

Schutz vor Norovirus

Wie kann ich mich in der Zeit des Norovirus schützen um nicht zu erkranken? Welche Verhaltensregeln sollte man beherzigen?

Anna-Lene
Gast
Anna-Lene

Kandidose eine Infektionskrankheit

Wie kann man merken ob man sich mit dem Hefepilz angesteckt hat? Gibt es typische Anzeichen die eine Erkrankung feststellen lassen?

Kitty
Gast
Kitty

Virus bei Schwangerschaft

Wie kann man sich vor Virusinfektionen während der Schwangerschaft schützen? Kann es dem Kind schaden wenn man an einem Virus erkrankt?

Jonathan
Gast
Jonathan

Was ist die Legionärskrankheit

Was genau hat es mit der Legionärskrankheit auf sich? Wie kann man an dieser Krankheit erkranken und wie kann man sie therapieren? Woher kommt der Name?

Meike
Gast
Meike

Was ist mit Vogelgrippe?

Erst wird man verrückt gemacht und die Leute trauen sich schon nicht mehr auf die Strasse und dann hört man wieder Monate lang nichts davon. Wie ist das jetzt? Müssen wir alle sterben?

Inchuchi
Gast
Inchuchi

Was ist die Fischschuppenkrankheit?

Was ist das? Kriegt man dann eine Haut wie ein Fisch? Ein Freund von mir hat das und ist sehr unglücklich darüber. geht das auch irgendwann wieder weg?

Turnerboy
Gast
Turnerboy

Wie gefährlich ist Toxoplasmose?

Ich hab mir jetzt eine Katze zugelegt. Und wie jeder neue Katzenbesitzer mach ich mir nun meinen Kopf wegen dieser Toxoplasmose. Wie gefährlich ist diese Krankheit überhaupt?

Marvin
Gast
Marvin

Krankenhaus Infektionsherd Nr 1

Es ist mittlerweile kein Geheimniss mehr das Krankenhäuser der Infektionsherd Nr.1 ist. Man kann sich da fast alles holen. DAs alleine könnte man ja noch verstehen. Aber es kommt auch oft dazu das viele Maßnahmen um das in Grenzen zu halten einfach wegen Schludrigkeit nicht gemacht werden. Ich finde das einen Skandal, oder?

Magdalene
Gast
Magdalene

Was ist das Rotavirus?

Ich habe letztens gelesen das es ein rotavirus gibt. Was ist das und was macht der? Ich kenn den Namen überhaupt nicht. Wer kann mir das sagen was das sein könnte?

Julian
Gast
Julian

Vogelgrippe und Menschengrippe

Kann es theoretisch passieren das sich die Viren dieser beiden Grippen vermischen und zu einem für Mensch und Tier schädlichen Virus werden?

Gernot
Gast
Gernot

Vogelgrippe in Deutschland

Wie kann man sich vor Vogelgrippe schützen? Ist es möglich das sich das Virus wieder stark vermehrt und wieder Vogelzuchtbetriebe geschlossen werden müssen?

Noah
Gast
Noah

Wo ist der Norovirus?

Vor einiger Zeit war viel vom Norovirus zu hören der in den Krankenhäusern gefährlich wird. Wo ist der geblieben? Man hat nichts dagegen unternommen und der ist einfach von alleine wieder weg? Ich glaube eher das das Thema einfach nur nicht mehr interessant ist und deshalb wird man nicht mehr informiert, oder?

Natalie
Gast
Natalie

Blauzungenkrankheit

Kann mir jemand sagen was das genau ist und wie diese Krankheit übertragen wird! Sind nur Wiederkäuer betroffen oder kann es auch andere Tiere treffen? Wie sieht es dann mit dem Fleich der geschlachteten Tiere aus, darf man das essen?

Marita
Gast
Marita

Blauzungenkrankheit auch bei Menschen?

Ab und zu hört man ja das die Blauzungenkrankheit wieder irgendwo ausgebrochen ist. Ist das eigentlich auch für Menschen gefährlich oder sind nur Tiere davon betroffen?

Ria72
Gast
Ria72

Infektion nach Schwimmbad ?

ich hab schon oft gehört, das man sich im Schwimmbad richtig fiese Infektionen holen kann. Jetzt hat sich mein Freund auch noch dicken Fußpilz eingefangen. Ich finde das total wiederlicch ! Weiß jemand wie man solchen Infektionen vorbeugen kann oder ist man da machtlos ?
gruß Ria

Jutta
Gast
Jutta

Salmonelleninfektion erkennen und behandeln

Es kommt schonaml vor das man etwas schlechtes isset und eine Salmonelleninfektion davon dann bekommt. Mir ist das zum Glück noch nicht passiert, aber ich hab schon davon gehört. Häufig sind Eier die schlecht sind schuld an dieser Infektion. Es bilden sich dann irgendwie Salmonellen, die dann durch Essen in dem Körper kommen. Könnt ihr mir dazu was genauer alles erklären, wie das zusammenhängt?! Danke!

Neues Thema in der Kategorie Infektionskrankheiten erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.